Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Augenbeteiligung - Erfahrungsberichte

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.06.09
    Beiträge
    25

    Standard Augenbeteiligung - Erfahrungsberichte

    Hallo!

    Da es ja angeblich bei Hashimoto eher selten ist, dass eine Augenerkrankung vorkommt, wollt ich mal fragen, wer auch betroffen ist.

    Welche Beschwerden habt Ihr? Wie verläuft das Krankheitsbild? Tritt irgendwann eine Besserung ein? Welche Maßnahmen müssen ergriffen werden (beim Augenarzt)?

    Mein größtes Problem ist eigentlich das Druck-/Fremdkörpergefühl hinter einem Auge, was auch schon desöftern dazu geführt hat, dass ich nicht in die Arbeit gehen kann, da der Druck einfach zu gross wird und auch Kopfschmerzen hinzu kommen. Vorallem wenn ich mich konzentrieren muss, beim lesen, vorm PC oder auch TV und Autofahren.
    Steh ja noch in den Startlöchern und nehm erst seit kurzem L-Thyrox.

    Würd mich auf Erfahrungsberichte freuen!

    Sabine

  2. #2
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.07.09
    Beiträge
    16

    Standard AW: Augenbeteiligung - Erfahrungsberichte

    hallo sabine,

    du das ist ja interessant was du da beschriebst mir geht es ähnlich,ich habe aber richtige schmerezn dahinter dem auge mit gesichtsbeteiligung.
    das Komische ist , dass ich mit 26 jetzt das 2 mal eine sehnervenendtzündung hatte und man bei mir auf MS tippte. Wurde aber ausgeschlossen. per MRT und Liquor.
    Die frage ist jetzt ob meine werte weiterhin schlecht sind wie 2007.
    ( habe gestern bemerkt das zu nafangs meiner schmerzhaften symptome die schilddrüsenwerte nicht ok waren!)
    am 20 July habe ich einen termin beim endo um das zu klären.
    so ja die frage ist das meine augenbeiteiligung evtl wieder ein schub der borrelisoe ist oder die borrelisoe ist ausgeheilt und die folge dessen ist die hashimoto erkrankung.
    ist echt schwer, aber die endo ärztin wird das am 20 untersuchen.

    ich habe mittlerweile weiterhin lichtblitze auf dem rechten augen und die ärzte bekommen schweissausbrüche wenn sie meine vernarbungen auf dernetzhaut sehen.keiner weiss woher die stammen.
    und ich bin völlig fertig.

    Alles liebe dir sabine


    grüsse maka

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    02.07.09
    Ort
    nähe Münster
    Beiträge
    8

    Standard AW: Augenbeteiligung - Erfahrungsberichte

    Hallo
    Ich plage mich seit 6-7 Jahren mit Augenproblemen. Das macht sich als undefinirbares gefühl einer unschärfe bemerkbar und das ich einen beliebigen Punkt nicht fixiren kann(irgendie wie verwackelt).Gelegentlich schmerzen die Augäpfel wenn ich aus dem Augenwinkel blicke. Augenärzte und Neurologie eines Krankenhauses konnten nix finden. Ein Optiker hat als einziger bestätigt das es ein Problem des Binokulare sehens aus der Augenmuskulatur heraus gibt und das das Gehirn ständig versucht das zu kompensieren und nicht ganz schafft.
    Mit den Jahren haben sich andere Probleme wie unerklärliche erschöpfung u.s.w. ergeben....
    Vor kurzem hat ein Radiologe Hashimoto mehr oder weniger bestätigt. Mein Hausarzt geht da aber nur zögerlich drauf ein.Will mich in die Phsychoecke schieben. Wollte mir jetzt nen Termin beim Endokrinologen besorgen...
    Gruß Roland

  4. #4
    Auf eigenen Wunsch deaktiviert
    Registriert seit
    07.06.08
    Beiträge
    1.754

    Standard AW: Augenbeteiligung - Erfahrungsberichte

    Hallo Sabine,

    Zitat Zitat von Sabine80 Beitrag anzeigen
    Da es ja angeblich bei Hashimoto eher selten ist, dass eine Augenerkrankung vorkommt, wollt ich mal fragen, wer auch betroffen ist.
    nun, so selten ist das wohl nicht mit den Augenprobs bei den Hashis. Rötungen, Schwellungen, trockenes Augengefühl - all das scheint mir bei den Hashis auch aufzutreten.

    Was aber bei den Hashis wirklich seltener vorkommt ist eine eigenständige Erkrankung der Augen - vielleicht meinst Du die EO (Endokrine Orbitopathie).

    Ich bin ein Hashi (Mann noch dazu) der unter der EO zu leiden hat(te) - *klopfaufHolz*

    Was Du auf jeden Fall brauchst, das sind gute Schilddrüsenwerte (durch gute Hormoneinstellung), einen SD-Doc der auch die Antikörper mitbestimmen lässt und einen Augenarzt der Erfahrung hat - an der Stelle mangelt es am häufigsten (eigene Erfahrung).

    Schau Dich auch mal im MB-Forum um, dort sind die Augenbeteiligungen und Erfahrungswerte höher als hier.

    Liebe Grüsse
    Frank

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    13.08.08
    Ort
    heilbronn nähe stuttgart
    Beiträge
    555

    Lächeln AW: Augenbeteiligung - Erfahrungsberichte

    hallo sabine,ich habe leider exakt die gleichen beschwerden wie du....
    auch dazu schlimme kopfschmerzen....
    letztes jahr wurde auch eine augenmuskelentzündung ,auf beiden augen festgestellt...per sono der augen...

    wurde dann zeitweilig mit kortison behandelt...wäre aber lt klinik keine e.o


    habe aber fast weiterhin die ganzen monate danach weiter starke beschwerden..es wurde nur"SICCA- syndrom " festgestellt...trockene augen...

    aber ich kann nach den vielen monaten ,das nicht mehr glauben....denn die beschwerden werden nicht besser...
    ich bin allerdings am wieder neueinstellen...jetzt bei 44lt..

    auch habe ich auf hashi keine nachweisbaren antikörper...was alles in den kliniken...sehr erschwert...
    fr.dr. brakebusch meint aber ,das mit solchen beschwerden eine e.o beginnt...

    hast du auch kopfdruck???
    LIEBE GRÜSSE AUS HEILBRONN
    eure doris

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    13.08.08
    Ort
    heilbronn nähe stuttgart
    Beiträge
    555

    Lächeln AW: Augenbeteiligung - Erfahrungsberichte

    schubs,weiss jemand noch was dazu????
    UND wie kann man das behandeln,um nicht immer solche schmerzen zu haben..lg doris

  7. #7
    Benutzer Avatar von Sabrina28
    Registriert seit
    22.03.09
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    72

    Standard AW: Augenbeteiligung - Erfahrungsberichte

    Hm, also ich hab gleichzeitig mit der Diagnose Hashi ein Problem mit der Weitsicht bekommen. Kann auch Zufall sein. Hat schwach mit - 0,5 angefangen. Bin jetzt (ca. 8 Jahre später) bei 2,5. Schmerzen oder sowas hab ich nicht. Aber manchmal so Blitze oder schwarze Punkte vor den Augen.

  8. #8

    Standard AW: Augenbeteiligung - Erfahrungsberichte

    Hallo,

    auch ich habe massive Probleme mit den Augen. Meine Sehschärfe ist top,
    das weiß ich da ich fast 1/2jährlich zum Augenarzt wegen Herpes im Auge muss. Aber ich habe auch mit Augendruck und gelegentlichen Unscharfsehen zu tun, manchmal wie ein Schleier. Was bei mir auch noch ist, wenn ich Streifen sehe, da wird mir schwindelig. Beispiel: Fahr immer an einem Wald vorbei, im Frühjahr wenn die Blätter wenig sind, fallen die Schatten auf die Straße. Ich muss mich dann echt konzentrieren, damit ich nicht kirre werde.
    Auch jucken und kratzen meine Augen fast ständig. Mein Augenarzt hat festgestellt, dass ich zu trockene Augen habe. Aber ob das mit Hashi zu tun hat???? Aber intressant finde ich es trotzdem.

    Gruß frohblatt

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    13.03.09
    Ort
    grichenland
    Beiträge
    756

    Standard AW: Augenbeteiligung - Erfahrungsberichte

    hallo Sabine !Ich habe auch Augenprobleme ,wahnsinnigen Druck hinter den Augen ,verschleiertes sehen,schwindel,lichtempfindlichkeit,sehe oft weise punkte.Habe mir Brillen anfertigen lassen .Zum lesen 0,7,weit schauen und Auto fahren 0,5.Nehme seit 27.04 09 LT bin nun bei 37mg und es ist seit einiger zeit besser.Kein druck mehr ,kein schwindel ,keine Kopfschmerzen mehr.Was ne wohltat ist.Meine Tochter hat auch ne UF ohne Antikoerper,10 Jahre alt und hat seit einem Jahr ein geschwollenes Augenlid,und ein hangenes.Der kinderneurologe meint das es von der SD ist .Haben am 27. 07.09 Termin beim Kinderendo .Hoffe wenn sie auch LT anfaengt das Problem zurueck geht.LG Heike

  10. #10
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.06.09
    Beiträge
    25

    Standard AW: Augenbeteiligung - Erfahrungsberichte

    Hallo!

    Gibt also doch mehrere mit Augenproblemen...

    Ja, ich verspür auch öfters mal Kopfdruck - bei mir ist es allerdings immer nur die rechte Seite, und auch nur mein rechtes Auge betroffen.

    Bei mir hat es ja mit dem Auge angefangen, war auch 2 x beim Augenarzt, aber der konnte nix feststellen und daher wieder zum Hausarzt, wo eben die Sache mit der Schilddrüse rauskam. War dann im Internet und hab eben gelesen, dass davon auch die Augenprobleme kommen können.

    Ich hab halt die Hoffnung, dass es sich alles wieder beruhigt... nimm die Medikamente ja auch erst ein paar Wochen, und bin (noch) zuversichtlich
    Allerdings hab ich festgestellt, dass sich viele Ärzte damit überhaupt nicht auskennen

    Gruss, Sabine

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •