Seite 3 von 21 ErsteErste 12345613 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 202

Thema: Blutwerte nach OP - bitte um Beurteilung

  1. #21
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.209

    Standard AW: Blutwerte nach OP - bitte um Beurteilung

    Hallo uhu,
    das ist eben die Zwickmühle.
    Wenn ft4 hoch ist, zeigt sich oft der Effekt, dass die Umwandlung in T3 automatisch gedrosselt wird.
    Also kann man nicht einfach nur T4-Gabe erhöhen um ft3 zu erhöhen, das kippt dann einfach und ft3 geht sogar weiter runter.
    Die Grenze ist bei jedem anders.
    Das wichtigste an der Einstellung ist das Befinden. Wenn es Dir mit den Werten wirklich gut geht, kannst Du einfach abwarten.

  2. #22
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.11.12
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    648

    Standard AW: Blutwerte nach OP - bitte um Beurteilung

    Hallo,

    6 Wochen nach OP habe ich neue Werte:

    BE 15.07.13 unter 100µg LT (Einnahme 5 Uhr/ BE 17 Uhr) - Labor Endo

    TSH: (0,4-3,8) 1,0
    FT4: (12-22) 18,0
    FT3: (3,4-6,8) 3,1
    TPO-AK: (<34) 19,0
    TRAK: (<1) 1,0
    IN-PTH: (11-43) 20
    25OHD3: (20-70) 54
    Kreatinin: (0,5 -1,1) 0,74
    MDRDK: (>60) >60
    HST: (10-50) 19
    Ca: (2,2-2,65) 2,4
    PHOS: (0,84-1,45) 0,81

    Was meint ihr dazu? FT3 ist immer noch zu nieder und FT4 steigt. Soweit geht es mir gut.
    Habe am 30.07. BE-Termin bei meiner HÄ. Sollte ich den wahrnehmen oder besser um 4 Wochen verschieben?

    LG

    Uhu
    Geändert von uhu63 (18.07.13 um 09:31 Uhr)

  3. #23
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    36.626

    Standard AW: Blutwerte nach OP - bitte um Beurteilung

    Huhu Uhu ;-)

    Ich denke, nimm den Termin wahr. Und zwar täte mich interessieren, wie deine Werte bei einem anderen Normbereich aussehen (weißt du, wie sie im Labor des HÄ sind?).

    Es wäre eine Sache wichtig: in Zukunft gleich bleibende Bedingungen. Möglichst gleiches Labor und ja auch: gleicher Abnahmezeitpunkt.

    Wenn du in der Früh zur HÄ gehst, was ich annehme, könntest du vielleicht dafür sorgen, dass du dein LT am Vortag nicht um 5 einnimmst sondern so dass es möglichst nicht noch mehr als 24 Stunden zwischen letzte Tablette und BE sind.

  4. #24
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.11.12
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    648

    Standard AW: Blutwerte nach OP - bitte um Beurteilung

    Hallo Panna,

    den Normbereich der HÄ kannst du im Profil bei der BE vom 02.07. sehen. Sie sind ähnlich.

    Du meinst also, dass ich aum Tag vor der BE das LT später nehmen sollte? Warum ist eine Zeitspanne von > 24h schlecht?
    Die weiteren BE werde allle bei meiner HÄ durchgeführt. Zur Endo geh ich erst wieder im November.

    LG uhu

  5. #25
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    36.626

    Standard AW: Blutwerte nach OP - bitte um Beurteilung

    Aha, die sind ähnlich, na gut.

    Du nimmst ja alle 24 Stunden eine Tablette. Wenn du nun in etwa 24 Stunden nach der letzten Tablette Kontrolle machst, kann man davon ausgehen, dass man deinen niedrigsten Stand binnen 24 Stunden misst.

    Danach kommt erneute Einnahme, mit deren Hilfe du deinen Hormonspiegel kontinuierlich aufrecht erhältst. Würdest du nach ca. 24 Stunden keine Tablette einnehmen, würde ja der Hormonspiegel so langsam anfangen, abgebaut zu werden, mangels Nachschub. Damit das nicht passiert, nimmst du ja jeden Tag deine Dosis. Sicher ist der Effekt nach sagen wir, 30 Stunden noch nicht überwältigend, aber man sieht manchmal, dass sich das ein wenig auswirken kann. Und wenn man schon bei 24-Stunden-BE den täglich niedrigsten Spiegel misst, dann wäre es gut dafür zu sorgen, dass man nicht noch niedriger misst. Du kannst es natürlich dennoch machen - die Hauptsache ist aber in jedem Fall: Gleich bleibende Bedingungen, damit eine Vergleichbarkeit besteht.

  6. #26
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.11.12
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    648

    Standard AW: Blutwerte nach OP - bitte um Beurteilung

    Okay, das habe ich verstanden.

    Sollte ich vlt. auf 112,5µg gehen um den Ft3 etwas höher zu bekommen?

  7. #27
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    36.626

    Standard AW: Blutwerte nach OP - bitte um Beurteilung

    Uhu wenn es dir gut geht, tue nichts. Behandele keine Werte.

    Außerdem
    Erstens: Wenn dein TSH bei derart niedrigem fT3 bei 1 ist (und nicht höher, wie es oft der Fall ist, dein das TSH bekommt auch ein T3-Feedback)), zeigt das, dass es dir an T4 nicht mangeln kann.

    Und zweitens: T4-Erhöhung, um dem T3 auf die Sprünge zu helfen, ist eine zweischneidige Angelegenheit, das habe ich für dich hier: http://www.ht-mb.de/forum/showthread...=1#post2869520 einigermaßen detailliert beschrieben.

    Warte ab, dir geht es doch gut. Eisenstand in Ordnung?

  8. #28
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.11.12
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    648

    Standard AW: Blutwerte nach OP - bitte um Beurteilung

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Uhu wenn es dir gut geht, tue nichts. Behandele keine Werte.

    Außerdem
    Erstens: Wenn dein TSH bei derart niedrigem fT3 bei 1 ist (und nicht höher, wie es oft der Fall ist, dein das TSH bekommt auch ein T3-Feedback)), zeigt das, dass es dir an T4 nicht mangeln kann.

    Und zweitens: T4-Erhöhung, um dem T3 auf die Sprünge zu helfen, ist eine zweischneidige Angelegenheit, das habe ich für dich hier: http://www.ht-mb.de/forum/showthread...=1#post2869520 einigermaßen detailliert beschrieben.

    Warte ab, dir geht es doch gut. Eisenstand in Ordnung?
    Ja, mir geht es gut. Habe nur Angst wegen meinen Augen

    Eisen wird gerade bestimmt. Was hat Eisne mit den SD-Werte zu tun?

    LG uhu
    Geändert von uhu63 (19.07.13 um 05:22 Uhr)

  9. #29
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.209

    Standard AW: Blutwerte nach OP - bitte um Beurteilung

    hallo uhu,
    manchmal ist Abwarten die beste Therapie. Dir geht es gut mit den Werten - was will man mehr.
    Deine TRAK sind runter, die Augen geben Ruhe und das so kurz nach der OP - da kannst Du einfach froh sein, dass Du mit der Einstiegsdosis gleich so gut klar kommst.
    Genieße den schönen Sommer und lass es einfach mal auf Dich zukommen - Du brauchst keine Angst zu haben.
    lG Karin

    PS Eisenmangel kann die Umwandlung wohl auch stören.
    Geändert von KarinE (18.07.13 um 10:22 Uhr) Grund: PS

  10. #30
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Faithy
    Registriert seit
    27.08.12
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    358

    Standard AW: Blutwerte nach OP - bitte um Beurteilung

    Hallo Uhu,

    dich kenne ich ja auch noch - und ich bin total entzückt von deinen Werten nach deiner OP Das ist echt ein Traum und dir geht es gut dabei. Das gönne ich dir!
    Ich würde da auch nix machen grad, deine Augen werden bestimmt ganz wunderbar bleiben, bei so niedrigen TRAK. Und die sind ja in den letzten beiden Werten nochmal runter gegangen. Das ist toll.

    Ich finde die Referenzbereiche von dem Labor insgesamt zu groß, da fällt es mir schwerer, was zu sagen. Aber ich habe gelernt, das wenn der TSH um 1 und darunter liegt und die freien Werte und TRAK gut sind, du keine Angst haben musst. Erst zu hoher TSH in Verbindung mit schlechten freien Werten und hohen TRAK sind ein Marker für Augenbeteiligung. Einfache Regel also: Gehts der Kröte/dir schlecht, kanns auch die Augen treffen. Dir gehts gut, du hast gute Werte, alles prima

    LG
    Faithy

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •