Seite 2 von 11 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 110

Thema: Unterfunktion ? Nie richtige Dosis gefunden

  1. #11
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    7.143

    Standard AW: Unterfunktion ? Nie richtige Dosis gefunden

    Hashi gibt es durchaus auch ohne Antikörper. Ob Du nun welche hättest, keine Ahnung. Die Behandlung bleibt die gleiche. Drauf bestehen, die nochmal zu kontrollieren würde ich glaube ich nicht. Vorsichtig anfragen kannst Du natürlich. Aber vermutlich wirst Du schon einiges selber zahlen müssen, dann würde ich meinen Geldbeutel fragen.
    LG

  2. #12
    Benutzer
    Registriert seit
    01.06.16
    Beiträge
    50

    Standard AW: Unterfunktion ? Nie richtige Dosis gefunden

    Danke
    Ich habe meist Glück, dass alles bezahlt wurde
    Dann werde ich mal vorsichtig anfragen und hoffen, dass der HA alles bestimmen lässt.
    Hoffe, dass ich bald nicht mehr als Zombie umherwandel

    LG

  3. #13
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von lissie
    Registriert seit
    13.05.06
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    975

    Standard AW: Unterfunktion ? Nie richtige Dosis gefunden

    Hallo KitKat,

    wie lange hast du denn 125 LT genommen, bevor du es reduziert hast?
    Was mir auffällt ist, das du mit der Dosis beim Erhöhen ganz schöne Sprünge gemacht hast. Das hätte ich nie und nimmer vertragen. Manche vertragen so einen 25ger Schritt, ich in der Einstellungszeit nicht. Ich habe mir zum Steigern immer eine extra Packung 25ger LT verschreiben lassen und die dann anfangs geviertelt und mich langsam angetastet. Vielleicht könnte das helfen.
    LG

  4. #14
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.12.05
    Ort
    Dessau
    Beiträge
    31.114

    Standard AW: Unterfunktion ? Nie richtige Dosis gefunden

    Antikörper
    TPO und Tg-Ak

    Magnesium im Serum ist nicht aussagekräftig, weil das meiste Mg in den Muskeln steckt. Du kannst und solltest es so nehmen, zumindest, wenn du Vit.D brauchst.

  5. #15
    Benutzer
    Registriert seit
    01.06.16
    Beiträge
    50

    Standard AW: Unterfunktion ? Nie richtige Dosis gefunden

    Die 125 habe ich vom 6.1 bis zum 1.3 genommen. Dadurch das ich noch einige andere Dosierungen zuhause habe konnte ich vor dem 6.1 von den 112 die Hälfte und die die Hälfte einer 125 nehmen. Kam dann auf die 118.5. Die hatte ich im Dezember genommen. Meistens habe ich immer so gesteigert. Also dann mit Hälfte/Hälfte.
    Die 125er hatte ich 3 Monate. Aber leider habe ich da keine Werte nur den TSH. Hätte ich drauf bestehen sollen, dann könnte man es besser nachvollziehen, wie da der Status war.

    Habe mir jetzt 5000er B12 bestellt und Magnesium habe ich schon zuhause. Das Magnesium nehme ich jetzt seit 2 Wochen, merke noch keinen großen Unterschied. Denke das braucht ein wenig bis man da was merkt.

    Wie lange braucht man so ca. mit 5000er B12 um so einen Wert wie meinen 350 zu verbessern? Gibt es da auch eine Art Rechner wie beim Vitamin D? Also bei dem man den Anfangswert eingibt und dann berechnen kann, wieviel man nehmen muss um den Speicher aufzufüllen und dann wieviel man braucht um ihn zu erhalten.
    Habe beim Vitamin D sehr gute Erfahrungen gemacht. Habe da mit einem Vitamin D Öl und Dekristol den Speicher aufgefüllt. Wie eine Art Kur, das ging super.

    TPO und Tg-Ak ok, kommt auch auf die Liste

    LG
    Geändert von KitKat (02.06.16 um 23:07 Uhr)

  6. #16
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    20.09.14
    Beiträge
    790

    Standard AW: Unterfunktion ? Nie richtige Dosis gefunden

    der TSH von 0,56 ist gar nicht so schlecht - schade dass da keine freien Werte dabei sind, die wären noch wichtiger.

    Was Deinen Tinnitus angeht, wie sieht es bei Dir mit Verspannungen aus und mit Deiner HWS bzw. BWS? Ich selbst habe auch Ohrgeräusche, allerdings kein Pfeifton, sondern ein Rauschen. Bei mir fing das nach einer Blockade in der unteren BWS an, wo ich auch schon bereits einen Vorfall hatte. Vielleicht ist das ja auch noch mal ein Ansatz für Dich, was Deinen Tinnitus betrifft.

  7. #17
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    07.05.06
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    752

    Standard AW: Unterfunktion ? Nie richtige Dosis gefunden

    Bei mir entsteht ein HWS dann, wenn ich nicht richtig eingestellt bist. Daraus resultirt auch ein Tinitus. Auch Dosisänderungen verursachen sowas. Bei mir hilft nichts außer zu gedulden und warten, bis sich die SD an die neue Dosis gewöhnt.

  8. #18
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von wattwurm
    Registriert seit
    16.03.13
    Ort
    Nordseeküste
    Beiträge
    4.610

    Standard AW: Unterfunktion ? Nie richtige Dosis gefunden

    hallo kitkat,

    willkommen im forum!

    zu deinen blutwerten, die abgenommen werden sollten:
    für vitamin b12 sollte der Holo-Tc abgenommen werden.
    bitte lass auch zink und selen bestimmen, das ist beides wichtig für die umwandlung und oft auch im mangel (und macht viele symptome).

    du solltest darauf drängen, dass dir spritzen verschrieben werden, um deinen vitamin b12-wert zu steigern, am besten mit hydroxycobalamin, zb von pascoe (nicht mit cyanocobalamin, wird leider meist verschrieben, weil es billiger ist, aber das hydroxyc. wird viel besser resorbiert und ist besser verträglich). tabletten bringen den wert nicht schnell genug hoch, und ein zu niedriger wert kann auf längere zeit bleibende schäden machen!

    es ist ein elend - du hättest m.e. viel schneller steigern sollen in den letzten jahren.
    das sieht man am TSH. unter LThyroxin sollte der TSH um 1 liegen oder etwas darunter. die (neue) obergrenze für den TSH liegt bei 2,5. und eigentlich steigert man in der einstellungszeit recht zügig - eine dosierung wird nur 4-6 wochen gehalten, dann blutwerte gemacht, und dann weiter erhöht.
    ich verstehe nicht, weshalb man dich so lange mit so hohen TSHs hat herumlaufen lassen.

    bitte such dir jetzt eine/n guten endo, zb im unterforum ärzte hier oder unter www.top-docs.de. da du ja schon einen endo-termin hast im august, würde ich ggf jetzt noch einen zweiten termin bei einem der empfohlenen ärzte machen, um auch sicher zu gehen, dass du nun bei einem guten endo landest.

    du solltest dich auch selbst über hashi informieren:
    - basiswissen zu hashi findest du im thread für neueinsteiger, ganz oben in der liste.
    - sehr gut ist auch das buch von prof heufelder/dr brakebusch: leben mit hashimoto-thyreoiditis.
    - jod solltest du künftig meiden, es triggert die entzündung der schilddrüse.
    - weitere basisinfos zu hashi findest du auf der startseite (links durchs menü klicken), einfach auf "hashimoto" klicken. es ist ganz wichtig, sich selbst zu informieren, denn die HÄ wissen über hashi nicht genug.

    wie die anderen denke ich auch, dass du entweder an deiner wohlfühldosis vorbeigesteigert hast oder zusätzlich t3 brauchst. aber letztlich kann man das erst beurteilen, wenn man die freien werte zu den dosierungen hat (immer 4-6 wochen halten, das reicht für die einstellungszeit, im groben. erst wenn man sich halbwegs wohl fühlt, würde ich eine dosis länger halten).

    vielleicht liegt die wohlfühldosis also bei 118 LT, vielleicht, nach auffüllen der mängel, aber auch bei 112,5 LT.

    alles gute und lg!
    watti
    Geändert von wattwurm (05.06.16 um 08:27 Uhr)

  9. #19
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    20.09.14
    Beiträge
    790

    Standard AW: Unterfunktion ? Nie richtige Dosis gefunden

    Zitat Zitat von doka Beitrag anzeigen
    Bei mir entsteht ein HWS dann, wenn ich nicht richtig eingestellt bist. Daraus resultirt auch ein Tinitus. Auch Dosisänderungen verursachen sowas. Bei mir hilft nichts außer zu gedulden und warten, bis sich die SD an die neue Dosis gewöhnt.

    Was heißt das? HWS ist nur die Abkürzung für Halswirbelsäule - mehr nicht. In Unterfunktion neigt die Muskulatur eher zu Verspannungen und Verkrampfungen und dadurch kann sich natürlich eine bestehende Problematik in dem Bereich verstärken. Ursächlich ist die Schilddrüse für so etwas wie ein HWS-Syndrom aber nicht verantwortlich. Das ist wohl eher eine Folge langjähriger Fehlhaltung und einer daraus resultierenden Disbalance der Muskulatur.

    Auch ein Tinnitus kann durch Verspannungen im Bereich der HWS und BWS entstehen.

  10. #20
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    07.05.06
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    752

    Standard AW: Unterfunktion ? Nie richtige Dosis gefunden

    Wie du willst. Bei mir gehen so gut wie alle Symptome dieses Syndroms mit guter stabiler Einstellung weg und sobald ich die Dosis ändere kehren sie wieder für eine bestimmte Zeit zurück. Genauso passiert mit Tinitus/Geräuschen. Wie gesagt, jeder Mensch/Körper reagiert unterschiedlich auf hormonelle Veränderungen.
    ps Das Thema heißt "Nie richtige Dosis gefunden" Ich hatte meine perfekte Dosis, wo ich von allen diesen Symptomen frei war. Nun bin ich wieder in der neuen schwierigen Einstellungsphase und habe alles wieder Also, persönliche Erfahrung
    Geändert von doka (05.06.16 um 11:49 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •