Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Total hilflos wohl am Anfang des Weges

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    18.05.15
    Beiträge
    3

    Unglücklich Total hilflos wohl am Anfang des Weges

    Guten Abend ihr Lieben,

    ich brauche gerade mal ein bißchen Trost, bzw. ein paar gute Tips von Profis

    Im letzten Jahr hat man bei mir Hashimoto festgestellt. Natürlich waren schon ziemlich lange Symtome zu bemerken, aber wie das nun einmal ist, ist man nicht früher drauf gekommen. Naja nach einigem Probieren bin ich jetzt bei Euthyrox 50mg gelandet. Ich nehme natürlich Selen, D3 (den Mangel hab ich schon Jahre!), Methyldopha (für den Blutdruck) und derzeit die Pille.

    Nachdem die "Einstellung" stand hab ich gedacht. Jo das wird wohl wieder. Aber nach dem letzten Facharztermin (Radiologe/Nuklearmedizin), musste ich bemerken, ich muss mich wohl noch besser informieren. Erstmal hab ich das Thema Kinder angesprochen, was mir derzeit sehr am Herzen liegt. Ich habe den Mann meiner Träume kennengelernt und könnte mir wirklich vorstellen, eine Familie zu gründen. Die Fachärztin hat mich auf den Boden der Tatsache zurückgeholt, dass es wohl schwieriger werden wird, als es gedacht war. *hmm*
    In diesem Termin hat sie mir empfohlen mal meine Augen testen zu lassen. Ich hab die letzten Wochen juckende Augen, manchmal schwarze oder durchsichtige schwirrende Sachen im Auge. Termin hab ich in zwei Wochen beim Augenarzt.

    Nun ist der Facharzttermin zwei Wochen her, die Ergebnisse waren gut.

    fT3: 4,5 pmol/l (3,1 - 7,0)
    fT4 10,6 pg/ml (8,0 - 17,0)
    TSH: 1,67 uU/ml (0,3 -3,5, I.a. Initiale Hypotheyreose > 3,0)
    RIA: 16 ng/ml (nach totaler Thyreoidektomie < 2 ng/ml>70 ng/ml Wachstumstendenz, V.a. Malignität)
    Wiederfindung: 87 % (70 - 130 %)


    ...alles soll so bleiben. Die Knoten sind im Vergleich zum vor einem halben Jahr nicht gewachsen. Nun bin ich seit ca. 10 Tagen wieder soo unendlich müde, zerstreut, kann mich nicht konzentrieren und nicht motivieren. Ich also zu meiner Hausärztin. Die Werte sind ja gut, man hätte das mal, ich sollte mehr Sport machen und sie wollte mir Krankengymnastik verkaufen. Jaaa, ich bin Privatpatient. Ich hab mich ein wenig verschaukelt gefühlt.
    Meine Fachärztin hatte mich zwar vorgewarnt, aber ich hätte das nie geglaubt.

    Heute hab ich festgestellt - jaaa ich hab keine Augen am Rücken - ich habe weisse Flecken auf dem Rücken. Ich hab natürlich nachgelesen. Ich muss da wohl einen Hautarzttermin machen. Aber mir graut es davor, ich habe Angst, einfach nicht ernst genommen zu werden. Habt ihr eine Idee wie man den richtigen Arzt finden kann?


    Ich fühle mich so hilflos und könnte nur noch heulen. Irgendwie hab ich nicht damit gerechnet, dass es wohl doch schwerwiegender ist, als ich dachte :-/
    Geändert von Aprilsonne (19.05.15 um 06:44 Uhr) Grund: nicht aussagekräftig

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.12.05
    Ort
    Dessau
    Beiträge
    31.861

    Standard AW: Total hilflos wohl am Anfang des Weges

    Hallo Aprilsonne,
    willkommen im Forum

    Bitte schreib noch die Normwerte dazu, die sind in jedem Labor verschieden.

    Mit Kinderwunsch solltest du aber auf jeden Fall mehr LT nehmen. Da sollte der TSH-Wert höchstens 1 betragen (er sinkt mit mehr LT).
    Bevor die SD nicht gut eingestellt und mögliche Mängel beseitigt sind, solltest du nicht schwanger werden.

    Wurden schon Ferritin, CRP und B12 bestimmt? Wieviel Vit.D nimmst du? Seit wann nimmst du Selen und wieviel?

    Schau mal bei www.top-docs.de, ob du einen Arzt in deiner Nähe findest. Du mußt dich einloggen, um auch negative Einträge lesen zu können.

    Jodsalz würde ich aus dem Haushalt verbannen und auch keine NEM mit Jod nehmen. Die Entzündung der SD verschlimmert sich durch zuviel Jod.

    Weiße Flecken klingen nach Vitiligo, das ist eine andere AI-Erkrankung.

    Liebe Grüße
    Sabinchen

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.05.07
    Ort
    Hinweis: Alles, was ich schreibe, ist meine Erfahrung und Meinung :)))))))) ;))))))))
    Beiträge
    16.157

    Standard AW: Total hilflos wohl am Anfang des Weges

    Ft4 und auch ft3 sollen für Kinderwunsch ins oberste Drittel. Du bist ganz sparsam mit ft4 versorgt, aber nur davon lebt ein Babyhirn. TSH ist recht egal, fts müssen hoch, v.a. ft4.

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    18.05.15
    Beiträge
    3

    Standard AW: Total hilflos wohl am Anfang des Weges

    Vielen Dank schon einmal für die lieben Worte... ich habe die Werte nachgetragen.

    Ich nehme die 200mg Selen, seitdem die Diagnose gekommen ist. Also knapp ein Jahr. Leider habe ich gerade die ersten Unterlagen über die Untersuchung nicht griffbereit, aber ich behaupte mal, die Sachen Ferritin, CRP und B12 sind nicht bestimmt worden.

    Als Fachliteratur hab ich mir auch schon "Das Leben mit Hasimoto" von Brakebusch u. Heufelder gekauft und gelesen. Aber das hat mich natürlich noch unsicherer gemacht. Es wird dort geraten sich an einen Endokrinologen zu wenden. Ich war in einer Radiologisch Nuklearmedizinischen Praxis in Langenhagen. War das jetzt falsch, oder wie geh ich da am besten vor? Ich hab da jetzt schon einmal in die Liste geschaut (schon einmal vielen Dank für den Link), das wird mir schon einmal weiterhelfen.
    Habt ihr denn alle einen fähigen Hausarzt, oder wie läuft das bei euch?
    Geändert von Aprilsonne (19.05.15 um 06:57 Uhr) Grund: erweiterung

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •