Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Unverträglichkeit von Carbimazol, Propycil, Irenat und Thiamazol.... Was tun?!?!

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    26.11.13
    Ort
    Bayern, Mittelfranken
    Beiträge
    128

    Standard Unverträglichkeit von Carbimazol, Propycil, Irenat und Thiamazol.... Was tun?!?!

    Hallo,

    Also ich schildere mal. Die aktuellen Werte habe ich nicht vorliegen!

    Einlieferung KKH am 19.11.13 Entlassung am 22.11.13. Herzrasen, Unruhe und noch ein paar mehr Symptome passend für eine ÜF. Ab 19.11 Beta-Blocker bekommen, Tag darauf Carbimazol 10 mg.
    Es wurde BE gemacht mehrmals, im KKH jedenfalls ÜF. Blut in externes Labor geschickt hatte bis die Woche darauf gedauert für die Ergebnisse. Am Sonntag fing Jucken in den Ohren an. Mo Diagnose MB. Dienstag Jucken im Nasenbereich auch, wurde im Laufe der Woche schlimmer und ging auf das ganze Gesicht über. Do zum Hausarzt wegen dem Jucken, erhöht auf 30 mg Carbimazol und verschreibt Antiallergikum. Fr immer noch so schlimm, Hausarzt angerufen er überlegt sich was bis Mo. Sa in Notaufnahme KKH Jucken ist nicht auszuhalten!! Bekomme Fenistil und Cortison, Tabletten Thiamizol und andere Beta Blocker hilft nichts... So selber dann Ibuflam 400 3 am Tag genommen, haben geholfen!! Mo zum Hausarzt der planlos und überweist mich sofort zum Internisten nach Eichstätt, dort Gespräch 5 min kurz erklärt was wie. Er verschreibt sofort Propycil. Anschließend gleich Szintigram gemacht, danach noch kurz zum Ultraschall. Kurz Szinti Bild angesehen aha ja typisch MB, Ultraschall keine 3 Sekunden. So gegangen. Ab Dienstag Propycil 50 mg 3x am Tag genommen, schon nach der ersten Einnahme kommen rote Flecken an den Oberschenkel und Po! Jucken aber nicht! Mittwoch Fieber gehabt aber erst abends bemerkt, wieder Notaufnahme. Blutwerte ok aber einen Infekt irgendwo. Ab auf Station, nächster Tag keine einnahmst von Propycil angeordnet bekommen, Fieber war auch weg! Abends kommt der Chefarzt er hört sich nochmal alles an.
    Sage auch das ich einen Knoten habe schon länger der selber Hormone produziert, er verwundert. Sagt na da gibt es nur noch Irenat! Zum Abendessen 20 Tropfen so 13 ml im Becher Irenat bekommen, Std später Fieber fängt wieder an und neue rote Punkte an den Oberschenkeln. Wieder Fenistil Cortison und Paracetamol wie im der Notaufnahme bekommen hilft nicht viel...
    Fr Selbstentlassung und zur Internistin hier Vorort die mich schon öfter behandelt hat! Sie sagte auch zuviel durcheinander... Soll Thiamazol 10 mg 2x am Tag nehmen und Ibuflam 400 morgens und abends wegen der Infektion, Beta Blocker auch. Ab Fr Mittag Einnahme. Abends wieder hohes Fieber. Das ging bis heute früh mit der Spitze von 40,7 Grad, immer ein auf und ab auch mal kurz weg. Jucken fing langsam wieder an am So... Jetzt sitze ich hier Dienstag in aller früh und schreibe das.... Gesicht juckt und brennt wie bei Carbimazol!!!!

    Die hamburgerdeern hat mir schon eine Seite geschickt mit Spezialisten in meiner Nähe, danke nochmal!!!


    So aber anscheinend vertrage ich keines der Medi!!! Was kann man tun?! Not OP??? Ist nicht auszuhalten!!!!!!

    Baylis
    Geändert von baylis (10.12.13 um 07:49 Uhr)

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.05.05
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    4.573

    Standard AW: Unverträglichkeit von Carbimazol, Propycil, Irenat und Thiamazol.... Was tun?!?!

    ... es gibt noch Favestan (SDhemmer). Vielleicht probierst du das noch mal.

    Oder deine Bescherden hänge mit ganz was anderem zusammen.

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.536

    Standard AW: Unverträglichkeit von Carbimazol, Propycil, Irenat und Thiamazol.... Was tun?!?!

    die Tabs heißen Favistan - nicht das s Du vergeblich suchst.

  4. #4

    Standard AW: Unverträglichkeit von Carbimazol, Propycil, Irenat und Thiamazol.... Was tun?!?!

    Ich finde die Tabletten wurden zu oft gewechselt. Möchte garnicht wissen wie da Deine Werte durcheinander geschmissen werden. Meine Erfahrung: Ich bekam von meinem akuten MB mit hohen Werten (Anfangswerte kannst Du nachschauen) diesen schrecklichen Juckreiz. Mörderisch!, begann aber 5 Tage vor Einnahme der Medikamente und wurde erst nach 2 1/2 Wochen nach Einnahme besser. Dazwischen und bis dahin schweres Krankheitsgefühl, ich konnte mich nur schlecht bewegen, mein Mann musste mir aus der Badewanne helfen, so schwach waren meine Muskeln und der Juckreiz war im Ohr, der Nase, hauptsächlich am Kopf, Oberkörper und war bedingt durch die Werte. Hätte es immer auf die Tabletten geschoben, wenn es nicht schon 5 Tage vorher angefangen hätte und es noch so lange gedauert hat bis ich mit Medikamenten anfing. -
    Eigentlich können ja bei der konfusen Medikation die Werte noch nicht wirklich eingefangen worden sein können. Ich wünsche gute Besserung und gute Behandler! LG Leniloewenherz

  5. #5
    Benutzer
    Registriert seit
    26.11.13
    Ort
    Bayern, Mittelfranken
    Beiträge
    128

    Standard AW: Unverträglichkeit von Carbimazol, Propycil, Irenat und Thiamazol.... Was tun?!?!

    Hallo ihr lieben!!
    Ist Favistan nicht auch Thiamazol?! Ich nehme es ja immer noch! Heute geht es vom Juckreiz her... BE war auch, morgen bin ich dort für die neuen Werte!! Ist ja auch meine Meinung gewesen das zuviel durcheinander war... Waren einfach die Inkompetenz und Erfahrungslosigkeit meiner Ärzte.
    Hätte auf meinen Mann hören sollen und gleich zur Internistin hier vor Ort gehen sollen! Sie ist mit Herz dabei und der neue Hausarzt ist auch gut da er es selbst kennt, seine Frau hatte selber MB nach der Geburt des ersten Kindes!
    Ich schaue zwar noch zum Spezialisten aber fühle mich bei ihr in guten Händen jetzt! Die Werte sind ja bis jetzt runter gegangen aber es waren auch immer verschiedene Labore.. Bringt ja auch nicht viel so ein durcheinander!! Ich glaube so langsam bekommen wir es in den Griff! Und ich hoffe nur ich bekomme es weg...
    Ich hoffe jetzt mal das beste
    LG Baylis
    Geändert von baylis (10.12.13 um 18:33 Uhr)

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.04.05
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    5.045

    Standard AW: Unverträglichkeit von Carbimazol, Propycil, Irenat und Thiamazol.... Was tun?!?!

    Hallo Baylis!

    Ist Favistan nicht auch Thiamazol?!
    Ja, Favistan ist Thiamazol.

    Liebe Grüße
    Jutta

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •