Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: An die WERTEEXPERTEN! SDWerte - FT4 erhöht - Wieso?

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Leni
    Registriert seit
    26.04.05
    Ort
    Linnich, nähe Aachen
    Beiträge
    1.862

    Standard An die WERTEEXPERTEN! SDWerte - FT4 erhöht - Wieso?

    Hallo,

    liebe Grüße von Leni.

    Es geht mir in letzter Zeit gar nicht gut, Muskel-, Sehnen - und Gelenkschmerzen von Kopf bis Fuß.
    Seit Ostersamstag unendlich müde, schwindlig beim rumdrehen, alles nur ganz, ganz langsam, wie in Trance, echt krass das Ganze. Ich war nicht mehr ich. Jeden Abend zwischen 18 und 20 Uhr ins Bett, nur Ruhe, Ruhe, Ruhe! Fühlte sich eigentlich an wie Unterfunktion.
    Die Schilddrüsenwerte wurden vorigen Monat gemacht, da hatte ich das noch nicht. Die Werte hab ich mir schicken lassen. Warte noch auf den Bericht.

    TSH 0,139 mU/ml 0,300 - 2,500 mU/ml
    FT3 4,6 pmol/l 3,1 - 6,8 pmol/l
    FT4 23,6 pmo/l 12,0 - 22,0 pmo/l

    Nehme seit Januar 100 L-Thyroxin. Seit letzte Woche nehme ich 6,5 dazu. Seitdem geht es besser, Der Müd und der Schwindel sind futsch.

    Die Werte sehen für mich aus wie ne Überfunktion, oder? Wieso ist FT4 erhöht. Hatte ich noch nie.
    Ich versteh es nicht so wirklich. Vielleicht kann mir jemand was dazu sagen. Das wäre nett!

    Leni

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Leni
    Registriert seit
    26.04.05
    Ort
    Linnich, nähe Aachen
    Beiträge
    1.862

    Standard AW: An die WERTEEXPERTEN! SDWerte - FT4 erhöht - Wieso?

    Guten Morgen,

    kann mir niemand was zu den Werten sagen?

    Alles Gute
    Leni

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    03.02.08
    Beiträge
    8.687

    Standard AW: An die WERTEEXPERTEN! SDWerte - FT4 erhöht - Wieso?

    Hallo leni,

    hast Du irgendwo Deine früheren Werte stehen?

    Ich würde gerne wissen, ob Dein fT3 im Normbereich für Dich ist, wie der TSH bei Wohlbefinden war, und ob ein Anhalt auf eine Umwandlungsstörung besteht. Und ob es Cortisolprobleme gibt oder anderes.

    LG
    Samia

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Leni
    Registriert seit
    26.04.05
    Ort
    Linnich, nähe Aachen
    Beiträge
    1.862

    Standard AW: An die WERTEEXPERTEN! SDWerte - FT4 erhöht - Wieso?

    Hallo Samia (schöner Name),

    Werte vom 29.12.08 - 112,5µ T4
    fT3 = 4,5 ( 3,2 - 7,2pmol/l )
    fT4 = 24,6 ( 11, 5 -23,5 pmol/l )
    TSH = 0,08 ( 0,3 - 2,5mU/l )

    Werte vom 2.6. 08 - 100µ T4, 10T3
    fT3 = 5,4
    fT4 = 22,7
    TSH = 0,01

    Werte vom 21.12.07 - 75 Novothyral, 25T4
    ft3 = 7,3
    fT4 = 17,1
    TSH = 0,1

    Werte vom 15.8 07 - 125µ T4
    fT3 = 5,5
    fT4 = 23,2
    TSH = 0,2

    Werte vom 16.1.07 - 125µ T4
    fT3 = 5,8
    fT4 = 19,3
    TSH = 0,01

    Die Werte lagen immer im Normalbereich unter Einnahme von 125 L-Thyroxin, fT4 immer zwischen 17 und 18. Habe dann Ende 07 den T3 Versuch gestartet wegen der Muskel-, Sehnen- und Gelenkschmerzen. Hat sich aber leider nicht gebessert. Zudem spielte das Herz Ende 08 total verrückt und ich habe T3 abgesetzt. Die Werte sind zwar normal, aber im Wohlfühlbereich liegen sie für mich nicht. Meine Wohlfühldosis habe ich in all den Jahren nicht gefunden, tagtäglich Beschwerden.

    Das Einzige was mir hilft bei den Muskelschmerzen, das ist die Cortison Depot Spritze. Die wirkt die ersten Tage super, aber dann lässt die Wirkung allmählich nach. Ich denke das fehlt.

    Anderes gibt es genug. Alle Sexualhormone waren vor 5 Jahren im Keller, ich war mehr tot als lebendig, ein komplexer Hypogonadismus. Nachdem ich die zuführte ging es mir 2 Wochen danach schon wesentlich besser. Ich lebte wieder. Dann Mangel an Vit D, Zink, B-Vitaminen, Folsäure, Selen, Magnesium, Serotonin, Carnitin. Homocystein, Cholesterinwerte, Insulin erhöht, Phosphat erniedrigt.

    Von wegen man nimmt eine Tablette und alles paletti. Das wäre schön! Doch so einfach ist das leider nicht immer.

    Alles Liebe und Gute
    Leni

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.05.08
    Ort
    Rhein-Main
    Beiträge
    1.157

    Standard AW: An die WERTEEXPERTEN! SDWerte - FT4 erhöht - Wieso?

    hallo leni,
    sorryx ich bin kein werteexperte, aber mir fällt folgendes auf:
    es gibt labore, die in der einheit pmol/l für den ft4 mit deutlich höheren referenzwerten arbeiten, als dein labor.
    ich kopier dir hier mal meine excel-liste der zusammengetragenen werte rein.



    leider kopiert sich die liste nicht so schön hier rein, sie liest sich wie folgt:
    anzahl der labore, dann der referenzwert

    ft4, einheit pmol/l:
    2 x 9 - 19 pmol/l
    1 x 12,30 20,20 pmol/l
    1 x 9 - 22 pmol/l
    1 x 11 - 22 pmol/l
    7 x 12 - 22 pmol/l
    1 x 10 - 23 pmol/l
    2 x 13 - 23 pmol/l
    1 x 11,5 23,5 pmol/l
    1 x 11 - 24 pmol/l
    1 x 11,5 - 24 pmol/l
    3 x 10,30 - 24,5 pmol/l
    2 x 11,80 24,60 pmol/l
    1 x 7,00 - 25,00 pmol/l
    1 x 9,10 - 25,80 pmol/l
    2 x 13 - 28 pmol/l



    übrigens: auch für den ft3 in der einheit pmol/l gibt es labore, die mit einem oberen referenzwert bis 10 arbeiten. im leben mit hashimoto sit übrigens bis 12,3 angegeben...

    vielleicht hilft dir dies, ev die werte zu relativieren und zu schauen, ob du einen Be aus einem anderen labor maachen lassen kannst.
    vielleicht hast du ds glück, auf eines zu stossen, welches mit höheren refs arbeitet, so dass du ev guten gewissens versuchen kannst, ob es dir mit mehr lt besser gehen würde..

    viele güsse
    feuerpferd, die beim HA deutlich über 100% liegen würde!!
    Geändert von feuerpferd (28.04.09 um 14:19 Uhr)

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    03.02.08
    Beiträge
    8.687

    Standard AW: An die WERTEEXPERTEN! SDWerte - FT4 erhöht - Wieso?

    Zitat Zitat von Leni Beitrag anzeigen
    Hallo Samia (schöner Name),
    Danke - Eine tolle Frau, die ich gerne würdigen wollte

    Bei mir ist es alles ganz anders als bei Dir, von daher ist mir das unvertraut.
    Aber eine Sache springt ja trotzdem ins Auge: Dass Du durchgehend sehr sehr niedriges fT3 hast im Vergleich zu fT4 außer mit Novothyral, und da warst Du zu hoch mit fT3, sogar über Normbereich, was ja brutal ist und die Beschwerden die Du dann hattest passen ja gut. Zu hoher fT3 ist eine Quälerei. Aber da das Gleichgewicht noch nie da war, und Du Dich auch noch nie wohlgefühlt hast, was ja zusammen passt, warum probierst Du es nicht einfach einmal, gleich hohes fT3 und fT4 bei ca. 70% anzustreben?
    Sprich eine sehr kleine Dosis T3 dazunehmen.
    Bei mir wirkt T3 hammermäßig und meine Dosis schwankt zwischen - man höre und staune - 1,25 bis 2,5 T3
    Du hattest 15 - und es war zuviel. Ich weiß wie quälend das ist, wenn T3 zu viel ist, aber wenn es zu niedrig ist, geht es einem auch nie gut - und dann kommen auch die ganzen anderen Regelkreise viel mehr durcheinander meiner Erfahrung nach.

    Würdest Du Dich trauen? 1/4 Novothyral zB, das wären 3,75 T3? Und 18,75 T4. Wenn man das T3 mit Faktor 3-4 ansetzen würde (ich nehme lieber einen höheren Faktor) ersetzt es ca. 11,25-15 T4, dann fehlen auf 100 noch ca. 68,75 T4 (also beispielsweise 1 50er und 3/4 25er).

    Weiß nicht ob das was für Dich ist

    GLG
    Samia

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Leni
    Registriert seit
    26.04.05
    Ort
    Linnich, nähe Aachen
    Beiträge
    1.862

    Standard AW: An die WERTEEXPERTEN! SDWerte - FT4 erhöht - Wieso?

    Hallo Samia, hallo Feuerpferd,

    Grüße von Leni.

    Ich habe vor 2,5 Thybon dazu zu nehmen. Habe mir ja damals geschworen, nie wieder T3. Denke die Dosis war damals zu hoch.

    http://www.ht-mb.de/forum/showthread.php?t=1102112

    Doch wie heißt es, sag niemals nie! Man kann nie wissen.

    Zuerst warte ich noch den Bericht vom Prof ab, vielleicht schreib er ja was dazu.

    Wünsche das Beste und danke
    Leni

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •