Seite 5 von 7 ErsteErste ... 234567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 69

Thema: Hilfe bei der Einstellung: LThyroxin erhöhen oder doch mal Versuch mit Thybon wagen?

  1. #41
    Benutzer
    Registriert seit
    19.08.16
    Beiträge
    42

    Standard AW: Hilfe bei der Einstellung: LThyroxin erhöhen oder doch mal Versuch mit Thybon wag

    Habe jetzt den Ausdruck der Werte: fT3 ist tatsächlich trotz Thybo gesunken, warum bloss?

    Werde jetzt auf 7, 5 Thybon erhöhen. Vielleicht verschwinden dann ja auch die Muskelverspannungen, Nackenschmerzen und ISG Probleme ganz. Sie waren direkt nach dem Thybonstart besser geworden, haben sich aber in letzter Zeit wieder eingeschlichen.

    Gesendet von meinem SM-J500FN mit Tapatalk

  2. #42
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    1.469

    Standard AW: Hilfe bei der Einstellung: LThyroxin erhöhen oder doch mal Versuch mit Thybon wag

    Wie kann es denn sein, dass der fT3 trotz Thybon sinkt, obwohl der fT4 konstant geblieben ist?
    Z.B. wenn mehr rT3 gebildet worden ist.

  3. #43
    Benutzer
    Registriert seit
    19.08.16
    Beiträge
    42

    Standard AW: Hilfe bei der Einstellung: LThyroxin erhöhen oder doch mal Versuch mit Thybon wag

    Was ist der Grund dafür bzw. Was kann ich dagegen tun?

    Gesendet von meinem SM-J500FN mit Tapatalk

  4. #44
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.07.16
    Beiträge
    300

    Standard AW: Hilfe bei der Einstellung: LThyroxin erhöhen oder doch mal Versuch mit Thybon wag

    Soweit mir bekannt, wird mehr rt3 dann gebildet, wenn T4 zu hoch ist. Die Senkung von rT3 erfolgt durch weglassen/reduzieren von LT und Einnahme von T3.

    Bevor ich an der LT Dosis etwas ändern würde, ist deine Absicht t3 zu erhöhen eine Option. Im übrigen ist anstelle der Werte, Dein Befinden wichtiger.

  5. #45
    Benutzer
    Registriert seit
    19.08.16
    Beiträge
    42

    Standard AW: Hilfe bei der Einstellung: LThyroxin erhöhen oder doch mal Versuch mit Thybon wag

    Vielen Dank für die Antwort. Das mit dem Befinden ist zum Glück auch meiner Ärztin wichtig, so dass ich da zum Glück keine Probleme habe. Das Befinden mit Thybon ist in jedem Fall besser als ohne, aber es ist noch "Luft nach oben" auf der Befindensskala. Daher habe ich mich entschieden, Thybon zu erhöhen. Ich nehme jetzt morgens (6:00), mittags (14:00) und abends (22:00) jeweils 2,5 Thybon und schaue mal, was das Befinden dann so macht.
    Am LT möchte ich auch nicht drehen, da die Dosis ja vor einigen Wochen noch gut gepasst hat und es mir im letzten Jahr mit 100 Lt zum Schluss nicht gut ging. Meine Theorie ist ja, dass mein Körper bei zuviel Stress (und davon habe ich aktuell auf der Arbeit mehr als genug) mehr rt3 produziert. Das passt auch zu meinem Befinden, was in der ersten Zeit mit Thybon echt gut war und jetzt sind die Zipperlein (vor allem Verspannungen und die Müdigkeit) so langsam wieder gekommen (sozusagen mit steigendem Stresspegel). Das liegt sicher alles nicht nur an der Schilddrüse, aber ich habe echt Angst, dass die Werte weiter sinken , wie ich es letztes Jahr hatte und da ging es mir dann irgendwann auch psychisch nicht wirklich gut. Deshalb versuche ich es mal mit etwas mehr Thybon, da ist ja noch "Luft nach oben", so dass ich mich hoffentlich nicht überdosiere. Aber das soll man ja auch schnell merken. Bis jetzt geht es mir ganz gut, auch wenn ich gestern Abend und heute früh mal wieder massive Verspannungen und davon auch Kopfschmerzen hatte.

  6. #46
    Benutzer
    Registriert seit
    19.08.16
    Beiträge
    42

    Standard AW: Hilfe bei der Einstellung: LThyroxin erhöhen oder doch mal Versuch mit Thybon wag

    Wieder ein Nacht mit massiven Verspannungen im ganzen Rücken und Kopfschnerzen. Habe noch nachts eine Tablette genommen, damit ich überhaupt schlafen konnte. Habe voehin noch eine genommen und jetzt wird es so langsam erträglich. Toller Start ins lange Wochenende. Kann das alles von der Thybonerhöhung kommen?

    Gesendet von meinem SM-J500FN mit Tapatalk

  7. #47
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    6.913

    Standard AW: Hilfe bei der Einstellung: LThyroxin erhöhen oder doch mal Versuch mit Thybon wag

    Kann man auch die fT4s der beiden BEs vergleichen? Also gleiche Einnahme zur selben Zeit und gleiche Karenz bis zur BE?
    LG

  8. #48
    Benutzer
    Registriert seit
    19.08.16
    Beiträge
    42

    Standard AW: Hilfe bei der Einstellung: LThyroxin erhöhen oder doch mal Versuch mit Thybon wag

    Ja. Ich habe bei beiden Blutabnahmen gesplittet und das letzte LT gegen 22:00 genommen. Blutabnahme war dann beide Male gegen 8:00.

    Gesendet von meinem SM-J500FN mit Tapatalk

  9. #49
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    6.913

    Standard AW: Hilfe bei der Einstellung: LThyroxin erhöhen oder doch mal Versuch mit Thybon wag

    Verspannungen hängen meiner Meinung und Erfahrung eher am fT4. Ob der fT4 jetzt zu hoch oder zu niedrig ist, ist die Frage. Wenn es mit mehr Thybon schlechter wird würde ich denken, der fT4 ist zu hoch.
    LG

  10. #50
    Benutzer
    Registriert seit
    19.08.16
    Beiträge
    42

    Standard AW: Hilfe bei der Einstellung: LThyroxin erhöhen oder doch mal Versuch mit Thybon wag

    Danke für die Antwort. Ich werde mal abwarten, wie sich die nächsten Tage so mit höherem Thybon entwickeln. Diese Verspannungenund die Migräne habe ich sonst eher zyklusabhängig. Aber auch gern mal bei Wetterwechsel und da ist ja auch einiges im Gange . Ich habe auch schon daran gedacht t4 zu senken, aber da hängt bei mir auch gern die Psyche dran. Im Herbst und Winter gibg es mir mit einem höheren ft4 (aber auch höherem ft3) nicht schlecht. Allerdings war ft4 damals über der Norm und deshalb habe ich reduziert. Ich denke also schon, dass ich mitThybon erstmal nichts falsch mache.
    Warum ist das nur alles so kompliziert??


    Gesendet von meinem SM-J500FN mit Tapatalk

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •