Seite 4 von 14 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 137

Thema: Thybon, T4 und ich - werden wir jemals zusammenpassen...??

  1. #31
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von FlorieK
    Registriert seit
    18.11.12
    Ort
    Nord-Deutschland
    Beiträge
    607

    Standard AW: Thybon, T4 und ich - werden wir jemals zusammenpassen...??

    Danke Ihr Beiden

    ich versuche dann erstmal, T3 zu splitten, obwohl es wirklich schwierig sein wird, die 1/4 Tablette zu teilen... Aber ich habe vor einiger Zeit hier etwas von irgendjemanden gelesen, der eine gute Idee zum Teilen der Tablettenstückchen hatte, weiß nur nicht mehr, wo ich es gelesen hatte...
    Einen Teil nehme ich auf der Bettkante und das andere Stückchen am Nachmittag und beides nehme ich auch am Tag vor der BE.
    Bin gespannt, welchen Unterschied es in den Werten geben wird

    @Karin: Ich habe ja eh keinen Arzt, mit dem ich meine Thyboneinnahme besprechen kann, daher habe ich auch keine BE`s machen lassen und selbst experimentiert. Nun steht durch die Lithium-Einnahme eine BE an...

  2. #32
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.894

    Standard AW: Thybon, T4 und ich - werden wir jemals zusammenpassen...??

    Sunny, nachmittag und Bettkante - warum nicht mittag und Bettkante? Es kommt ja beim Splitten auf die Vermeidung der einmaligen Hormonspitze an, aber doch auch auf einen gewisse Gleichmäßigkeit - sicher nicht soldatisch diszipliniert, aber doch nicht was weiß ich, 5 Uhr nachmittags und 10 Uhr abends?

    Zum Teilen: Guck mal, wenn es 5 mcg sind, ist die Ungenauigkeit egal. Denn bis 5 mcg kann man ganz gut teilen - das ist deine Tagesdosis, völlig egal, ob die eine Hälfte mal 2,2 und mal 2,8 ist - nimm die kleinere Hälfte mit evtl. entstandenen Bröseln zuerst, die andere dann Bettkante. Zuerst klein + Brösel: Lufteinfluss ist größer bei Bröseln, die sollten gleich weg.

    Vor der BE sollte der Abstand mindestens 8, kannst auch 10 Stunden rechnen, sein. Aber das kommt wohl hin, mit der Bettkante, wenn du nicht irre spät ins Bett gehst. Ich mache vor der BE 10 Uhr abends (sonst eben wie ich ins Bett gehe, auch mal 12 oder 1 Uhr nachts), immer, und gehe um 8 zur BE (auch immer).

  3. #33
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von FlorieK
    Registriert seit
    18.11.12
    Ort
    Nord-Deutschland
    Beiträge
    607

    Standard AW: Thybon, T4 und ich - werden wir jemals zusammenpassen...??

    Alles klar

    Vielen, vielen Dank Panna!!

  4. #34
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von FlorieK
    Registriert seit
    18.11.12
    Ort
    Nord-Deutschland
    Beiträge
    607

    Standard AW: Thybon, T4 und ich - werden wir jemals zusammenpassen...??

    Ich komme gerade von meinem Psychiater und habe neue Werte..

    BE vom 04.01.2016 unter 137,5 LT und 5 T3
    TSH: 15,10 µlU/ml (0,32-5,00)
    FT3: 3,7 pg/ml (2,6-5,4)
    FT4: 0,9 ng/dl (0,8-1,9)

    Was um Himmels Willen sollen mir denn nun diese Werte sagen??? Ich glaube, so hoch war der TSH noch nie und ich sachte immer, mit T3 wird er eher niedriger....

  5. #35
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.894

    Standard AW: Thybon, T4 und ich - werden wir jemals zusammenpassen...??

    Sunny, wenn du uns das Durchlesen des ganzen Threads ersparen willst (mit der Aussicht, evtl. nichts zu finden ), ergänze bitte das Profil.

    T4 gesenkt aufgrund von Unruhe, hohen Puls

    Medikamente:
    10 T3
    125 T4
    Wann, wie lange ... aber wichtiger:

    Seit wann nimmst du wieder 137?

    Es fehlt das Rote, das müsste bei jeder BE dabei stehen:

    BE vom 04.01.2016 unter 137,5 LT und 5 T3 seit TTMMYY

  6. #36
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von FlorieK
    Registriert seit
    18.11.12
    Ort
    Nord-Deutschland
    Beiträge
    607

    Standard AW: Thybon, T4 und ich - werden wir jemals zusammenpassen...??

    Ach so
    Ich habe immer nach den Be`s gesenkt oder gesteigert, also gilt eigentlich die Dosis immer von einer zur nächsten BE.

    Ende letzten Jahres aber ich ja in Eigenregie experimentiert und die Dosis im Oktober gesenkt und wieder erhöht, habe das Rheumamittel weggelassen (hab gerade keinen Schub). Daher konnte ich wieder LT steigern und habe aber T3 von 10 auf 5 gesenkt, damit sich mein Puls + Herz nicht wieder so hochpowern.

    Und die 137,5 T4 und 5 T3 nehme ich seitdem

  7. #37
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.894

    Standard AW: Thybon, T4 und ich - werden wir jemals zusammenpassen...??

    Warte - also wie, Oktober gesenkt, gut, aber aber wann wieder erhöht?

    Sunny es ist wichtig zu wissen, was du mindestens 6 Wochen lang vor der BE genommen hast ... da muss ja was passiert sein.

  8. #38
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von FlorieK
    Registriert seit
    18.11.12
    Ort
    Nord-Deutschland
    Beiträge
    607

    Standard AW: Thybon, T4 und ich - werden wir jemals zusammenpassen...??

    vor dieser BE habe ich die Dosis mind. 8 Wochen nicht verändert

  9. #39
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.894

    Standard AW: Thybon, T4 und ich - werden wir jemals zusammenpassen...??

    Das kann ich mir dann in keiner Weise erklären. Du hast längere Zeit 131 LT genommen - und zuletzt im Sommer 137 LT:

    Medikamente:
    137,5 T4
    10 T3
    40 mg Fluoxetin
    12 mg Candesartan

    BE vom 31.08.2015:

    TSH: <0.05 (0.23-4.00)
    FT3: 3.4 (2.0-4.2)
    FT4: 14.3 (7.6-17.9)

    T4 gesenkt aufgrund von Unruhe, hohen Puls
    und da war keine Spur von so einem fT4 und TSH.

    Der Fehler war im Sommer wohl, dass du T4 auf 125 gesenkt hast - statt an diesem Punkt T3 zu senken, worauf deine Symptome und auch der T3-Wert zeigten.

    Aber OK - ist passiert, nur schade drum.

    Aber, nichts erklärt für mich deine neuen Werte, es sei denn, die anderen Medikamente oder bei denen irgendeine Änderung. Hier ist alles unstimmig. Denk bitte nach, was bei den anderen Medikamenten oder sonst in irgendeinem Umstand irgendwas anders ist oder sein könnte - weil wie gesagt, diese Dosis ist nichts Neues und deine Werte waren durchschnittlich-normal damit.

  10. #40
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von FlorieK
    Registriert seit
    18.11.12
    Ort
    Nord-Deutschland
    Beiträge
    607

    Standard AW: Thybon, T4 und ich - werden wir jemals zusammenpassen...??

    Ich nehme eigentlich keine neuen Medis, die so einen TSH auslösen können. Und alle Ärzte kennen alle Medikamente von mir.

    Es ist, wie es ist....

    Was soll ich denn jetzt tun? auf 150 erhöhen und bei 5 T3 bleiben?
    Oder muß ich irgendeinen Arzt aufsuchen, wegen des hohen TSH? Was kann denn da passieren???

    Ich hab mich schon gewundert, warum ich so müde bin und nicht mehr richtig wach werde, außerdem habe ich einen super aufgeblähten Bauch und meine Ohren sind irgendwie dicht, das kommt alles daher, oder?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •