Seite 28 von 29 ErsteErste ... 182526272829 LetzteLetzte
Ergebnis 271 bis 280 von 283

Thema: Meine Unterfunktion lässt zu wünschen übrig

  1. #271
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    03.02.08
    Beiträge
    8.706

    Standard AW: Meine Unterfunktion lässt zu wünschen übrig

    Beim Salat kaufe ich übrigens nur noch Living Salad, mein Kühlschrank sieht teilweise aus wie ein Gemüsegarten.

    9 kg jetzt. Es klingt vielleicht albern, aber mir waren die 5,5 kg zu schnell und ich hatte Bedenken, dass ich dann nachher so Hautlappen herumhängen habe :fürcht: Ich habe also den Fettanteil meiner Nahrung weiter erhöht. Das führte erstaunlicherweise dazu, dass die Haut sich wieder richtig schön straff anfühlte trotz gleichbleibendem Gewicht. Das hat mich sehr gefreut. Nach einiger Zeit Stillstand war dann plötzlich wieder alles griffiger, hat die Waage auch bestätigt. Also ich bin sehr zufrieden und es geht mir gut. Von der Schilddrüse ist die Dosis wieder geringer geworden, aktuell nehme ich 12,5 und vergesse es leider manchmal. Die Gedächtnisprobleme treten wohl doch deutlich in Zusammenhang mit Insulinresistenz auf, und die habe ich deutlich weniger.

    Ich trinke jetzt ziemlich regelmäßig eine heiße Schokolade und orientiere mich weiterhin sehr strikt an meinen Essensbedürfnissen. Viel Hunger auf Spiegeleier, auch mehr Brot.

    Was ich noch gefunden habe bei Mercola, ich habe eine Entzündung im Bereich des Knochens hinter dem Ohr bei der HNO-ARzt aufgegeben hat, und er schreibt, das Virgin Kokosöl zahlreiche gute Eigenschaften hat, unter anderem auch solche schwer zu erreichenden Entzündungen. Ohne viel Hoffnung habe ich mir also etwas hinters und ins Ohr geschmiert, und die Wirkung war wirklich ganz erstaunlich. Wenn ich das nicht zufällig auf meiner Suche nach dem richtigen Öl gelesen hätte, wäre ich da wohl nie drauf gestoßen, ich habe auch noch nie davon gehört.

  2. #272
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    03.02.08
    Beiträge
    8.706

    Standard AW: Meine Unterfunktion lässt zu wünschen übrig

    Die Ernährung tut mir weiterhin ausgesprochen gut und ich bin sehr glücklich und zufrieden darüber. Endlich angekommen beim Essen, nach so langer Zeit. Endlich das, was mein Körper will und braucht.

    Abgenommen habe ich 2 kg, was mich eher erstaunt, weil ich wirklich viel gegessen habe und Gewichtszunahme erwartet.

    HbA1c ist gesunken und Diabetologe glücklich.

    Mit den Schilddrüsentabletten habe ich Probleme. Ich hatte ja Unterfunktionssymptome als ich soviele Tabse vergessen habe. Ich denke ich habe so 60% der Einnahmen vergessen. Also habe ich dann Dosis reduziert auf die Hälfte sprich 6,25 µg morgends und regelmäßig. Nun bin ich in Überfunktion und halte es kaum aus mit mir selbst, diese nervöse Unruhe, Gequältheit, Schlafprobleme, Stressgefühle, frei flottierende Ängste, ständiger Hunger usw ..

    Ohne geht nicht, mit auch nicht.

    Ich frage mich, ob es vielleicht nicht Unterfunktionssymptome waren, sondern ein anderer Mangel. Ich bin ja auch beim Vitamin D so nachlässig geworden und wieder im Mangel. Aber eigentlich kommt mir das unwahrscheinlich vor.
    Geändert von Samia (15.03.19 um 12:33 Uhr)

  3. #273
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    03.02.08
    Beiträge
    8.706

    Standard AW: Meine Unterfunktion lässt zu wünschen übrig

    Ich habe als Dosis 3 probiert, komm ich nicht gut zurecht. Nach der Einnahme habe ich diesen wahnsinnigen Hunger. Ohne fühl ich mich eingebunden.

    Ich möchte gerne meine Ernährung beschreiben, wie sie jetzt ist. Ich überlege, ob ich Lust auf Obst, Gemüse oder Salat habe. Je nachdem mache ich dann was damit. Manchmal habe ich auch Hunger auf Fleisch oder auf Eier, oder auf Süßkram. Bei Eiern tippe ich auf mein Vitamin A, bin besonders auf das Eigelb scharf, aber da ist auch noch ne Menge Anderes Zeug drin. Fürs Ei mache ich mir üblicherweise eine sehr leckere Gemüsepfanne - Knoblauch und Zwiebeln dünsten, Paprika, Sellerie, Tomaten dazu, je nach Gusto dann vielleicht noch Karotten oder Kartoffeln oder was auch immer ich gerade mag, dann ein Spiegelei drüber backen. Esse ich sehr gerne.

    Bei Salat steh ich auf Kopfsalat, meinen Living Salad. Manchmal auch Gurke. Tomaten esse ich immer noch nicht roh, nur gekocht, aber da recht viele. Aktuell gebe ich gar keinen Essig mehr in den Salat, sondern Zitronensaft und ein bisschen Vitamin C. Dann viele Körner - also Sonnenblumenkerne, Buchweizenschrot, Hanfsamen, Walnüsse nehm ich sehr gerne, aktuell probiere ich auch gerade Hanfsamensprossen, ein sogenanntes (zu Recht) Superfood. Dann kommt ein kleiner Anteil Fett oder Eiweiß dazu, also beispielsweise etwas Schinken, oder Thunfisch, oder schönes Öl, oder auch sehr gerne aus der Pfanne Gebratenes mit Paprika, Zwiebeln usw. Der Anteil an Fett/Eiweiß bleibt insgesamt klein, weil diese Zutaten jeweils die Beigabe sind für den Geschmack, von der Menge angepasst. Kein Extra Öl, wenn Fleisch drin ist beispielsweise. Ganz ohne Fett oder Fleisch esse ich nicht, allein schon weil ich am Anfang gemerkt habe, dass gerade die fettlöslichen Vitamine geschmacklich überhaupt nicht rauskommen wenn man es ganz wegläßt, zudem braucht mein Körper ausgetesterweise davon einen Anteil.

    Bei Obst experimentiere ich sehr viel mit dem Thermomix herum. Einmal das tolle Müsli, das jetzt auch Hanfsamensprossen mit reinbekommt sowie einen halben TL Vitamin C. Das Obst braucht geschmacklich sehr viel Vitamin C, der eigene Gehalt ist ja statistisch seit Jahrzehnten immer geringer geworden, und der Geschmack profitiert enorm. Dazu auch Zitronensaft, Grundlage Apfel oder Birne, dazu Banane oder Mango die Milch oder Yoghurt sehr schön ersetzen und die Konsistenz schön machen. Dann eben Hanfsamen, Sonnenblumenkerne, evt. auch wieder Buchweizenschrot, wie im Salat auch. Da bin ich ganz wild drauf, und von den Inhaltsstoffen und Mineralien natürlich großartig. Ein paar Rosinen und Haferflocken, das schmeckt extrem gut. Was mir etwas fehlt ist ein höherer Fettanteil, im Vergleich ist der etwas niedrig. Ich überlege jetzt einfach mehr Hanfsamensprossen hineinzugeben für den Fettanteil. Evt auch Nüsse, die esse ich zur Zeit kaum noch, testweise ob ich da eine Unverträglichkeit habe. Die würden natürlich auch den Fettanteil natürlich und gesund schön anpassen. Aktuell überlege ich tatsächlich, ob ich nicht doch etwas virgin Kokosöl mit reingebe.

    Neben dem Müsli, das ich fast täglich esse, mache ich dann gerne auch anderes Obst. Beispielsweise Erdbeeren mit etwas Banane, paar Haferflocken, VC und Zitronensaft - oder auch Erdbeereis selbst gemixt. Milchreis mit gedämpftem Obst bei Süßhunger, andere Breie aus Körnern. Der Thermomix gibt mir da jede Freiheit, weil ich jedes Mehl und jedes Korn selbst mahlen und in gewünschter Menge und Form mit hineingeben kann, so dass auch glutenfrei überhaupt kein Problem ist. Mango oder gedämpfte Birnen, Ananas esse ich auch weiterhin gerne, viele Mandarinen, Grapefruit und Orangen, der Obstanteil meiner Ernährung wächst eher und ich merke irgendwie auch, wie gut es mir tut, bei der Verdauung. Ich muss da öfter an die junge Dame denken, die Schilddrüsenpatienten sehr grundlegend in die Mangel nimmt, von allen Seiten die Krankheit angreift und sagt, dass unsere Zähne und unsere Darmlänge für das Essen von Obst gemacht sind. Bei Rezepten die eigentlich Milch enthalten, ersetzt mir neben Wasser mit dem milchüblichen Fettanteil in Form von Kokosfett auch Obst die Milch, also eine gequetschte Banane im Kuchenteig beispielsweise, oder mein Lieblingskuchen, der Käsekuchen, bekommt eben Obst anstelle Milch in die Füllung xD. Da ich ja derzeit auch auf Nüsse verzichten, die einem in Form von Mandeljoghurt, Hafermilch, Mandelkäse, Cashewquark usw doch deutlich weiterhelfen können beim Verzicht auf Milchprodukte, ist das Obst sozusagen das einzig Verbliebene.

    Beim Backen habe ich versch. Dinge, auch bei Süßhunger. Einmal eben Obstkuchen, insbes. der Blaubeerkuchen ist ein Hit. Dann die Brote. Mit dem Mehl experimentiere ich, ein ganz leckeres Vollkornbrot habe ich gefunden, das mit Gurke und Co belegt einfach der Hammer ist geschmacklich.

    Das ist dann so meine HighCarbErnährung. McDougall ist ja viel enger, aber eben die Grundlage, auf der das aufgebaut ist.

  4. #274
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.239

    Standard AW: Meine Unterfunktion lässt zu wünschen übrig

    Hallo Samia,

    Es freut mich zu hören, dass es dir gerade gut geht mit nur 6,25 LT.

    Liebe Grüße
    Donna

  5. #275
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    03.02.08
    Beiträge
    8.706

    Standard AW: Meine Unterfunktion lässt zu wünschen übrig

    Nach sehr heftigen Turbulenzen - Unter- und Überfunktion, und weibliche Hormone, Menopause rückt näher, gehts mir aktuell ganz gut mit so ca 1 µg T4 pro Tag. Abgenommen habe ich leider nicht, sondern zugenommen, macht mir aber keine Sorgen.

    aktueller Kharrazian-Newsletter:
    .. However, gluten has protein sequences that are identical to proteinsequences in the brain, the thyroid, the pancreas, and other tissuesin the body.
    If the gluten-sensitive person continues eating gluten, eventually the gluten antibodies may begin to tag,attack, and destroy one or more of these other tissues in the body right alongwith the gluten.

    This is called molecular mimicry or cross-reactivity, and it can occur with not only gluten but any compoundthat comes into the body.
    For example, research has shown many gluten-intolerant peoplecross-react with other foods. In other words, their bodyerroneously recognizes those foods as gluten and reacts with an immune response that destroys not only the food proteins, but body tissue.
    Most grains fall into the category ofcross-reactive (this includes the "pseudo-cereals" amaranth andquinoa). Other common cross-reactive foods include dairy, chocolate, sesame,andinstantcoffee. Fortunately, it is now possible to test which foods might provoke across-reaction to gluten, ..

  6. #276
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.239

    Standard AW: Meine Unterfunktion lässt zu wünschen übrig

    Meinst du wirklich 1 µ, oder 1 mg, was 100µ seine würde?

  7. #277
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    1.823

    Standard AW: Meine Unterfunktion lässt zu wünschen übrig

    nein, das wären 1000.

  8. #278
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    03.02.08
    Beiträge
    8.706

    Standard AW: Meine Unterfunktion lässt zu wünschen übrig

    Aktuell nehme ich wirklich nur noch 1 µg, und das auch nicht jeden Tag. Erklären kann ich mir das auch nicht, insbesondere verstehe ich die geringe Anpassungsfähigkeit meiner Schilddrüse nicht. Es gibt doch gesunde, die einfach mal so 75 µg kriegen zur Kropfprophylaxe und damit auch klar kommen. Das kann ich mir überhaupt nicht vorstellen, ich kann nur genau das nehmen, was mein Körper braucht, weder weniger noch mehr, die Symptome sind erheblich wenn es nicht passt, auch bei der Menge von 1µg. (Ich vermute nach wie vor, dass ich ein Enzymproblem haben könnte und es sich anreichert)

    Zur Zeit geht es mir nicht so gut.

    Gewicht habe ich wieder ein bisschen abgenommen.

    Ich esse mehr Fett und Eiweiß wieder, einfach weil ich danach Bedürfnis habe und nach wie vor esse, was mein Körper will - macht für mich anders auch keinen Sinn.

    Das Fett esse ich vor allem gern in Form von Nüssen derzeit, auch nehme ich etwas mehr Fleisch wieder und viele Eier (Verlangen danach). Große Menge Müsli morgends.

    Ich bin mitten in den Wechseljahren nun, also ich beobachte ja jetzt seit Jahren, wie mein Progesteron sinkt, aber jetzt sinkt auch mein Östrogen, vieles verändert sich.

    Mir ist häufig schwindlig, mein Blutdruck wechselt viel, Blutdrucktabletten nehme ich keine mehr, weil es nicht mehr notwendig war, aber jetzt habe ich zeitweise wieder höheren Blutdruck (also so 130, 140, auch mal 150), aber nicht durchgängig, manchmal auch niedrig (Schwindel). Ich kann ja jetzt keine Blutdrucktabletten nehmen, weil ich dann regelmäßig umkippe, außerdem habe ich nach wie vor immer wieder Gedächtnis-"Ausfälle", und ein zu niedriger Blutdruck wäre da auch nicht hilfreich. Der zu hohe ist natürlich auch nciht gut. Ich denke das hängt mit den Hormonschwankungen/Wechseljahren zusammen und denke da kann ich derzeit nicht viel machen, außer mich mal wieder um den Vitamin-D-Mangel, den ich auch schon wieder hatte, zu kümmern, der ist natürlich Gift in der Situation. Bin ziemlich einnahmefaul mit meinen Vitaminen, irgendwie kriege ich immer so viele Warnungen vor zuviel, obwohl ich einfach so große Probleme mit zu wenig habe. Das ist viel weniger im Fokus, man wird nicht sehr unterstützt. Selbst die Ärzte verschreiben einem was, wenn man auffälliges Labor hat, einmalig, und das wars dann. Ich weiß nicht, wie oft ich in meinem Leben schon in VD-Mangel wieder reingerutscht bin (und genauso B12), aber da kriegt man nicht zugeredet oder gar ein Rezept, immer nur es könnte zuviel sein. Die ganzen Folgen habe ich aber von meinen Mängeln .. Ich wünschte es gäbe mehr Unterstützung bei der Einnahme. Nach so vielen Jahren wird das nicht leichter. Aktuell bin ich auch depri. Hoffe das Ganze ist bald vorbei .. naja, mal jammern tut auch ganz gut

  9. #279
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    03.02.08
    Beiträge
    8.706

    Standard AW: Meine Unterfunktion lässt zu wünschen übrig

    Ich bin jetzt auf B1-Mangel gekommen wegen meiner Gedächtnis- und Nervenprobleme. Einnahme hat auch sofort deutliche Verbesserung bewirkt.

    Mein Knoten ist unverändert im Ultraschall, gesundes Gewebe, durchblutet, nicht gewachsen, obwohl mein TSH ja jetzt eher höher ist als früher, also so 2-3, das wundert mich, aber umso besser. Schilddrüse selbst nach wie vor inhomogen.

  10. #280
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.10
    Beiträge
    2.045

    Standard AW: Meine Unterfunktion lässt zu wünschen übrig

    Reines B 1 oder nimmstcdu ein B complex?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •