Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 31 bis 38 von 38

Thema: Wie soll ich meine Beschwerden einordnen? Was tun, wenn mein Arzt mir nicht hilft?

  1. #31
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    28.07.15
    Beiträge
    15

    Standard AW: Wie soll ich meine Beschwerden einordnen? Was tun, wenn mein Arzt mir nicht hilft

    Danke für Eure Beiträge und die Informationen!

    Ich dachte immer, man müsse morgens die BE machen, weil wenn der TSH da jetzt im Verhältnis zu den freien Werten "zu hoch" erscheint, man ja sehen würde, dass die SD viel mehr ackern muss/angespornt werden muss, um eine akzeptable Menge an Hormonen zu produzieren. Wenn da jetzt jemand also morgens einen TSH von, keine Ahnung, 6 hat und die Werte eher niedrig sind, ist das ja ein Zeichen dafür, dass was nicht okay ist und das würde man nach einem bereits abgefallenen TSH zu einem späteren Tageszeitpunkt nicht mehr sehen.

    Oder hab ich das falsch verstanden?! Ich bemühe mich, den Überlick zu behalten bei all den Infos, die man zu dem Thema findet, freue mich daher natürlich sehr über Eure Erklärungen!

  2. #32
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    11.418

    Standard AW: Wie soll ich meine Beschwerden einordnen? Was tun, wenn mein Arzt mir nicht hilft

    Alice, wenn jemand eine Hyperandrogenie hat, ist vorerst zu prüfen, woher diese kommt.
    Falls ovarial (PCO) – verschreibt man die antiandrogene Pille, falls jedoch adrenal (AGS), bringt diese wenig bis nichts, denn dann ist Cortison angesagt.

    Welche Pille antiandrogen ist, müsste ich selber googeln.
    Das Problem bei PCO ist, wenn frau schwanger werden will.
    Auch wenn die Pille gegen die Symptome etwas tun kann, was bei dir nicht der Fall ist, muss sie bei KiWu natürlich abgesetzt werden.

    Was die SD betrifft, ich finde deine letzten Werte auch in Ordnung.
    Wenn du jetzt beim zweiten, dritten oder vierten Arzt doch eine Verschreibung für LT bekommst, öffnest du nur eine weitere Baustelle, die sehr unangenehm werden kann.

    Liebe Grüße
    Donna

  3. #33
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    36.362

    Standard AW: Wie soll ich meine Beschwerden einordnen? Was tun, wenn mein Arzt mir nicht hilft

    Zitat Zitat von alice_carax Beitrag anzeigen
    Danke für Eure Beiträge und die Informationen!

    Ich dachte immer, man müsse morgens die BE machen, weil wenn der TSH da jetzt im Verhältnis zu den freien Werten "zu hoch" erscheint, man ja sehen würde, dass die SD viel mehr ackern muss/angespornt werden muss, um eine akzeptable Menge an Hormonen zu produzieren. Wenn da jetzt jemand also morgens einen TSH von, keine Ahnung, 6 hat und die Werte eher niedrig sind, ist das ja ein Zeichen dafür, dass was nicht okay ist und das würde man nach einem bereits abgefallenen TSH zu einem späteren Tageszeitpunkt nicht mehr sehen.
    Wenn du morgens einen Sechser im TSH-Lotto hast, dann hast du nachmittags auch keinen Wert so etwa wie dein letzter. So riesig ist nämlich der Unterschied nicht. Und nochmal - um Anstrengung geht es beim Tagesrhythmus nicht, dieser Höchststand in der Nacht ist von der Natur so eingerichtet, der Wert fällt ab und morgens erwischt man also einen relativen Höchststand.

    Aber nicht in der Dimension von "morgens 6, nachmittags 1,9".

    Und dazu kommt natürlich, dass deine freien Werte hübsch sind un keine Verdachtsmomente darstellen.

    Das Anspornen, was du meinst, also dass das TSH anspornen will: In diesem Fall wäre der Niedrigstwert auch nicht mehr einwandfrei. Es wird ja nicht exklusiv morgens angespornt, sozusagen - sondern der Durchschnittstand wäre insgesamt höher. Dieser morgendliche Hochstand hat einfach einen anderen Grund. Und darum haben ihn auch Gesunde.

    Klar kannst du das nächste Mal in der Früh gehen. Ich glaube nicht, dass du dann einen Sechser hast :-)

  4. #34
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    13.986

    Standard AW: Wie soll ich meine Beschwerden einordnen? Was tun, wenn mein Arzt mir nicht hilft

    Deine letzten Werte sind ja aus 2017. Leider ist ein solcher Wert bei Beschwerden nur eine Momentaufnahme. D. h. er kann in vier Wochen schon ganz anders aussehen, da man gerade in der Anfangsphase von HT gerne und häufig von UF zu ÜF wechselt. Oder einfacher gesagt, die SD entzündet sich, SD-Hormone werden freigesetzt, der TSH fällt ... die freien fallen im nächsten Schritt und der TSH bekommt die Peitsche durch die Hypophyse, da die SD krank entzündet sich sich wieder, das geht so lange bis man eine latente oder manifestierte UF messen kann. Man kann allerdings auch schon bei nicht latenten Werten einsteigen.

    Warte einfach einmal die Werte ab... Lass dich nicht verunsichern.

  5. #35
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    13.986

    Standard AW: Wie soll ich meine Beschwerden einordnen? Was tun, wenn mein Arzt mir nicht hilft

    https://www.aerztezeitung.de/medizin...le-noetig.html
    Die Forscher um Dr. Bosa Mirjanic-Azaric vom Clinical Centre Banja Luka hätten dabei festgestellt, dass die TSH-Konzentrationen zum Teil deutlich variierten: In den ersten beiden Gruppen sei es zu einem deutlichen Abfall der TSH-Konzentration um etwa 29 Prozent gekommen, wohingegen bei der dritten Gruppe lediglich ein Abfall von 13 Prozent zu beobachten gewesen sei. "Es empfiehlt sich, die Werte generell aus dem morgendlichen Nüchternblut zu entnehmen", merkt Führer dazu an.

  6. #36
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    36.362

    Standard AW: Wie soll ich meine Beschwerden einordnen? Was tun, wenn mein Arzt mir nicht hilft

    Dass man Verlaufskontrollen immer zu gleicher Uhrzeit machen sollte, ist klar. Dass dies frühmorgens empfohlen wird, OK. Aber konkret in Alice's fall ist es weiterhin schnuppe, ob sie 2017 morgens früh ein höheres TSH gehabt hätte - denn krankhaft wäre es auch dann nicht gewesen. Dass Alice in Zukunft auf Frühmorgens und gleiche Uhrzeit achten wird, ist natürlich eine andere Sache.

    Und noch etwas, Janne:

    Zitat Zitat von Janne1 Beitrag anzeigen
    . Lass dich nicht verunsichern.
    Solche Untergriffe gegen Mitdiskutanten sind nicht wirklich das, was die Betreiber unter "wertschätzender Kommunikation" verstehen. Bleib einfach auf der Sachebene.

  7. #37
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    13.986

    Standard AW: Wie soll ich meine Beschwerden einordnen? Was tun, wenn mein Arzt mir nicht hilft

    Nicht ganz richtig. Der Wert wäre bei korrekter Messung im Grau-Bereich, hier wird empfohlen eine vollständige SD-Diagnostik zu machen. D. h. AK's und Sonographie...

    Aber, wie schon so häufig gesagt, gerade bei HT schwankt der TSH in der Anfangsphase... daher kann es häufig zu falschen Einschätzungen kommen und sehr vorschnell wird von einer gesunden SD ausgegangen. Hier im Forum sind einige, die Jahrzehnte mit diesem Problem sich auseinander setzen mussten. Daher ist es besonders wichtig zu wissen, BE morgens zwischen 7 und 8. Kein Fasten am Vortag!

  8. #38
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    28.07.15
    Beiträge
    15

    Standard AW: Wie soll ich meine Beschwerden einordnen? Was tun, wenn mein Arzt mir nicht hilft

    Guten Abend zusammen,

    danke für Eure ausführlichen Rückmeldungen. Ich wollte mit meiner Frage keine Kontroverse lostreten, es geht mir tatsächlich darum, zu verstehen, wie ich mich, das sage ich ganz offen, auch ein bisschen vor dem Mist schützen kann, den einem manche Ärzte erzählen. Also solche Dinge wie "die Hyperandrogenämie kann nicht von der NN kommen, hören Sie auf zu googeln" (bei dem Gyn bin ich übrigens nicht mehr).

    Donna, danke für Deine Erläuterungen zum Thema Hyperandrogenämie. Es ist gut für mich, bestätigt zu wissen, dass es in der Tat einen Unterschied machen kann, wo die Ursache zu verorten ist. Ich werde mehr für mich einstehen und mich nicht so schnell bequatschen lassen, einen Schnellschusslösungsversuch zu starten, ohne dass die Ursache wirklich abgeklärt ist.

    panna, danke für Deine Ausführungen zum Thema BE und TSH. Ich möchte allerdings ganz deutlich machen, dass ich nicht glaube, dass ich selbst morgens einen TSH von 6 habe und ich spiele auch ganz sicher kein TSH-Lotto. Die 6 war einfach ein Beispiel, um zu erläutern, wie meine Frage aussieht und um eben genau die Erklärung zu erhalten, die Ihr mir letztenendes gegeben habt. Ich wollte einfach nur wissen, ob eine BE tatsächlich morgens erfolgen sollte und darum, zu verstehen, warum das so ist. Ich spiele kein TSH-Lotto, ich bin ernstlich besorgt über meinen Zustand und möchte mich informieren, damit ich weiß, worauf ich achten muss. Meine eigene Verunsicherung kommt dabei daher, dass mir ein und dieselbe Ärztin während der Sono sagt "Sie haben Hashimoto" und zwei Tage später sagt "Ah nee doch nicht, Werte okay." und ähnliche Situationen, die für mich nicht schlüssig waren. Wenn ich also solche Fragen stelle, dann nicht weil ich mir wünsche, dass ich einen Sechser habe oder ähnliches, sondern weil ich tatsächlich Verständnisprobleme habe. Du hast mir erklärt, wie die Tagesschwankungen sein können und welche eher unwahrscheinlich sind und dadurch haben sich einige meiner Fragen geklärt, danke!

    Janne, auch Dir vielen Dank für Deine Erklärungen zu den möglichen Schwankungen, die bei HT in der Anfangsphase entstehen können. Ich hatte dazu schon einiges gelesen, aber Du hast das irgendwie nochmal ganz kurz und knackig zusammengefasst und mir ist jetzt nochmal klarer, woher die Schwankungen kommen. Und natürlich auch für den Hinweis zum Zeitpunkt der BE, den ich gewiss mit in künftige Termine nehmen werde. Danke dafür!
    Geändert von alice_carax (04.03.19 um 22:51 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •