Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29

Thema: Ich hoffe auf Hilfe von euch / Blutwerte

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    25.12.12
    Ort
    42...
    Beiträge
    25

    Standard Ich hoffe auf Hilfe von euch / Blutwerte

    Hallo ihr lieben,

    ich leide seit etwa 10 Jahren unter starken Übergewicht (BMI 43) und nie wurde etwas gefunden was vielleicht der Grund ist dafür.
    Ich esse normal, treibe Sport und ernähre mich normal (Bin Vegetarierin).

    Nach langem hin und her habe ich mir ein grosses Blutbild erstellen lassen, weil ich davon überzeugt war, das irgend ein grund dafür vorliegen muss.
    Es wurde dann eine Schilddrüsenunterfunktion. Mein Hausarzt verschrieb mit L-Thyrox.

    Werte:
    20.07.12: TSH Basal= +4,89 (0,27-4,2) / t3=3,4 (2,57-4,43) / t4=1,1 (0,93-1,7)
    30,10,12: TSH Basal= +3,23 / t3=3,0 / t4=1,1
    14.12.12: TSH Basal= +1,1 (0,4-3,5) / t3=7,9 (2,8-7,2) / t4=15,3 (9,0-22,7)
    In Klammern stehen die Normwerte vom Befund. Den einen hatte ich gerade nicht vorliegen.

    Befund:
    - Adipositas 3. Grades
    - Autoimmunthyreoiditis unter Substition Euthyreose
    - VItamin 12 Mangel
    - Oligomenorrhoe, DD im Rahmein einer Erkrankung mit Androgen-Excess

    Bei Frau XXX findet sich unter der Einnahme von 125mg Levothyroxin eine gute Einstellung der SD-Hormonparameter bei Autoimmunthyreoiditis. Die medikation kann unverändert fortgeführt werden. Sonografische Verlaufskontrollen sind in jährlichen Abständen ausreichend. Der erniedrigte IGF-1-Wert ist am ehesten auf die Adipositas der Patientin zurückzuführen und nicht ausdruck einer Hypophysenfunktionsstörung. Zur Abklärung einer Erkrankung mit Androgen-Excess bitte ich, die Ovulationshemmertherapie für drei Monate zu beenden um die Patientin zur laborchemischen Verlaufskontrolle bei uns vorzustellen. Im Zeitraum der Ovulationshemmerpause bitte Zykluskalender führen. Zudem sollte eine Sonografie der Ovarien mit der Frage nach dem Vorliegen polyzystischer ovarien erfolgen. Die Ovulationshemmer-Therapiepause sollte bitte auch zur hämostasiolog Untersuchung genutzt werden. Familienanamnestisch haben mehrere FAmilienmitglieder in der Vorgeschichte Lungenembollien gehabt. Hier sollte eine entsprechende Stöung eines erhöhten Tromboserisiko ausgeschlossen werden.

    Empfehlung:
    - Fortführen der bestehenden SD Hormonmedikation
    - Pausierung der Ovulationshemmers und WV zur Verlaufskontrolle in 3 Monaten
    - Weiterführende hämostasiologische Abklärung bei V.a erhötem Thromboserisiko
    - Zur weiteren Abklärung bei Vitamin 12 Mangel -> Überweisung zum Gastroenterologen
    - Zur Sonografie der Ovarien nach Pausierung der Ovulationshemmers
    - Anbindung an ein Adipositaszentrum

    ______________________

    Habe ich nun also doch dieses Hashimoto (Autoimmunthyreoiditis unter Substition Euthyreose) oder wie soll ich das verstehen?
    Was kann ich überhaupt noch tun oder .... ich verstehe das alles irgendwie nicht :-( Würde mich sehr freuen wenn ihr mit helfen würdet

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    13.01.10
    Ort
    NRW / Ruhrgebiet
    Beiträge
    918

    Standard AW: Ich hoffe auf Hilfe von euch / Blutwerte

    Hallo,
    ja, da steht, dass Du ne Autoimmunthyreoiditis hast.
    Hashi steht da jetzt so nicht, liegt aber wohl nahe. Wurde denn ein Ultraschall der SD gemacht? Oder hatte vorher schon mal ein Arzt festgestellt dass Du ne Autoimmunthyreoiditis hast ? Gabs noch andere Werte oder waren das die einzigen ?
    "unter Substitution Euthyreose" heisst, dass unter der Einnahme der Tabletten die Werte (TSH, fT3, fT4) in der Norm liegen. Das sagt aber nix darüber aus, ob Du Beschwerden oder Symptome hast.
    Ansonsten sollst Du die Pille drei Monate absetzen und in der Zeit (vermutlich am Ende der 3 Monate, damit die Wirkstoffe der Pille aus Deinem Körper raus sind) die übrigen Untersuchungen (Blutgerinnungsstörung) machen und am Ende der drei Monate nochmal beim Endo zum Blutabnehmen vorbei kommen und zum Gynäkologen sollste dann auch noch gehen...
    Wegen des Vitamin B12-Mangels sollste zum Gastroenterologen, vermutlich um abzuklären ob du ne Autoimmun-Gastritis hast. Dann ist die Aufnahme von B12 im Magen gestört. Den Mangel beheben wäre aber auch sinnvoll, aber Du musst drauf achten,d ass das B12 was Du gespritzt bekommst was taugt...ich hab mir das selbst gespritzt, hab die Depot-Spritzen von Pescoe genommen. Die sind auch erschwinglich, 20 Euro für 10 Ampullen.
    Da haste ja einige Arztbesuche vor Dir ;-)

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    25.12.12
    Ort
    42...
    Beiträge
    25

    Standard AW: Ich hoffe auf Hilfe von euch / Blutwerte

    Hallo und erst mal danke für die Antwort,

    es kommt drauf an welche Werte du meinst. Es waren viele Werte die gemessen wurden.
    Ich habe versucht den Unterschied zu erkennen zwischen Hashimoto und Autoimmunthyreoiditis.

    Ich will einfach nur wieder abnehmen die 40KG machen mich einfach unheimlich traurig und bedrückt mich sehr.

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    25.12.12
    Ort
    42...
    Beiträge
    25

    Standard AW: Ich hoffe auf Hilfe von euch / Blutwerte

    Hier nun meine ganzen Werte, habe sie alle abgeschrieben. In Klammern befinden sich die Normwerte vom Befund:

    Blutwerte 14.12.12
    GOT: 17 (< 35)
    GPT: 12 (< 35)
    GGT: 20 (< 40)
    KREAE: 0,57 (0,5-0,9)
    GFRB: 130
    CHOL: 160 (130-200)
    HDL: 38,7 (45-65)
    LDLD: 98,0 (bis 155)
    QCHDD: 4,1 (< 5)
    QLDHD: 2,5 (< 2,7)
    HBA1: 5,9 (4,3-6,1)
    HBA1CM: 41 (28-38)
    HBA1ADAG: 123
    AMH: 1,0 (1,5, eingeschr. Ovarf.:>1)
    LEUK: 9050 (4300-10000)
    ERY: 4,42 (4,2-5,4)
    HB: 13,4 (12,0-16,0)
    HK: 41,3 (37-47)
    MCV: 93,4 (80-96)
    MCH: 30,3 (26-35)
    MCHC: 32,4 (32,0-36,0)
    THRO: 366000 (140000-360000)
    RDWCV: 13,0 (11-16)
    170H: 0,3 (Foll.ph.:<1,Lut.ph.:<3/m)
    ACT: 12,3 (10-46)
    AND: 0,9 (0,4-4,1)
    ATA: 321,0 (0-35)
    COR: 11,2 (Früh:5-25/Nachm:2-12)
    DHS: 210 (35-430)
    FAI: 2 (<5)
    FER: 66,1 (15-148)
    FT3: 7,9 (2,8-7,2)
    FT4: 15,3 (9-22,7)
    GRH: 0,7 (<8,0)
    IGF-1: 111,0 (Altersabhängig)
    PRL: 7,1 (1,9-25)
    SBG: 58,3 (18-144)
    TES: 0,3 (<0,8)
    TRAK: 0,9 (0,2 / Graubereich 1-2)
    TSH: 1,1 (0,4-3,5)
    Vitamin B12: <150 (193-982)

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.05.07
    Ort
    Hinweis: Alles, was ich schreibe, ist meine Erfahrung und Meinung :)))))))) ;))))))))
    Beiträge
    16.157

    Standard AW: Ich hoffe auf Hilfe von euch / Blutwerte

    Bitte bestell schnellstmöglich B12 in der Apo. Und zwar das Methylcobalamin von Pascoe, 1500 Mikrogramm, 10 Stück. 2 Stück zweimal die Woche unter die Haut injizieren, ist ganz einfach. Dein Wert ist eine Katastrophe. Kauf in der Apo Diabetikernadeln und Spritzen. EILT!

    Thyroxin solltest du dringend steigern. Guck aufs ft4, das ist recht niedrig bei sehr hohem ft3. Das Verhältnis zeigt einen Horminmangel an. Thyroxin steigern, dann steigt ft4 und ft3 sinkt. Lass Vitamin D untersuchen, da hast du auch einen Mangel, ganz bestimmt.

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.05.07
    Ort
    Hinweis: Alles, was ich schreibe, ist meine Erfahrung und Meinung :)))))))) ;))))))))
    Beiträge
    16.157

    Standard AW: Ich hoffe auf Hilfe von euch / Blutwerte

    Nachtrag:
    Lass dich unbedingt noch auf Insulinresistenz/Diabetes prüfen (Endo) OGTT oder MMTT (mixed meal tolerance test) Der HBA1C ist schon grenzwertig hoch, sieht mir nach Insulinresistenz aus.

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    25.12.12
    Ort
    42...
    Beiträge
    25

    Standard AW: Ich hoffe auf Hilfe von euch / Blutwerte

    Hm...
    Was heisst das denn, also eine Insuleanresistenz? Werde meinen ARzt auf jeden fall ansprechen.
    Diabetes und Zucker wurde getestet war aber eine andere Untersuchung.

    Aber es heisst ja das es 4-6 Wochen dauert bis Tabletten richtig anschlagen habe ich gehört und als dieses Blutergebnis kam habe ich die anderen Tabletten ja erst knapp zwei Wochen genommen.

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.12.05
    Ort
    Dessau
    Beiträge
    31.870

    Standard AW: Ich hoffe auf Hilfe von euch / Blutwerte

    Ich habe versucht den Unterschied zu erkennen zwischen Hashimoto und Autoimmunthyreoiditis.
    Da gibts keinen

    LT würde ich auch steigern und unbedingt B12 spritzen!

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.05.07
    Ort
    Hinweis: Alles, was ich schreibe, ist meine Erfahrung und Meinung :)))))))) ;))))))))
    Beiträge
    16.157

    Standard AW: Ich hoffe auf Hilfe von euch / Blutwerte

    Jessy, poste mal die Werte, mit denen Diabetes getestet wurde.
    Es muss ein ogtt oder mmtt gemacht und zum Start und im Verlauf der Blutzucker und Insulin abgenommen werden.

  10. #10
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    25.12.12
    Ort
    42...
    Beiträge
    25

    Standard AW: Ich hoffe auf Hilfe von euch / Blutwerte

    Die Werte wurden aktuell nicht abgenommen (glaub ich)Blutbild_19.07.12_Blatt1.jpg

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •