Seite 5 von 5 ErsteErste ... 2345
Ergebnis 41 bis 49 von 49

Thema: Bitte Werte anschauen

  1. #41
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von mariefried
    Registriert seit
    18.01.09
    Ort
    Hope dies last!
    Beiträge
    8.421

    Standard AW: Bitte Werte anschauen

    Zitat Zitat von Romsi Beitrag anzeigen
    Nein, ich nehme gar keine Tabletten, auch keine Nahrungsergänzungsmittel.
    Der Hausarzt hat erstmal ein Blutbild gemacht (22.10.18). Ferritin, CRP und Holo-Tc stehen aber nicht drauf und die anderen Werte waren soweit ok. Dann hat er mir Physiotherapie verschrieben weil mein Nacken total versteift ist und er meinte der Schwindel könnte daher kommen. Heute Mittag macht er noch eine Ultraschall von meiner Leber.
    Gestern hab ich noch mit meinem Endo wegen den Werten telefoniert und er meinte, das mein TSH zwar schon um die Hälfte gefallen sei, ich aber trotzdem noch im grünen Bereich bin und die Beschwerden eigentlich nicht von der Schilddrüse kommen können. Ich soll in 4 Wochen nochmal Blut abnehmen lassen.
    Oh Mann, ich bin ja einerseits froh, dass es nichts mit der Schilddrüse is, andrerseits weiß ich schön langsam nicht mehr weiter.....hab auch keine Lust dann als Hypochonder abgestempelt zu werden
    Ich hab mir schon überlegt ob es vielleicht auch was mit dem Darm zu tun haben könnte, da ich ja auch keinen Appetit habe und eben immer diesen Druck im Oberbauch. Und mir is aufgefallen, dass ich immer dann vermehrt Schwindel und Herzrasen habe, bevor ich auf die Toilette muss (mit Stuhlgang)
    Wo lag der Ferritinwert in der Norm? Nicht immer reicht in der Norm!
    Ferritin und CRP sollten immer zusammen gemacht werden......

    Holo-Tc, genau wie die Track von Panna empfeohlen, solltest du noch machen lassen.

    Bringst du das mit dem Darm so in den Zusammenhang kann ich dir empfehlen schon mal ein Ernährungsprotokoll zu führen um im Ausschluß auf Auslöser zu kommen.
    Auch falls du erwägst mal ein Darmspezialisten diesbezgl. aufzusuchen kann ein solches Ernährungsprotokoll sehr hilfreich sein.

    Desweiteren kann ich dir hier nur den Blog von Roxanne empfehlen in den sie ihren Weg der Suche sehr gut beschrieben hat.

    I.M. kann auch ein Entschlackungstag mit Gemüsebrühe (ohne Gemüse) hilfreich wirken.

    LG Marie

  2. #42
    Benutzer
    Registriert seit
    05.06.14
    Beiträge
    68

    Standard AW: Bitte Werte anschauen

    Hallo Ihr Lieben,

    ich habe leider anscheinend wieder eine Überfunktion (siehe aktuelle Werte von heute im Profil). Ich habe seit Mitte Januar mehr Beschwerden bekommen (immer wieder Erkältung, Halsweh, Kloßgefühl im Hals, Gereiztheit, Gewichtsabnahme, Schlafstörungen, Nackenbeschwerden). Das Problem is, das mein Schildrüsenarzt eine Woche im Urlaub ist (die Blutwerte hat der Hausarzt gemacht, der kennt sich aber null aus). ich würde aber gerne schon beginnen Carbimazol zu nehmen, damit es mir bald besser geht. Würdet ihr mir das empfehlen? Am 22.07.2016 waren meine Werte fast genauso wie heute, deshalb würde ich mich an die damalige Dosierung halten (20 mg Carbimazol am Tag). Könnt ihr mir bitte helfen!

    Liebe Grüße, Romsi

  3. #43
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.280

    Standard AW: Bitte Werte anschauen

    ich kann Deine Bedenken gut verstehen und man sollte doch möglichst zügig aus der ÜF raus kommen. Ich denke 20mg ist ein guter Plan, wenn Du in 10-14 Tagen wieder zur Kontrolle gehst.
    lG Karin

  4. #44
    Benutzer
    Registriert seit
    05.06.14
    Beiträge
    68

    Standard AW: Bitte Werte anschauen

    Wollte die Tabletten jetzt nehmen, da steht aber verwendbar bis 01/2019. Jetzt bin ich unsicher ob ich die noch nehmen kann?

  5. #45
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    36.823

    Standard AW: Bitte Werte anschauen

    Ich würde sie bis Montag sowieso nehmen, und dann den Hausarzt um eine frische Packung bitten. Ich glaube, wenn du ihm die Anfangswerte damals und die Werte jetzt zeigst, müsste das überzeugend genug sein?

    Schlecht wird Carbi ja nicht, höchstens die Wirkung nicht mehr garantiert genauso wie innerhalb der MHD. Nicht mehr *garantiert* vom Hersteller, was nicht heißt, dass die Wirkung nicht trotzdem noch voll da ist.

  6. #46
    Benutzer
    Registriert seit
    05.06.14
    Beiträge
    68

    Standard AW: Bitte Werte anschauen

    Ok, nehme jetzt seit gestern 20 mg Carbimazol und Selen. Glaubt ihr das ich mich jetzt operieren lassen muss weil es schon der 2. Rezidiv is? Hab echt Angst, weil ich als Sängerin aebeite und Angst um meine Stimmbänder hab

  7. #47
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    36.823

    Standard AW: Bitte Werte anschauen

    Müssen musst du gar nichts.

    Du selbst solltest abwägen, wie lange/wie oft/wie viel Schilddrüsenhemmer du deinem Körper zumuten kannst oder willst. Und auch, ob du noch Kinderwunsch hast. Und wohl auch wichtig, ob du mit niedriger Hemmerdosis und guten Leberwerten sowie intakten Leukozyten durch die Therapie kommst.

    Das Risiko einer Stimmbandschädigung kann übrigens nicht pauschaliert werden. Es ist sowieso eher niedrig (wobei, für eine Sängerin ist das niedrige möglicherweise auch zu viel), aber deutlich gegen Null tendierend bei sehr erfahrenen Chirurgen und sonst auch niedrig dank Stimmbandmonitoring.

    https://www.ht-mb.de/forum/showthrea...rgenspezifisch
    https://www.ht-mb.de/forum/showthrea...sierte-Hemmung

  8. #48
    Benutzer
    Registriert seit
    05.06.14
    Beiträge
    68

    Standard AW: Bitte Werte anschauen

    Danke Panna!
    Ja, ich weiß dass ich das selbst entscheiden muss, aber es is auch echt schwierig. Da ich bei der letzten Hemmereinnahme schon Probleme mit den Leberwerten hatte, hatte mein Arzt sie ja dann auch abgesetzt. Deshalb denke ich, dass er mir sicher zu RJT oder Op raten wird.
    Kinderwunsch hab ich zum Glück schon erfüllt und abgeschlossen. Ich hab mich hier im Forum schon ein bisschen in die Op und RJT Berichte eingelesen und da stand oft dass manche danach eine tiefere Stimme hatten. Für mich ist das Singen einfach sehr wichtig und wenn ich es z.b. nicht mehr machen könnte, wäre das für mich der absolute Horror. Anderseits habe ich ja jetzt schon immer Halsprobleme und denke mir, dass diese vielleicht dann nach der Op weg sind.
    Is echt schwierig.

  9. #49
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    36.823

    Standard AW: Bitte Werte anschauen

    Tiefere Stimme - naja, die OP-Berichte entstehen meist nach der OP, das mag auch vorübergehend sein?

    Nein, da kann man dir echt nicht viel helfen bei der Entscheidung ... es bliebe vielleicht die Hoffnung, dass du mit wenig Hemmern die Leber-Nebenwirkungen nicht bekommst - allerdings muss man erst mal zu einer niedrigen Dosierung kommen ...

    Das Einzige, was mir einfällt, Thiamazol und Carbimazol haben den gleichen Wirkstoff insofern, als Carbi in der Leber zu Thiamazol umgewandelt wird. Ich stelle mir immer vor, dass das eine Art doppelte Leberarbeit ist, einmal umwandeln, einmal sonst verarbeiten ... ist natürlich laienhaft gedacht. Was allerdings Tatsache ist: 15 mg Carbi entsprechen ca. 10 mg Thiamazol, das heißt, nimmt man Thiamazol direkt, nimmt man etwas weniger.

    Ob das jetzt leberrelevant ist, müsste ein Pharmakologe sagen ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •