Seite 32 von 32 ErsteErste ... 2229303132
Ergebnis 311 bis 317 von 317

Thema: Heftige Probleme mit Einstellung, fühle mich total elend

  1. #311
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.04.15
    Beiträge
    650

    Standard AW: Heftige Probleme mit Einstellung, fühle mich total elend

    Zitat Zitat von Larina Beitrag anzeigen

    völlig richtig ist, durch eine hypothyreose kann es auch zur fettleber kommen. damit sind aber nicht werte gemeint, wie du sie z. b. hast, also minimale unterversorgung, sondern die manifeste hypothyreose. sie bildet sich vollständig zurück unter therapie.
    Aber nicht nur bei manifester Hypothyreose sondern auch bei, hier zitiere ich Dich nochmals "Murks"-latenter Hypothyreose. Den Ausdruck "Murks" hast Du selber dafür verwendet, wenn ich daran erinnern darf .

    Im übrigen habe ich den Beitrag von Schildi auch nicht so verstanden, wie das was Du daraus gemacht hast *kopfkratz*.

    @Janne
    Mein Eindruck .

  2. #312
    Gesperrt
    Registriert seit
    28.08.12
    Beiträge
    4.589

    Standard AW: Heftige Probleme mit Einstellung, fühle mich total elend

    ( sorry mileni, total offtopic, aber notwendig)

    @myrrdin,wenn man etwas nicht versteht, kann man nachfragen.
    = siehe anderes thema, genauso entsteht eine ungute atmosphäre.
    Geändert von Larina (09.11.18 um 14:24 Uhr)

  3. #313
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.04.15
    Beiträge
    650

    Standard AW: Heftige Probleme mit Einstellung, fühle mich total elend

    Zwar offtopic, aber nur zum besseren Verständnis:

    @Larina
    "Bei einer latenten Schilddrüsenunterfunktion ist die Konzentration der Schilddrüsenhormone (noch) nicht erniedrigt, nur der TSH-Wert ist erhöht."

    Da nach Deinem Ermessen erst bei einer manifesten Hypothyreose behandelt werden muss bzw. bei einem TSH über 10 und das nicht nur einmalig ist bei allen anderen latenten Fällen es als Murks zu sehen. Die Richtlinien werden vielfach auch so interpretiert.

    Du weisst selbst, ich hatte nie einen hormonellen Wert erniedrigt und nur einen erhöhten TSH und das bei einer fast ausgebrannten SD. Angeblich soll eine latente Hypothyreose auch kaum Symptome verursachen, namhafte SD-Experten sehen es wiederum anders und einige bis etliche dieser Patienten auch. Nur der Begriff "latente Hypothyreose" ist auf keinen Fall Murks.

    Vielleicht hättest Du den "Murks" auch etwas besser deklarieren sollen.

  4. #314
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.04.15
    Beiträge
    650

    Standard AW: Heftige Probleme mit Einstellung, fühle mich total elend

    @Janne
    Du hattest mit "Murks" nichts zu tun. Sorry, wenn Du das falsch gelesen hast. Mit Murks war der Hinweis auf einen Beitrag über latente Hypothyreose von Larina.

    Meine Bemerkung an Dich bezog sich auf Deinen Beitrag.

  5. #315
    Gesperrt
    Registriert seit
    28.08.12
    Beiträge
    4.589

    Standard AW: Heftige Probleme mit Einstellung, fühle mich total elend

    Zitat Zitat von Myrrdin Beitrag anzeigen
    Zwar offtopic, aber nur zum besseren Verständnis:

    @Larina
    "Bei einer latenten Schilddrüsenunterfunktion ist die Konzentration der Schilddrüsenhormone (noch) nicht erniedrigt, nur der TSH-Wert ist erhöht."

    Da nach Deinem Ermessen erst bei einer manifesten Hypothyreose behandelt werden muss bzw. bei einem TSH über 10 und das nicht nur einmalig ist bei allen anderen latenten Fällen es als Murks zu sehen. Die Richtlinien werden vielfach auch so interpretiert.

    Du weisst selbst, ich hatte nie einen hormonellen Wert erniedrigt und nur einen erhöhten TSH und das bei einer fast ausgebrannten SD. Angeblich soll eine latente Hypothyreose auch kaum Symptome verursachen, namhafte SD-Experten sehen es wiederum anders und einige bis etliche dieser Patienten auch. Nur der Begriff "latente Hypothyreose" ist auf keinen Fall Murks.

    Vielleicht hättest Du den "Murks" auch etwas besser deklarieren sollen.
    der murks an der sache ist die definition. weil jeder mensch einen individuellen tsh-zielwert hat.
    :https://blog.endokrinologie.net/subk...e-nutzen-3882/ bitte die beiträge von dr. dietrich lesen.
    Geändert von Larina (09.11.18 um 14:41 Uhr)

  6. #316
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.04.15
    Beiträge
    650

    Standard AW: Heftige Probleme mit Einstellung, fühle mich total elend

    Zitat Zitat von Larina Beitrag anzeigen
    der murks an der sache ist die definition. weil jeder mensch einen individuellen tsh-zielwert hat.
    :https://blog.endokrinologie.net/subk...e-nutzen-3882/ bitte die beiträge von dr. dietrich lesen.
    Siehst Du, so kommen wir der Sache schon etwas näher. Aber von Murks war da auch keine Rede . Und so lange es noch keine neuen überarbeiteten Standards gibt, bleibt der alte.

  7. #317

    Standard AW: Heftige Probleme mit Einstellung, fühle mich total elend

    Hallo,
    Ewig nicht hier gewesen🙈
    Mich ärgert es immer, wenn man nie weiß wie etwas ausgegangen ist.
    Meine Leber ist stark geschädigt, funktioniert aber ohne Probleme. Ob ich damit ewig alt werde steht auf einem anderen Blatt.
    Auslöser für das Leberversagen war wohl Schöllkraut.
    Enthalten in Iberogast und anderen freiverkäuflichen Mitteln.
    Mein Hashimoto macht mir eigentlich garnicht mehr zu schaffen. Die Werte sind immer ok bis sehr gut und es lässt sich gut damit leben.
    Der Vollständigkeit halber wollte ich das noch schreiben.
    Liebe Grüße 😊

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •