Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 33

Thema: Reine T3 Einnahme - wer nimmt auch nur Thybon

  1. #1

    Standard Reine T3 Einnahme - wer nimmt auch nur Thybon

    Hallo zusammen,

    ich nehme nun täglich verteilt auf 2 Einnahmen 45 mg Thybon und es geht mir bisher gut damit. Wie sind Eure Erfahrungen?

    Freue mich über Eure Rückmeldungen.

    Viele liebe Grüße,

    Claudia

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.12.05
    Ort
    Dessau
    Beiträge
    31.093

    Standard AW: Reine T3 Einnahme - wer nimmt auch nur Thybon

    Wenn das mal gut geht. Bisher kamen alle, die das ähnlich machten und jammerten nach einiger Zeit über schlechtes Befinden. Im Moment kann deine SD anscheinend noch genügend T4 fürs Wohlbefinden herstellen. Durch die lange Halbwertszeit wird das auch noch ein paar Wochen so bleiben.
    Aber da durch suppr. TSH kaum neues T4 produziert wird, rauscht du vermutlich nach einiger Zeit voll in (T4)-UF.

    Aber die Erfahrung muß jeder selber machen. Es wird ja keiner zu solchen Experimenten gezwungen

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    07.05.06
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    752

    Standard AW: Reine T3 Einnahme - wer nimmt auch nur Thybon

    Wieso hat mir das niemand gesagt? Hätte ich das gewusst, hätte ich nie reduziert. Aber naja, man lernt nie aus

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.12.05
    Ort
    Dessau
    Beiträge
    31.093

    Standard AW: Reine T3 Einnahme - wer nimmt auch nur Thybon

    Zitat Zitat von doka Beitrag anzeigen
    Wieso hat mir das niemand gesagt? Hätte ich das gewusst, hätte ich nie reduziert. Aber naja, man lernt nie aus
    Nimmst du auch solchen Riesenmenge Thybon?

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    07.05.06
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    752

    Standard AW: Reine T3 Einnahme - wer nimmt auch nur Thybon

    Nein, aber mein TSH war schon suprimiert und FT3 wuchs wegen des Schubs. Es kann natürlich auch sein, dass die Hypophyse auch betroffen ist. Dann ist die Lage noch schwieriger.

  6. #6

    Standard AW: Reine T3 Einnahme - wer nimmt auch nur Thybon

    Ich bin der Meinung, dass der TSH hier nicht entscheidend ist.

    Mir geht es mit 45 mg Thybon sehr gut. Meine Werte sind natürlich supprimiert, ABER lieber so, als wenn es mir schlecht geht und ich werde noch weiter steigern. Mein Körper nimmt das Medikament nicht so in die Zellen wie es sein sollte. Es soll Pooling heißen und wenn es dann rein geht, steige ich wieder auf natürliche SDH um.

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Ingma
    Registriert seit
    25.04.05
    Ort
    Forumspause
    Beiträge
    12.248

    Standard AW: Reine T3 Einnahme - wer nimmt auch nur Thybon

    Achtung: "Pooling" ist keine Tatsache, sondern eine Hypothese. Noch dazu eine, die mich nicht überzeugt, wenn ich ganz ehrlich bin.

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    12.03.16
    Beiträge
    3.388

    Standard AW: Reine T3 Einnahme - wer nimmt auch nur Thybon

    Zitat Zitat von Claudia66 Beitrag anzeigen
    Mein Körper nimmt das Medikament nicht so in die Zellen wie es sein sollte. Es soll Pooling heißen und wenn es dann rein geht, steige ich wieder auf natürliche SDH um.
    Claudia, du meinst das LT/T4 richtig? Woran hast du das gemerkt, hohe Dosis LT, trotzdem niedriger FT4 und UD-Beschwerden? Würde mich interessieren, da ich einen solchen Effekt mal hatte.

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    07.05.06
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    752

    Standard AW: Reine T3 Einnahme - wer nimmt auch nur Thybon

    Ja, habe ich auch. Bei mir liegt das bestimmt an einem Infekt oder an Allergien

  10. #10

    Standard AW: Reine T3 Einnahme - wer nimmt auch nur Thybon

    Nein Bienchen, ich nehme ein reines T3 Präparat und kein T4. Ich hatte davor natürliche SD-Hormone genommen und hatte das gleiche Labor.

    Aktuell von gestern: fT3 +6,7 pmol (2,9 - 5,9), fT4 0,4 ng/dl (0,7 - 1,5), TSH 0,10 mu/l (0,35 - 4,90)

    So sieht es schon die ganze Zeit aus! Ich habe die Basaltemperatur gemessen und die lag in der UF, trotz dieser Werte!!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •