Seite 22 von 23 ErsteErste ... 121920212223 LetzteLetzte
Ergebnis 211 bis 220 von 228

Thema: Wieso haben so viele Menschen Hashimoto???

  1. #211
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von N'olino
    Registriert seit
    08.10.08
    Beiträge
    4.315

    Standard AW: Wieso haben so viele Menschen Hashimoto???

    Zitat Zitat von riech.reload Beitrag anzeigen
    ...hier in d, nicht mal im bayrischen wald der mit am übelsten betroffen war&ist gab es strahlenkranke....
    ... http://www.br-online.de/aktuell/baye...5947327085.xml


  2. #212
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von riech.reload
    Registriert seit
    27.01.11
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.566

    Standard AW: Wieso haben so viele Menschen Hashimoto???

    danke! interessanter link

  3. #213
    Benutzer
    Registriert seit
    27.01.11
    Ort
    Augsburger Umland
    Beiträge
    34

    Standard AW: Wieso haben so viele Menschen Hashimoto???

    Hi
    ganz ehrlich,
    seit der Sache 86 glaub ich sogar vermehrt
    daß wir mehr dabei verstrahlt wurden, als es je in die Öffentlichkeit gelangte,
    denn seit dieser Zeit ging die ganze Hormondisfunktionen los,
    selbst die Erkrankungsziffern seit den 90zigern häufen sich mit Sd Hypophysenadenomen usw...ich bin mir sicher, das hat einen Zusammenhang
    man siehe auch die Berichterstattungen der Japaner, vieles wurde ist vertuscht, drum herum geredet und verharmlost...incl Sanktionen zur Berichterstattung, ich glaub gar nix mehr
    lg Möppelchen

  4. #214
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    03.02.08
    Beiträge
    8.703

    Standard AW: Wieso haben so viele Menschen Hashimoto???

    Ich vermute ja, dass der wesentlichste Einfluss für die ganzen Hormonprobleme und die Übergewichtserkrankungen die Empfehlung ist, mehr Kohlenhydrate zu essen. Damit kam dann die richtig ungesunde und krankmachende Ernährung. Das passt zeitlich auch.

  5. #215
    Benutzer
    Registriert seit
    13.04.09
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    101

    Standard AW: Wieso haben so viele Menschen Hashimoto???

    Zitat Zitat von riech.reload Beitrag anzeigen
    na dann sind wir ja quasi einer meinung was das fachliche angeht ...

    ... - was soll also das theater? ).

    aber wenn du die von mir gelieferten informationen für nicht gut genug befindest - und das nicht nur für dich, sondern gleich global für das ganze forum - (ist mir in den fast 2 jahren hier noch nicht passiert, und schon gar nicht in der form wie du es tust) - gut, dann behellige ich dich nicht mehr mit solchen (du wirst aber sehen daß es hier auch in sd-angelegenheiten viele wertvolle englischsprachige zitate/links gibt, die auch nur teilweise - ist immer ein zeitfaktor - in deutsch zusammengefasst werden von denen die sie posten.
    aber nett fragen hilft meist (wobei ich selbst dann keine knapp 100,000 artikel über die chernobyl-forschung auf deutsch umreißen würde - es ging ja auch mehr um die zahl der artikel, da du behauptet hattest, man würde die anderen erkrankungen neben krebs nicht untersuchen, und man hätte auch die liquidatoren vergessen --> stimmt beides nicht).
    Schade, dass Du das so persönlich nimmst - Theater? u.s.w.

    Ich finde Deine Beiträge schon interessant, die vielen englischen Texte ebenfalls - nur ist es schwierig diese Texte tatsächlich zu erfassen, den Autor der Texte ausfindig zu machen und vor allem die Auftraggeber dieser wissenschaftlichen Studien.
    Denn diese Auftraggeben sind mitunter ausschlaggebend für die Ergebnisse dieser Studien.
    Bei meinen Recherchen habe ich festgestellt, dass der Autor bzw. seine wissenschaftliche Studie zum Thema, von Seiten der Atomaufsicht oder einer Regierung oder gar eines Atombetreibers unterstützt wurden & werden.
    Dass ist katastrophal, weil es die Ergebnisse verwischt.

    Die Liquidatoren von Tschernobyl wurden nicht einmal alle namentlich erfasst, geschweige denn in den Folgejahren ihre Erkrankungen dokumentiert.
    Es wurden und werden möglichst wenig Informationen öffentlich gemacht, die betroffenen Menschen und ihre Erkrankungen vor der Weltöffentlichkeit verschwiegen und somit vergessen. Wo nicht dokumentiert wird, gibt es eben ganz einfach keine Erkrankungen.

    Hier ein paar aufschlussreiche Verknüpfungen, z.B. der WHO(Weltgesundheitsorganisation) und IAEA(internationale Atomaufsichtsbehörde).
    Nicht ürberall wo Wissenschaft drauf steht ist auch Wissenschaft drin.

    http://www.ippnw.de/atomenergie/atom...tschernob.html

    http://www.ippnw.de/atomenergie/atom...indung-di.html

    Und hier kann der einzelne etwas tun:

    http://www.independentwho.info/accueil_DE.php

    Und es wird vor einer weiteren Bagatellisierung der Kontamination des Meeres gewarnt:http:

    http://www.gfstrahlenschutz.de/pm110323.ht

    Und noch ein Video zur Arbeit von Dr. Lengfelder:

    http://www.youtube.com/watch?v=8ZgRB...eature=related

  6. #216
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von riech.reload
    Registriert seit
    27.01.11
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.566

    Standard AW: Wieso haben so viele Menschen Hashimoto???

    Zitat Zitat von lindo Beitrag anzeigen
    Ich finde Deine Beiträge schon interessant, die vielen englischen Texte ebenfalls - nur ist es schwierig diese Texte tatsächlich zu erfassen, den Autor der Texte ausfindig zu machen und vor allem die Auftraggeber dieser wissenschaftlichen Studien.
    Denn diese Auftraggeben sind mitunter ausschlaggebend für die Ergebnisse dieser Studien.
    Bei meinen Recherchen habe ich festgestellt, dass der Autor bzw. seine wissenschaftliche Studie zum Thema, von Seiten der Atomaufsicht oder einer Regierung oder gar eines Atombetreibers unterstützt wurden & werden.
    Dass ist katastrophal, weil es die Ergebnisse verwischt.
    gut dann hab ich das mißverstanden, dein obiger beitrag kam bei mir wie sprachpolizei rüber und auch zuviel "keins" und "alle" (ich bin mir sicher daß nicht alle der studien die dort aufgelistet sind von der atomlobby sind, und das lässt sich auch rausfinden, nur wirst du verstehen das ich dafür nicht die nötige zeit hatte/habe, mir ging es wie gesagt erst mal darum daß es arbeiten zu dem thema gibt). ich gebe dir aber recht daß auftraggeber/fragestellung einer studie beeinflussen oder gar verfälschen kann.

    du kannst dir auch noch, falls noch nicht geschehen, diesen thread hier durchlesen.

    und hier der (leider englische) 2006er bericht der who (demnach 400,000 der geschätzten 600,000 bis 800,000 liquidatoren registriert sind), dort sind auch andere als krebserkrankungen aufgezählt (ich hab es erst flüchtig durchgesehen, aber z.b. kommen auch augenkrankheiten vor, daran blieb ich hängen... mein bester freund ist weißrusse, zwar nicht aus der verseuchten gomelregion, sondern aus minsk, und seine frau ukrainerin aus odessa. er ist jahrgang 73, sie ist jahrgang 71. ihre nun 2-jährige tochter ist mit grauem star auf beiden augen geboren worden, wurde schon mehrfach operiert, ist aber beinahe blind und leidet nun auch noch an einem glaukom, also erhöhtem augeninnendruck begleitet von schlimmen schmerzen und der gefahr totaler erblindung, ca. alle 2 monate ist sie im krankenhaus --> also über nicht "nur" krebs weiß ich leider bescheid, er nahm zwar selbst nie das wort chernobyl in den mund, aber er ist physiker und weiß mit dem internet sehr gut umzugehen, ich vermute mal er hat auch schon den who-bericht und ähnliche berichte gelesen. nur bei der hashi-entstehung sehe ich einfach nur eine kleine mögliche "strahlungskomponente", zumindest außerhalb der zone in denen durch iod-131 rjt-ähnliche sd-entzündungen und durch die strahlung selbst zur zerstörung des immunsystems kam, was ich in dem bericht im sd-abschnitt gelesen hab ging es da auch hauptsächlich um sd-krebs, das kapitel zu immunerkrankungen seh ich mir noch genauer an und wenn da oder im sd-kapitel was stehen sollte poste ich's hier):

    http://www.who.int/ionizing_radiatio...eport_2006.pdf

    und in vielen der angegebenen studiendaten werden die liquidatoren auch gelistet (in rußland selbst, aber auch in vielen studien, gibt es zum chernobyl-unglück einen zahlenschlüssel von 1 bis 5. soweit ich mich erinnere heißt dabei 1 bewohner der sowjetunion im allgemeinen, 5 heißt liquidator, und die zahlen 2 bis 4 bezeichnen die verschiedenen zonen um chernobyl bzw. wie genau die menschen kontaminiert wurden)


    @samia: gut möglich, das + falsche/zu wenige fette (weil die die nicht grade fastfood aßen ernähr(t)en sich ja gerne fettarm, dafür mit noch mehr kh) + bewegungsmangel + zuwenig sonne (oder mit höchstem lichtschutzfaktor) + abgase/pflanzenschutzmittel/zusatzstoffe/geschmacksverstärker/medikamente (auch die praxis schon sehr jungen mädchen wegen regelstörungen die pille zu verschreiben, die sie dann u.u. jahrzehnte nehmen) + was autoimmunerkrankungen angeht die angestiegene hygiene, bis hin zur sterilität via antibakteriellen putz- und waschmitteln
    Geändert von riech.reload (06.04.11 um 15:47 Uhr)

  7. #217
    Benutzer
    Registriert seit
    13.04.09
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    101

    Standard AW: Wieso haben so viele Menschen Hashimoto???

    Den Berichten der WHO vertraue ich nicht.

    Es gibt verhängnisvolle Verbindungen zwischen WHO (Weltgesundheitsorganisation) und IAEA (internationale Atomaufsichtsbehörde):

    http://www.ippnw.de/atomenergie/atom...indung-di.html

    Und hier kann der einzelne etwas tun:

    http://www.independentwho.info/accueil_DE.php

  8. #218
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von riech.reload
    Registriert seit
    27.01.11
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.566

    Standard AW: Wieso haben so viele Menschen Hashimoto???

    und ich beziehe meine informationen am liebsten aus den unterschiedlichsten quellen, so kommt man der wahrheit am nächsten (auch die guten geben studien in auftrag und fördergelder für die forschung fallen nie vom himmel). und die iaea stellt auch manchmal die gleichen forderungen wie greenpeace (z.b. was die evakuierungszone um fukushima angeht).

    aber danke für die links! hab von der organisation auch schon einiges gelesen (die sind auch an einem der ökostrom siegel beteiligt, ich glaub in dem zusammenhang hab ich gestern was gelesen).
    Geändert von riech.reload (06.04.11 um 23:30 Uhr)

  9. #219
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von riech.reload
    Registriert seit
    27.01.11
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.566

    Standard AW: Wieso haben so viele Menschen Hashimoto???

    auf s.51/52 (im pdf-file sind das die seiten 58/59) werden gutartige knoten und autoimmunerkrankungen der sd und einhergehende uf/üf besprochen:

    bei den gutartigen knoten scheint der zusammenhang erwiesen (hört sich ja auch logisch an, sd-krebs entsteht auch zumeist in/aus neoplasien - neubildung von gewebe, sprich knoten. und diese neoplasien treten nach strahlenexposition also insgesamt gehäuft auf, aus den einen wird krebs, aus den anderen nicht)

    bei hashi/mb, die ja nicht mit neoplasien zusammenhängen, sieht die studienlage noch inkonsistent aus. und die kommen in etwa zu dem gleichen schluß wie oben schon geschrieben & verlinkt: anstieg der antikörper, ja, möglich. (längerfristige) beeinträchtigen der sd-funktion, noch nicht belegt.

    es wird davon gesprochen daß mehr, und gut-entworfene studien vonnöten sind, wie in dem artikel von eheman et al. (2003) - eine zusammenfassung bisheriger erkenntnisse - gefordert. hier der abstract dieses review-artikels:

    Reports of increased rates of thyroid disease in populations exposed to radiation as a result of the Chernobyl accident have increased awareness and concern about the risk of autoimmune-related thyroid disease possibly associated with environmental radiation exposure. While the association between thyroidal irradiation and an increased risk of thyroid neoplasia is well established, much less attention has been devoted to the potential effects of environmental irradiation on the function of the thyroid. However, since the Chernobyl accident new studies have been published that appear to link radiation exposure to an increased risk of autoimmune thyroiditis. In order to assess the plausibility of this association, we reviewed published studies that evaluate the possible association between environmental thyroidal radiation and the presence of antithyroid antibodies as well as autoimmune thyroid disease (hypothyroidism and hyperthyroidism). These data have not been summarized elsewhere. Although some epidemiologic evidence of an association exists, long-term, well-designed studies are needed to accurately evaluate the complex association between low-dose environmental radiation exposure and clinically significant non-neoplastic thyroid disease. The results of these studies will be important in determining the appropriate clinical follow-up of persons exposed to environmental thyroidal irradiation.
    http://www.liebertonline.com/doi/abs...72503322021115

    ziel: adäquate behandlung/kontrolle von menschen die sd-gängiger bestrahlung ausgesetzt waren.

    also, soviel von der mit der iaea verbandelten who und den von ihnen aufgegriffenen studien
    Geändert von riech.reload (07.04.11 um 00:06 Uhr)

  10. #220
    Benutzer
    Registriert seit
    13.04.09
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    101

    Standard AW: Wieso haben so viele Menschen Hashimoto???

    Zitat Zitat von riech.reload Beitrag anzeigen
    ... und die iaea stellt auch manchmal die gleichen forderungen wie greenpeace (z.b. was die evakuierungszone um fukushima angeht)...
    Genau, und zwar in dieser Reihenfolge

    1. GREENPEACE erscheint vorort, Messungen werden veröffentlicht. An die Regierung geht der Rat, zügig die Evakuierungszone auszuweiten.

    2. Die japanische Regierung und die IAEA (internationale Atomaufsichtsbehörde) bestätigen daraufhin die Messwerte.

    3. Kurz darauf rät auch die IAEA der Regierung, die Evakuierungszone zu erweitern.

    Ich machs genau wie Du und lese viele Texte (auch in mehreren Sprachen ), um mir ein genaues Bild zu machen.

    Ein Faktor im Themenzusammenhang zeichnet sich als konstant aus:

    Solange Gewinne, Sicherheitsvorkehrungen und Studien in einer Hand liegen, erhöht sich die Gefahr, dass Menschen zu schaden kommen, exorbitant.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •