Seite 1 von 6 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 53

Thema: Meine Werte und Beschwerden...

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    20.06.13
    Beiträge
    983

    Standard Meine Werte und Beschwerden...

    Hallo,

    vorest mal ich bin 31 (weiblich) und komme aus Bayern und suche hier Rat und werde diesen dankbar annehmen, da sich in mir ein bisschen Ratlosigkeit und Unsicherheit breit macht. Hier gibt es viele Schilddrüsenbetroffene davon kann man bestimmt einiges mitnehmen.

    So dann mal los, vor zwei Jahren bin ich mit Beschwerden (Durchfall, Leistungsminderung, Abgeschlagenheit->konnte dauernd schlafen und Muskelproblemen) zum Hausarzt und meinte er solle bitte die Schilddrüse checken. Hatte da so eine Vorahnung.
    Dabei kam eine leichte Unterfunktion raus, er hat mir empfohlen Jod (200) einzunehmen. Die Beschwerden wurden daraufhin besser und verschwanden. Einmal kam einige Zeit, da habe ich Jod nicht genommen, mir gings auf Dauer wieder schlechter.

    Jetzt kommen unter Jod diese Symptome wieder, die Blutwerte laut Arzt seien in Ordnung. Eines ist mir aufgefallen viele Symptome sind derzeit zylusabhängig bzw. kommen in bestimmten Abständen wieder. Weiss nicht ob ich nun hier richtig bin, vielleicht auch ein anderes hormonelles Problem.
    Trotzdem ist es seltsam, wenn ich das Jod mal vergesse ist es wieder besser, nach einigen Tagen ohne kommen die Beschwerden genauso wieder.
    Mein Arzt meinte ich solle bei Jod (200) bleiben, weil ich zu ihm meinte ob es reiche die Dosis zu mindern. Vielleicht hat hier wer Erfahrung dazu.


    So nun zu den Werten von letzter Woche:

    thyreoid.Peroxydase AK 6 (0,00-16,00) iU/ml

    freies Trijodthyronin 4,3 (3,4-6,5)pmol/l

    freies Thyroxin 11 (10-22)pmol/l

    TSH supersensitiv 3,07 (0,3-3,6) miU/l


    Meine Frage ist könnt ihr was erkennen bzw. soll ich weiter zu einem Facharzt (Endo oder Radiologe)? Bin mir da sehr unsicher, weil ich nicht als Hypochonder oder sowas gelten will.
    Oder einfach mal beim facharzt aufschlagen ihm das schildern und íhn nach seiner Ansicht fragen, inwieweit es geht.

    Heute aktuell gehts mir gut, habe nur mit der Hitze Probleme. Derzeit habe ich viel Stress beruflicherseits und will halt auch nicht gleich auf die Psychoschiene abgeschoben werden. Stressstosszeiten habe ich immer wieder und kam mit dene bisher recht gut klar bzw. habe immer einen Ausgkleich dazu gefunden.
    Da ich unter anderem eine starke Wirbelsäulenverkrümmung habe, habe ich ein relativ gutes Körpergefühl und bisher lag ich bei Ärzten immer mit meinen Einschätzungen richtig. Ärzte haben dies immer sehr kritisch gesehen, weil ich immer mit Diagnose auf dem Tisch schon da stand

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Sorgenfall
    Registriert seit
    22.05.12
    Ort
    Lüneburger Heide
    Beiträge
    1.197

    Standard AW: Meine Werte und Beschwerden...

    Na Mahlzeit,

    Wirf das Jod in die Tonne und lass dir LT verschreiben. Du hast eine UF.
    Jod braucht eigentlich in Deutschland niemand mehr zusätzlich, da wir eine Zwangsjodierung von Lebensmitteln und Futtermitteln haben.
    Besorg dir nen Termin beim Endo oder Nuk. Schau mal in Bens Liste (top-docs.de)

    Es sollte unbedingt ein Ultraschall deiner SD gemacht werden und es fehlen noch 2 Antikörper (Tg-AK und Trak)

    Lg

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von wattwurm
    Registriert seit
    16.03.13
    Ort
    Nordseeküste
    Beiträge
    4.610

    Standard AW: Meine Werte und Beschwerden...

    Hallo Apfelsaft,
    ich schließe mich an... dein TSH-Wert deutet auf eine Unterfunktion hin (sollte unter 2,5 liegen). Wenn Du eine Hashimoto-Thyreoiditis hast, also eine Autoimmunkrankheit, die dafür sorgt, dass Deine Schilddrüse schrumpft und nicht mehr richtig arbeitet, dann verschlimmert Jod sogar den Entzündungsvorgang in der Schilddrüse.....
    Du solltest unbedingt zu einem Facharzt gehen, einem Endokrinologen.
    Es muss ein Ultraschall der Schilddrüse gemacht werden, und neben den Schilddrüsenwerten fT3, fT 4 und TSH sollten auch Antikörper bestimmt werden sowie die typischen Nebenbaustellen, da Hashis oft auch Mängel haben bei
    Vitamin D
    Ferritin
    B-Vitaminen.
    Gute Ärzte findest Du unter www.top-docs.de (Bens Liste).
    Auf der Startseite findest Du unter Hashimoto weitere Basisinfos.
    Alles Gute!
    Wattwurm
    Geändert von wattwurm (20.06.13 um 16:56 Uhr)

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    20.06.13
    Beiträge
    983

    Standard AW: Meine Werte und Beschwerden...

    So habe nun einen Termin bei einem Endo bekommen, ich danke euch für eure Ansichten und Meinungen, gerne dürft ihr weiterschreiben.

    Ich meld mich sobald ich dort war und mehr weiss. Ausserdem finde ich es toll, dass es hier nicht auf die Psychoschiene abgeworfen wird, was leider heutzutage vielzuoft passiert.

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von wattwurm
    Registriert seit
    16.03.13
    Ort
    Nordseeküste
    Beiträge
    4.610

    Standard AW: Meine Werte und Beschwerden...

    ..... Hier wimmelt es nur so von Leuten, denen was auf der Psychoschiene angedichtet werden sollte, einschließlich mir.
    Willkommen im Club!
    Wattwurm

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    20.06.13
    Beiträge
    983

    Standard AW: Meine Werte und Beschwerden...

    Eine Frage noch, soll ich den Ausdruck der Blutwerte dann zum Endo mitnehmen, damit er einen ersten Eindruck hat?

    Also meine körperlichen Leistungsschwankungen sind sogar schon meiner Physio aufgefallen und ich verneinte ihr immer, dass ich keinen Stress habe gerade, weil sie mich das immer dabei gefragt hat. Mal kann ich öfters 90km Rad fahren, dann wieder Wochen gar nicht
    Geändert von Apfelsaft (20.06.13 um 17:35 Uhr)

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von wattwurm
    Registriert seit
    16.03.13
    Ort
    Nordseeküste
    Beiträge
    4.610

    Standard AW: Meine Werte und Beschwerden...

    Ja, die Blutwerte würde ich auf jeden Fall mit mitnehmen.
    Und Deine Leistungsschwankungen können natürlich auch mit Hashi zu tun haben, keine Frage!
    Alles Gute!
    Wattwurm

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    20.06.13
    Beiträge
    983

    Standard AW: Meine Werte und Beschwerden...

    Ich habe mich nun hier und im Internet quergelesen.

    Da ich noch keine weitere Diagnose habe, die bisherige hiess immer Unterfunktion. Also eindeutig ist schon mal, dass der TSH-Wert zu hoch ist. Dies sagt sogar die Laboreingeabemöglichkeit meiner Krankenkasse. Diese Seite empfiehlt einen Arzt aufzusuchen.
    Also ist dann das Ergebnis mit Ultraschall und Blutwerten ausschlaggebend falls es Hashi wird, ansonsten bei unauffälliger Drüse mit den Werten erstmal eine latente Schilddrüsenunterfunktion, die anscheinend weitergehend behandlungsbedürftig (LT) ist.

    Ich habe seid letztem Wochenende kein Jod mehr genommen (mir ging die Verdauung zu unrund, passiert demnächst aber auch ohne Jod), nun kommen die langsam die Unterfunktionsbeschwerden weiter verstärkt durch. Besonders mit der Leistungsfähigkeit geht es weiter in Keller.

    Liege ich mit der Einschätzung richtig?

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von wattwurm
    Registriert seit
    16.03.13
    Ort
    Nordseeküste
    Beiträge
    4.610

    Standard AW: Meine Werte und Beschwerden...

    Kurz gesagt: Ja.
    Und es ist gut, wenn Du kein Jod mehr nimmst.
    Nun brauchst Du noch den guten Facharzt...!

    Alles Gute!
    Wattwurm

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    20.06.13
    Beiträge
    983

    Standard AW: Meine Werte und Beschwerden...

    Habe mir mal die Laborwerte beim Arzt der letzten Jahre geholt und erschrecke nun selbst, nicht früher nähere Infos mir geholt zu haben *kopf auf tischkante hau und kreisch*

    Der höchste TSH liegt bei 5,5 (0,27-4,2) 2011, wo es mir das halbe Jahr sehr gut ging nach der ersten Jodzeit bei 3,9 (0,27-4,2) und letzten Sommer als es mir ganz schlecht ging bei 4,1 (0,3-3,6). Die übrigen sind auch nicht besser. Leider habe ich keine weiteren Werte da in Bezug auf ft4 und so.



    Bin echt gespannt auf den Termin beim Endo. Hoffentlich erzählt der mir nicht es sei alles ok, habe da in die Richtung einen Hürdenlauf in Bezug Orthopäde hinter mir *seufz*....


    Alle anderen Blutwerte, die ich vorliegen habe liegen mit den Zahlen mittig in der Norm.

    In der Familie gab es auch schon viele Krötenelute mütterlicherseits.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •