Seite 1 von 881 12341151101501 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 8803

Thema: Künstliche Befruchtung / Erfahrungsaustausch

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von sandi
    Registriert seit
    20.05.06
    Ort
    Nürnberg*
    Beiträge
    3.841

    Standard Künstliche Befruchtung / Erfahrungsaustausch

    Willkommen im Inseminations-Thread

    Da auch ich ab dem nächsten Zyklus eine IUI vor mir habe, würde ich mich freuen, wenn sich hier die Mädels treffen würden, die

    - Erfahrungen damit haben, oder
    - auch gerade dabei sind, oder
    - noch vor sich haben

    Zusammen können wir uns gegenseitig austauschen und Kraft schenken


    Ich fange mal an:

    Ich werde ab dem nächsten Zyklus damit anfangen. HAbe gestern meine Clomifen Tabletten geholt, wow, 19 Euro

    Laut Arzt reicht bei mir eine Tabletten-Behandlung aus, diese liegt mit der Insemination bei 200 Euro im Monat.

    Ich hab auch zuviele männliche Hormone hat er gemeint.

    Seit gestern hab ich wieder Hoffnung, dass es viell. doch noch klappt. Die Heiminsemination die wir letztes Mal probiert haben, gebe ich auf, ist ja doch viel zu gering die Chance, weil anscheinend mein Eisprung entweder nicht ist, oder das Ei nicht ok ist, keine Ahnung.

    Ich würde mich freuen, wenn Ihr auch hier reinkommen würdet

    Eure Sandi

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    24.09.08
    Ort
    Müllheim Baden
    Beiträge
    504

    Standard AW: Insemination / IUI Erfahrungsaustausch

    Hallo Sandi,

    nein kein Fremdspender, klassische künstliche Befruchtung, die Spermien von meinem Mann sind nicht so gut. Wir haben 2x inseminiert und es hat leider nicht geklappt. Irgendwann hat man halt keine Lust mehr, bei der kunstlichen Befruchtung weis man eben dass es geklappt hat, wenns dann doch in die hose geht, dann lags an der fehlgeschlagenen Einnistung. Bei der Insemination weis man eben nicht, ob es dann geklappt hat oder nicht, man sprittz die Spermien nur näher an an das Ei, finden müssen sies trotzdem noch selber. Insemination ist nicht schlimm, bei uns ist nach 4 Jahren nur die Geduld etwas verloren gegangen. Verheiratete bekommen auch bei der IUI die Hälfte bezahlt, da es in meinem Spontanzyklus also ohne Medis gemacht werden konnte haben wir nur umgerechnet 45€ pro Insemination bezahlt, war natürlich Glück.

    Viel Erfolg!!!

    LG Kimba

  3. #3

    Standard AW: Insemination / IUI Erfahrungsaustausch

    Hallo ihr lieben,


    Ihr glücklichen. Ich mag garnicht sagen was wir pro Insemination zahlen.
    Bei uns ist es schon eine ziemliche finanzielle Belastung. Ersteinmal mußten wir für 2000 Euro zahlen. Für das Fremdsperma. Für jede Ins. sind wir dannn noch mal mit einem Tausender dabei. Mit den Medis. Da ich mich spritze, ist es halt so teuer. Die erfolgschancen sind aber trotzdem nicht besser.
    Und keine Unterstützung der Krankenkasse, aber das habe ich ja schon oft erwänt.
    Ich hoffe wir können trotzdem bald wieder starten. Warte auf meine Mens. Aber dank einer Zyste, kann das noch ein wenig dauern. Dabei bin ich schon bei Zyklustag 36.
    Drückt mir die Daumen, dass es bald wieder losgeht.
    Mannilotte

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von sandi
    Registriert seit
    20.05.06
    Ort
    Nürnberg*
    Beiträge
    3.841

    Standard AW: Insemination / IUI Erfahrungsaustausch

    Hallo Mannilotte,

    boah, das ist verdammt heftig, so viel Geld

    Also das könnten wir uns nicht leisten, ganz ehrlich.

    Ich drück Euch sowas von die Daumen dass es endlich klappt

    @Kimba,

    eine richtige künstl. Befruchtung können wir uns nicht leisten. Auch die IUI mit "nur" 200 Euro pro Zyklus nagt an unserer Grenze, da wir nicht soooo viel verdienen.

    Mit Fremdsperma wäre mein Schatz und auch ich, nicht glücklich. Das würden wir nicht machen.

    Aber es ist dennoch eine Möglichkeit, z.B. für Mannilotte.


    Eine Frage an Euch:

    Kann man anhand des Ultraschalls sehen, wie weit das Ei gereift ist ? Der Arzt meinte, er kann wahrsch. sagen, wann der ES ist.

    LG Sandi

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    03.05.05
    Ort
    weit weg im Osten
    Beiträge
    2.501

    Standard AW: Insemination / IUI Erfahrungsaustausch

    Das interessiert mich jetzt auch. Bei mir ist ja alles in Ordnung, nur die Spermienqualität bei meinem Mann eben nicht. Allerdings muss er erst noch zum Urologen (Anfang Mai), um klären zu lassen, ob der Grund eine Entzündung ist.

    Wie teuer ist denn eine Insemination bei Verheirateten. Ich müsste dann ja wahrscheinlich nichts spritzen und nichts nehmen.

    lg
    anodien

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von sandi
    Registriert seit
    20.05.06
    Ort
    Nürnberg*
    Beiträge
    3.841

    Standard AW: Insemination / IUI Erfahrungsaustausch

    Hallo anodien,

    also ich hab dem Arzt gesagt, dass ich bei einer IUI gelesen habe, dass es zwischen 100 und 500 Euro kostet. Er meinte, das kommt auch darauf an, in welcher Klinik man das macht, wenn man es z.B. in München macht, ist der Satz höher, oder so.

    Also bei uns, wie gesagt, mit Medis ca. 200 im Monat. Wenn wir verheiratet wären, nur 100 im Monat.

    anodien, wenn du nichts von beiden brauchst ( Medis und Spritzen) wird es günstiger.

    Ich hab gehört von 50 bis 100 Euro im Monat, aber das ist von Klinik zu Klinik unterschiedlich.


    LG Sandi

  7. #7

    Standard AW: Insemination / IUI Erfahrungsaustausch

    Hallo Sandi,
    Na klar kann der Arzt das. Er misst aus wie groß die Eichen sind und welches wohl bald springen wird.
    Ich muß oft zum Ultraschall, da mit dem Spritzen auch mehr Eizellen reifen können. Also, bei mir wird zu Beginn des Zyklus per Ultraschall geschaut, ob sich Zysten gebildet haben. Unter Clomi hatte ich das nicht, jetzt mit dem Spritzen schon. Dann wird ca. wöchentlich per Ultraschall die Reifung überwacht. Mit Clomi war das etwas weniger Da mußte ich um den 11. Zyklustag zum Doc, ob sich Eichengebildet haben und dann auch an welcher seite. Ich mußte demn Eisprung auch auslösen. Dazu wurde mit dem Artzt der Termin festgelegt. Damit bestmögliche Chancen für die Insemination bestehen. Bei uns geht allerdings auch viel Geld über den Ladentisch, deshalb weiß ich nicht, ob das bei dir auch so gemacht wird.
    Na ja, und dann heißt es abwarten. Bis lang haben drei Versuche nichts gebracht, aber bei vielen klappt es auch schon vorher.

    Zum Fremdsperma:
    Ich hatte zu Beginn ähnliche Gedanken wie Ihr. Fremdsperma? Auf gar keinen Fall. Aber wenn es wirklich keine andere Möglichkeit gibt, überlegt man neu. Diese Entscheigung hat auch gedauert. Aber wir haben uns dafür entschieden. Mit allen Konsequenzen.Unsere Familie steht hinter uns. Auch wwenn sie ersteinmal die Sache verdauen mußten. Es war übrings mein Mann, der das Thema Fremdsperma auf den Tisch brachte. Irgendwie machte das die Entscheidung für mich leichter.

    Also bei weiteren Fragen stehe ich dir gerne zur Verfügung.
    Mannilotte

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    24.09.08
    Ort
    Müllheim Baden
    Beiträge
    504

    Standard AW: Insemination / IUI Erfahrungsaustausch

    Hallo Ihr alle,

    also ich bin verheiratet, daher 45€ ist schon die Hälfte. Allerdings hängt es davon ab wie oft BE und Sono vor der IUI gemacht werden muss. Das lief so ab:
    Man kommt nach der Periode, dann BE und Sono (FSH/LH und Eiblasenausmessung) dann sagt der Arzt dir wann du wieder kommen musst, meist kurz vor dem Eisprung, dann das gleiche Prozedere u.u auch sonntags. Wenn der Eisprung kurz bevor steht, kann man am Blut und im Sono erkennen die Eiblase wird immer grösser, dann muss der mann seinen Beitrag am gleichen Tag noch leisten und 1h später bekommt man das frisch aufbereitete und optimierte Elexier direkt in den Uterus gespritzt.
    Man bekommt dann auch eine Privatrechnung wo alles nach GoÄ aufgeschlüsselt ist, bei Verheirateten eben nur noch anteilig.

    Hoffe das war hilfreich,

    LG Kimba

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    03.05.05
    Ort
    weit weg im Osten
    Beiträge
    2.501

    Standard AW: Insemination / IUI Erfahrungsaustausch

    Das geht ja dann noch von den Kosten. Na ja, wir haben ja die Hoffnung, dass sich ähnlich wie bei meinem schwager bei meinem Mann das schlechte Sperma auch mit einer Entzündung begründen lässt. Er nimmt jetzt seit einem Monat Zink und falls bei ihm wirklich eine solche Entzündung vorliegt, wird er Tabletten vom Arzt kriegen. Da müssen wir nun bis Mai warten. Ansonsten sprach der Arzt ja von einer künstlichen Befruchtung. Aber auch da findet man nicht wirklich Angaben zu den Kosten.

    lg
    anodien

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von sandi
    Registriert seit
    20.05.06
    Ort
    Nürnberg*
    Beiträge
    3.841

    Standard AW: Insemination / IUI Erfahrungsaustausch

    Klar, ALLES ist hilfreich, was Ihr schreibt

    Bei mir soll es so ablaufen:

    Ersten Menstag abwarten, dann ab dem Dritten Menstag Clomifen nehmen. 5 Tage lang. Dann die nächsten Tage zum Ultraschall in die Klinik.

    Dort kann mir der Arzt hoff. sagen, wann ich dann mit meinem Schatzi zur IUI antreten darf.

    LG Sandi

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •