Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Thema: Muskel werden jetzt genau unter die Lupe genommen

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Leni
    Registriert seit
    26.04.05
    Ort
    Linnich, nähe Aachen
    Beiträge
    1.862

    Standard Muskel werden jetzt genau unter die Lupe genommen

    Hallo,

    eigentlich wäre diese Woche ein EMG gemacht worden und eventuell das Abschlussgespräch, wäre das mit dem Herzen nicht passiert. Ich habe darüber berichtet.
    http://www.ht-mb.de/forum/showthread.php?t=1154231

    Das erste ausführliche Gespräch mit gründlicher Untersuchung im Klinikum war Anfang Dezember.
    Es solte noch ein MRT gemacht der ganzen Wirbelsäule gemacht werden. Hatte einen Termin, doch Schitt, da lag ich mit der Herzsache im Krankenhaus. Ich habe für Ende März einen neuen Termin bekommen.

    Das EMG am Montag wurde nicht gemacht, da Nadeln in die Muskeln gestochen werden, und ich ja jetzt auf Marcumar eingestellt werde. Nun habe ich einen Termin Ende April. Marcumar muss ich dann wohl 7 Tage absetzten und stattdessen einen Blutverdünner spritzen, dann würde die Untersuchung gehen.
    Am gleichen Tag habe ich noch ein Vorgespräch bei der Chirurgie, da eine Muskelbiopsie gemacht werden soll.
    Ich soll das mit dem Hausarzt noch mal alles besprechen. Die Neurologin meinte noch, dass ich noch einen Rheumatologen aufsuchen soll.

    Mist, wäre das ganze mit dem Herzen 4 Wochen später passiert, dann hätte ich das mit den Muskeln alles hinter mir und wüsste vielleicht jetzt was damit los ist. Oder auch nicht.

    Ich weiß nicht so recht was ich nun machen soll. Bin noch nicht mit Marcumar eingestellt, dann soll ich es schon wieder absetzten. Mal hören was der HA meint. Die Termine habe ich schon mal; absagen kann ich immer noch.
    Alles dumm gelaufen! Doch man kann es sich leider nicht aussuchen, dann hätten wir nämlich gar nix.

    Alles Gute
    Leni

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Leni
    Registriert seit
    26.04.05
    Ort
    Linnich, nähe Aachen
    Beiträge
    1.862

    Standard AW: Muskel werden jetzt genau unter die Lupe genommen

    Hallo,

    hat denn schon mal jemand so ein EMG http://www.neuro24.de/elektromyogramm.htm und oder eine Muskelbiopsie machen lassen?

    Leni

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Drüsentante43
    Registriert seit
    13.08.08
    Ort
    Erfurt
    Beiträge
    906

    Standard AW: Muskel werden jetzt genau unter die Lupe genommen

    hallo Leni,

    ja ich hatte so eine Untersuchung schon (EMG).

    Man kann es aushalten, ist zwar bissl unangenehm, aber ich denke es kommt auch darauf an welche Muskeln untersucht werden.

    Falls Du Fragen dazu hast kannst Du mich gerne per PM anschreiben

    LG Uta

  4. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    07.03.08
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    64

    Standard AW: Muskel werden jetzt genau unter die Lupe genommen

    Hallo Leni!

    Ich hatte schon beides, EMG und Muskelbiopsie.

    EMG ziept ein bißchen, ist aber schnell vorbei. Ich hatte es an den Beinen.

    Die Biopsie kann sicher nicht mit Marcumar gemacht werden. Mein Schnitt (an der Wade) ist 3 cm lang.
    Die Details sind nicht so schön: es muß normalerweise ohne Betäubung gemacht werden,
    damit das Biopsat nicht verfälscht wird. Unangenehm, aber überlebbar.
    Mein Bein wurde großflächig orange eingepinselt. Mach den Chirurgen auf Dein Jodproblem aufmerksam!

    An der Wunde hatte ich danach keine Schmerzen, aber mit dem Bein konnte ich erst 3 Wochen später wieder
    normal auftreten. Sozusagen ein böser blauer Fleck im Wadenmuskel und ein dickes Bein.

    Die meisten Leute haben, soweit ich weiß, nicht so lange Probleme damit.
    Nimm Dir vorsichtshalber für die Zeit nach der Biopsie nichts wichtiges vor.

    Die Auswertung kann lange dauern! Erste Ergebnisse hatte ich nach ein paar Wochen, aber die in meinem Fall
    nötige elektronenmikroskopische Untersuchung dauerte 9 Monate.

    Falls Du erzählen möchtest: wo soll denn geschnippelt werden? Und vermuten sie eine bestimmte Krankheit?

    Liebe Grüße, Heike

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Leni
    Registriert seit
    26.04.05
    Ort
    Linnich, nähe Aachen
    Beiträge
    1.862

    Standard AW: Muskel werden jetzt genau unter die Lupe genommen

    Hi Heike,

    liebe Grüße von Leni.

    Hat Das Ganze was gebracht? Ist was dabei raus gekommen?

    Es soll am Oberschenkel geschnippelt werden. Ich werde das nächste Woche mit meinem Hausarzt besprechen und hören, was er dazu meint. Die Termine hab ich ja schon mal, absagen kann ich immer noch. Zu dumm aber auch, dass gerade jetzt das Herz dazwischen gefunkt hat.

    Die Neurologin sprach von entzündlicher Myopathie, aber auch von Rheuma. Ich glaube ja auch, dass es was Entzündliches ist, sonst würde Cortison nicht so gut wirken. Ich hatte nach der Cortison Spritze die ersten 3 Tage überhaupt keine Schmerzen mehr. Das war herrlich!!! Es ging dann aber langsam wieder los, obwohl die Spritze 8 - 12 Wochen wirken soll. Ich nehme ja Decortin - H 2,5mg, das ist natürlich viel zu wenig. Mein Endo meint auch, dass es sich um kleine Entzündungen in den Muskeln handelt, die im Blut aber nicht nachweisbar seien.

    Ich will das ja auch alles machen lassen, will doch wissen was da los ist. Der letzte Rheumatologe bescheinigte mit eine hochgradige Fibromyalgie nachdem er ein paar Punkte gedrückt hatte. Fibro ist auch nur eine Verlegenheitsdiagnose, keiner kennt bis jetzt die Ursache. Das ist mir etwas zu dürftig, hier und da drücken und fertig. Ich will doch wieder fit werden, Rad fahren, ohne Schmerzen gehen können, im Garten arbeiten und, und, und. Ich will, ich will, ich will!

    Heike, ich wünsche ein schönes Wochenende und alles Liebe
    Leni

  6. #6
    Benutzer
    Registriert seit
    07.03.08
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    64

    Standard AW: Muskel werden jetzt genau unter die Lupe genommen

    Hallo Leni,

    Ein konkretes Ergebnis habe ich nicht.
    Die Muskelbiopsie ergab eine starke Mikroangiopathie, in einer weiteren Gewebeprobe war die aber nicht mehr nachzuweisen.

    Ich weiß jetzt aber, was ich alles nicht habe. Und dafür hat es sich gelohnt. Denn es gibt so einige Krankheiten, die mehr oder
    weniger schnell tödlich enden. Darüber muss ich mir jetzt keine Sorgen mehr machen.

    Ist Deine Neurologin eine Muskelspezialistin, oder wird die Biopsie von einem Experten betreut? Meine erste Probe
    wurde u.a. nach Aachen geschickt (ins U.kl.), da werden sie sich wohl auskennen.

    Von einer entzündlichen Myopathie verstehe ich nichts. Die wurde bei mir nicht vermutet und Cortison hat bei mir nichts genützt.
    Dazu könnte ein Rheumatologe vielleicht was sagen. Vor allem könnten seine Untersuchungen jetzt schon stattfinden.

    Kennst Du die DGM? http://www.dgm.org/
    Die haben viele Infos auf ihrer Homepage und nette ehrenamtliche Kontaktpersonen.
    Die könnten Dir z.B. einen guten Rheumatologen empfehlen. http://www.dgm.org/landesverbaende/i...article_id=382

    Ein schönes Wochenende wünscht
    Heike

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Leni
    Registriert seit
    26.04.05
    Ort
    Linnich, nähe Aachen
    Beiträge
    1.862

    Standard AW: Muskel werden jetzt genau unter die Lupe genommen

    Liebe Heike,

    danke für die Links.

    Die Rheumatologin und Neurologin arbeiten dort, wo Deine Probe hin geschickt wurde. Die Neurologin ist eine Muskelfachfrau und sie hat mir die Rheumatologin genannt. Sie besprechen sich immer. Das finde ich schon mal sehr gut. Nächste Woche werde ich dort einen Termin machen, zur Zeit hat sie Urlaub.
    Bin mal gespannt wie es weitergeht und wie es ausgeht.

    Liebe Grüße
    Leni

  8. #8
    Benutzer
    Registriert seit
    07.03.08
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    64

    Standard AW: Muskel werden jetzt genau unter die Lupe genommen

    Freut mich, dass Du schon in guten Händen bist.
    Dann musst Du nur noch abwarten. Ich drück die Daumen, dass sie Dir helfen können!

    Liebe Grüße,
    Heike

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Leni
    Registriert seit
    26.04.05
    Ort
    Linnich, nähe Aachen
    Beiträge
    1.862

    Standard AW: Muskel werden jetzt genau unter die Lupe genommen

    Hallöchen,

    und noch danke Heike fürs Däumchen drücken.

    Gestern kam der Bericht der Neurologin.

    Zur Diagnose schreibt sie: V. a. entzündliche Myopathie, G 72.4 (was heißt G 72.4 ?) Weiter schrieb sie, dass beim letzten Termin die EMG - Untersuchung nicht durchgeführt werden konnte, da ich jetzt Marcumar nehme. Sie hätte mit mir besprochen unter Umstellung von Marcumar zu Clexane Ende April ein EMG und eine Muskelbiopsie durch zu führen. Die Patientin hat am 30.3. einen Termin für ein MRT der Wirbelsäule wegen der Rückenschmerzen. Sie empfiehlt eine Vorstellung beim Rheumatologen.
    Habe am 4. 3. einen Termin bei der Rheumatologin.

    Das MRT lasse ich natürlich auch machen. Der Spaß dauert 45 Minuten; ist schon lang. Ob ich mir was zur Beruhigung spritzen lasse?

    EMG und Biopsie würde ich auch allzu gerne machen lassen, aber da ist der Mist mit dem Blutverdünner. Ich weiß noch nicht, was ich da mache. Hab ja noch was Zeit bis dahin.

    Ich wär die scheiß Schmerzen doch so gern los! Heute ist es wieder mal ganz besonders. Hinzu kommt heute ein Muskelkatergefühl im Rücken besonders von oben bis zur Mitte, wo ich doch gestern kaum was gemacht habe. Ist jetzt nicht so tragisch, nur wieder komisch.

    Alles Liebe
    Leni

  10. #10
    Benutzer
    Registriert seit
    07.03.08
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    64

    Standard AW: Muskel werden jetzt genau unter die Lupe genommen

    Der ICD 10-Katalog:

    http://www.dimdi.de/static/de/klassi...ck-g70-g73.htm

    G72.4 Entzündliche Myopathie, anderenorts nicht klassifiziert

    Liebe Grüße, ich hab's eilig...

    Heike

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •