Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: MB-Rezidiv - wie weiter verfahren? Bitte Hilfe!

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    08.02.08
    Ort
    bayern (regensburg)
    Beiträge
    148

    Standard MB-Rezidiv - wie weiter verfahren? Bitte Hilfe!

    Liebe Forum-Mitglieder

    im März habe ich meine zweite Tochter geboren und habe daraufhin im September ein MB-Rezidiv bekommen. Ich bin monatlich zur Kontrolle gegangen und habe das Rezidiv scheinbar noch recht am Anfang "erwischt", so dass ich "nur" 10 mg Carbi einnehmen mußte. (TRAK waren positiv aber nicht erhöht)

    Im Forum seht ihr meine September-Werte und die jetzigen vom Freitag.

    Der Arzt sagt, ich soll auf 2,5 mg reduzieren.

    meine Frage nun: Man soll ja medikamentös eigentlich mindestens ein Jahr therapieren. Ich hab das bei meiner ERsterkrankung so gemacht und dann total langsam ausgeschlichen und es hat prima geklappt - war bis september beschwerdefrei (zwei Jahre)
    wenn das so weitergeht mit der Reduzierung, dann schaff ich nicht mal ein halbes jahr therapie, ich mein, ich freu mich ja, hab aber angst, dass der MB wieder kommt.

    meine schilddrüse ist nicht arg vergrößert (23ml)

    Wie verhalte ich mich am besten, ich möchte mich ungern operieren lassen.

    DAnke!!!!
    laisa

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von roxanne
    Registriert seit
    23.03.07
    Ort
    Süd-NDS war mal :-)
    Beiträge
    17.625

    Standard AW: MB-Rezidiv - wie weiter verfahren? Bitte Hilfe!

    Es könnte sich, neben einem Rezidiv, auch um eine PPT handeln. Zeitlich würde das auch passen.
    Deine TRAK sind nicht sehr hoch.
    Wenn das
    29.10.
    FT4: 14,6 (9-27)
    FT3: 5,8 (3,4-7,2)
    TSH: 0,01
    unter 10 mg Carbi entstanden ist, würde ich vielleicht erstmal nur auf 5 senken.

  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    08.02.08
    Ort
    bayern (regensburg)
    Beiträge
    148

    Standard AW: MB-Rezidiv - wie weiter verfahren? Bitte Hilfe!

    hallo

    hab natürlich zwischenzeitlich 5 mg genommen) sorry, hatte ich vergessen anzugeben.

    kann man trotz MB eine PPT bekommen?

    Danke für die Antwort
    laisa

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    36.827

    Standard AW: MB-Rezidiv - wie weiter verfahren? Bitte Hilfe!

    kann man trotz MB eine PPT bekommen?
    Gute Frage. Diese Dinge sind alle so ziemlich benachbart ...

    Deine TRAK waren nicht einmal richtig erhöht:
    TRAK: 1,5 (0-2)
    Den Unterschied kann man am Anfang feststellen. Bei MB ist dr Uptake-Wert erhöht, bei PPT hingegen erniedrigt. Jetzt nach Hemmereinnahme ist der Wert wohl so oder so nicht mehr erhöht.
    zwischenzeitlich
    ... eine etwas unbestimmte Angabe, zumindest für die Beurteilung der Werte ;-)

  5. #5
    Benutzer
    Registriert seit
    08.02.08
    Ort
    bayern (regensburg)
    Beiträge
    148

    Standard AW: MB-Rezidiv - wie weiter verfahren? Bitte Hilfe!

    hallo nochmal,

    ich habe jetzt mein profil mit allen werten seit 1.9. vervollständigt.

    nun bitte ich Euch nochmals um eine einschätzung meiner weiteren Therapie. (siehe Anfangsfrage)

    Danke!
    laisa

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.358

    Standard AW: MB-Rezidiv - wie weiter verfahren? Bitte Hilfe!

    Hallo Laisa,
    die ÜF wurde ja Dank der engmaschigen Kontrollen sofort erkannt und darauf reagiert. Deine TRAK waren nicht sher hoch und auch die ÜF nicht so extrem. Deshalb denke ich, hast Du die so schnell in den Griff bekommen. Ich würde jetzt erst mal abwarten, wie sich die Werte unter 2,5mg jetzt entwickeln und dann kannst Du ja noch weiter auf alle 2 Tage gehen und Dir ganz viel Zeit beim Ausschleichen nehmen.
    lG Karin

  7. #7
    Benutzer
    Registriert seit
    08.02.08
    Ort
    bayern (regensburg)
    Beiträge
    148

    Standard AW: MB-Rezidiv - wie weiter verfahren? Bitte Hilfe!

    hallo karin,

    ja, das werde ich so machen und darauf hoffen, dass es nicht wieder losgeht....

    danke

    p.s. der Nuk hat mir geraten, nachdem meine werte vier wochen nach der entbindung okay waren, in einem halben jahr wieder zu kommen...., aber ich habe in diesem forum soviel gelernt.... ich bin immer wieder hingerannt, gott sei dank!!!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •