Seite 2 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 61

Thema: B12 - Biomarker, Grenzwerte und wer hat wirklich einen Mangel?

  1. #11

    Standard AW: B12 - Biomarker, Grenzwerte und wer hat wirklich einen Mangel?

    Hallo, Panna!

    HAHA!
    Ich bin zwar schusselig, aber die Fragestellung hatte ich nicht vergessen.

    Um sicher zu gehen, dass ich mich nicht in dem Gedanken "verrenne, eine Anämie zu haben",
    habe ich gefragt, ab wann man tatsächlich von Anämie spricht.
    Letztendlich hieß es, dass selbst WENN ich meine HB- und Ery-Werte nach oben verbessern kann,
    mein Befinden wohl eher nicht besser wird.

    Darum bin ich weiter auf der Suche, woran es liegen kann...

    LG
    Suse

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.05.07
    Ort
    Hinweis: Alles, was ich schreibe, ist meine Erfahrung und Meinung :)))))))) ;))))))))
    Beiträge
    16.157

    Standard AW: B12 - Biomarker, Grenzwerte und wer hat wirklich einen Mangel?

    Suse, warum nicht einfach z.B. Dibencozide 1.500 nehmen, 2 pro Tag? Dann werden die M-Werte sinken, Eisen besser aufgenommen.

    Edit: MMA ist kein verlässlicher Wert. Also, entweder kannst du HoloTC auf deutlich über 100 bringen oder gleich z.B. genanntes Mittel nehmen, alternativ Dibencozide 10.000 plus 1 Diabetiker Vitamine ratiopharm pro Tag ODER ewig weitersuchen und nicht die pragmatische Lösung auswählen.
    Geändert von Miezi (12.08.13 um 13:35 Uhr)

  3. #13
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Ort
    Trägerin des Rosa Ehrenknopfes
    Beiträge
    37.457

    Standard AW: B12 - Biomarker, Grenzwerte und wer hat wirklich einen Mangel?

    MMA ist kein verlässlicher Wert. Also, entweder kannst du HoloTC auf deutlich über 100 bringen oder gleich z.B. genanntes Mittel nehmen,
    Offenbar ist es deine Absicht, das, was im eingangs verlinkten Artikel steht, einfach komplett zu ignorieren - warum auch immer. Das ist natürlich dein und jedermanns Recht.

    Ich hoffe aber, dass die, die hier lesen, Zweifel und Gedanken und mehrere Richtungen zulassen bei einem kontroversem Thema, bei dem es keine endgültigen Wahrheiten und Lösungen gibt.

    Ich hätte jedenfalls große Hemmungen, Aussagen und Dosis-Empfehlungen *in diesem definitiven Ton* zu tätigen - als wüsstest du wirklich, was für andere gut ist.

    Was gut und hier angebracht ist, sind Zweifel und Nachdenken, nicht Schein-Gewissheiten.

    **

    Davon abgesehen: Ich wähle "Forschung" nicht ohne Absicht als Themen-Kategorie und fände es schon recht gut, über das Thema selbst zu sammeln, statt es durch das Hineinbringen der üblichen "Beratungsroutine" zu verwässern. Schade, dass hier bei uns eben alles geht - auch dass man den expliziten Wunsch, hier über die einschlägige Forschung zu reden, *nicht* respektiert.

  4. #14
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.05.07
    Ort
    Hinweis: Alles, was ich schreibe, ist meine Erfahrung und Meinung :)))))))) ;))))))))
    Beiträge
    16.157

    Standard AW: B12 - Biomarker, Grenzwerte und wer hat wirklich einen Mangel?

    Panna, ich sehe, du hast meinen Link nicht gelesen. Dem könntest du entnehmen, dass MMA nicht verlässlich ist.

    3 Möglichkeiten im Umgang mit hohen M-Werten habe ich dargelegt. Suse sucht nun schon über ein Jahr, da muss ich sie nicht auf weitere Rätselreise schicken.

    Also, was würdest du an Suses Stelle mit Beschwerden tun? Bitte Tipp an Suse. Der Fall ist hier doch ganz passend zur Untermalung, dass es eben nicht so einfach ist mit dem B12. Zum Glück kann man es schadlos ausprobieren und muss nicht ewig rumeiern.

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    21.08.12
    Beiträge
    317

    Standard AW: B12 - Biomarker, Grenzwerte und wer hat wirklich einen Mangel?

    Ich schrieb bereits im Selen Thread eine böse Auswirkung des hier so leichtfertig empfohlenen Vitamin D.

    Ich möchte mich da Panna's Gedankengang anschließen und insgesamt Vorsicht anregen.

  6. #16
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.05.07
    Ort
    Hinweis: Alles, was ich schreibe, ist meine Erfahrung und Meinung :)))))))) ;))))))))
    Beiträge
    16.157

    Standard AW: B12 - Biomarker, Grenzwerte und wer hat wirklich einen Mangel?

    Insgesamt?

    Also auch für Suse mit hohen M-Werten und sehr niedrigem B12? Wie soll sie handeln?

    Definiere leichtfertig?

    Und was meinst du hier mit Vitamin D?

  7. #17
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    21.08.12
    Beiträge
    317

    Standard AW: B12 - Biomarker, Grenzwerte und wer hat wirklich einen Mangel?

    Das weiß ich nicht.
    Ich bin nicht Suse und weiß nicht wie sie sich fühlt.
    Sie sollte ihren Arzt befragen.

    Das mit dem Vitamin D steht im Selen Thread.

  8. #18
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    27.10.10
    Beiträge
    802

    Standard AW: B12 - Biomarker, Grenzwerte und wer hat wirklich einen Mangel?

    hier wird empfohlen niedrige B12 bzw. Holo-TC (biochemische Marker) Werte durch MMA-Test zu bestätigen.

    Vitaminmangel
    vorliegt [18]. Trotzdem gilt
    vor allem MMA als Goldstandard für
    die Feststellung eines B12-Mangels.
    Funktionelle Parameter sind deshalb
    auch als Bestätigung eines mittels
    biochemischen Markern vermuteten
    Mangels bei unbehandelten Patienten
    einzusetzen [1].
    Auch die Anmerkung zur Schwangerschaft finde ich interessant:

    Schwangere haben ohne Mangel niedrigere
    Werte, da das Transportprotein
    für die biologisch inaktive Form
    von Vitamin B12, Haptocorrin, während
    der Schwangerschaft vermindert
    exprimiert wird [5].
    Geändert von Marygo (12.08.13 um 15:15 Uhr)

  9. #19
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Ort
    Trägerin des Rosa Ehrenknopfes
    Beiträge
    37.457

    Standard AW: B12 - Biomarker, Grenzwerte und wer hat wirklich einen Mangel?

    Zitat Zitat von Marygo Beitrag anzeigen
    hier wird empfohlen niedrige B12 bzw. Holo-TC (biochemische Marker) Werte durch MMA-Test zu bestätigen.
    Genau diesen Punkt fand ich interessant - Holo-TC ist offensichtlich nicht das Gelbe vom Ei, warum, das wird auch im verlinkten Artikel im Einzelnen beschrieben - deswegen:

    Günstiger als die Kombination zweier Tests, die letztlich beide das Cobalamin-Gehalt des Bluts messen (nämlich: B12-Wert und Holo-TC) ist die Kombination eines Werts, der Cobalamin-Gehalt anzeigt (B12- oder Holo-TC) mit einem anderen, der mit der metabolischen Funktion zu tun hat (Methylmalonsäure). – Ist nur einer der möglichen Testwerte auffällig, kann wegen der fehlenden Spezifizität ALLER Marker nicht von einem sicheren Mangel ausgegangen werden (bzw. tut man dies, stellt das ein Fall von „Überdiagnostizieren“ dar).

  10. #20
    Gesperrt
    Registriert seit
    17.11.12
    Beiträge
    2.783

    Standard AW: B12 - Biomarker, Grenzwerte und wer hat wirklich einen Mangel?

    Interessant. Aber auch schwierig... Also, es gibt ja anscheinend Menschen, die auch mit klinischem Mangel keine Symptome haben. (Soll ja auch Menschen geben, die mit einem TSH von 7,3 noch fit sind.)
    Aber wie ist das andersherum?? Symptome (die ja leider nicht eindeutig sind), aber kein klinischer B12 Mangel?

    Ob nun B12 oder HoloTC bestimmt wird, erscheint mir erstmal rein akademisch- die meisten Ärzte machen eh nur B12 und gehen nach den Normwerten. Sowas wie hier im Forum (B12 muss über 600 sein oder so) gibt es da ja nicht. Für die meisten Ärzte ist es dann ein Mangel, wenn der Wert unter der Norm ist. Und damit ein Arzt sich überhaupt damit befasst, wird es doch vorher Symptome gegeben haben?

    Darum glaube ich nicht so richtig ans Überdiagnostizieren. Kann mir aber gut vorstellen, dass man eigentlich keinen Normwert festlegen kann, weil die Schwankungsbreite zu groß ist. Also, vielleicht ist Person A mit einem Wert von
    300 ng/ l im Mangel und Person B ist mit 160 ng/ l topfit??

    Ich hatte auf Verdacht (B 12 ca 350, HoloTC im Graubereich) gespritzt, nach der 2. war mir nicht mehr dauernd schwindelig.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •