Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Tochter in Unterfunktion und TRAK AK

  1. #1

    Standard Tochter in Unterfunktion und TRAK AK

    Hallo zusammen,

    ich selber habe Hashimoto (Diagnose Mai 2014).

    Meine jüngere Tochter, derzeit 5, hatt im letzten Jahr TRAK AK 2,8 IU/l (norm kl. eins). Verdacht auf Morbus Basedow
    TSH 2,17 (0,25-4)
    ft3 6,58 (3,1-6,8)/
    ft4 17,43 (12-22).

    Heute hatte Sie
    TSH 4,31 (0,25-4)
    ft3 6,50 (3,1-6,8)
    ft4 21,5 (12-22)

    Ihre Symptome: chronische Verstopfung und seit einigen Wochen totale Veränderung, nur noch ängstlich, vor allem...Was würdert ihr mir raten?

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    02.10.12
    Beiträge
    5.333

    Standard AW: Tochter in Unterfunktion und TRAK AK

    Wer hatte denn den Verdacht auf MB? Endo/NUK oder HA?

    TRAK kommen auch bei Hashi vor und MB mit einem TSH von 2,17 bzw. 4,31 kommt mir komisch vor, ich war der Meinung, TSH sei bei MB supprimiert. Daher halte ich es für Hashi, zumal die Symptomatik eher dazu passt.

    Wie ist die Einheit beim ft4? Sind das pmol/l oder ng/l?

    LG Siri
    Geändert von siri080708 (21.08.15 um 20:19 Uhr)

  3. #3

    Standard AW: Tochter in Unterfunktion und TRAK AK

    Hallo Siri,

    den Verdacht hat das Krankenhaus geäußert, wo wir wegen der Obstipation waren. Hashi würde ja auch besser zu meiner Erkrankung passen. Die Einheit ist pmol/...Aber für eine Substitution sind die freien Werte wohl viel zu hoch...?

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.05.07
    Ort
    Hinweis: Alles, was ich schreibe, ist meine Erfahrung und Meinung :)))))))) ;))))))))
    Beiträge
    16.157

    Standard AW: Tochter in Unterfunktion und TRAK AK

    Laut Lehrbuch sind sie zu hoch. Aber die Lehrbücher bilden eh nicht die Realität ab in Bezug auf die SD.
    Laut Erfahrung würde ICH testen, ob Thyroxin Abhilfe schafft.

    Vorher aber alle AKs testen lassen plus Schall bei Doc, den du dir hier per PN empfehlen lassen solltest. Dazu ggf. weiter fahren.

    Zudem:
    Ferritin
    HoloTC
    Vit D

    Familienmitglied war mit ft4 über Norm in UF. Mit wenig LT rauschten die fts in den Keller.
    Was im Blut ein wabert, zeigt leider nicht, wie die ganzen Gewebe versorgt sind.
    Und Werte ohne LT können sehr viel mehr Symptome machen als identische Werte mit LT.

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    02.10.12
    Beiträge
    5.333

    Standard AW: Tochter in Unterfunktion und TRAK AK

    Wenn es pmol/l sind, dann ist der ft4 beim ersten Mal umgerechnet 1,35 ng/dl bei Normgrenzen von 0,9-2,0(man teilt durch 12,87), das ist keine ÜF.

    Beim 2. Mal sind es 1,67 ng/dl. Das ist auch noch ok.

    fT3 ist bei Kindern gern hoch. Bei meinem Sohn war er auch immer am Anschlag, erst jetzt, wo Ft4 auf 1,4 gestiegen ist mit 112µg (war vorher bei 1,0) sinkt fT3 langsam ab.

    In Kombination mit den hohen TSH und Symptomen deuten die Werte deiner Tochter aber auf UF hin. Ich würde mit LT beginnen.

    Meine Tochter ist 6 Jahre alt, ist seit knapp 6 Monaten dabei mit LT, nimmt derzeit 37,5µg bei 115 cm und 18 kg.

    Ich habe nur Werte vor LT von ihr, da sie noch klein ist, habe ich bisher keine BE machen lassen, weil beim letzter BE Kinderärztin Mist baute (Vene nicht fand) und sie Schmerzen hatte. Nun hat sie Angst. Davor war sie total cool. Mache nun also erstmalig Werte unter LT gleich bei 37,5.

    Bis 25 kannst du bei deiner Tochter ruhig steigern, dann ggf. BE.

    Ich habe mit 6,25 angefangen und alle 2-3 Wochen um 6,25 erhöht. Vigantol-Öl bekommt sie auch 5 Tropfen pro Tag und Ferrotone (eisenhaltiges Wasser) 1 Portion jeden 2. Tag.

    Was ist mit deiner älteren Tochter? Gibt es da auch Werte? Wenn du Hashi hast, dann hat auch sie es.

    LG
    Geändert von siri080708 (21.08.15 um 21:47 Uhr)

  6. #6

    Standard AW: Tochter in Unterfunktion und TRAK AK

    Hallo Siri,

    so ist es bei meiner kleinen auch. Bei der BE total Mist gebaut, mit Blut rumgespritzt etc. Seitdem nur noch unter Narkose. Traurig, sowas....Mit welchem Arzt konntest Du sie auf LT einstellen? Oder zweigst du es von deinem Bestand ab? Bei mir geht das nicht. Ich nehme Prothyrid (du hattest gestern auch auf meinen anderen Post mich betreffend netterweise geantwortet). ....Gegen die Obstipation bekommt die Kleine von mir Magnesium, 400 mg. Und beide Kinder 1.000 E. Vitamin D.
    Beide hattten einen einen schweren Vit D Mange (mit 9 bzw. 11 mcg/l). Ich erhöhe jetzt zum Herbst hin auf 2.000 E.
    Die SD Werte meiner großen waren in Ordnung, wobei TRAK nicht untersucht wurde von diesem Labor.
    TSH 2,54 (0,28-43,)
    ft3 4,24 (2,53-5,22)
    ft4 1,23 (0,97-1,67)

    Mit 22 beim Ferritin war sie am unteren Rand (22-158) und hat eine Weile 50 mg Ferrosanol von mir bekommen, das dann aber nicht mehr vertragen. Das Labor hat das noch als "normalwertig" ausgewiesen, aber das macht wahrscheinlich eine Maschine, die nach dem Range guckt...;-(

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •