Zitat Zitat von Romsi Beitrag anzeigen
Nein, ich nehme gar keine Tabletten, auch keine Nahrungsergänzungsmittel.
Der Hausarzt hat erstmal ein Blutbild gemacht (22.10.18). Ferritin, CRP und Holo-Tc stehen aber nicht drauf und die anderen Werte waren soweit ok. Dann hat er mir Physiotherapie verschrieben weil mein Nacken total versteift ist und er meinte der Schwindel könnte daher kommen. Heute Mittag macht er noch eine Ultraschall von meiner Leber.
Gestern hab ich noch mit meinem Endo wegen den Werten telefoniert und er meinte, das mein TSH zwar schon um die Hälfte gefallen sei, ich aber trotzdem noch im grünen Bereich bin und die Beschwerden eigentlich nicht von der Schilddrüse kommen können. Ich soll in 4 Wochen nochmal Blut abnehmen lassen.
Oh Mann, ich bin ja einerseits froh, dass es nichts mit der Schilddrüse is, andrerseits weiß ich schön langsam nicht mehr weiter.....hab auch keine Lust dann als Hypochonder abgestempelt zu werden
Ich hab mir schon überlegt ob es vielleicht auch was mit dem Darm zu tun haben könnte, da ich ja auch keinen Appetit habe und eben immer diesen Druck im Oberbauch. Und mir is aufgefallen, dass ich immer dann vermehrt Schwindel und Herzrasen habe, bevor ich auf die Toilette muss (mit Stuhlgang)
Wo lag der Ferritinwert in der Norm? Nicht immer reicht in der Norm!
Ferritin und CRP sollten immer zusammen gemacht werden......

Holo-Tc, genau wie die Track von Panna empfeohlen, solltest du noch machen lassen.

Bringst du das mit dem Darm so in den Zusammenhang kann ich dir empfehlen schon mal ein Ernährungsprotokoll zu führen um im Ausschluß auf Auslöser zu kommen.
Auch falls du erwägst mal ein Darmspezialisten diesbezgl. aufzusuchen kann ein solches Ernährungsprotokoll sehr hilfreich sein.

Desweiteren kann ich dir hier nur den Blog von Roxanne empfehlen in den sie ihren Weg der Suche sehr gut beschrieben hat.

I.M. kann auch ein Entschlackungstag mit Gemüsebrühe (ohne Gemüse) hilfreich wirken.

LG Marie