Seite 70 von 70 ErsteErste ... 206067686970
Ergebnis 691 bis 696 von 696

Thema: PPMB - Hilfe gesucht

  1. #691
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.631

    Standard AW: PPMB - Hilfe gesucht

    Zitat Zitat von Ann0102 Beitrag anzeigen
    Danke panna, danke Karin,

    Mein ferritin war 56,3 ( 13,0-150). Das ist jetzt nicht soooooo schlecht. Aber auch nicht gut.
    Ich werd eisen nehmen, das hab ich wenigstens zu hause. Das mit den Tropfen schau ich mir an (blutdruck ist lange nicht gemessen worden).
    Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße, Ann
    Hallo Ann,

    Dein Ferritin ist eigentlich sehr gut.

    Ich bin auch so eine, der das Ferritin gar nicht hilft.

    Mein Wert ist nach der Menopause immer über jeder Norm. Es besteht der Verdacht auf Hämochromatose – rezessiv von meinem Vater geerbt.

    Ft3 ist leider trotz vorhandenem TSH, ft4 leicht über der Mitte und 50 PT immer unter der Norm.

  2. #692
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    27.08.14
    Beiträge
    1.700

    Standard AW: PPMB - Hilfe gesucht

    Danke panna!!!!

  3. #693
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    27.08.14
    Beiträge
    1.700

    Standard AW: PPMB - Hilfe gesucht

    Donna,
    Ich wundere mich schon auch, dass mein ferritin eher gut ist...ich hab lang kein eisen genommen.
    Bin ja auch Vegetarierin - von eisenhaltigem Essen keine Spur...

    Wie fühlst du dich mit unternormigem ft3 ?

    Viele Grüße, Ann

  4. #694
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.631

    Standard AW: PPMB - Hilfe gesucht

    Zitat Zitat von Ann0102 Beitrag anzeigen
    Donna,
    Ich wundere mich schon auch, dass mein ferritin eher gut ist...ich hab lang kein eisen genommen.
    Bin ja auch Vegetarierin - von eisenhaltigem Essen keine Spur...

    Wie fühlst du dich mit unternormigem ft3 ?

    Viele Grüße, Ann
    Lustig ist es nicht, weil ich auch einen schlimmen Knochenbruch habe und eine neurologische Erkrankung.

    Ich schlage mich so.

  5. #695
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.03.14
    Beiträge
    288

    Standard AW: PPMB - Hilfe gesucht

    Zitat Zitat von Ann0102 Beitrag anzeigen
    Panna, ich habe vor der OP ein LZ-EKG machen lassen, darin waren sehr viele Extrasystolen verzeichnet. Sonst meinte der Arzt aber, wäre alles ok...
    Die Extrasystolen merke ich, aber die ängstigen mich nicht so sehr.
    Ich habe halt oft Pulse von 140 und mehr (auch im LZ-EKG)...
    Darüber hinaus eben dieses aus dem Nichts einsetzendes Rasen (das muss höher sein als 140). Ich kann das selber kaum mehr messen.
    Es war jetzt auch lange weg...zuletzt hatte ich das im September...und eben jetzt wieder. (Nicht im EKg)
    Ich nehme dann gleich Obsidan. Und trinke eiskaltes Sprudelwasser, reibe und massiere meine Schlagader am Hals, lege mich flach auf den Boden oder erzeuge Gegendruck mit Nase zu und ausatmen....all das
    Es geht ja dann auch weg.
    Zu diesem Zustand gehört auch dieses Adrenalingefühl.

    Einer der Kardiologen meinte mal, als nächste Untersuchung würde man eine Katheteruntersuchung machen und da soll ich mir genau überlegen ob ich das will. Das schrie er mir ins Gesicht.

    Ich bin vielleicht ängstlich geworden mit den Jahren der SD- Erkrankung...aber eine Angststörung hab ich nicht!

    ich habe solche herzsymptome bei zu tiefem ft3. mit guter einstellung sind sie weg, kommen aber sofort zurück, wenn der fr3 mal nicht mehr passt. einmalig 2.5t3 macht keine gleichmässige versorgung, zudem ist dein ft3 auch recht tief.
    es würde sich ev. lohnen mal die t3 versorgung zu optimieren. mit dosiserhöhung würde ich unbedingt auch mehr einnahmezeitpunkte dazu nehmen. und natürlich zuerst mit dem arzt besprechen.
    lg delija

  6. #696
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    38.685

    Standard AW: PPMB - Hilfe gesucht

    Zitat Zitat von Delija Beitrag anzeigen
    es würde sich ev. lohnen mal die t3 versorgung zu optimieren.
    Es lohnt sich aber auch, die Inhalte des Threads zu berücksichtigen, schließlich geht es um die TE:

    Zitat Zitat von Ann0102 Beitrag anzeigen

    Ich hab aber den Brösel t3 wieder abgesetzt aufgrund meiner Herz-geschichten. Das war auch gleich besser!
    Erzwingen lässt sich nichts, schon gar nicht die Verdopplung einer Einstiegsdosis, wenn die Erfahrung ungut ist. Hinzu kommt: Es gibt auch sowas wie ein Gewissen (und Grenzen) beim Ratschlägegeben.

    Nämlich, wie es *einem selbst* ergeht oder ergangen ist, ist völlig gleichgültig, hier geht es um Ann. Ich nehme ja selbst T3, aber diese Info hat hier nichts verloren, weil sie nichts bringt. Wenn es dem Herzen bei 2,5 schlechter geht als vor 2,5 mcg und nach Absetzen wieder besser, dann sollte eine Außenstehende (auch wenn T3 an sich als notwendig erscheint und darum hatte ich selbst dazu geraten) wohl kaum mit der eigenen guten Erfahrung argumentieren und zu einer höheren Dosis raten. Bzw. manche können es, ich finde das sehr ungut, denn im Vordergrund steht die TE und nicht man selbst. Die eigene "gute Einstellung" ist nicht notwendigerweise gut für jemanden anderen.

    @Ann:
    Es könnte übrigens sein, dass unter 100 LT die Sache einfacher wäre. Aber solange dein fT4 unter 106 mal 1,1x und mal 1,3x ist, ist auf den irgendwie kein Verlass. Also mal gucken.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •