Seite 3 von 16 ErsteErste 12345613 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 157

Thema: Cortison-Stoßtherapie: Meine Erfahrungen bei MB bei leichter - mittelschwerer EO

  1. #21
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    05.08.12
    Ort
    Hessen; Humor ist, wenn man trotzdem lacht
    Beiträge
    590

    Standard AW: Cortison-Stoßtherapie: Meine Erfahrungen bei MB bei leichter - mittelschwerer EO

    @ danditi und siggi
    ich bekomme die LD vom HA verschrieben, Zuzahlung je nach KK ca. 20 € bei sechs Drainagen, je 45 min., 3 mal die Woche.
    Habe mit meiner Therapeutin ausgemacht, das sie nur 5 Anwendungen macht, ich aber für die 6. Anwendung eine Quittung bekomme, ohne die Zuzahlung zu leisten.
    Man kann auch ein Dauerrezept bekommen, ist schwierig, machen die Ärzte nciht so gerne. Ein Anruf bei deiner KK kann helfen.
    LG elseklara

  2. #22
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    03.11.11
    Beiträge
    745

    Standard AW: Cortison-Stoßtherapie: Meine Erfahrungen bei MB bei leichter - mittelschwerer EO

    So, nochmal ein kleines update.
    Nach nunmehr 5 Stößen geht es meinen Augen weiterhin besser.

    Das rechte Auge ging - wie berichtet - wieder etwas zurück und wirkt nicht mehr starr.
    Inzwischen kann nur ich erkennen, dass es immer noch ganz leicht vorsteht - andere würden das nicht sehen, auch meine Familie nicht.

    Trocken sind sie immer noch, aber bei weitem nicht so schlimm wie vor Wochen.
    Kann mich bei Wind und Sonne gut draußen aufhalten, das ist toll.

    Auch meine Oberlidschwellungen sind erstmals etwas besser - das kann aber auch oder zusätzlich durch die Lymphdrainagen kommen.

    Bei der letzten Sitzung dort hat man dieses mal lange die Oberlider " bearbeitet", teilweise auch mit etwas mehr Druck.
    War fast ein bisschen schmerzhaft, aber effektiv:
    Die Lider sind zumindest im äußeren Bereich weniger geschwollen.
    Zum inneren hin Richtung Karunkel hält sich die Schwellung leider hartnäckig.

    Frage mich auch, wie man da hingelangen soll...
    Hoffe trotzdem, dass diese "inneren Säckchen" auch noch verschwinden oder zumindest etwas abschwellen.

    Mal sehen, wie es weitergeht....

  3. #23
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    03.11.11
    Beiträge
    745

    Standard AW: Cortison-Stoßtherapie: Meine Erfahrungen bei MB bei leichter - mittelschwerer EO

    So, kleines Update.
    Habe wenig Zeit, leider, Job, Kinder, viele Arzttermine, aber ihr kennt das sicher ja.

    in der Zwischenzeit hatte ich an 2-3 Tagen wieder etwas mehr Beschwerden an den Augen.
    Sie schienen trockener, gereizter, das recht Auge wa abends rot, inkl. Bindehaut, tat weh.
    Auch die Schwellungen sind mal besser, mal dicker.

    Hatte aber auch zu wenig Schlaf und viel Stress - das merke ich auch immer gleich an den Augen.
    Vielleicht tobt ja auch der MB wieder mehr in mir, wer weiß...

    Jetzt geht es wieder besser, habe mir zwei ruhigere Tage gegönnt und mir nicht viel vorgenommen.
    Also habe ich heute wieder den Stand vom 18.10. etwa, siehe oben.
    Wenn die EO so bleiben würde, käme ich damit klar. Nur das Schminken klappt immer noch nicht so gut.

    Zudem muss ich mich mit einer bevorstehenden SD OP auseinandersetzen, was mich innerlich aufwühlt.
    Habe Angst, die EO könnte danach erst loslegen.
    Wäre diese Furcht nicht da, ich hätte es schon längst hinter mich gebracht, ganz ehrlich!

  4. #24
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.598

    Standard AW: Cortison-Stoßtherapie: Meine Erfahrungen bei MB bei leichter - mittelschwerer EO

    kann Dich schon verstehen, das war ja bei mir auch der Grund, warum ich mich so lange mit meinem SD-Rest rumgeplagt habe.
    Im Nachhinein denke ich hätts de das mal eher gemacht - aber das kann man vorher nicht wissen.
    Deine Augen können natürlich auch jetzt mit SD nochmal zuschlagen. Dein Autoimmungeschehen ist ja nicht wirklich unterdrückt worden mit der Hemmer-Therapie.
    Aber die Idee mit dem Fragenkatalog für das Gespräch ist schon mal sehr gut - die Aufstellung aber dann nicht vergessen mitzunehmen.
    lG Karin

  5. #25
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    03.11.11
    Beiträge
    745

    Standard AW: Cortison-Stoßtherapie: Meine Erfahrungen bei MB bei leichter - mittelschwerer EO

    Wieder ist fast eine Woche ins Land gezogen.
    Neues gibt es nicht zu berichten, im Moment scheint die Entwicklung der EO zu stagnieren.
    Also weder wird es weiterhin deutlich besser, noch wird es schlechter.

    Damit bleibt es bisher insgesamt bei einer Besserung - auch wenn ich nicht von Wundern sprechen kann.
    Trockenheit und Oberlidschwellung bleiben erhalten, auch das rechte Auge bleibt nun leicht vergrößert, wirkt abe nicht starr.
    Fremde würden mir die EO nicht ansehen.

    Bezügl. der Lidschwellung glaube ich fast, das Lymphdrainagen - wenn gut gemacht - besser helfen.
    Zumindest bei mir - schon wegen der Entspannung kann ich sie echt empfehlen.

    Meinen Augen tut auch viel Schlaf gut, das ist aber sicher bei allen so.
    Wann immer möglich, versuche ich auszuschlafen - dann komme ich auch meist mit weniger Tropfen/ Gelen aus.

    Mal gespannt, was noch kommt - ist ja erst Halbzeit.
    Man weiß ja auch nicht immer, was die SD gerade so macht, wie hoch die Trak sind - all das spielt ja neben dem Cortison auch eine Rolle und beeinflusst sicherlich die Wirkung, denke ich.

    Liebe Grüße,
    Siggi

  6. #26
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.598

    Standard AW: Cortison-Stoßtherapie: Meine Erfahrungen bei MB bei leichter - mittelschwerer EO

    Hallo Siggi,
    viel Schlaf tut nicht allen gut. Wenn ich mal so richtig lange schlafe - mehr als gewohnt habe ich viel mehr mit Schwellungen am Morgen zu tun. Deshalb sehe ich meist zu, die Zeit nicht zu überschreiten.
    lG Karin

  7. #27
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    03.11.11
    Beiträge
    745

    Standard AW: Cortison-Stoßtherapie: Meine Erfahrungen bei MB bei leichter - mittelschwerer EO

    Hi KarinE,

    was die Schwellungen angeht, da ist was dran.
    Wenn ich zu lange schlafe, sind sie manchmal dicker.
    ;(
    Das Auge selbst ist bei mir dann aber meist weniger trocken, weniger gereizt.

    Liebe Grüße,
    Siggi

  8. #28
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    05.08.12
    Ort
    Hessen; Humor ist, wenn man trotzdem lacht
    Beiträge
    590

    Standard AW: Cortison-Stoßtherapie: Meine Erfahrungen bei MB bei leichter - mittelschwerer EO

    Hey, Siggi,

    wie geht es Dir inzwischen?
    Ich war länger offline, da PC kaputt.

    Halte durch, bei Dir scheinen die Therapien ja wirksamer zu sein, als bei mir. Lymphdrainage mach ich nicht mehr, wirkt nicht.
    Bei mir geht es weder besser noch schlechter.
    lg ek

  9. #29
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    03.11.11
    Beiträge
    745

    Standard AW: Cortison-Stoßtherapie: Meine Erfahrungen bei MB bei leichter - mittelschwerer EO

    Hi elseklara,

    bin auch nicht so oft im Forum, habe viel zu tun zur Zeit.

    Der Stand bei mir, siehe 1.11., seither hat sich nichts verändert.
    Also, sie ist noch da, die EO, aber mit Besserung wie beschrieben.

    Jetzt stagniert es, so scheint mir, bin ja auch bald im letzten Drittel.
    Ob da noch sooooo viel passiert?
    Halte aber durch.

    Man weiss ja auch nie, wie es ohne Cortison weitergegangen wäre.
    Könnte ja viel schlimmer geworden sein.
    Die Trockenheit ist schon noch da, aber meine Augen sehen fast normal aus - für andere zumindest.

    Was mich immer wieder erschreckt:
    Die schlimmem EOs scheinen tatsächlich oft erst nach RJT, aber auch bei einigen nach SD- OPs auszubrechen.
    Zumindest finde ich solche Berichte immer wieder, auch im Forum.

    Da weiss man nicht, was man noch machen kann/soll.....
    ;(

    Mache nach dem Corti erst mal MB- Pause, nur das nötigste an BEs.
    Es sei denn, es geht mir und den Augen plötzlich rasant schlechter.

    Allein der Gedanke, dass bald diese ganzen Termine mal aufhören, entspannt mich!
    Denke an all die freien Tage, die ich mal ohne Arztpraxen genießen kann, in der Vorweihnachtszeit.
    Freu mich drauf!


    Hoffe, es geht dir gut!!!
    Alles Liebe,
    Siggi

  10. #30
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    05.08.12
    Ort
    Hessen; Humor ist, wenn man trotzdem lacht
    Beiträge
    590

    Standard AW: Cortison-Stoßtherapie: Meine Erfahrungen bei MB bei leichter - mittelschwerer EO

    Hallo, Siggi,
    mir geht´s mittelprächtig, die EO zehrt einfach, aber das kennt Du ja auch.
    An manchen Tagen komme ich gut klar an anderen ereilen mich Heulattacken.

    Mein linkes Auge spinnt total. siehe mein Thema.
    Soll jetzt tagsüber auch VitaPos nehmen, wird schwierig, da ich wieder arbeiten gehe und viel lesen muss.
    Wobei mich das Arbeiten von meinem Leiden ablenkt!

    Du schreibst, dass die Lymphdrainage bei Dir ganz gut wirkt, weil auch fester "massiert" wird. Kannst Du das beschreiben?
    Ich glaube manchmal, das es auch bei Lymphdrainagen "Spezialisten" gibt. Vielleicht kannst Du wertvolle Tipps geben.

    Na, ich würde mittlerweile eher zur OP tendieren, die Aussichten scheinen erheblich besser. Du sollst doch OP oder RJT machen lassen?

    Bestimmt "geht" bei Dir noch was, ist ja erst Halbzeit :-)
    Alles Liebe,
    lg ek

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •