Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 27 von 27

Thema: Morbus Basedow seit 3 Jahren

  1. #21
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.10.11
    Ort
    Bodenseekreis
    Beiträge
    696

    Standard AW: Morbus Basedow seit 3 Jahren

    Hallo Delila,

    leider ist bei dir von Anfang an einiges nicht richtig gelaufen:
    Musste alle 4 - 5 Wochen zur Blutabnahme.
    Zur richtigen Einstellung sollte man alle 14 Tage zur BE, damit man schnell mit Dosisanpassung reagieren kann. Bei einer BE alle 4-5 Wochen ist das nicht möglich! Deswegen das hin- und her- geeiere. Dann 2 Jahre Hemmertherapie ist wegen der möglichen Nebenwirkungen (Leber) nicht ratsam, genausowenig, wie die Therapie einfach abzubrechen. Ich kenne leider niemanden, der mit Naturheilverfahren eine Basedow in den Griff bekommen hat. Ich würde dir wirklich raten, über eine SD-OP nachzudenken.

    LG, Mona

  2. #22
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    43.894

    Standard AW: Morbus Basedow seit 3 Jahren

    Die Sache mit den 14 Tagen gilt aber doch eher nur für den Anfang, bei hoher Dosis Hemmer. 4-5 Wochen sind später schon OK, wenn man bei einer kleinen Dosis angekommen ist. Ich vermute, dass bei Delila eher die ganze Dosisanpassungsgeschichte schief gelaufen sein dürfte.

    Es reicht ja schon, wenn der Arzt rein nach TSH einstellt und den Patienten in die Unterfunktion jagt - dann eine große Senkung veranlasst mit dem Ergebnis, dass die Werte hochschnellen und das Spiel fängt von vorne an. Leider kann man das alles ohne Verlauf nicht mehr beurteilen - und somit nicht sagen, ob es sich lohnt, eine "ordentliche" Therapie durchzuziehen.

    Die Werte solltest du aber, egal ob mit oder ohne Schilddrüse, immer selbst aufbewahren und verfolgen.

  3. #23
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    29.12.11
    Beiträge
    10

    Standard AW: Morbus Basedow seit 3 Jahren

    Wenn ich das so lese, denke ich mir, hätte ich das bereits vor 3 Jahren gewusst.

    Aber als ich damals zum Arzt gegangen bin, gings mir schon ziemlich schlecht und ich war froh, dass mir jem. hilft.

    Heute weis ich, dass nicht in jedem weißen Kittel ein guter Arzt steckt.

    Danke nochmal für Eure Rückmeldungen !

    lg,

    Delila

  4. #24
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.10.11
    Ort
    Bodenseekreis
    Beiträge
    696

    Standard AW: Morbus Basedow seit 3 Jahren

    @ panna

    Die Sache mit den 14 Tagen gilt aber doch eher nur für den Anfang, bei hoher Dosis Hemmer. 4-5 Wochen sind später schon OK, wenn man bei einer kleinen Dosis angekommen ist. Ich vermute, dass bei Delila eher die ganze Dosisanpassungsgeschichte schief gelaufen sein dürfte.
    Lies doch mal genauer:

    also ich habe von August 2008 - Oktober 2010 Carbimazol genommen. Musste alle 4 - 5 Wochen zur Blutabnahme. Mit den Blutwerten wurde die Dosis Carbimazol erhöht bzw. gesenkt. 0,5 Tabletten bis zeitweise 2.
    Ich habe das so verstanden, dass Delia am Anfang alle 4-5 Wochen zur BE war, also ist die Dosisanpassung schon desshalb schief gelaufen, weil [B]am Anfang[B] zu selten getestet wurde. Ich verstehe nicht, warum du meinst, das richtig stellen zu müssen, wenn ich darauf hinweise. Es ist eben so, dass solange die Blutwerte nicht in Ordnung sind und man noch dabei ist, die richtige Dosierung zu finden, man alle 14 Tage kontrollieren sollte, und genau das ist bei Delila nicht passiert.

    @ Delila: Habe ich dich falsch verstanden? Beziehen sich die 4-5 Wochen auf die BE`s am Anfang oder auf später?

  5. #25
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    43.894

    Standard AW: Morbus Basedow seit 3 Jahren

    Sorry Mona, ich war nicht auf persönliche Richtigstellung aus. Ich las bei dir nur
    Zur richtigen Einstellung sollte man alle 14 Tage zur BE
    , ohne Angabe, wann, und meinte, es sollte nicht der Eindruck entstehen, dass man das die ganze Zeit sollte.

    Nicht böse sein bitte, Delilas Angaben waren ja unspezifisch.

  6. #26
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    29.12.11
    Beiträge
    10

    Standard AW: Morbus Basedow seit 3 Jahren

    Hallo Mona

    4-5 Wochen von Anfang an, 2 Jahre lang.

    Sieht so aus als hätte ich dem falschen Arzt vertraut.

    Naja, hoffe bei meinem neuen Arzt läufts besser.

    Drückts mir die Daumen.

    Danke nochmal für Eure Hilfe.

    lg (und guten Rutsch),

    Delila

  7. #27
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.10.11
    Ort
    Bodenseekreis
    Beiträge
    696

    Standard AW: Morbus Basedow seit 3 Jahren

    Ja, bist leider an den falschen Arzt geraten. Ich drück dir die Daumen, dass es jetzt besser läuft. Dir auch einen guten Rutsch

    @ panna: bin dir nicht bös, kann passieren

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •