Seite 1 von 20 123411 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 196

Thema: Vitamin D - ich kriegs nicht hin!

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    17.04.09
    Beiträge
    536

    Standard Vitamin D - ich kriegs nicht hin!

    Hallo zusammen,

    seit nun 5 Wochen nehme ich 2x die Woche eine Dekristolkapsel. Wenn ich das richtig verstanden habe, ist das auch gar nicht so viel.

    Meine Werte:
    Vitamin D 25-OH (CMIA) 9,2 µg/l ----- (20.0-70.0)
    Parathormon intakt (CMIA) 29,4 pg/ml ---(15-68,3)
    Calcium 2,32 mmol/l ----(2,09-2,54)

    eigentlich ganz gute Werte, um mit dem Vitamin D zu starten, oder?

    Leider habe ich keinen Arzt der mich in dieser Sache betreut. Ich habe meiner Ärztin statt der Vigantoletten das Dekristol "abgeschwatzt". Wieviel ich wann nehmen muss, hatte sie mir nicht sagen wollen (naja).

    Jetzt nehme ich - wie aus euren tollen Empfehlungen rauszulesen ist - parallel zum Vitamin D noch Magnesium und esse viel Naturjoghurt und Käse wg des Calziums.

    Darf ich die Marke sagen, die ich verwende? Falls nicht, bitte kurz bescheid geben und ich lösche gleich wieder. Ich verwendet ADDITIVA MAGNESIUM 300 mg von Dr. Scheffler. Davon nehme ich 3 Beutel (!). (Hier steht leider nicht drauf, ob es ein Citrat oder was auch immer ist).

    Das Problem: Ich bekomme ca. drei Tage nach Vitamin D-Einnahme so eine innere Unruhe, dass es zum Verrückt werden ist. Es ist keine Panikattacke (hatte ich auch schonmal, daher kann ich es unterscheiden). Was mache ich nur verkehrt??

    Da ich von keinem Arzt betreut werde, habe ich Sorge, dass ich eventuell doch irgendwas nicht beachtet habe, zu viel Vitamin D nehme oder mein Parathormon doch zu hoch ist etc.

    AM liebsten würde ich die Babydosierung nehmen von 500 bis 1000 Einheiten in Form von Vigantoletten. DAmit komme ich aber wahrscheinlich nicht so weit, oder? Obwohl ich ja schon über einen Monat ausgehalten habe.

    Ich dachte, es würde mir viel besser gehen durch die Einnahme. Die Körperschmerzen sind weg. Aber die innere Unruhe - es ist wirklich heftig - die halte ich auf Dauer nicht aus.


    Kann mir jemand helfen? Eventuell ist es das falsche Magnesiumpräparat? Kann mir da jemand was empfehlen (am besten via pn)?

    Ich bin echt fertig.

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Katzenmuddi
    Registriert seit
    08.06.11
    Ort
    Umbabarauma
    Beiträge
    3.273

    Standard AW: Vitamin D - ich kriegs nicht hin!

    Vielleicht kannst Du die Dekristol teilen und täglich eine konstante Menge nehmen? z.B. tgl. 1/4 oder 1/2? Ich hab Vitamin D auch eingeschlichen, mir ging es anfangs nicht gut damit. Auch Mg hab ich langsam gesteigert.

    Ich kenne das Mg nicht und hab auch mal geschaut - da steht ja nirgends was es ist. Das muss doch im Waschzettel stehen, hast Du da mal geschaut? Ich selbst verwende das relativ teure Diasporal 300 (Citrat, ca. 2g=300mg Mg), weil es mit Zucker ist und ohne Süßstoff. Außerdem mag ich den Geschmack und das Granulat lässt sich gut in Wasser auflösen.

    Aber wenn Du beim Shopping google mal nach Citrat suchst findet sich sicherlich ein gleichwertiges preiswerteres Produkt.

    3x300mg und es führt nicht ab?

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Katzenmuddi
    Registriert seit
    08.06.11
    Ort
    Umbabarauma
    Beiträge
    3.273

    Standard AW: Vitamin D - ich kriegs nicht hin!

    Ah, hab gerade den Waschzettel gefunden:

    300mg Magnesium entsprechend 24,8mval
    Magnesiumcarbonat ist der Wirkstoff

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    17.04.09
    Beiträge
    536

    Standard AW: Vitamin D - ich kriegs nicht hin!

    Vielen dank, dass du geantwortet hast. Im Prinzip müsste meine Dosis ja ausreichen. Was ist bloß falsch? Sitze gerade im Auto warte bis das herzjagen aufhört. Ätzend.

    Ich werde das disporal holen. Aber kann das tatsachlich des Rätsels Lösung sein? Oh man.. Das Deskristol (vit d) kann man leider nicht teilen. Ich bin drauf und dran auf vigantoletten umzusteigen und die Dosis zu reduzieren.

    Weißt du, um wieviel ich meinen Speicher aufgefüllt hab wenn ich über 5 Wochen 40000 Einheiten/Woche eingenommen habe?

    Ps jetzt hab ich so viel Magnesium genommen, dass ich schon wieder Durchfall habe:-(

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    17.04.09
    Beiträge
    536

    Standard AW: Vitamin D - ich kriegs nicht hin!

    Pps wieviel Vitamin d nimmst du ein und wieviel "Tütchen" Magnesium?

  6. #6
    Auf eigenen Wunsch deaktiviert
    Registriert seit
    06.10.08
    Beiträge
    13.498

    Standard AW: Vitamin D - ich kriegs nicht hin!

    Es sollte bei Vit-D-Auffüllung mind. 600mg reines Magnesium (Citrat) genommen werden und das am besten über den Tag verteilt. So wie es aussieht nimmst du in etwa mal gerade 150 reines Magnesium zu dir - da wundert die Nervosität nicht. Dir fehlt noch ne Menge.
    Mit Vigantoletten - egal ob 500 oder 1000 kommst du nicht weit - auch mit deinen 40.000 i.E. bist du noch nicht ganz im guten Bereich nach 4 Monaten konstanter Einnahme. Bräuchtest dazu eigentlich 50.000-60.000 i.E. um in den Bereich von 50 ng/ml zu kommen.

    Versuch zusätzlich noch mehr Mg zu nehmen evtl. auch noch anderes Präp. dazu. Oxid, Carbonat usw. sind ungefähr die Hälfte von elementarem Magnesium - am besten wäre Citrat - verträgt aber nicht jeder.
    Problem ist auch, dass dein Körper mit diesem Vit-D-Mangel nur schwer Mg aufnehmen und halten kann - das wird mit höherem Spiegel besser - also auch immer mal wieder versuchen Mg zu erhöhen.

    lg
    Karin

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Kiwi66
    Registriert seit
    04.06.07
    Ort
    OWL
    Beiträge
    3.516

    Standard AW: Vitamin D - ich kriegs nicht hin!

    aber die Schilddrüse ist gut eingestellt ?

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    24.03.12
    Beiträge
    987

    Standard AW: Vitamin D - ich kriegs nicht hin!

    Zitat Zitat von Africa Beitrag anzeigen
    Weißt du, um wieviel ich meinen Speicher aufgefüllt hab wenn ich über 5 Wochen 40000 Einheiten/Woche eingenommen habe?
    (
    Nach einem Buch (der Autor hat eine Vitamin-D-Therapie entwickelt), dass mir in einer Selbsthilfegruppe empfohlen wurde, brauchst Du bei 70 kg Körpergewicht 10000 Einheiten, um den Spiegel um 1 µg/l zu heben. Bei weniger/mehr Gewicht entsprechend weniger/mehr. Würde heißen: Wenn Du 70 kg wiegst und 200.000 Einheiten genommen hast, hast Du etwa um 20 µg/l aufgefüllt (tatsächlich sogar weniger, da Du ja in den fünf Wochen auch wieder Vitamin D verbraucht hast).

    Da hier keine Ärzte genannt werde sollen, gern PN an mich, ich nenne dir den Buchtitel.
    Geändert von Karawanke (07.05.12 um 14:43 Uhr)

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    17.04.09
    Beiträge
    536

    Standard AW: Vitamin D - ich kriegs nicht hin!

    ihr Lieben,

    danke für eure Unterstützung.

    Aus purer Verzweiflung und weil es mir vorhin so extrem schlecht ging, bin ich zum anderen Arzt gefahren und hab um Unterstützung gebeten.

    Und wieder und immer wieder: Nein, man soll keine hohen Dosen Vitamin D nehmen. In Deutschland gibt es ausreichend Sonne und es reichen ihnen die Vigantoletten, wenn überhaupt.

    Ohne Schmus, das ist mittlerweile der fünfte Arzt (!) den ich zu diesem Thema um Unterstützung gebeten habe und immer wieder höre ich die Aussage, dass sie das nicht unterstützen und so nicht beraten wollen. Und ich hätte ja auch keine Osteoporose...

    Meine Güte, ich komme wirklich ins Zweifeln und Grübeln.. Warum ist das Thema so wenig Bekannt und Transparent bei den Ärzten?

    Ich habe mir nun Magnesium von Disporal (Granulat 300) geordert, bekomme ich in einer Stunde. Wenn es damit nicht besser wird, gebe ich es auf.Habt ihr eventuell eine Empfehlung für mich, reichen mir da 600mg Magnesium oder ist das wieder so ein Scheinprodukt?

    Nochmals herzlichen Dank. Wenn ich hier nichts zum Lesen gehabt hätte, wäre ich futsch gegangen vorhin..

    Liebe Grüße

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    17.04.09
    Beiträge
    536

    Standard AW: Vitamin D - ich kriegs nicht hin!

    Achso, sorry Kiwi66: ich war letztes Jahr im August beim Endokrinologen, da war alles noch in Ordnung (hab die Blutwerte leider nicht mitgenommen). Mein nächster Termin ist jetzt im Mai. Eventuell kann mich der Endo zum Vitamin D unterstützen, ich glaubs aber nicht wirklich. Der alte Herr ist zum einen TSH-Anhänger und irgendwie eher der Typ "Bald kommt mein Ruhestand"... naja, mal schaun.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •