Befinden war erst mega. Wirklich. Ich kann das nicht anders beschreiben. Ich war hellwach, super drauf, hochkonzentriert, hätte Bäume ausreissen können,
Das kommt mir leider sehr, sehr bekannt vor und deshalb schreibe ich Dir das zumindest mal. Es war ein all zu bekanntes ÜD-Symptom bei mir. Angehalten hat diese im Grunde ja schon Euphorie nur sehr kurz manchmal wenige Tage manchmal auch eine Woche, ab niemals bis zur nächsten möglichen BE. Deshalb wäre ich an Deiner Stelle äußerst vorsichtig! Zu leicht (und auch das kenne ich leider), interpretiert man nämlich, wenn es schlechter geht, das Ganze als zu wenig, erhöht die Dosis und das Leid nimmt seinen Lauf. Am Ende hat der Körper irgendwie gelernt mit dem immer mehr Zuviel umzugehen, bis er eines Tages nicht mehr will. Dann geht das Leid wieder in die umgekehrte Richtung, denn so schnell kommt man ja von der zu hohen Dosis nicht mehr runter und man weiß ja dann auch nicht mehr wohin eigentlich.
Deshalb die T4-Dosis mit der man "leben" kann, für jedes Bröselchen T3 auch reduzieren, ansonsten ist die Gesamtdosis ja wieder höher.
LG