Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Gewichtszunahme durch Prothyrid?

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.01.15
    Beiträge
    569

    Standard Gewichtszunahme durch Prothyrid?

    Hallo,

    ich hatte schonmal einen Beitrag zu dem Thema geschrieben, aber einen falschen Betreff genannt.

    Ich habe vor knapp 5 Wochen meine LT/Thybon-Dosis 1:1 gegen Prothyrid/LT ausgetauscht.
    Leider nehme ich seitdem stetig zu. Innerhalb von knapp 5 Wochen habe ich jetzt knapp 5 kg zugenommen.
    Geht es noch jemandem so?
    Liegt das nur am PT?
    Ich verstehe nicht, warum mir das jetzt passiert. Ich habe im letzten Jahr schon mal 9 kg zugenommen, aber da steckte ich noch in einer starken Unterfunktion.

    Kann mir jemand helfen?

    VG, sokoban

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    8.028

    Standard AW: Gewichtszunahme durch Prothyrid?

    Ich kann nur vermuten, dass Deine Werte unter Prothyrid andere sind, als mit Thybon. Nur von Prothyrid nimmt man bestimmt nicht zu. Du wirst nicht drum rum kommen neue Werte machen zu lassen.
    LG

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von wattwurm
    Registriert seit
    16.03.13
    Ort
    Nordseeküste
    Beiträge
    4.610

    Standard AW: Gewichtszunahme durch Prothyrid?

    das würde mich selbst auch sehr interessieren, ob sich die werte unter prothyrid und thybon bei gleicher dosis unterscheiden?!

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.01.15
    Beiträge
    569

    Standard AW: Gewichtszunahme durch Prothyrid?

    Zitat Zitat von Amarillis Beitrag anzeigen
    Ich kann nur vermuten, dass Deine Werte unter Prothyrid andere sind, als mit Thybon. Nur von Prothyrid nimmt man bestimmt nicht zu. Du wirst nicht drum rum kommen neue Werte machen zu lassen.
    LG
    Ja, zur BE war ich schon, Werte bekomme ich erst Montag. Allerdings erstmal wieder nur den TSH. Mein HA testet immer nur den TSH. Wenn der zu niedrig ist, dann fordert er noch die freien nach. Im Notfall fordere ich selber die freien Werte nach und muss sie dann halt wieder zahlen. :-(

    Aber kann es wirklich sein, dass alleine durch die Umstellung auf ein neues Medikament die Werte so schnell in den Keller rutschen, dass ich sofort so viel zunehmen?
    Ich hätte vermutet, dass sich das dann so langsam einschleicht.
    Jetzt hatte ich endlich mühselig 3kg in 4 Monaten geschafft und jetzt in 5 Wochen 5kg wieder drauf. :-((

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    8.028

    Standard AW: Gewichtszunahme durch Prothyrid?

    Du hast ja nicht zugenommen, weil Du ein anderes Medikament genommen hast, sondern weil sich Deine Werte sehr wahrscheinlich geändert haben. Vielleicht auch dadurch das Prothyrid eine andere Bioverfügbarkeit hat als Dein altes LT? Hattest Du das LT auch von Henning? Am Montag sind wir schlauer.
    Als ich in UF war, konnte ich bald jeden Tag zuschauen, wie ich dicker wurde.
    Mich würde interessieren, warum Du umgestiegen bist?
    LG

  6. #6
    Auf eigenen Wunsch deaktiviert
    Registriert seit
    31.01.14
    Beiträge
    5.308

    Standard AW: Gewichtszunahme durch Prothyrid?

    @Sokoban
    na, das kann ja wieder heiter werden, wenn sie nur TSH genommen hat
    TSH suppr. unter T3 sowieso - dann geht wird sie sicher sagen:senken

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.01.15
    Beiträge
    569

    Standard AW: Gewichtszunahme durch Prothyrid?

    Mein HA hat noch nie etwas von Senken gesagt. ;-)
    Er nimmt halt immer erst nur den TSH. Wenn der gut ist, hat sich für ihn die Sache erledigt. Da meiner aber immer suppr. ist, fordert er die beiden freien Werte nach.
    Muss gleich mal anrufen und den Wert erfragen.

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.01.15
    Beiträge
    569

    Standard AW: Gewichtszunahme durch Prothyrid?


    Habe gerade den HA angerufen. Und diesmal ist alles anders.
    Der TSH ist immer noch 0,01, aber die freien Werte macht er diesmal nicht. Ich solle mich mit dem Endo in Verbindung setzen. Auf eigene Koisten kann ich das gerne machen, aber dafür müßte ich diesmal persönlich vorbeikommen und den Auftrag unterschreiben. Das letzte Mal ging es auch telefonisch.
    Jetzt muss ich mal schauen, wie ich es mache, denn zu seinen Öffnungszeiten schaffe ich es zur Zeit nicht und die Nachbestellung geht nur noch bis Do.
    Warum muss das nur alles immer so kompliziert sein.

  9. #9
    Auf eigenen Wunsch deaktiviert
    Registriert seit
    31.01.14
    Beiträge
    5.308

    Standard AW: Gewichtszunahme durch Prothyrid?

    DAS darf doch alles nicht wahr sein

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.01.15
    Beiträge
    569

    Standard AW: Gewichtszunahme durch Prothyrid?

    Habe jetzt mal bei einer Ärztin bei mir um die Ecke angerufen, ob ich morgen zur BE kommen könnte. Ich würde die Werte auch selber zahlen.
    Daraufhin habe ich einen netten Antwortsatz bekommen: "Das brauchen sie doch nicht selber zahlen, das geht über die KK. Soalnge man das nicht übertreibt, geht das alles." :-))
    Allerdings erst am Do, aber das ist ja auch kein Problem.
    Mal schauen, ob die Aussage auch noch stimmt, wenn ich am Do dort hinkomme.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •