Umfrageergebnis anzeigen: Blaue Flecken, Blutergüsse, punktförmige Einblutungen von Hashi?

Teilnehmer
144. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ich habe schon immer leicht blaue Flecken o.ähnliches bekommen (auch nur bei leichtem Anstossen)

    77 53,47%
  • Ich habe vermehrt blaue Flecke bekommen seit Hashi-Diagnose

    36 25,00%
  • Wunden brauchen länger als normal bis sie aufhören zu bluten

    39 27,08%
  • Ich habe bei Hashi/Uf und guter Einstellung ein Verschwinden der Blutungsneigung bemerkt.

    18 12,50%
  • Ich habe eine normale Thrombozytenanzahl.

    59 40,97%
  • Ich habe eine Blutgerinnungsstörung (z.B. von-Willebrand (Jürgens)-Syndrom) welche? bitte näher

    18 12,50%
  • Ein (gehäuftes) familiäres Vorkommen ist bekannt (genetisch bedingt)

    17 11,81%
Multiple-Choice-Umfrage.
Seite 1 von 11 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 101

Thema: Besteht ein Zusammenhang von Hashi und Blutgerinnungsstörung?

  1. #1
    Auf eigenen Wunsch deaktiviert
    Registriert seit
    06.10.08
    Beiträge
    13.498

    Standard Besteht ein Zusammenhang von Hashi und Blutgerinnungsstörung?

    Nachdem momentan anscheinend öfter das Thema blaue Flecke, punktförmige Flecke, große Blutergüsse auch ohne sich großartig gestoßen zu haben, auftaucht, möchte ich hier diese Umfrage starten.

    Vielleicht könnte man in dem Thread auch diverse links dazu sammeln.

    lg
    Karin

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von lilie33
    Registriert seit
    11.04.09
    Ort
    Ludwigsburg, Baden Württemberg
    Beiträge
    3.385

    Standard AW: Besteht ein Zusammenhang von Hashi und Blutgerinnungsstörung?

    Huch du hast ja diesen Thread doppelt gepostet

    Also mich würde das auch Interessieren ob da ein Zusammenhang besteht, da ich ja selber unter diesen Blauen Flecke leide. Mein SD Arzt meinte übrigends das es schon vom Hashi kommen kann. Er meint es läge am Bindegewebe, das wäre zu schwach. Dadurch wäre man nicht mehr so geschützt vor Stössen.
    Hm....

    Meine Theorie....da Entzündungszellen in das Gewebe eindringen, was ja bei Hashi Schubweise kommt.
    Können diese Entzündungszellen auch diese Blaue Flecken auslösen.

    LG
    Lilie.

  3. #3

  4. #4
    Auf eigenen Wunsch deaktiviert
    Registriert seit
    06.10.08
    Beiträge
    13.498

    Standard AW: Besteht ein Zusammenhang von Hashi und Blutgerinnungsstörung?

    schubsi

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.10.07
    Ort
    PLZ 63xxx
    Beiträge
    2.128

    Standard AW: Besteht ein Zusammenhang von Hashi und Blutgerinnungsstörung?

    @ Karin

    Leider hast Du vergessen, in der Umfrage auch die Möglichkeit
    "Ich habe keine Neigung zu blauen Flecken" anzugeben.
    Damit wird Deine Umfrage verfälscht, weil dabei immer rauskommt,
    dass Hashis zu blauen Flecken neigen.
    Deine Frage wird mit dieser Umfrage nicht beantwortet, weil
    es kein Kästchen gibt für diejenigen, die keine Blutgerinnnungstörung
    haben. Nicht jeder kennt seine Thrombozytenanzahl.
    Außerdem hat diese Zahl nicht zwingend was mit einer Blutgerinnungs-
    störung zu tun. Die Thrombozytenanzahl kann in der Norm liegen,
    aber der Quick-Test auffällig. Und wer gut eingestellt ist mit seinen
    Gerinnungshemmern, hat auch gute Werte aber trotzdem noch seine
    Blutgerinnungsstörung.

    LG Kathrinchen
    Geändert von Kathrinchen (12.02.10 um 10:27 Uhr)

  6. #6
    Auf eigenen Wunsch deaktiviert
    Registriert seit
    06.10.08
    Beiträge
    13.498

    Standard AW: Besteht ein Zusammenhang von Hashi und Blutgerinnungsstörung?

    Hallo Kathrinchen,

    mit dieser Umfrage möchte ich nicht wissen, wer eine Gerinnungsstörung hat und wer keine hat - mich interessiert nur mal die Tatsache, wer Hashi und eine Gerinnungsstörung hat und nicht wie sich das zu einander verhält. Man müsste ja sonst auch eine Umfrage unter Nicht-Hashis machen, um zu sehen, ob die Häufigkeit bei Hashis höher ist. Dies wiederum ist gar nicht möglich, weil z.B. von-Willebrand oft nur zufällig festgestellt wird.

    Zu den Gerinnungsparametern muss ich festhalten, dass egal ob Thrombozyten oder Quick-Test bei meinem Sohn die herkömmlichen alle ok waren und nur die spezielle Testung dann von-Willebrand zeigte.

    Klar ist, dass die Blutgerinnungsneigung besteht - trotz Gerinnungshemmer. Ich will aber hier auch nur wissen, ob eine gute Einstellung der SD mit Lt oder Lt und t3 eine Verbesserung der Blutungsneigung brachte - so wie in einer Studie (oben) festgestellt wurde.

    Leider hat man auch bei der Anlegung der Fragen nur die Möglichkeit 100 Zeichen zu schreiben - ich musste einige Fragen reduzieren und dadurch kommen diese vielleicht auch nicht so detailliert rüber.

    lg
    Karin

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.10.07
    Ort
    PLZ 63xxx
    Beiträge
    2.128

    Standard AW: Besteht ein Zusammenhang von Hashi und Blutgerinnungsstörung?

    @ Karin

    Dann habe ich Deine Frage: "Besteht ein Zusammenhang von Hashi und
    Blutgerinnungsstörung?" wohl falsch verstanden.

    LG Kathrinchen

  8. #8
    Auf eigenen Wunsch deaktiviert
    Registriert seit
    06.10.08
    Beiträge
    13.498

    Standard AW: Besteht ein Zusammenhang von Hashi und Blutgerinnungsstörung?

    Ich hätte die Fragen gerne noch genauer formuliert - aber durch die Zeichenbegrenzung war das leider nicht möglich. Es hat ja aber jeder die Gelegenheit im Thread noch näheres dazu zu schreiben.

    lg
    Karin

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.10.07
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    349

    Standard AW: Besteht ein Zusammenhang von Hashi und Blutgerinnungsstörung?

    Es ist doch interessant dass es wirklich den Anschein hat als hänge das mit den Hämatomen und Hashi zusammen....

    Puzzle setzten sich so langsam zusammen...
    Obwohl es wahrscheinlich niemals ganz fertig werden wird.....
    das Puzzle meine ich...

  10. #10
    Auf eigenen Wunsch deaktiviert
    Registriert seit
    06.10.08
    Beiträge
    13.498

    Standard AW: Besteht ein Zusammenhang von Hashi und Blutgerinnungsstörung?

    sehe ich auch so

    lg
    Karin

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •