Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 38

Thema: Wie soll ich meine Beschwerden einordnen? Was tun, wenn mein Arzt mir nicht hilft?

  1. #11
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.12.05
    Ort
    Dessau
    Beiträge
    31.741

    Standard AW: Wie soll ich meine Beschwerden einordnen? Was tun, wenn mein Arzt mir nicht hilft

    Ich würde mich erst mal auf die SD konzentrieren und da alle Werte machen lassen, einschließlich Antikörper TPO und TG-Ak. Das wird beim HA allerdings evtl. schwierig, dann besorg dir einen Termin bei einem Nuk aus Bens Liste (<klick und einloggen, um auch negative Einträge lesen zu können). Das wäre überhaupt am vernünftigsten, dort sind die Wartezeiten meist nicht so lang. Allerdings brauchst du eine Überweisung. Der macht dann auch gleich Ultraschall und kann es hoffentlich richtig interpretieren.

    Hormonstatus kann nur Gyn oder Endo über die KK abrechnen - wenn er will.

  2. #12
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    28.07.15
    Beiträge
    15

    Standard AW: Wie soll ich meine Beschwerden einordnen? Was tun, wenn mein Arzt mir nicht hilft

    Hallo zusammen,

    ich wollte mich nur nochmal bedanken für die Unterstützung und die Antworten auf meine vielen Fragen, die ich damals hatte. Ich habe wohl KEIN Hashi - Puh! War bei einer Radiologin und die hat die SD untersucht und mir gesagt, dass da nichts ist. Das einzige, was ich nicht verstanden habe, war, dass die SD "diskret echoverarmt" ist - was kann das für Ursachen haben? Zwei kleine Zysten habe ich wohl, aber da sagte sie, dass das vorkommen kann und ich mir da keine Gedanken drüber machen soll, was ich ihr auch glaube.
    Werte kamen die hier raus:
    MAK: 9 kU/l (<34)
    TRAK: <0.9 lU/l (<1.5)
    TSH: 0,92 mlU/l (0,4-3,8) ---> der war im Juni noch bei 2,49 μU/ml (0,55-4,73)
    FT3: 5,60 pmol/l (3,1-6,8) --> 67,75%
    FT4: 19 pmol/l (12-22) --> 70%

    Sono:
    Gesamtvolumen 13 ml (rechts ca 7ml, links ca 6ml). Das Parenchymmuster ist diskret echoverarmt. Halsgefäßscheiden kommend bds lymphomfrei zur Darstellung.

    Eine leichte Testosteronerhöhung wurde festgestellt, das könne wohl einige meiner Beschwerden erklären. Aber ich mag die Pille eigentlich nicht nehmen, weil ich das letzt Präparat so schlecht vertragen habe (s.o.). Gut, ich könnte natürluch auch noch ein wenig ausprobieren, aber da ich das Ding nicht zur Verhütung brauche... Mh, was meint Ihr?
    Liebe Grüße,
    Alice
    Geändert von alice_carax (01.10.15 um 18:04 Uhr)

  3. #13
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    28.07.15
    Beiträge
    15

    Standard AW: Wie soll ich meine Beschwerden einordnen? Was tun, wenn mein Arzt mir nicht hilft

    P.s.: Also meine einzigen/hauptsächlichen Fragen wären: Kann eine “diskrete Echoverarmung“ auch andere Ursachen haben? Und sollte ich die SD irgendwann nochmal checken lassen? Oder kann ich es dabei bewenden lassen? Weiß da jemand Rat?

  4. #14
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.12.05
    Ort
    Dessau
    Beiträge
    31.741

    Standard AW: Wie soll ich meine Beschwerden einordnen? Was tun, wenn mein Arzt mir nicht hilft

    Zitat Zitat von alice_carax Beitrag anzeigen
    P.s.: Also meine einzigen/hauptsächlichen Fragen wären: Kann eine “diskrete Echoverarmung“ auch andere Ursachen haben? Und sollte ich die SD irgendwann nochmal checken lassen? Oder kann ich es dabei bewenden lassen? Weiß da jemand Rat?
    Ich kenne als Ursache nur Hashimoto. Stark schwankende Werte sind auch typisch für unbehandelte Hashis. Im Moment sind sie gut.

    Bleib dran! Wenn es dir wieder schlechter geht, würde ich nochmal Werte machen lassen. Und schon mal jodarm essen, also kein Jodsalz.

    TG-Ak fehlen.

    Liebe Grüße
    Sabinchen

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    14.01.15
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    605

    Standard AW: Wie soll ich meine Beschwerden einordnen? Was tun, wenn mein Arzt mir nicht hilft

    Hallo Alice,

    was dein Testosteron angeht könntest du es mal mit Myo-Inositol probieren. Das Präparat nennt sich Inofolic. Das ist ein Pulver, das man in Wasser auflöst und dann halt einmal täglich trinkt.
    Bei mir hat es schon eine leichte Senkung des Testosteronspiegels bewirkt.

    Ansonsten soll wohl Metformin helfen (hab ich wegen PCOS und Kinderwunsch grad bekommen) aber das ist schon ein Hammermedi und das würde ich nicht nehmen wenn ich nicht den KiWu hätte.

    Aber wie gesagt das Inofolic fand ich ganz gut. Ist auch nicht extrem teuer wenn man es online bestellt. Also 10€ pro Monat sind noch ok find ich.

    Und was die SD angeht seh ich es wie Sabinchen. Solange es dir gut geht ist es auch ok aber sobald es dir wieder schlechter geht solltest du immer die SD untersuchen lassen. Und auch darauf achten ob die SD kleiner wird. Weil dann kann es wohl nur Hashi sein.

    Liebe Grüße!

  6. #16
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    28.07.15
    Beiträge
    15

    Standard AW: Wie soll ich meine Beschwerden einordnen? Was tun, wenn mein Arzt mir nicht hilft

    Guten Abend, liebe Forums-Gemeinde,

    es ist schon fast zwei Jahre her, dass ich mich hier anmeldete und von vielen von Euch sehr hilfreiche Tipps und viel Unterstützung bekommen habe. Seitdem hat sich irgendwie viel getan und irgendwie auch nicht.

    Ich fasse noch einmal die wichtigsten Eckdaten dieses Threads zusammen, damit Ihr euch nicht nochmal von vorne durchscrollen müsst..
    Ich ging wegen diverser Symptome zu meiner Hausärztin. Sie nahm mir Blut ab und bestimmte unter anderem den TSH: 2,49 μU/ml (0,55-4,73) (Mai 2015, Blutentnahme gegen 17h).

    Ich bestand auf eine Überweisung zum Facharzt und ging dann im August 2015 zur Radiologin. Folgendes kam heraus (Blutentnahme gegen 14h):
    MAK: 9 kU/l (<34)
    TRAK: <0.9 lU/l (<1.5)
    TSH: 0,92 mlU/l (0,4-3,8)
    FT3: 5,60 pmol/l (3,1-6,8) --> 67,75%
    FT4: 19 pmol/l (12-22) --> 70%


    Außerdem stand im Befund noch:"Gesamtvolumen 13 ml (rechts ca 7ml, links ca 6ml). Das Parenchymmuster ist diskret echoverarmt. Halsgefäßscheiden kommend bds lymphomfrei zur Darstellung." Während der Ultraschalluntersuchung sagte sie mir, dass meine SD dunkel sei und ich außerdem vereinzelte Flecken hätte, dunkle und helle. Davon steht leider nichts im Befund. Sie sagte, dass ich gesund bin.

    Nun ist es so, dass ich mich auch zwei Jahre später immer noch nicht bombig fühle... Ich kann mittlerweile mein Gewicht einigermaßen halten. Es schwankt immer noch und ich kriege kein Gramm runter, aber es steigt nicht mehr so schnell. Konzentration lässt sehr zu wünschen übrig, Schlaf ist reine Glückssache (schlafe nicht durch und bin eigentlich immer müde morgens und vormittags, manchmal auch den ganzen Tag), mir ist schneller kalt als allen anderen, usw....
    Deswegen war ich letzte Woche nochmal bei meiner Hausärztin aus Kinder- und Jugendtagen. Sie hörte mir zu und nahm mich ernst und machte eine ganze Reihe von Untersuchungen und Bluttests. Ultraschall des Bauchraums unauffällig, Blutwerte alle unproblematisch, außer ein eklatanter Vitamin-D-Mangel: 6,96 ng/ml (Ref.: 20-70) (dafür nehme ich jetzt Vitamin-D-Tabletten) und eine Transferrinsättigung im unteren Normbereich. Deswegen muss ich nun demnächst zur Magenspiegelung, um eine chronische Gastritis/Resorbstörung auszuschließen (hab's ja auch immer wieder mit der Verdauung).
    Soweit so gut, ich bin damit eigentlich zufrieden, weil sie mir zuhört, mich ernst nimmt, und mit mir nach Ursachen forscht. Und der Vitamin-D-Mangel und die niedrige Transferrinsättigung sind ja schon mal was, wo man nachforschen kann. Meinen krassen Blutdruck (160/100 - WTF?!, Puls war normal bei 80) hat sie bei der Besprechung der Blutwerte nicht mehr kommentiert.

    Sie hat natürlich auch nochmal die SD-Werte bestimmt. Ich wollte erst einfach ohne "zweite Meinung" ihre Aussage ruhen lassen, dass die Werte alle okay sind. Da aber ja immer noch diese unerklärte diskrete Echoverarmung herumgeistert, wollte ich einfach sicher gehen und Euch fragen, was Ihr zu den Werten sagt (Blutentnahme 8:45h):

    TSH: 1,78 mU/l (Ref.: 0,35-4,90)
    fT3: 4,4 pmol/l (Ref.: 2,9-5,9) --> 50%
    fT4: 1,0 ng/dl (Ref.: 0,7-1,5) --> 37,5%
    TPO-AK: <1 IU/ml (Ref.: <6)


    Die Tg-AK wurden leider nie gemacht.
    Ich habe nun schon öfter gelesen, dass ein Vergleich von Werten schwer ist, wenn die Ergebnisse aus verschiedenen Labors mit unterschiedlichen Normbereichen stammen... Ich wollte aber trotzdem einfach sicherheitshalber nachfragen und wissen, dass ich mir keine weiteren Gedanken machen muss.

    Liebe Grüße,
    Alice

  7. #17
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.12.05
    Ort
    Dessau
    Beiträge
    31.741

    Standard AW: Wie soll ich meine Beschwerden einordnen? Was tun, wenn mein Arzt mir nicht hilft

    Hallo Alice,
    ein TSH über 1 kann schon bedeuten, dass dein Körper langsam Unterstützung bei SD-Hormonen benötigt. Der Blutdruck (2. Wert sehr hoch) spricht für zu wenig SD-Hormone.
    Sicher kommt auch vieles vom Vit.D- und Magnesiummangel.

    Wieviel Vit.D nimmst du? 1000 IE reichen nicht, um einen Mangel zu beseitigen!
    Außerdem brauchst du auch Magnesium dazu, weil der Körper durch Vit.D mehr Mg verbraucht (Calcium auch, aber das lieber über die Nahrung, Milchprodukte und grünes Gemüse).

    Hoffentlich wird auch B12 kontrolliert, da haben viele Hashis Mangel (oft durch Aufnahmestörung).

    Liebe Grüße
    Sabinchen

  8. #18
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    28.07.15
    Beiträge
    15

    Standard AW: Wie soll ich meine Beschwerden einordnen? Was tun, wenn mein Arzt mir nicht hilft

    Hallo Sabinchen,

    vielen Dank für Deine Antwort! Ich nehme in der Tat eine Tablette à 1000 iE täglich... Hatte im Netz gelesen dass man eigentlich hochdosiert einsteigt bei einem solchen Mangel und hatte aber Angst, da eigenmächtig tätig zu werden... Sollte ich die Dosis ändern?

    Zitat Zitat von Sabinchen Beitrag anzeigen
    ein TSH über 1 kann schon bedeuten, dass dein Körper langsam Unterstützung bei SD-Hormonen benötigt. Der Blutdruck (2. Wert sehr hoch) spricht für zu wenig SD-Hormone.
    Hoffentlich wird auch B12 kontrolliert, da haben viele Hashis Mangel (oft durch Aufnahmestörung).
    Mh, also mein TSH liegt zwar über eins und war auch bisher bei jeder Blutentnahme anders - aber ich habe keine Hashi-Diagnose... ich habe nach wie vor überhaupt keine Diagnose außer, dass ich sie nicht mehr alle habe... B12 war vor zwei Jahren mal gemacht worden und der war damals okay - sollte ich dann aber vermutlich nochmal machen lassen...

    Also, ich versuche (weil mich wie gesagt alle für verrückt halten) so langsam mal zu einem Ergebnis zu kommen und hatte gehofft, die Schilddrüse abhaken zu können... Ich frage mal ganz direkt: kann ich das abhaken oder sollte ich da weiter dran bleiben? Ich frage vor allem wegen der veränderten Hormonwerte (beide fTs gefallen und weniger fT4 als fT3 - sollte das nicht umgekehrt sein?).

    Liebe Grüße,

    Alice

  9. #19
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.12.05
    Ort
    Dessau
    Beiträge
    31.741

    Standard AW: Wie soll ich meine Beschwerden einordnen? Was tun, wenn mein Arzt mir nicht hilft

    Ich würde 3000-5000IE/Tag nehmen, das ist besser verträglich als noch höhere Dosis wöchentlich. Und genügend Magnesium, bis zur Durchfallgrenze

    Die SD würde ich nicht abhaken. Du könntest z.B. deinen HA um einen Versuch mit LT bitten.

  10. #20
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    28.07.15
    Beiträge
    15

    Standard AW: Wie soll ich meine Beschwerden einordnen? Was tun, wenn mein Arzt mir nicht hilft

    Hallo Sabinchen,

    vielen, vielen Dank für Deine Antwort, Deine Tipps und Deine Unterstützung! Dann werde ich mal schauen, dass ich das mit dem Vitamin D etwas hochfahre und entsprechend auch ausreichend Magnesium zu mir nehme.

    Meh... Okay... Gibt's da irgendwelche sinnvollen Gesprächsstrategien, die man beim Arzt anwenden kann?! :D Ich trau mich nicht, immer und immer wieder von der SD anzufangen - auch wenn mir, wie gesagt, niemand die diskrete Echoarmut und auch die ständig schwankenden Werte erklären kann... nun gut, ich werde mal schauen, wie ich das angehe. Danke Dir nochmal.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •