Seite 1 von 5 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 41

Thema: 15jährige Tochter mit HT

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    28.09.15
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    88

    Standard 15jährige Tochter mit HT

    Hallo zusammen,
    tja, nun sind wir auch hier gelandet, da bei meiner 15jährigen Tochter HT festgestellt wurde. Einige Symptome geben natürlich jetzt erst Sinn und davor wurden diese auf die Pubertät etc. geschoben. Beim Kinderarzt hieß es immer, dass die SD-Werte in der Norm liegen und fertig. Als ich bei ihr einen dicken Hals feststellte bin ich mit ihr zu meinem Hausarzt und der hat uns wiederum gleich weiter zum Internisten geschickt wg. Sono und Blutwerte. Bei der Sono sah der Arzt schon, dass es sich hierbei um eine ausgeprägte Form von HT handelt. Momentan bin ich ehrlich gesagt noch etwas überfordert mit dem Ganzen, aber hier mal die Werte und die Medikation, welche sie bekommen hat.

    TSH basal: 11,5 (1-17J.: 0,27-5,00)
    fT3: 3,18 (4-17J.: 2,4-5,1)
    fT4: 0,70 (4-17J.: 0,9-1,8)
    TSH-Rezeptor < 0,30 (bis 0,80)
    TAK: 810 (bis 115) - HInweis auf Hashimoto-Thyreoiditis, Morbus Basedow, Diabetes mellitus, Morbus Addison, perniziöse Anämie
    TPO-Ak: 188 (bis 34) - Hinweis auf Hashimoto-Thyreoiditis, Morbus Basedow
    Selen: 80,9 (53-105)

    Medikation:
    L-Thyroxin 75 die ersten 3 Wochen 1/2 Tabl., ab 12.10. dann steigern auf 3/4 Tabl. und ab 02.11. auf 1 Tabl.. Gleichzeitig soll sie Cefasel 200 täglich 1 Tabl. und Diclo 50 1 Tabl. nehmen, damit der Kropf wieder zurückgeht.

    Die Größe der SD kann ich jetzt nicht genau sagen, ich weiß nur, dass der Bildschirmausschnitt bei der Sono fast zu klein gewesen ist.

    Sie nimmt ja nun die Tabletten schon ein paar Tage (also Blutwerte sind vom 17.09. und Medis seit 21.09.) aber feststellen kann ich noch keine Veränderung. Wird aber wohl auch noch zu früh sein schätze ich.
    Danke fürs Lesen...

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.12.14
    Ort
    Da wo andere Urlaub machen
    Beiträge
    725

    Standard AW: 15jährige Tochter mit HT

    Hallo und herzlich willkommen im Forum.

    Der TSH deiner Tochter ist viel zu hoch und die freien Werte sind an der Unterkante!

    Welche Symptome zeigt deine Tochter? Ist vielleicht für andere hier im Forum interessant...

    Jugendliche im Alter deiner Tochter sollten freie Werte im oberen Normbereich haben um sich ausreichend entwickeln zu können.

    Wie sieht es mit der Periode deiner Tochter aus? Hat sie die Periode? Bekommt sie sie regelmäßig? Hat sie starke Schmerzen? Verliert sie viel Blut?

    Weitere Werte wären noch wichtig und sollten für eine optimale SD Versorgung auch gemacht werden.

    Vitamin D
    Vitamine der B-Gruppe
    Zink
    Ferritin
    Vitamin C (wichtig für die Eisenresorbtion)

    Für eine deutliche Verbesserung des Befindens ist es noch zu früh.

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    15.915

    Standard AW: 15jährige Tochter mit HT

    Hat dein Arzt erklärt warum sie Schmerzmittel (Natrium-Dicolfenac) nehmen soll? Das finde ich jetzt ein wenig überflüssig. Abgesehen davon, dass Schmerzmittel ja nicht ohne sind.

  4. #4
    Auf eigenen Wunsch deaktiviert
    Registriert seit
    23.12.12
    Beiträge
    1.475

    Standard AW: 15jährige Tochter mit HT

    Bei Diclofenac tippe ich auf die entzündungshemmenden Eigenschaften - eigentlich keine schlechte Idee, wenn es Deine Tochter vom Magen her verträgt.

    Bezüglich der Wirkung von LT: es muss sich erst ein Spiegel aufbauen, dass kann schon einige Wochen dauern.

    Alles Gute Euch!

    Kapsc

  5. #5
    Benutzer
    Registriert seit
    28.09.15
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    88

    Standard AW: 15jährige Tochter mit HT

    Danke für deine Willkommensgrüße.
    Sie ist sehr introvertiert, durch ihren Mutismus (= Sprechblockade in bestimmten Situationen, bei ihr in der Klassengemeinschaft. Im Einzelkontakt geht es) zusätzlich "ausgebremst", Konzentrationsschwierigkeiten, Menstruationsbeschwerden (Periode einigermaßen regelmäßig, wenig Blutverlust dafür Unterleibsschmerzen und Brustspannen), öfters schwindlig, geht nicht an ihre Grenzen, fühlt sich schnell überfordert, antriebslos, sie friert schnell, zittern, ziemliche Stimmungsschwankungen...das sind jetzt die, die mir spontan einfallen.

  6. #6
    Benutzer
    Registriert seit
    28.09.15
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    88

    Standard AW: 15jährige Tochter mit HT

    Danke für eure Antworten. Ja, das Diclo wegen der entzündungshemmenden Wirkung und in Bezug auf den Rückgang des Kropfes. Im Moment verträgt sie es vom Magen her, aber darauf wurden wir vom Arzt hingewiesen, dass es damit Probleme geben und wir uns dann sofort melden sollen, damit etwas für den Schutz der Magenschleimhaut gegeben werden kann.

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    15.915

    Standard AW: 15jährige Tochter mit HT

    Wah, der Schutz für den Magen ist meist Pantropazol. Das reduziert die Magensäure. Was dann wieder dazu führt, dass man sich Mängel einfährt und das LT schlechter aufgenommen wird.

    Ich würde aufpassen und ggf. ganz auf Diclo verzichten. Schmerzmittel haben ja neben den Magenproblemen auch extreme Nebenwirkungen, was die Blutungsneigung (http://www.netzathleten.de/gesundhei...rt-ist-riskant) angeht oder ALS (wurde gehäuft in der A1 Italien festgestellt), Nierengefährdung und auch die Arthrose wird völlig unterschätzt (http://www.aerzteblatt.de/archiv/614...aden-der-Niere).

  8. #8
    Benutzer
    Registriert seit
    28.09.15
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    88

    Standard AW: 15jährige Tochter mit HT

    Danke für die beiden Links. Das ist das Problem mit den Medis - für das eine hilft es und das andere wird geschadet. Ich habe am am Montag wieder Termin beim Arzt zur Besprechung der Blutwerte meines Sohnes und meiner eigenen und werde dann nochmal den Arzt fragen wegen dem Diclo.

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    15.915

    Standard AW: 15jährige Tochter mit HT

    Es gehört nicht zur standard Medikation bei der hyperthrophen Form des Hashimotos und auch nicht bei der atrophen Form. Als Dauermedikation sollte es nur in begründeten Ausnahmefällen angewendet werden. Die florierende Entzündung (also der im Moment stattfindende Entzündungsprozeß) kommt auch ohne Diclo zur Ruhe. Dazu braucht es dann die richtige Dosis LT und evt. T3, einen ausgeglichen Selenspiegel im oberen Referenbereich. Kein Jodsalz (siehe Doktorarbeit von Tom Wuchter), gesunde Ernährung, behobene Mängel und im Fall der Verhaltensbaustellen auch eine gute psychologische Betreuung. Einiges verschwindet von den Verhaltensauffälligkeiten.

  10. #10
    Benutzer
    Registriert seit
    28.09.15
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    88

    Standard AW: 15jährige Tochter mit HT

    Ich denke, dass wir schnell mit Diclo wieder aufhören können, hoffe ich mal, aber ich werde den Arzt am Montag fragen. Bis die richtige Dosis LT gefunden ist, wird es wohl noch eine Weile dauern schätze ich. Die nächste Kontrolle ist für Mitte/Ende November vorgesehen.
    Mehr Sorgen machen mir grad die vielen mit Jod angereicherten Lebensmittel, welche ja nun mehr oder weniger (da oftmals wahrscheinlich unwissend doch noch verspeist) aus dem Speiseplan verschwinden sollten. Zumal wir wegen Laktose- und Fructoseintoleranz des Sohnes eh schon etliches streichen mussten bzw. komplett umgestellt haben, sonst hätte ich jedesmal verschiedene Speisepläne zu bewerkstelligen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •