Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Volumenmessung der SD ist wie genau?

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Verdura
    Registriert seit
    31.10.10
    Beiträge
    661

    Standard Volumenmessung der SD ist wie genau?

    Hallo Zusammen,

    nun hab ich meinen Befund der letzten Untersuchung bekommen und lese, dass meine SD ein Volumen von 8,4ml hat. Zwei Untersuchungen beim NUK bzw. anderem Endo haben 7ml ergeben - die letzte 1,5 Jahre her.

    Angeblich "bin" ich ja ne Mischform. Kann es also sein, dass sich die durch Hashi verkleinerte SD durch den Basedow jetzt vergrößert oder können die Messungen so unterschiedlich sein?

    Interessiert mich einfach nur - ich versuche halt immer stärker meine Werte zu verstehen.

    TRAK sind leider gestiegen, TSH leicht gesunken - freien Werte eher niedrig als zu hoch - seltsame Konstellation. SD weist eine globale Hyperfusion auf. Binnenstruktur ist echoarm und inhomogen. Herdbefunde sind nicht nachweisbar. Wenn ich es richtig interpretiere, dann kann man anhand der Werte (Profil) auch erkennen, dass es Basedow und Hashi ist, weil AK gegen beides nachzuweisen sind - interpretiere ich das richtig?

    Ansonsten wie im anderen Thread geschrieben, soll ich nach 3 Monaten wieder kommen - zeigt sich ein Rezidiv, wird die definitive Sanierung empfohlen - aber das ist ja jetzt nicht neu.

    Gruß

    Verdura

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    44.164

    Standard AW: Volumenmessung der SD ist wie genau?

    wie genau?
    gar nicht.

    interpretiere ich das richtig?
    Nö. Siehe Tabelle hier: http://www.laborlexikon.de/Lexikon/I...ntikoerper.htm
    Bei MB 60-70% mit TPO-AK - was aber keineswegs Hashi bedeutet - und ich würde die Rate noch höher schätzen.

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Verdura
    Registriert seit
    31.10.10
    Beiträge
    661

    Standard AW: Volumenmessung der SD ist wie genau?

    Daaanke.

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    44.164

    Standard AW: Volumenmessung der SD ist wie genau?

    8,4 und 7 sind praktisch dasselbe. Unterschiedliche Leute messen immer unterschiedlich, die Abweichungen können schilddrüsengroß sein . Und dieselbe Person misst auch mal so mal so. Die Sono-Volumenbestimmung ist eine glitschige Affäre.

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Verdura
    Registriert seit
    31.10.10
    Beiträge
    661

    Standard AW: Volumenmessung der SD ist wie genau?

    Auf jeden Fall interessant zu wissen. Beide Messungen sind klein und machen für mich letztendlich keinen Unterschied.

  6. #6

    Standard AW: Volumenmessung der SD ist wie genau?

    Genau. Bei mir hiess es auch, es wären 76 ml, und am Ende dann doch nur 75ml.

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    44.164

    Standard AW: Volumenmessung der SD ist wie genau?

    Stell dir vor, dass du das Kreuzchen auf dem Bildschirm, wo der der Schatten deiner Schilddrüse erscheint, platzieren sollst - da sind keine festen und eindeutigen Umrisse. Bei 75 ml sollte man lieber an "etwas zwischen 70 und 80 ml" denken. Für mehrere Milliliter reicht es, dass die Hand des Docs ganz leicht wackelt oder aber seine Brille verschmutzt ist - aber auch ohne solche Umstände, wie willst du die Grenze erkennen, wo sie doch nicht klar sichtbar ist? Und einige Millimeter können mehrere ml bedeuten.

    Es gab hier schon viel eklatantere Unterschiede bei unterschiedlichen Messungen. Es ist im besten Fall und beim gleichen Doc auch nur ein Ungefähr.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •