Seite 24 von 24 ErsteErste ... 1421222324
Ergebnis 231 bis 238 von 238

Thema: Blutwerte nach OP - bitte um Beurteilung

  1. #231
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.11.12
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    669

    Standard AW: Blutwerte nach OP - bitte um Beurteilung

    Hallo Panna,

    Danke für deine Einschätzung.
    Bin mir ehrlich gesagt unschlüssig ob ich nicht auf 112,5 LT gehen sollte und in 8 Wochen BE.
    Was würdest du in diesem Fall bzgl. der Werte erwarten?

    Sollte ich zukünftig das T3 vor BE auch weglassen bzw. morgens nehmen damit ich dann den gleichen Abstand von ca. 27h hätte?

    LG uhu

  2. #232
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.753

    Standard AW: Blutwerte nach OP - bitte um Beurteilung

    Zitat Zitat von uhu63 Beitrag anzeigen

    Sollte ich zukünftig das T3 vor BE auch weglassen bzw. morgens nehmen damit ich dann den gleichen Abstand von ca. 27h hätte?

    LG uhu
    Nein uhu, auf keinen Fall weglassen. Sogar LT müsstest du nicht weglassen, wenn der Abstand mehr als ca. 6-8 Stunden beträgt. Und dies gilt noch viel mehr für T3.

    Was würdest du in diesem Fall bzgl. der Werte erwarten?
    Eigentlich nichts anderes als das, was du ja bereits unter 112 mcg LT hattest und das war ein hoher bis übernormiger Nüchternwert.

  3. #233
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.958

    Standard AW: Blutwerte nach OP - bitte um Beurteilung

    Du sxhreibst, Dir geht es soweit gut. Die fts liegen stabil. Nur weil der TSH vielleicht mal einen Ausreißer hat, musst Du nichts gleich ändern. Fall Dein Befinden sich verändert, solltest Du nochmal kontrollieren lassen und die Einnahme vor der BE so belassen, damit die Werte vergleichbar sind.

  4. #234
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.11.12
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    669

    Standard AW: Blutwerte nach OP - bitte um Beurteilung

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Nein uhu, auf keinen Fall weglassen. Sogar LT müsstest du nicht weglassen, wenn der Abstand mehr als ca. 6-8 Stunden beträgt. Und dies gilt noch viel mehr für T3.
    Ich nehme morgens um 5 Uhr mein LT - BE ist immer um 8:30 Uhr. Ich wollte T3 nicht komplett weglassen, sondern vor der BE zusammen mit LT nehmen, damit für Beide der gleiche Abstand gelten würde.

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Eigentlich nichts anderes als das, was du ja bereits unter 112 mcg LT hattest und das war ein hoher bis übernormiger Nüchternwert.
    Okay, Danke nochmal

  5. #235
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.753

    Standard AW: Blutwerte nach OP - bitte um Beurteilung

    Zitat Zitat von uhu63 Beitrag anzeigen
    Ich nehme morgens um 5 Uhr mein LT - BE ist immer um 8:30 Uhr. Ich wollte T3 nicht komplett weglassen, sondern vor der BE zusammen mit LT nehmen, damit für Beide der gleiche Abstand gelten würde.
    Der gleiche Abstand ist ausgesprochen kontraproduktiv. T4 und T3 haben unterschiedliche Halbwertszeiten, wenn du 27 Stunden lang kein T3 nimmst, ist das vorher eingenommene T3 völlig raus aus deinem System, während das für T4 nicht gilt. Nimm bitte das T3 weiterhin auch vor der Blutabnahme abends ein, denn sonst bekommst du einen noch unrealistischeren fT3-Wert. Es ist dann, als würdest du "verstecken" wollen, dass du überhaupt das bisschen T3 nimmst.

  6. #236
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.11.12
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    669

    Standard AW: Blutwerte nach OP - bitte um Beurteilung

    Hallo zusammen,

    Habe neue Blutwerte nachdem ich LT leicht erhöht habe:

    BE 23.11.2021 27h davor keine Einnahme von LT, 14 h 2,5µg Thybon
    Dosis: 106,25µg LT + 2,5µg Thybon

    Ft3: 2,64pg/ml (2,00-4,40)
    Ft4: 1,56ng/dl (0,93-1,70)
    TSH: 0,86(0,35-3,5)

    Fühlt sich gut an, wenn mich nicht andere Sorgen plagen würden. Nach einer erfolgreichen Kat. OP ist leider der Druck am Auge gestiegen (eigentlich hatten die Ärzte gehofft er würde sunken) und lässt sich medikamentös nicht mehr auf normale Werte runter bringen. Da hilft nur noch OP.
    Bin völlig fertig, denn ich weiß noch zu gut was ich für Probleme am RA nach OP hatte.

    LG Uhu

  7. #237
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.753

    Standard AW: Blutwerte nach OP - bitte um Beurteilung

    Hallo Uhu, das mit den Augen tut mir sehr leid.
    Hattest du die Probleme, die du erwähnst, nach der Katarakt-OP (weil du ja sagst, sie war erfolgreich)?

    Kann nur zu den Werten etwas sagen. Man sieht ja in deinem Profil, du hast nur wegen des einmalig hohen TSH erhöht. Unter gleicher Dosis waren die Werte ja die ganze (lange) Zeit, seit du die die vorherige Dosis genommen hast, in Ordnung.

    Insofern kann es gut sein, dass das OK bleibt so, aber ich kann mir auch vorstellen, dass das zu viel wird. Warum: Erstens, weil das hohe TSH wirklich nur einmalig war, und das fT4 war sehr gut, nicht etwa niedrig geworden. Zweitens, weil dein fT4 jetzt schon im hohen Bereich ist. Wenn es dir nichts ausmachen wird, OK. Wenn doch, dann weißt du ja, woran es liegen kann.

  8. #238
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.11.12
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    669

    Standard AW: Blutwerte nach OP - bitte um Beurteilung

    Hallo Panna,

    Danke für deine Einschätzung.

    Der Druck am operierten Auge, ich habe Glaukom, lässt sich seit der OP nicht mehr medikamentös senken.
    Vorher war er mit Tropfen gut eingestellt

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •