Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: MB: Operationsmethoden, Vergleich

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    39.442

    Standard MB: Operationsmethoden, Vergleich

    Studie:
    Verfolgung (für 152 Monate) des Werdegangs von 265 MB-Patienten, die zwischen 1985 und 2009 durch einen einzigen Chirurgen unterschiedlich operiert wurden, wie folgt:

    Gruppe 1: 111 beidseitige subtotale Resektion (1-2 g Rest bleibt beidseitig)
    Gruppe 2: 65 eine Seite Lobektomie (vollständige Entfernung des einen Parenchyms), andere Seite subtotale Resektion mit 1-2 g Rest (Dunhill-Methode)
    Gruppe 3: 99 beidseitig alles weg, d.h. Thyreoidektomie

    Rezidive:
    Gruppe 1: 9,9%
    Gruppe 2: 3,1%
    Gruppe 3: 0

    Bleibender Hypoparathyreoidismus infolge kaputter Nebenschilddrüsen:
    Gruppe 1: 0,9%
    Gruppe 2: 0
    Gruppe 3: 6%

    Permanente Recurrensparese eines der Stimmbandnerven:
    Gruppe 1: 2%
    Gruppe 2: 0
    Gruppe 3: 1,5%

    Thyroxin-Supplementierung:
    Gruppe 1: 73%
    Gruppe 2: 89%
    Gruppe 3: 100%

    Die Dunhill-Methode (eine Seite ganz weg, andere Seite mit 1-2 g Restgewebe) minimiert das Nebenschilddrüsen- und Stimmbandrisiko optimal. Ein wenn auch geringes Rezidivrisiko besteht dabei allerdings.

    Quelle: http://www.springerlink.com/content/gg58160631j663u2/

    (pannas Kommentar: Wie und warum manche Leute mit 1-2 g Rest ohne Thyroxin auskommen, das bleibt das Geheimnis des Chirurgen ;-))

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    22.07.11
    Beiträge
    3.043

    Standard AW: MB: Operationsmethoden, Vergleich

    Es gibt gar nicht so selten Schilddrüsengewebe hinter dem Sternum.

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    39.442

    Standard AW: MB: Operationsmethoden, Vergleich

    Ja schon oder noch häufiger unter der Zunge irgendwo. Aber eine Szinti vor OP klärt das wohl.

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Sanra
    Registriert seit
    31.03.11
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    349

    Standard AW: MB: Operationsmethoden, Vergleich

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    (1-2 g Rest bleibt beidseitig)
    Was mich da mal interessiert: Wieviel ml sind denn 1-2g Restschilddrüse? Bei den meisten wird das ja nicht in g angegeben. Ich habe einen Artikel gelesen, da stand etwas von "eine normal große SD bei Männern hat 25 g, d.h. 25 ml...", aber eine SD hat ja nicht die Dichte von Wasser? *verwirrt*
    Geändert von Sanra (09.03.12 um 17:38 Uhr)

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    39.442

    Standard AW: MB: Operationsmethoden, Vergleich

    Tja das habe ich mich auch gefragt - vielleicht ist das ein Chirurgen-Trick, in Milliliter zu befunden und in Gramm zu publizieren, um die wirklichen Ausmaße der Tat zu verschleiern

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Sanra
    Registriert seit
    31.03.11
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    349

    Standard AW: MB: Operationsmethoden, Vergleich

    Nach etwas Googeln:

    Man geht wohl vereinfacht davon aus, dass menschliches Gewebe die gleiche Dichte wie Wasser hat, weil der Körper eben zum Großteil daraus besteht. Ganz kommt es nicht hin, aber die Abweichungen bei 1-2 g dürften wohl im 0,...g-Bereich liegen.

    Naja.. wäre auf jeden Fall ein guter Trick der Chirurgen gewesen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •