Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 30

Thema: Antioxidantien bei endokriner Orbitopathie

  1. #11
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.894

    Standard AW: Antioxidantien bei endokriner Orbitopathie

    liebe uhu, der Infobeitrag enthält (unter Links zum Thema im 3., dem EO-Infobeitrag) die authentische Quelle (EUGOGO, siehe: http://www.basedow.ch/?rub=1016&dom=1) für die empfohlenen Coritson-Behandlungsrichtlinien der EO bei milder, moderater und starker Ausprägung. Es ist am besten, wenn du dich da selbst mal klug machst, zumal es nicht feststeht, dass der Endo bezüglich EO auf der Höhe ist. Man sollte am besten selbst gut informiert sein.

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von nea_sanni
    Registriert seit
    21.02.09
    Ort
    Schwarze Farbe liegt an der Nichtgoldphase Veränderung.
    Beiträge
    2.102

    Standard AW: Antioxidantien bei endokriner Orbitopathie

    Hey uhu

    warum nicht in heidelberg anrufen? Zumindest haben die dort eine sehschule. Frag mal nach, ob sie sich auch mit endokriner orbitopathie bei mb auskennen - ich würd's probieren. Notfalls wissen die vielleicht, wo du dich sonst hinwenden kannst.

    LG nea

  3. #13
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.11.12
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    663

    Standard AW: Antioxidantien bei endokriner Orbitopathie

    Zitat Zitat von siggibien Beitrag anzeigen
    sehr gerne wird Selen ( Antioxidant ) gegeben, was auch frei verkäuflich ist.
    Aber:
    Wenn ich recht sehe, bist du noch stark in ÜF und da sollte man auf keinen Fall Selen nehmen.
    Hallo Zusammen,
    warum sollte ich in meinem Fall kein Selen nehmen? Ab wann könnte ich es nehmen? Ich habe den Eindruck, dass sich der Zustand meiner Augen verschlechtert. Ich habe Probleme mit dem Scharfstellen bei extremen Blickwickeln z. B. beim Rückwärtsfahren. Ich kann es nicht genau beschreiben, es fühlt sich ein bisschen wie schielen an -.-....doppelt sehe ich (noch) nicht.

    Ich würde es gerne mit Selen versuchen, aber meine HÄ und meien AÄ kennen sich nicht aus.

    Ich habe echt vor der kommenden "Ärztelosen" Zeit. Bin froh wenn Weihnachten und Neujahr rum sind.


    LG uhu

  4. #14
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.894

    Standard AW: Antioxidantien bei endokriner Orbitopathie

    Erstens, weil du deinen Selen-Wert noch gar nicht kennst, bitte bestimmen lassen.

    Zweitens, wie siggibien schrieb: Selen nicht in der Überfunktion, weil sie die sowieso heftige T3-Produktion u.U. beschleunigen können.

    Probleme mit dem Scharfstellen bei extremen Blickwickeln z. B. beim Rückwärtsfahren. Ich kann es nicht genau beschreiben, es fühlt sich ein bisschen wie schielen an -.-....doppelt sehe ich (noch) nicht.
    Ich halte es für vorstellbar, dass man sowas auch ohne EO hat - anders sehen bei extremen Blickwinkeln.
    Momentan beobachtest du dich wahrscheinlich vermehrt.
    Anhand solcher Sachen würde ich eine EO nicht unbedingt beurteilen wollen.

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.11.12
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    663

    Standard AW: Antioxidantien bei endokriner Orbitopathie

    Hallo Panna,

    danke für deine Antwort. Ich bekomme heute Blut abgenommen. Mal sehen ob ich den Selen-Wert so einfach mitbestimmen lassen kann.
    D.h. sobald die Werte in der Norm sind könnte ich Selen nehmen?

    Mit den Augen hast du hoffentlich Recht -.-

    LG uhu

  6. #16
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.894

    Standard AW: Antioxidantien bei endokriner Orbitopathie

    Wenn sie gut/satt in der Norm sind, sehe ich nicht wirklich, wozu. Bei niedrigen Werten/Mangel: Erst wenn die Überfunktion vorbei ist, wie oben schon zwei Male gesagt ;-)

    Ich möchte noch einmal wiederholen:

    Man kann wenig tun bei EO - außer auf die Werte zu achten. Selen ist ein "Putzer", ist notwendig, um die bei einer Entzündung entstehenden Oxidationsreste, also eine Art Müll, zu entfernen. Aber verhindern oder heilen tut Selen die Entzündung selbst nicht.

  7. #17
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.11.12
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    663

    Standard AW: Antioxidantien bei endokriner Orbitopathie

    Ich habe im Internet mehrere Studien gefunden, die besagen, dass Selen bei leichter EO dem Kortison vorzuziehen ist. Die EO wird dadurch nicht geheilt, aber verlangsamt. Das ist doch sinnvoll, wenn dadurch Zeit gewonnen werden kann, damit die SD-Werte wieder in die Norm kommen können.

    Eine Spezialistin (Prof. E.) von der Augenklinik in Essen hat mir auch geschrieben, dass bei ihnen so verfahren wird, daher dachte ich es könnte mir helfen.

  8. #18
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.894

    Standard AW: Antioxidantien bei endokriner Orbitopathie

    dass Selen bei leichter EO dem Kortison vorzuziehen ist.
    Das heißt noch lange nicht, dass Selen dasselbe tut wie Cortison. Es geht ganz simpel darum, dass man bei leichter EO auf Grund einer Nutzen/Schaden-Abwägung kein Cortison gibt.

    Die EO wird dadurch nicht geheilt, aber verlangsamt.
    Auch durch Cortison wird eine EO nicht geheilt. Was mit "verlangsamt" gemeint ist - da wäre es besser, du könntest uns die Quelle nennen.

    Wie gesagt: Selen ist fein, wenn man einen Mangel oder einen niedrigen Spiegel hat. Ja, es kann (muss nicht) lindernd wirken. Bei hohen Selenspiegeln im Blut sollte man sich das aber nicht antun, weil Selen, überdosiert, toxisch sein kann - und körpereigenes Selen, wenn ausreichend, dasselbe für dich tut wie die Tabletten.

    EUGOGO-Behandlungskonsens:

    Milde EO:
    abwartende Haltung, Therapie nur bei hohem Leidensdruck
    http://www.orthoptik.de/download/128...e_aad_2010.pdf

  9. #19
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.821

    Standard AW: Antioxidantien bei endokriner Orbitopathie

    Hallo Uhu,
    schauen wir doch erst mal nach den neuen Werten.
    Du kannst bei Schwellungen kühlen. Dunkle Beeren, grüner Tee, Ananas helfen auch ganz gut.
    Und wie panna schrieb - Selen nie ohne Wissen der Werte nehmen. Selen wird u.a. eine erhöhtes Diabetes-Risiko zugesprochen.
    Also Vorsicht.
    lG Karin

  10. #20
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.11.12
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    663

    Standard AW: Antioxidantien bei endokriner Orbitopathie

    Hallo Karin,

    mir geht es nicht um die Schwellung der Augen sondern darum, dass sich die EO nicht verschlechtert.
    Warten wir mal die Werte ab. TRAK wird allerdings nicht bestimmt. Nur ft3 und ft4


    Hallo Panna

    Hier sind die links zu Selen bei Morbus Basedow und EO:

    http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/45925

    http://neues-aus-der-medizin.blogspo...ein-neuer.html

    LG uhu

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •