Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Hohe Lymphozyten, niedrige Neutrophile - bei euch auch?

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    30.12.09
    Ort
    NRW
    Beiträge
    192

    Standard Hohe Lymphozyten, niedrige Neutrophile - bei euch auch?

    Hi!

    Mache nochmal nen neues Thema auf, weil es im anden Beitrag wohl untergehen wird.

    Wollte mal neugierig fragen, wer hier noch ständig hohe Lymphozyten und gleichzeitig niedrige Neutrophile hat. Hat das einen Zusammenhang mit dem Hashimoto, also deshalb kein Grund zur Sorge?

    LG

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von sussy
    Registriert seit
    30.05.10
    Ort
    Esslingen
    Beiträge
    2.726

    Standard AW: Hohe Lymphozyten, niedrige Neutrophile - bei euch auch?

    frag ich mich auch bei mir ists genauso

    leukozten 11.5 norm bis 10
    lymphozyten 45% norm bis 40% <--- hab aber labors gesehen bei den 45%
    neutrophile 43% norm 50-70

    dachte immer wenn niedrig dann alles niedrig wenn hoch rest auch hoch,aber das

  3. #3

    Standard AW: Hohe Lymphozyten, niedrige Neutrophile - bei euch auch?

    Ja, bei meiner letzten detailierten Leukomessung sah es ähnlich aus. Also im gesamten zwar noch im Normbereich, aber trotzdem steigend. Bei den Untergruppierungen kam dann auch raus, das die Lymphozyten an der oberen Normgrenze waren, während die Neutrophile nur noch an der unteren Normgrenze rumdümpeln.

    Was bei mir noch auffällig ist, das sind die Thrombozytenwerte. Die sind mittlerweile auch an der oberen Normgrenze angelangt...vor noch 1-2 Jahren hatte ich nur halb so viele (also mittlere Normbereich).

    Das die Lymphozyten steigen, hängt wohl mit Hashi zusammen, da ja schließlich diese Zellen für die Zerstörung zuständig sind. Warum aber die Neutrophilen sinken, das ist mir noch unklar.

    Ich frage mich auch, wie weit die Werte sich da noch verändern, bzw wo das längerfristig hinführen wird.

    @ sussy

    Nein, die Werte können unabhängig voneinander erhöht bzw erniedrigt sein.

  4. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    30.12.09
    Ort
    NRW
    Beiträge
    192

    Standard AW: Hohe Lymphozyten, niedrige Neutrophile - bei euch auch?

    Also, ich hab Anfang des Jahres mit einer Onkologin gesprochen, die mir das wie folgt erklärt hat:

    Die Prozentangaben beziehen sich auf die Gesamtzahl der Leukozyten. Lymphozyten, etc. sind ja eine Untergruppe der Leukos.

    Mal ein Beipiel anhand meiner Werte:

    4500 Leukos sind 100 %, davon

    Lymphozyten 50,4 %
    Neutrophile 39,6 %
    Monozyten 7,6 %
    Eosinophile 1,9 %
    Basophile 0,5 %

    Wenn also einer dieser Werte steigt oder fällt, dann beeinflusst er damit die anderen in ihrer Prozentzahl. Deshalb ist es wichtig, sich die Prozentzahlen ggf. umzurechnen, um zu sehen, ob tatsächlich z.B. eine Neutropenie vorliegt. Entscheiden dabei ist die Gesamtzahl der Leukos.

    Bei 4500 Leukos entsprechen dann 1782 Neutrophilen und damit keine Neutropenie wie auf dem Laborbericht als Verdacht angeben. Die beginnt erst bei unter 1500. Die Onkologin meinte sogar ab 1200. Sie meinte, genau das ist auch das Problem der computerausgewerteten Blutuntersuchungen. Sie sind unzuverlässiger, weil der Computer das Gesamtbild nicht betrachten kann, die Anamnese nicht kennt, etc.

    LG
    Rübe

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von sussy
    Registriert seit
    30.05.10
    Ort
    Esslingen
    Beiträge
    2.726

    Standard AW: Hohe Lymphozyten, niedrige Neutrophile - bei euch auch?

    Und was heisst das im Klartext ? So richtig gut erklären konnte auch noch nie nie ein Arzt.

    Einerseits heißt es hashi hohe Werte andrerseits aber niedrige Werte bei AI , wir haben eine AI i f trotzdem hohe Werte . Aber in den gesamt
    Leukozyten zeigt sich dann wie Zb. Bei mir das Lymphozyten erhöht sind ( leukos 11500) Lymphozyten 45% der Rest niedrig bis normal , was heißt das jetzt ?!?

  6. #6
    Benutzer
    Registriert seit
    30.12.09
    Ort
    NRW
    Beiträge
    192

    Standard AW: Hohe Lymphozyten, niedrige Neutrophile - bei euch auch?

    Zitat Zitat von Lohengrin Beitrag anzeigen
    Das die Lymphozyten steigen, hängt wohl mit Hashi zusammen, da ja schließlich diese Zellen für die Zerstörung zuständig sind.
    Ich glaub, da hast du Recht. Hab mal gegooglet. Und siehe da:

    Ein anderer Name für Hashimoto ist lymphozytäre Thyreoiditis. Macht ja dann auch Sinn...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •