Seite 160 von 161 ErsteErste ... 60110150157158159160161 LetzteLetzte
Ergebnis 1.591 bis 1.600 von 1608

Thema: NEUSTART nach absetzen

  1. #1591
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    02.06.16
    Beiträge
    1.424

    Standard AW: NEUSTART nach absetzen

    Hallo Bienchen,

    Haarausfall, Trockenheit und Spröde belasten mich auch nicht, es ist nun nur wiedergekommen und gehört ja zum Gesamtbild es zu erwähnen.
    Mich beschäftigen nach wie vor die Zuckungen und Missempfindungen.
    Der Wachstumshormonmangel muss erstmal hinten anstehen, bis hc mich stabilisiert hat laut Endo.

    Das komische, einige der momentanen Symptome gingen damals bei Erhöhung von 50 auf 75 weg (kribbelige, schwache schwere Arme). Nun überlege ich leicht zu erhöhen? Ob Ft3 dann mitkommt?
    Thybon vertrage ich noch nicht optimal, nehme es derzeit drei Stunden vor dem aufstehen um die NN zu entlasten und es hilft gegen meine schweren steifen Beine.

    Progesteron wollte ich mal versuchsweise cremen, mein wert war einmal ok und ein anderes mal sehr niedrig, aber beides am falschen Zyklustag...

    Zumindest komme ich derzeit dank hc wieder durch den Alltag.

    Liebe Grüße

  2. #1592
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    22.11.10
    Beiträge
    3.657

    Standard AW: NEUSTART nach absetzen

    Meinst du, es sind eher Uf-Symptome?
    Inwiefern verträgst du Thybon noch nicht so?
    Ich habe noch immer das Gefühl, ich komme nicht mehr aus der Uf raus. Von mehr Thybon bekomme ich Krämpfe.

    Progesteron wird glaub ich am 21. Zyklustag gemessen.
    Ich nehme Utrogestkapseln und fühle mich pudelwohl.

    Lieben Gruß

  3. #1593
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    12.03.16
    Beiträge
    3.388

    Standard AW: NEUSTART nach absetzen

    Zitat Zitat von Dela77 Beitrag anzeigen
    Progesteron wollte ich mal versuchsweise cremen, mein wert war einmal ok und ein anderes mal sehr niedrig, aber beides am falschen Zyklustag...
    Dann ist das natürlich nicht so aussagekräftig - wann war denn das und wie waren die Werte? Kannst du es kontrollieren lassen?

    Meine Erfahrung ist ja, dass die Blutwerte da auch nicht alles sagen, manchmal macht nur Versuch klug. Dennoch würde ich immer einmal am richtigen Zyklustag die Werte bestimmen lassen, bevor ich mit Progesteron anfange, einfach um einen Ausgangsstatus zu haben. Bei mir hat das zuletzt, nach monatelangem Rumprobieren an allen Stellen und zig-fachen Messungen der Werte, der einfache Versuch mit höher dosiertem trandsdermalem Progesteron einen guten Effekt gebracht. Dennoch, ganz ohne mal gemessen zu haben, würde ich es nicht anfangen.

    Trockene, spröde Haare hatte ich übrigens auch schon vom Progesteron-Mangel (der im Blut da gar nicht erkennbar war) bzw. von zu viel Östrogen.

  4. #1594
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    02.06.16
    Beiträge
    1.424

    Standard AW: NEUSTART nach absetzen

    Hallo ihr Lieben,
    Danke für eure Rückmeldungen.

    Jeschi, wenn ich Thybon am Tag nehme werde ich benommen und bekomme einen schweren Kopf. Ganz komisch. Die Finger zittern stark.

    Bienchen, ich werde noch mal Progesteron am 21. Tag bestimmen lassen. Sofern das bei meinem unregelmäßigen Zyklus machbar ist.
    Ich spüre, dass meine Beschwerden in der 2. Zyklushälfte schlimmer werden. Habe nun wieder ganz kribbelige Beine, Blähungen, Zuckungen... sehr merkwürdig fühl ich mich.
    Ich führe schon Symptomtagebuch, aber hab noch keinen grünen Faden dem ich folgen kann.
    Die Beschwerden variieren stark.
    Immerhin ist die Erschöpfung und Antriebslosigkeit und Schwäche seit HC weg.

    Lg

  5. #1595
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    22.11.10
    Beiträge
    3.657

    Standard AW: NEUSTART nach absetzen

    Einen schweren Kopf von Thybon kenne ich auch. Weiß nicht, warum das so ist. Vllt spielt die T4-Einstellung auch eine Rolle.
    Vom HC werde ich müde. Hattest du das auch vllt vorübergehend?
    Lieben Gruß!

  6. #1596
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    02.06.16
    Beiträge
    1.424

    Standard AW: NEUSTART nach absetzen

    Hallo zusammen

    Mir geht es sehr schlecht. Sind das immer wieder Schübe???
    Hatte im September eine relativ gute Zeit, es war zumindest einmal erträglich.
    Ft3 war 59% Ft4 72%.
    Seit zwei Wochen vor meiner Periode und nun während dessen ist es wieder schlimmer denn je...
    Kribbelige, schwere Beine, Muskelschmerzen, zittrige Finger, Wassereinlagerungen, Kopfweh, Benommenheit, Zuckungen, Schwäche, Angst und Panik.. ich bin am Ende

    Könnte ein Progesteron Mangel mit rein spielen?
    Frisst hc Progesteron?

    Ich habe tausend Gedanken in meinem Kopf.

    Traurige Grüße

  7. #1597
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.07.16
    Beiträge
    276

    Standard AW: NEUSTART nach absetzen

    Ich hatte sehr gehofft dass es dir besser geht, weil man nichts von dir gelesen hatte.

    Das tut mir sehr leid. :-(

  8. #1598
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    22.11.10
    Beiträge
    3.657

    Standard AW: NEUSTART nach absetzen

    Mir hat ne höhere Dosis Lt auch erst geholfen und später kamem dann ekelhafte Symptome. Ätzend!
    Mehr T3 hilft da auch nicht, oder?

  9. #1599
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    02.06.16
    Beiträge
    1.424

    Standard AW: NEUSTART nach absetzen

    Hallo zusammen,

    ich möchte auch mal wieder was von mir hören lassen.

    Es hat sich viel getan.

    Seit einigen Wochen gehe ich wieder arbeiten, worauf ich sehr stolz bin. Das war für mich vor einiger Zeit noch undenkbar.
    Mein Befinden hatte sich stark verbessert, seit ich werte am Anschlag hatte. Ich konnte sogar joggen gehen und das hc reduzieren!
    Leider stellte sich wirklich ein Wachstumshormonmangel heraus, der ziemlich gravierend ist (mein wert hätte bei Stimulation auf über 10 ansteigen sollen und war bei 1,xx...).
    Seitdem spritze ich jeden Abend hgh, was meine Werte wieder auf mittig abfallen liess und somit das Befinden auch.
    Ich bin trotzdem guter Dinge, weil ich zumindest ein paar gute Tage/Wochen davor hatte und nun weiß, dass meine Dosis eher im höheren Bereich liegen muss.
    Der Weg ist immer noch ziemlich steinig und die Symptome wirklich irreführend, aber ich bleibe am Ball und habe es geschafft für meine Kinder stark zu sein!
    Danke an alle, die mir stets mit guten Rat zur Seite standen!

  10. #1600
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    12.03.16
    Beiträge
    3.388

    Standard AW: NEUSTART nach absetzen

    Liebe Dela,
    ich bin sehr froh zu hören, dass es dir besser geht / ging bzw. dass du einige Ursachen hast klären können. Wachstumshormonmangel ist sicher nicht so häufig, zumindest hier im Forum denkt da sicher keiner sofort dran - gut, dass es wirklich eindeutig bei dir festgestellt wurde und dass du etwas dagegen tun kannst.Hilft dir das Spritzen denn?

    Werte am Anschlag für gutes Befinden kenne ich - man wird hier oft auch angefeindet, wenn man auch nur in bestimmten Fällen mal sagt, dass es bei einem selbst zumindestens zeitweise so war / ist, aber es ist nun mal so. SD-Kranke sind keine SD-Gesunden und die Normwerte mögen für viele gute Orientierung sein, aber man muss manchmal auch den Mut haben, seinen eigenen Weg zu gehen. Steigerst du denn jetzt wieder, bis sich das mit dem HGH ausgleicht? Liegt dass an mehr SHBG, dass das LT wegfängt oder weshalb fallen da die Werte, seit du spritzt, wie ist da der Zusammenhang?

    Alles Gute für dich und deine Familie! Du hast wirklich tapfer durchgehalten in doch langen Monaten, in denen es dir schlecht ging und du orientierungslos warst. Ich freue mich wirklich, dass du einen Weg zur Besserung gefunden hast.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •