Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: "Hashimoto macht Herzrhthmusstörungen!" Neuer Kardiologe hat es wirklich gesagt!

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Leni
    Registriert seit
    26.04.05
    Ort
    Linnich, nähe Aachen
    Beiträge
    1.862

    Standard "Hashimoto macht Herzrhthmusstörungen!" Neuer Kardiologe hat es wirklich gesagt!

    Hallo,

    ich glaubte, ich höre nicht richtig als er das sagte. Hätte ihn küssen können.

    Hatte am Freitag Termin bei einem neuen Kardiologen. Komme mit dem Alten, wo ich nun seit 2001 bin nicht mehr klar. Habe darüber berichtet.
    http://www.ht-mb.de/forum/showthread.php?t=1106653

    Ich hatte im April Vorhofflimmern und danach kamen Extrasystolen, alles ist nun auf dem EKG zu sehen. Habe seit Hashimoto 2001 Herzrasen, Aussetzter Stolperer und feste Schläge, besonders nach dem Essen.Sehr unangenehm und manchmal stand mir die Angst im Nacken. Viele EKGs wurden gemacht, immer unauffällig. Irgendwie hatte ich mich daran gewöhnt, das beste Mittel war wenn es kam, sich abzulenken.

    Ende Februar aber war es irgendwie anders. Es war Vorhofflimmern.
    http://www.ht-mb.de/forum/showthread.php?t=1108406
    http://www.ht-mb.de/forum/showthread.php?t=1109106

    Im April war es wieder anders, sagte schon zu meinem Sohn, ob das jetzt mein normaler Herzschlag ist. Natürlich kommt immer alles am Wochenende, meist Samstags. Zum Notarzt fahre ich nicht mehr, die halten mich eh da und ich habe einfach riesige Angst, dass etwas falsch gemacht wird (schon erlebt). Es ist ja auch alles so kompliziert!

    Am Montagmorgen ging es ab zu meinem Goldstück (Hausarzt), wieder wurde ein EKG gemacht (schon das siebte EKG plus 3 Langzeit EKGs seit Nov.), und diesmal waren es Extrasystolen. Er meinte, dass er mir einen Ultra leichten Beta-Blocker geben würde. Möchte es aber nicht allein entscheiden, sondern ich solle noch zu einem Kardiologen. Ich sagte okay, aber ich gehe nicht mehr zu dem Alten. Er nannte mir Dr. Meuser im Jülicher Krankenhaus, bekam auch ziemlich schnell einen Termin.

    Was soll ich sagen, ich bin begeistert. Der Arzt ist klasse, einfach super! Er hört zu, ist einfach, nicht überheblich, super nett, und das Allerbeste ist, dass er sich auskennt mit Hashimoto.

    Hier die zusammenfassende Beurteilung aus seinem Bericht:

    Sehr geehrter Herr Dr. Görres, die Gesamtsituation der Patientin ist etwas diffizil. Wie aus vielen Erfahrungen zu berichten, ist eine Schilddrüsenerkrankung wie Hashimoto Thyreoiditis oft vergesellschaftet mit Herzrhythmusstörungen. Dies auch wenn die peripheren Schilddrüsenparameter normal sind. M. E. ist die Therapie mit niedrig dosiertem Beta-Blocker bei der Pat. als richtig anzusehen und wird oft von den Pat. auch als Wohltat empfunden.Nicht vernachlässigen dürfen wir jedoch. dass auch hier zeitweise ein Sick-Sinus Syndrommit hineinspielen könnte und die Gesamtsituation dann Richtung HT gesehen oder verkannt wird.
    Ich habe dies der Patientin auch einmal beschrieben und ihr geraten, mit dem von ihnen niedrig dosierten Beat-Blocker zu beginnen, dann jedoch mindestens eine mittlere Erhaltungsdosis einzunehmen.
    Warum die Patientin nach Nahrungsaufnahme Probleme bekommt, ist mir nicht bekannt. Bei unauffälliger Invasivität von 2001 ist jedoch eine Stzsehen.
    Ich würde zuerst den von Ihnen gewählten Weg unterstützen wollen. Sollte sie gehäuft paroxysmales Vorhofflimmern haben, müsste dann nach Guide-Lines doch ab ca. 65 Jahren eine Marcumar-Therapie hinzugenommen werden.

    Ich nehme nun zuerst einmal eine halbe Metoprolol-CT ZERO 50 mg Retardtablette. Spätestens Ende der Woche will der Doc mich wiedersehen.
    Wir hangeln uns langsam hoch. Das Ganze wird ab und an per 24 Stunden EKG überprüft. Das Problem ist, dass ich einen niedrigen Ruhepuls habe und auch keinen hohen Blutdruck. Der Herzrhythmus soll eben einfach richtig in die Gänge kommen. Ich hoffe es klappt!

    Ich habe es doch immer gesagt, dass es mit Hashi zusammenhängt. 2001 wurde sogar ein Herzkatheter gemacht und außer einem verdickten linken Herzmuskel nichts festgestellt. Wohl ging es mir danach sehr schlecht, kippte das erste Mal in meinem Leben aus den Latschen (bin im Nachhinein froh, dass ich noch lebe) und alle Symptome stellten sich mit und mit ein. Bekam jodhaltiges Kontrastmittel gespritzt, heute bin ich schlauer. Prof. Heufelder sagte, dass sei so viel Jod wie nach einem Nuklearunfall.

    Liebe Grüße
    Leni

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.05.07
    Ort
    NRW
    Beiträge
    11.221

    Standard AW: "Hashimoto macht Herzrhthmusstörungen!" Neuer Kardiologe hat es wirklich gesagt!

    Liebe Leni!

    Hoffe es geht dir schon etwas besser?

    In einem Punkt, habe ich entegegen deines Arztes eine andere Empfehlung und auch Behandlung beim Vorhofflimmern erfahren.
    Die Blutverdünnung sollte man nicht am Alter des Patienten festmachen, sondern am Vorkommen des Vorhofflimmerns.

    http://www.medhost.de/gesundheit-lex...fflimmern.html

    http://www.die-herzklappe.de/index.php?id=272

    Prophylaktisch setzt man bei paroxysmalem Vorhofflimmern statt Macroumar auch ASS einsetzen.

    Vielleicht möchtest du das nochmal mit deinem HA oder Kardiologen
    besprechen.

    Weiterhin alles Gute!
    Liebe Grüße
    Sabine

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    17.06.09
    Ort
    Coburg, Oberfranken
    Beiträge
    1.381

    Standard AW: "Hashimoto macht Herzrhthmusstörungen!" Neuer Kardiologe hat es wirklich gesagt!

    Vielleicht ist dort auch die Ursache für mein abnormes EKG zu finden ...
    115/min Herzfrequenz
    Inkompletter Rechter Schenkelblock
    Sinustachykardie

    Ich geh gleich mal schauen was "Sick-Sinus" bedeutet.

    EDIT: wohl eher nicht aber ich denke EKG regelmäßig kontrollieren ist nicht verkehrt. Jetzt hab ich aber noch ein Anhaltszeichen für den Arzt wegen eisenmangel bedingter Anämie und komme hoffentlich um Betablocker rum ...
    In welchem Abstand sollte man denn ein Kontroll-EKG machen ?
    Geändert von Schatten (22.06.09 um 14:22 Uhr)

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    02.05.09
    Ort
    Schleswig - Holstein
    Beiträge
    1.377

    Standard AW: "Hashimoto macht Herzrhthmusstörungen!" Neuer Kardiologe hat es wirklich gesagt!

    @schatte
    ich hab auch eisenmangel und schon immer hohen puls und nun seit lt auch stolpern etc
    ich denke der eisenmangel geht auch aufs herz oder nicht

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    17.06.09
    Ort
    Coburg, Oberfranken
    Beiträge
    1.381

    Standard AW: "Hashimoto macht Herzrhthmusstörungen!" Neuer Kardiologe hat es wirklich gesagt!

    Zitat Zitat von kadisha Beitrag anzeigen
    @schatte
    ich hab auch eisenmangel und schon immer hohen puls und nun seit lt auch stolpern etc
    ich denke der eisenmangel geht auch aufs herz oder nicht
    Ich werd versuchen an mehr Eisen ran zu kommen. Ich hab jetzt 4 Symptome zusammen die Eisenmangel anzeigen können. Mal schauen was mein Hausarzt dazu sagt.
    Auf alle Fälle kann durch den Eisenmangel das Blut weniger Sauerstoff binden. Das würde erklären, warum das Belastungs-EKG für mich gefühlt so einfach war, wenn ich aber meinen Einkauf den Berg hoch tragen muss oder mich sonst in der Art anstrenge geht mir die Puste aus.
    Steht weniger Sauerstoff zur Verfügung muss das Herz mehr Pumleistung voll bringen um den Körper genügend zu versorgen, daher wahrscheinlich die Tachykardie.
    Geändert von Schatten (22.06.09 um 15:07 Uhr)

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    02.05.09
    Ort
    Schleswig - Holstein
    Beiträge
    1.377

    Standard AW: "Hashimoto macht Herzrhthmusstörungen!" Neuer Kardiologe hat es wirklich gesagt!

    hat dein arzt dir denn noch keine eisen verschrieben?
    ich nehme schon seit einem monat eisen , doch anstatt das mein eisen hoch geht, geht er runter

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Leni
    Registriert seit
    26.04.05
    Ort
    Linnich, nähe Aachen
    Beiträge
    1.862

    Standard AW: "Hashimoto macht Herzrhthmusstörungen!" Neuer Kardiologe hat es wirklich gesagt!

    Hallo Schatten,

    Du schreibst:"In welchem Abstand sollte man denn ein Kontroll-EKG machen ?"

    Ich meine, dass der Arzt in meinem Fall sagte in 2 oder 3Wochen. Muss ja Ende der Woche wieder hin, dann werde ich nachfragen.

    Wenn das klappt mit dem Beta-Blocker, dann wäre ich eine große Sorge los. Der Herzrhythmus soll halt nicht verrückt spielen, sondern normal werden.
    Der Kardiologe meinte noch, wenn das mit dem BB klappt, das wär klasse, wenn nicht, dann hätten wir ein Problem.

    Alles Gute
    Leni

  8. #8
    Gesperrt
    Registriert seit
    23.04.05
    Beiträge
    5.002

    Standard AW: "Hashimoto macht Herzrhthmusstörungen!" Neuer Kardiologe hat es wirklich gesagt!

    => Sagt Dr. Hain auch schon länger!!!!!!



    EINLADUNG ZUR VERANSTALTUNG

    des Hormonzentrums Rhein-Main

    * Prof. Dr. med. Dr. h.c. Lothar-Andreas Hotze

    * Marianne Krug

    * Dr. med. Firoz Sojitrawalla


    Veranstaltung: 10. Ärzte-Patienten-Seminar: „Schilddrüse und andere Drüsen - Auswirkungen der Hormone auf den Körper“ Schwerpunktthema: „Herzprobleme und Hashimoto“

    Termin: Samstag, 12.09.2009

    Ort: Frankfurt - Hoffmanns Höfe - Heinrich-Hoffmann-Str. 3

    www.hoffmanns-hoefe.de

    Dauer: 10.00 bis 17.00 Uhr (inkl. Pausen und Mittagessen)

    Teilnehmergebühr: (für Saalmiete und ganztägige Verpflegung)
    voraussichtlich 25,00 €/Person durch Vorauskasse


    Anmeldung und weitere Infos, sowie schriftlche Fragen, die vorab gestellt werden können: Bopfi@aol.com

    Ärzte:
    * Prof. Dr. Dr. L.-A. Hotze: www.schilddruesenpraxis.de

    * Frau M. Krug: www.ihre-privataerztin.de

    * Dr. F. Sojitrawalla http://www.hormonzentrum-rhein-main.de/

    * Dr. P. Hain: http://www.sanfte-ganzheitliche-kard...de/dr_hain.htm

    P.S.: Es will auch Frau Claudia Arnold aus Wiesbaden zum Seminar kommen, die uns dann alle Fragen zum Thema "Jodierung von Lebensmittel" beantworten kann.

    (C) 2009 Prof. Hotze

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •