Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: Kippe immer wieder auf der Strasse um !

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.06.11
    Ort
    Moers
    Beiträge
    8

    Standard Kippe immer wieder auf der Strasse um !

    hallo liebe Forumsmitglieder!
    habe seit September 2008 das Problem das ich immer wieder auf der Strasse nach einer Gewissen langen Wegstrecke so ca. 300-700 Meter umkippe,da ich ausser Puste bin und dabei Herzbeschwerden/Herzstiche habe.
    Lag schon 45-50 mal in den verschiedensten Krankenhäusern ,immer mit Verdacht auf KHK-Koronare Herzkrankheit-Angina Pectoris beschwerden.
    Erst wahren nur 2 Herzwerte(V3+V4) in dem EKG nicht in Ordnung,aber es werde immer mehr(3 T werte auch schon),zuletzt stand auf dem Belastungs-EKG fraglicher Hinterwandherzinfakt.
    da zeigten die EKG Spitzen bei Belastung nach unten
    Habe vor den Problemen immer 72kg gewogen seit der zeit sind es schon 84kg,obwohl ich nicht mehr esse wie vorher.
    Habe trockende Haut,Sehprobleme,Herz-Kreislaufprobleme,Beschwerden beim Wasserlassen sowie morgens einen trockenden Mund.
    Schwindelig seit 2008 durchgehend ohne Pause.
    Ist mal stärker mal Schwächer.


    Puls liegt beim Ruhen/Schlafen bei 35/min
    Wenn ich stehe und nichts mache schon zwischen 80-85
    Wenn ich normal laufe,habe ich dann nach besagter Strecke Tachykardien
    Laborwerte sind so weit eigentlich einwandfrei.
    Nachdem ich dann mal öfters auch Schluckbeschwerden,Atemnot,bekommen habe wurde meine Schilddrüse untersucht.War auch etwas vergrössert.
    Puls war damals als ich noch täglich 70-100km Radgefahren bin schon bei 35-40/min.
    treibe aber seit über 10 Jahren keinen leistungssport mehr.
    --------------------------------------------------------------------------

    Mein Hausarzt hat mir erklärt das es die Schilddrüse nicht sein könnte da ich ja keine Herzrasen /Tachykardien hätte was wohl er die Wahrscheinlichkeit dazu währe das ich umkippe.Er meinte das meine Schilddrüse zuviel Hormone produziert ohne das der Körper sie braucht
    Er hat mir auch keine Tabletten verschrieben ,ich sollte mir erst den Eventrecorder einpflanzen lassen,wobei ich meine das die denn schon vor 3 Jahren hätten einbauen können.
    Habe jetzt den Hausarzt gewechselt,und den Bericht der szintigraphie erst seit gestern,und war direkt sprachlos als ich das lese das ich tabletten einnehmen soll.
    Muss dann morgen mal zu meinen Neuen Hausarzt.

    Ein Arzt im Krankenhaus hat aber schon mal die Bradykardien /Tachykardien
    festgestellt und sagte ich bräuchte einen Herzschrittmacher,wovon jetzt keine Rede mehr ist.
    Das war aber vor der szinti,und ist bis jetzt nur beim laufen aufgetreten.

    Sollte mich sogar schon mal in eine Pyschatrie einweisen lassen ,weil die denken ich bilde mir das alles nur ein,oder hätte Stress.
    kam sogar schon vor das ich ohne Untersuchung im Krankenhaus lag und sie nur vom anderem Krankenhaus den Bericht angefordert haben und ihn genauso mit dem selben Inhalt mir mitgegeben haben.


    Kein Mensch weiss was ich habe,und mir geht es von Tag zu Tag schlechter.
    Habe wirklich voll Angst



    Nun zu meiner Frage:
    Hatte jetzt mal eine Schilddrüsenszintigrafie(februar 2011) durchführen lassen,kann es davon kommen obwohl der Arzt meint wegen den Bradykarden Puls könnte es nicht sein.Weiss auch wirklich gesagt nicht was da steht.
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Hier der Bericht der Szinti:

    Klinische Angaben:
    Häufige vasovagale Dysregulationen,Ausschluss Schilddrüsenerkrankung

    Befund:
    Sonographie:
    Durchmesser rechtsseitig: 1,9x1,9x4,8cm
    Durchmesser linksseitig: 2,0x1,4x4,8cm
    Homogenes Binnenreflexmuster,keine fokalen Läsionen

    Schilddrüsenszinigramm mit 71,7 MBq 99m TC:
    Nach Injektion von 71,7MBq 99TC Pertechnetat homogene Nuklidbelegung ohne eindeutige fokale Läsionen.
    Der Uptake ist mit 1,94% im oberen Normbereich

    Laborchemie:
    fT3: 3,2ng/ml (2,0-4,4ng/ml)
    fT4: 1,3ng/ml (0,9-1,7ng/ml)
    TSH basal:1,07 lU/ml (0,27-4,2 IU/ml
    Anti-TPO (MAK) negativ
    Thyreoglobulin Antikörper (TAK) negativ

    Beurteilung:
    Normal grosse Schilddrüse ,euthyreote Stoffwechsellage,intakter zentraler Regelkreis.
    Auffallend ist ein gewisses Missverhältnis zwischen grenzwertig hohen Uptake
    und im Normbereich liegenden TSH basal.
    Dadurch sollte zum sicheren Ausschluss einer begleitenden diffusen Autonomie
    eine ergänzendeSuppressionsszintigraphie erfolgen.
    Hierzu Suppression mit Euthyrox 175 1x1 Tablette,kurzfristig einschleichend dosiert (alle 3Tage 1/4 tablette.steigernd bis zum erreichen der Zieldosis)
    Unter laufender Therapie Durchführung einer szintigraphie in etwa 6-8 Wochen
    nach vorheriger TSH-Bestimmung(sollte vollstständig supprimiert sein)
    Zumindest klinisch scheint eine schilddrüsenerkrankung als ursache der rezidivierenden Synkopen unwahrscheinlich,der Patient gibt im rahmen dieser Ereignisse Bradykardien mit frequenzen um 35/min an.
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Ich würde mich sehr freuen wenn endlich mal eine Ursache gefunden wird,was das alles bei mir auslösst,damit ich endlich wieder normal Leben kann.

    Selbst im Krankenhaus sagen sie schon :
    Nicht schon wieder sie

    Aber was soll ich machen ich kann doch selbst nichts dafür.
    habe selbst schon das gefühl das es nicht mehr lange gut geht,und ich habe ja auch 3 kleine Kinder(5,8,12 Jahre alt) noch,die mich auch noch brauchen

    Bin schon am Überlegen ob ich mal nach Berlin in die Charite oder Essen Uniklinik fahre und mich da mal komplett untersuchen lasse.


    mfg,Dirk Poprawa
    Geändert von Dirk Poprawa (07.06.11 um 14:45 Uhr)

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Elfe11
    Registriert seit
    20.12.05
    Ort
    reset Knopf gedrückt
    Beiträge
    7.888

    Standard AW: Kippe immer wieder auf der Strasse um !

    Hallo Dirk,

    erstmal herzlich willkommen hier und schaun mer mal--obw ir evtl. helfen können.

    Zu den Herzgeschichten kann ich nur beitragen, dass es hier schon einige mit ähnlichen probs gibt--welche durchaus was mit der SD zu tun haben könnten.


    Schilddrüsenszinigramm mit 71,7 MBq 99m TC:
    Nach Injektion von 71,7MBq 99TC Pertechnetat homogene Nuklidbelegung ohne eindeutige fokale Läsionen.
    Der Uptake ist mit 1,94% im oberen Normbereich

    Laborchemie:
    fT3: 3,2ng/ml (2,0-4,4ng/ml)
    fT4: 1,3ng/ml (0,9-1,7ng/ml)
    TSH basal:1,07 lU/ml (0,27-4,2 IU/ml
    Anti-TPO (MAK) negativ
    Thyreoglobulin Antikörper (TAK) negativ
    Hier wird ja nun dennoch weiter gesucht--da dein uptake wohl nicht sor echt zu den Werten--besonders TSH(das ist das Steuerhormon der Hypopyhse für die SD) nicht dazu passt--soll heißen--es müsste eigentlich viel niedriger sein.

    Für sich betrachtet, sehen deine SD gut aus--wenn da nicht der oben angesiedelte uptake des Szintis wäre.

    Auch mal ein besonderes Augenmerk auf Eisen(Ferritin) Vitamin B12 und Vitamin D legen--wurde mal Kalium etc. abgeklärt??

    Evtl. sind in deiner SD halt heiße Knoten--oder dissermienierte Autonomien(quer durch die Sd verteilte Areale--welche unkontrolliert--Hormone produzieren--das soll ja das Suppressionsszinti zeigen.

    Evtl. findet man dann doch schon die Ursache für dein kasperndes Herz.

    LG Elfe

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von mariefried
    Registriert seit
    18.01.09
    Ort
    Hope dies last!
    Beiträge
    8.422

    Antwort AW: Kippe immer wieder auf der Strasse um !

    Hallo Dirk,

    von wann ist dieser Befund?
    Dadurch sollte zum sicheren Ausschluss einer begleitenden diffusen Autonomie
    eine ergänzendeSuppressionsszintigraphie erfolgen.
    Hierzu Suppression mit Euthyrox 175 1x1 Tablette,kurzfristig einschleichend dosiert (alle 3Tage 1/4 tablette.steigernd bis zum erreichen der Zieldosis)
    Unter laufender Therapie Durchführung einer szintigraphie in etwa 6-8 Wochen
    nach vorheriger TSH-Bestimmung(sollte vollstständig supprimiert sein)
    Bist Du der Empfehlung des Arztes nachgegangen oder ist sie in der Schublade des HA gelandet?
    Da solltest Du unbedingt dranbleiben.
    Evtl. findet man dann doch schon die Ursache für dein kasperndes Herz.
    Das sehe ich auch so.

    Das festgestellte hohe Uptake spricht dafür.

    Die SD kann vielerlei Symptome machen, die von den Ärzten zum größten Teil nicht anerkannt werden. Diese Tatsache habe ich für mich längst ignoriert.
    Seit ich LT einnehme sind sogar meine Gelenkschmerzen verschwunden, bei denen die Ärzte alle sagen: "Das kann aber nicht von der SD kommen."

    Merke: Ist die SD vergrößert, verkleinert oder werden Knoten beim US gefunden, ist sie krank und sollte behandelt werden und zwar so, daß der unterste Bereich der Norm beim TSH angestrebt wird.

    Laß Dir grunds. alle Befunde immer kopieren, damit Du selbst Einblick hast, die Befunde betreffen Dich und stehen Dir zu.

    LG Marie

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.06.11
    Ort
    Moers
    Beiträge
    8

    Standard AW: Kippe immer wieder auf der Strasse um !

    hallo Elfe11 und mariefried!
    Erstmal danke für eure Antworten,habe mir schon so gedacht das da auch irgentwas nicht stimmt.
    nach dem Herzkatheder hatte ich einen Blutdruckabfall,währe da fast hops gegangen wenn ich nicht noch rechtzeitig den knopf gedrückt hätte.
    Sie gaben mir Atropin und Volumen,danach war das klinische Gesammtbild besser.

    weitere Synthome sind bei mir noch Kontrastmittelallergie Schüttelfrost,Müdigkeit Verstopfung und ab und zu Durchfall,trockende Haut,ab und an Nierenschmerzen.
    Anfangs hatte ich fast jeden Tag Kopfschmerzen die aber nicht mehr so stark sind,seitdem ich auch eine Brille trage.Sehstärke hat sich aber schon wieder verschlechtert.

    Blutbild:
    Erotzhyten sind niedrig
    Eisenmangel habe ich auch etwas
    War schonmal Verdacht auf Gicht,da die Nierenwerte mal sehr hoch wahren

    Ehrlich gesagt habe ich mich auch nie richtig Gesund ernährt.
    Wenig Obst und Gemüse,viel Fleisch
    Früher viel mal Fastfood und 1,5 - 2 Liter Cola täglich

    Alkohol sehr sehr selten,Rauchen auch erfolgreich vor 3 Jahren aufgegeben.

    der Szintibericht ist vom 18 Februar 2011,habe die Probleme aber schon seit September 2008 und sie werden immer schlimmer.

    Hausarzt habe ich gewechselt,da er mir nichts zur Schilddrüse gesagt hat.
    er sagte nur sie produziert Hormone ohne das der Körper sie braucht,er müsste mir 6 Wochen lang was spritzen.
    Kam aber nie was und verschwand in der Schublade,auch sagte er nichts vo ener weiteren Szintigraphie.


    Na werde nachher einen Termin bei meinem neuen Hausarzt(Internist) machen,und ihm von dem Befund übergeben.
    Hatte ihn erst am Montag einfach auf Verdacht mal geholt.
    Möchte nicht wissen was mir der alte Hausarzt noch alles verschwiegen hat.
    Da gabs noch ein CT vom gesamten Körper ,da auch in meiner Lunge 3 kleine Rundherde gefunden worden wahren,die sind aber angeblich jetzt weg.
    Werde mir den Bericht davon auch noch besorgen.

    So gehe jetzt schlafen,bis dann und dankeschön für die Informationen,ist ja schonmal ein Lichtblick in die gute Richtung.

    Darf ich eigentlich was mit Jod drin einnehmen oder essen?
    Fisch,Vitamintabletten von A-Z,Kontrastmittel beim CT


    mfg,Dirk Poprawa
    Geändert von Dirk Poprawa (08.06.11 um 01:39 Uhr)

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von ottilie55
    Registriert seit
    29.03.07
    Ort
    HD/Speyer
    Beiträge
    5.861

    Standard AW: Kippe immer wieder auf der Strasse um !

    Hallole,

    ich würde versuchen so gut es geht zu vermeiden..
    manche hier haben ziemliche Symtome nach Fisch oder Jodhaltigen Speisen.

    Meine Mutter ist auch ganz oft umgekippt..im KH gelandet und nix passiert..
    obwohl irgendwann mal RJT angesagt war...die aber wurde gestrichen wegen guter Werte..
    und ich wette danach hat nie wieder jemand die SD beachtet..
    gruss ottii
    Geändert von ottilie55 (08.06.11 um 07:53 Uhr)

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.05.06
    Beiträge
    272

    Standard AW: Kippe immer wieder auf der Strasse um !

    hast du schon mal dran gedacht dass du vielleicht eine nahrungsmittelintoleranz oder allergie haben könntest?

    gerade histamin zb. kann sich extrem auf das herz- kreislaufsystem auswirken... ist mir so eingefallen als du geschrieben hast deine ernährung wäre nicht besonders toll (und gerade fastfood (pizza,hamburger (ketchup,tomaten,geschmacksverstärker usw)) sind da typische auslöser...). auch eine kontrastmittelallergie hat man bei histaminintoleranz! die anderen beschwerden würden auch passen...
    ich hatte genau so einen "anfall" als ich noch nichts von meiner histaminintoleranz wusste und pizza gegessen hatte...da hat mein herz nur noch gestolpert und dann bekam ich keine luft mehr und bin umgekippt...

    soll jetzt aber bitte nicht heißen dass du bei der sd nicht dranbleiben solltest! oft kommt sowas auch gemeinsam!

    liebe grüße
    pimpi
    Geändert von pimpinella (08.06.11 um 12:32 Uhr)

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    03.05.05
    Ort
    weit weg im Osten
    Beiträge
    2.501

    Standard AW: Kippe immer wieder auf der Strasse um !

    Nur mal interessenhalber, da du schreibst dass du so lange leistungsmäßig trainiert hast - hast du denn damals ordentlich abtrainiert als du mit dem Leistungssport aufgehört hast?

    Jetzt mal unabhängig von der SD an der ich dran bleiben würde. Denn davon schreibst du nichts.

    Vielleicht spielt das zusätzlich hinein?

  8. #8
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.06.11
    Ort
    Moers
    Beiträge
    8

    Standard AW: Kippe immer wieder auf der Strasse um !

    hallo !

    @ottilie55:
    Also wenn ich Fisch esse habe ich nicht mehr Beschwerden als sonst,aber wenn ich zum Beispiel A-Z Vitamintabletten wo auch Jod drin ist nehme geht es mir noch sehr viel schlechter als vorher.Die lasse ich jetzt schon lange weg.
    Werde es mit den Jodhaltigen Sachen dann wohl besser mal ganz seinlassen
    Hoffentlich geht es deiner Mutter jetzt wieder gut.


    @pimpinella:
    Allergien habe ich gegen Kontrastmittel,Silber ,Penicillin,Insektenstiche(Bienen,Wespen,Hornissen )
    Einen richtigen Allergietest oder Nahrungsmittelintoleranz habe ich aber noch nicht gemacht/testen lassen,werde ich aber mal nachholen.Danke für den Tip
    Milchprodukte vertrage ich auch nicht,da bekomme ich sofort voll Bauchschmerzen und muss zum WC.
    Fastfood esse ich aber schon seit längerem nicht mehr so oft,ist seltener geworden,ca.2-3 x monatlich.Meist ist es dann was mit Geflügel(Chicken nuggets,ChickenBurger,Hähnchen+Pommes)
    Cola trinke ich aber immer noch 2 Gläser 0,2l am Tag,will damit auch aufhören aber ist schwer wenn man nach der Cola süchtig ist.
    Bin aber schon froh das ich nichtmehr die 1,5 - 2 liter pro Tag trinke.


    @anodien:
    habe nach dem Leistungssport einfach von heute auf morgen aufgehört,leider nicht weniger trainiert,bin aber noch täglich weite Strecken(7-8km) mit meinem Hund spazieren gegangen.
    Vom Leistungssport her erkläre ich mir noch die Pulsfrequenzen von 35/min,was ich aber den Ärzten auch schon gesagt habe.
    Ich weiss man sollte nicht so einfach aufhören von heute auf morgen,aber damals wusste ich das noch nicht.wird bestimmt auch einiges damit zusammenhängen,wollte schon wieder mit dem Sport anfangen aber ich schaffe ja jetzt noch nichtmals mehr 500 Meter normal zu laufen/spazieren zu gehen ohne das ich umkippe oder mir voll schlecht geht.
    Mache dann eine Pause und gehe nachher wieder ein Stück weiter.


    Werde natürlich weiter an der Schilddrüse dranbleiben,und meinen neuen Hausarzt morgen den kopierten Szinti-Bericht geben,mal schauen was er dazu sagt.
    Nehme aber mal an das er die vorgeschlagende Therapie weiterführen wird.


    Bis dann.

    mfg,Dirk Poprawa

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    03.05.05
    Ort
    weit weg im Osten
    Beiträge
    2.501

    Standard AW: Kippe immer wieder auf der Strasse um !

    Hallo Dirk,

    der niedrige Puls kann tatsächlich damit zusammenhängen (ist sogar sehr wahrscheinlich). Ich komme jetzt aus dem Schwimmsport (also nicht ich selber als Wettkampfsportler aber als Trainer). Der niedrige Ruhepuls ist unter Hochleistungssportlern normal, der kann in Ausdauersportarten (explizit auch Radfahren) unter 30 liegen.

    Wie sieht denn der Herzmuskel aus, hat der sich zurückgebildet?

    Ohne abtrainieren kann das so genannte Entlastungssyndrom auftreten und angesichts deiner Trainingsumfänge hättest du eigentlich bis zu einem Jahr abtrainieren sollen/müssen (unter sportärztlicher Aufsicht). Die Frage ist, ob es auch so etwas wie ein chronisches Entlastungssyndrom gibt.

    Den symptommäßig macht das akute entlastungssyndrom bspw. aus:
    –Herzstiche
    –Druckgefühl in der Herzgegend
    –Herzrhythmusstörungen
    –Unruhezustände
    –Schweißausbrüche
    –Schlaf-und Appetitstörungen
    –Unwohlsein
    –Völlegefühl und Druck im Oberbauch
    –Schwindel
    –Psychische Verstimmungen

    Ich weiß beispielsweise auch nicht, ob es normal ist, dass dein Puls zehn Jahre nach aufhören immer noch so niedrig ist, denn normalerweise entwickelt sich das Herzvolumen etc. doch zurück.

    Ich würde die Schilddrüse weiterhin im Auge behalten, aber ich glaube nicht dass alles davon kommt und würde zumindest die Herzsache weiter im Auge behalten. Beispielsweise einen guten sportmediziner suchen. Ich meine auch wenn du dann noch viel mit dem hund unterwegs warst, kompensiert das ja kein hochleistungstraining. aber das akute entlastungssystem tritt halt m. w. nach nicht erst nach Jahren auf. da müsste man mal jemanden fragen, der da ahnung von hat (ich bin ja nur ein kleiner trainer )

    vg
    anodien

  10. #10
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.06.11
    Ort
    Moers
    Beiträge
    8

    Standard AW: Kippe immer wieder auf der Strasse um !

    Hallo!
    war bei meinen Hausarzt ,er hat mir jetzt L-Thyroxin 175 Henning Tabletten verschrieben,obwohl es ja eingentlich die Euthyrox 175 laut Nuklearmediziner nehmen sollte.
    Glaube da hat sich die Sprechstunden hilfe beim Rezeptschreiben vertan ,den ich meine der Arzt sagte Euthyroxin 175 und die Sprechstundengehilfin hat L-tyroxin 175 aufschreiben.
    Habe ich jetzt die richtigen Tabletten oder hat sich die Sprechstundenhilfe vertan,habe sie darauf angesprochen ,sie meinte es währe alles das selbe,nur der Name sei anders.


    sollte ja auch schleichend 1/4 tablette alle 3-4 Tage einnehmen.


    Dosierungsplan:
    1 Woche tägl.1 x 1/4 Tablette
    2 Woche tägl.1 x 1/2 Tablette
    3 Woche tägl.1 x 3/4 Tablette
    4 Woche tägl.1 x 1 Tablette

    @anadonien:
    antworte dir später(gegen Abend) muss jetzt meine tochter abhohlen.

    mfg,Dirk Poprawa
    Geändert von Dirk Poprawa (09.06.11 um 14:23 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •