Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 33

Thema: Schilddrüsengewebe regeneriert sich...

  1. #21

    Standard AW: Schilddrüsengewebe regeneriert sich...

    Als Kind hatte ich starke UF-Symptome und es wurde festgestellt, dass meine SD nicht richtig arbeitet. Warum???? Keine Ahnung, kann meine Mutter nicht mehr fragen, sie ist leider im Nirwana.
    Als ich in die Pubertät kam, arbeitete meine SD plötzlich völlig normal, ich nahm ab, war schlank, konnte essen was und soviel ich wollte.... Bis vor 2 1/2 Jahren war alles vollkommen i.O. und plötzlich will die SD nicht mehr richtig. Warum auch immer... Nun habe ich Hashi!!! Als ich mit meinem Arzt darüber gesprochen habe, sagte er, das wäre alles keine Seltenheit. Es gäbe oftmals Krankheiten, die plötzlich - ohne ersichtlichen Anlass - entweder besser oder schlimmer würden. Gerade auch durch Hormonveränderungen in verschiedenen Alterabschnitten.

    Ich habe keine Ahnung.... aber ich denke: möglich ist alles!

  2. #22
    Benutzer
    Registriert seit
    08.03.10
    Ort
    Nordhessen
    Beiträge
    89

    Standard AW: Schilddrüsengewebe regeneriert sich...

    Zitat Zitat von Sunlight_in_your_eyes Beitrag anzeigen
    @Chick

    bei dir wurde auf grund eines Knotes ein teil der SD entfernt? ?
    Ja, der komplette rechte Schilddrüsenlappen.

    Zitat Zitat von Sunlight_in_your_eyes Beitrag anzeigen
    Was weißt du denn alles über diesen Knoten ?
    Es war ein einzelner, gutartiger kalter Knoten und es wurde Zeit, dass er rauskam - weil er ziemlich groß war (4 x 3 x 2 cm) und mich sehr gestört hat, und weil auch die Gefahr bestand, dass er über kurz oder lang entartet.

    Zitat Zitat von Sunlight_in_your_eyes Beitrag anzeigen
    Frage nur, weil ich auch einen habe. Ist es eigentlich ok wenn man radioaktives und jodhaltiges Mittel gespritzt bekomt?
    Meinst du das Technetium bei der Szintigrafie? Das ist ungefährlich und auch nicht jodhaltig, sondern es hat nur jodähnliche Eigenschaften.
    Ob man den Jodgehalt im Körper ermitteln kann, weiß ich nicht - ich denke aber, eher nicht.

    Gruß, Chick

  3. #23
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von B.Anna
    Registriert seit
    25.04.05
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    9.220

    Standard AW: Schilddrüsengewebe regeneriert sich...

    Hallo und schubs,

    wie ist das noch mal? kann eine geschrumpfte Hashischilddrüse nachwachsen so dass sie wieder Hormone produziert oder nicht? gibt es Quellen dazu?

    vielen Dank!


    lg
    b.anna

  4. #24
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.11.16
    Beiträge
    1.218

    Standard AW: Schilddrüsengewebe regeneriert sich...

    Zitat Zitat von B.Anna Beitrag anzeigen
    Hallo und schubs,

    wie ist das noch mal? kann eine geschrumpfte Hashischilddrüse nachwachsen so dass sie wieder Hormone produziert oder nicht? gibt es Quellen dazu?

    vielen Dank!


    lg
    b.anna
    Hallo Anna,
    ich glaube zwar nicht mehr daran, aber träumen ist erlaubt : Du wolltest dazu Beispiele sehen ?
    http://doktorrieger.de/2018/01/17/ha...oellig-gesund/

    Liebe Grüße
    Peter

  5. #25
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von B.Anna
    Registriert seit
    25.04.05
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    9.220

    Standard AW: Schilddrüsengewebe regeneriert sich...

    Hallo Peter,

    ich glaube auch nicht daran aber streite mich ständig mit Leuten in FB, die meinen wenn man nur Vitamine hochauffüllt (D3, K2, Selen, Jod und und ) sich gesund ernährt: Glutenfrei zuckerfrei milchfrei usw. Stress reduziert und so weiter, kann gesundes Gewebe nachwachsen. manche setzen dann sogar ihre Hormone (LT, NDT) ab und fühlen sich gut.

    ich kann das einfach nicht glauben, und denke es wächst eher Gewebe nach das keine Hormone ausschüttet, also Bindegewebe oder so.

    suche eine wissenschaftliche Quelle dafür.

    was denkt Ihr zu dem Thema?

    liebe Grüsse
    B.Anna
    Geändert von B.Anna (18.12.18 um 13:14 Uhr)

  6. #26
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    13.05.06
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.156

    Standard AW: Schilddrüsengewebe regeneriert sich...

    Hm schwieriges Thema,

    Es würde hier nicht helfen, wenn ich erzählte, was ich mir so denke. Ich weiß aber, dass mein autonomer Restherd, der inzwischen sehr winzig geworgden ist (habe Hashi und SD Autonomie) sich vergrößern und auch wieder anspringen würde, wenn ich nicht genug Hormone zuführe und die Shildi denkt, sie müsse wieder mitarbeten. Deswegen soll mein Tsh auch suppr. sein.

    Bei zerstörtem Hashigewebe kann das eher nicht sein.

    LG
    Lissie

  7. #27
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.11.16
    Beiträge
    1.218

    Standard AW: Schilddrüsengewebe regeneriert sich...

    Hallo Anna,
    Hormone absetzen und auch noch mit Jod überdosieren würde bei uns garantiert nicht funktionieren. Stress könnten wir vielleicht reduzieren, wenn unsere SD kein Stress machen würde. An Weihnachtsmann glaube ich aber leider nicht mehr.

    Trotzdem frohe Weihnachten !

    Liebe Grüße
    Peter

  8. #28
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    1.712

    Standard AW: Schilddrüsengewebe regeneriert sich...

    und denke es wächst eher Gewebe nach das keine Hormone ausschüttet, also Bindegewebe oder so.
    Wäre physiologisch gesehen unlogisch. Schilddrüse bildet Schilddrüsengewebe. Hilft nur nix, wenn die AI-Situation sich nicht geändert hat und das Neue auch wieder anknabbert.

  9. #29
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von B.Anna
    Registriert seit
    25.04.05
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    9.220

    Standard AW: Schilddrüsengewebe regeneriert sich...

    Danke für eure Antworten..

    in FB wird ja propagiert, man müsste nur genügend Vitamine "auffüllen" (wie ich dieses Wort hasse)..Hochdosis D3 usw. und sich richtig ernähren: glutenfrei, milchfrei, zuckerfrei...sonstwas frei und dann "regeniert das Gewebe und der Hashi geht "in Remission"..

    ich glaube auch nicht an solche Märchen aber es soll Leute geben, wo es geklappt hat...

    es gibt ja auch einen Arzt der ähnliches sagt:..."Ich kann mittlerweile auch schon von hunderten Fällen berichten, bei denen die Antikörper verschwunden sind, die Entzündungszeichen im Ultraschall abgeklungen waren und die Menschen eine leistungsfähige Schilddrüse zurückerhalten haben. Ich spreche hier von Heilungen, erlebe aber immer wieder, dass mir Mediziner und Laien, die sich in die Thematik eingearbeitet haben, vehement widersprechen. Für sie ist diese Krankheit unheilbar und aus. Ich denke hingegen, dass eine Heilung von Schilddrüsenkrankheiten nicht nur möglich, sondern auch ganz normal ist, da dieses Organ unheimlich reaktionsfähig und intelligent ist und jede seelische Entlastung und Neuorientierung im Leben mit einer klar messbaren Verbesserung krankhafter Veränderungen beantwortet..."

    Quelle: http://hormonie.org/hashimoto-thyreoiditis/

    Euch schöne Weihnachten

    liebe Grüsse

    B.Anna
    Geändert von B.Anna (24.12.18 um 13:45 Uhr)

  10. #30
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    5.163

    Standard AW: Schilddrüsengewebe regeneriert sich...

    Zitat Zitat von B.Anna Beitrag anzeigen
    Hallo Peter,

    ich glaube auch nicht daran aber streite mich ständig mit Leuten in FB, die meinen wenn man nur Vitamine hochauffüllt (D3, K2, Selen, Jod und und ) sich gesund ernährt: Glutenfrei zuckerfrei milchfrei usw. Stress reduziert und so weiter, kann gesundes Gewebe nachwachsen. manche setzen dann sogar ihre Hormone (LT, NDT) ab und fühlen sich gut.

    ich kann das einfach nicht glauben, und denke es wächst eher Gewebe nach das keine Hormone ausschüttet, also Bindegewebe oder so.

    suche eine wissenschaftliche Quelle dafür.

    was denkt Ihr zu dem Thema?
    Du zäumst das Pferd falsch rum auf und machst dir damit unnötig Arbeit. Die anderen müssen ihre Behauptungen beweisen, ansonsten bleiben es halt ihre persönlichen Erfahrungen und Privatmeinungen, und die spiegeln nicht den Stand der Medizin und Forschung wider.

    Im Einzelfall gibt es übrigens fast alles, das kann und muss man nicht widerlegen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •