Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Herz spinnt wieder und noch so einige andere Sachen!

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Leni
    Registriert seit
    26.04.05
    Ort
    Linnich, nähe Aachen
    Beiträge
    1.862

    Standard Herz spinnt wieder und noch so einige andere Sachen!

    Hallo,

    im Moment ist mal wieder so Manches im Argen.

    Die Herzrythmusstörungen hatten sich nach Absetzen von T3 verabschiedet. Klasse! Die letzten 14 Tage jedoch meldet das Herz sich wieder sehr oft, tagtäglich, besonders nach dem Essen (jodarm), dann ist es ganz doll. Kurz nach dem Frühstück geht es schon los. Es schlägt noch nicht mal sehr schnell, aber so fest, dass ich meine es springt jeden Moment heraus, dann eine fiese innerliche Unruhe, leichtes Angstgefühl dazu. Die beiden letzten Sachen aber nicht immer. Der Spaß hält morgens ein Stündchen an, dann ist es okay. Nach dem Mittagessen geht das Gleiche wieder los, hält aber wenn ich Pech habe Stunden an, Gott sei Dank mittags keine Unruhe usw., ist ja auch schon mal was.
    Ich kann mir keinen Reim darauf machen. Dann ist es, dann wieder nicht. Was ich weiß, esse ich nichts, dann ist nichts. Habe schon alles ausprobiert, den Abstand zwischen Thyroxin und Frühstück kürzer und länger gehalten. Egal, kommt aufs Gleiche raus. Irgendein Mechanismus wird wohl beim Essen in Gang gesetzt, wo natürlich Hormone dran beteiligt sind, und dann gehts los. Nur, warum ist es nicht immer?

    War ja beim Kardiologen, hatte berichtet.
    http://www.ht-mb.de/forum/showthread.php?t=1106653

    Im Bericht vom Kardiologen stand:" Epikritische Wertung:
    Insgesamt handelt es sich um ein Hochdruckherz mit den oben beschriebenen Umstrukturierungen. Die von der Patientin geklagten Rhythmusstörungen sind am ehesten im Rahmen von intermittierendem Vorhofflimmern bzw. Vorhofektopie bedingt. die bei einer Umstrukturierung des Myokards bei einer hypertensiven Kardiomyopathie sehr häufig vorkommen."

    Das Wunder hatte sich leider auch wieder verdünnisiert.
    http://www.ht-mb.de/forum/showthread.php?t=1103645
    Habe am 13. 2. wieder eine Cortison Langzeitspritze bekommen, die auch wieder super geholfen hat. Fragt sich nur wie lange!

    Dann, obwohl Cortison, dennoch müde, müde, müde, kaputt, kein drive, Dusselskopp, Herzschlag im Kopf spüren, in den Fingerspitzen.

    Kopfschmerzen im linken Hinterkopf nach dem Aufstehen.

    Der Thermostat funktioniert auch wieder nicht wirklich.

    Schlaf lässt manchmal mehr, manchmal weniger zu wünschen übrig, Etappenschlaf.

    Komisches Gefühl in den unteren Beinen, was nachts am Heftigsten ist, reib ich dann mit Pferdesalbe ein (vielleicht Restless Syndrom?).

    Kälteallergie rechter Unterarm, besonders nachts, stechen, jucken, brennen (immer einfetten, Fenistil, Allergietablette und Stulpen drüber, dass bloss keine Luft dran kommt).

    Muskelkrämpfe im Rücken, Zehen, Fingern.

    Habe gedacht wenn die Muskelschmerzen futsch sind, dann ist alles in Butter, aber vonwegen.

    War wieder mal beim Orthopäden, wegen starker Schmerzen im linken Bein, Leiste, Po, Schmerzen beim Gehen, Radfahren ging gar nicht mehr (heul), sitzen und dann aufstehen, bücken und hochkommen, alles Schitte. Konnte das Bein oft gar nicht durchstrecken, knickte manchmal so weg. Mir kam plötzlich der Gedanke, das wird doch nicht die Hüfte sein und Bingo. Zunehmende Coxalgien, sowie Lumbalischialgien wechselseitig. Therapie. Krankengymnastik und Übungen zu Hause zur Muskelstärkung.

    Ich meine irgendetwas stimmt nicht. Nun ja, am 13.3. bin ich wieder in München bei Professor Heufelder, dann wird ja alles überprüft. Bin mal gespannt was rauskommt. Vielleicht brauch ich etwas mehr T4, nehme zur Zeit 100, will aber jetzt nicht mehr nehmen, sondern die Ergebnisse abwarten.

    So, jetzt werde ich mich nochmal aufs Ohr hauen, vielleicht kommt der Herr Schlaf ja doch noch.

    Gute Nacht
    Leni
    Geändert von Leni (28.02.09 um 08:53 Uhr) Grund: Was hinzugefügt!

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Susanne in F
    Registriert seit
    09.09.05
    Ort
    Susanne König in Frankreich
    Beiträge
    3.082

    Standard AW: Herz spinnt wieder und noch so einige andere Sachen!

    Leni , nach dem Essen geht das cortisol runter .

    Daher kommt auch der Spruch im Volksmund "voller Bauch studiert nicht gern" .

    Oder anderer Spruch aus dem Volksmund , hat jetzt nichts damit zu tun , faellt mir nur grad ein : "ich haette mir vor Angst fast in die Hose gemacht" . Das ist auch ein Symptom von cortisol was runter geht . All diese Sachen sind wohl bekannt , es weiss nur scheinbar keiner dass das Hormone bzw. cortisol ist .

    Beim essen geht cortisol erst hoch , und dann geht es runter . Wenn jemand sehr schwache NN hat , da kann das sich das so stark auswirken dass er davon ohnmaechtig wird . Bei den meisten Leuten ist es natuerlich so schlimm nicht .

    Man kann dieses Problem sehr schoen damit behandeln dass man staendig am essen bleibt . Muessen keine Riesenmengen sein , aber staendig am knabbern . Dann geht es einem in der Beziehung sehr gut . Das ist blos so schlecht fuer die schlanke Linie .....

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    14.01.08
    Ort
    im wilden Süden
    Beiträge
    424

    Standard AW: Herz spinnt wieder und noch so einige andere Sachen!

    hallo leni ,

    das tut mir leid das es dir mit deinem herz net so dolle geht, dafür erst mal nen dicken knuddler .
    leider hab auch ich dieses problem schon viele jahre, auch immer nach dem essen. das geht dann ca.1 stunde, und schwupp ist es so gut wie weg . da ich es auch in zusammenhang mit der NNS bringe, nehme ich seit gestern 1000mg vitamin b5 zu mir. ob es anschlägt kann ich noch nicht sagen, denke, von heut auf morgen geht das eh net. einen versuch ist es mir aber allemal wert.

    wurde denn bei dir schon auf NNS untersucht? würde das cortisol auf jedenfall mal prüfen lassen.

    turboline hat dazu einen guten link reingesetzt, hoffe sie schimpft net, wenn ich ihn kopiere .

    http://www.adrenal-fatigue.de/

    liebe grüße isabella.

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von mottinchen
    Registriert seit
    18.11.08
    Beiträge
    777

    Standard AW: Herz spinnt wieder und noch so einige andere Sachen!

    Huhu,

    darf ich Dich dazu etwas fragen? *liebguck*

    Bei den Symptomen, die auf eine NN-Schwäche hindeuten, steht, dass es einem Betroffenen nach dem Essen kurzfristig besser geht, wenn man eine NNS hat.

    Kannst Du mir da die Zusammenhänge erläutern?

    DANKE und LG,

    Tanja

    Zitat Zitat von Susanne in F Beitrag anzeigen
    Leni , nach dem Essen geht das cortisol runter .

    Daher kommt auch der Spruch im Volksmund "voller Bauch studiert nicht gern" .

    Oder anderer Spruch aus dem Volksmund , hat jetzt nichts damit zu tun , faellt mir nur grad ein : "ich haette mir vor Angst fast in die Hose gemacht" . Das ist auch ein Symptom von cortisol was runter geht . All diese Sachen sind wohl bekannt , es weiss nur scheinbar keiner dass das Hormone bzw. cortisol ist .

    Beim essen geht cortisol erst hoch , und dann geht es runter . Wenn jemand sehr schwache NN hat , da kann das sich das so stark auswirken dass er davon ohnmaechtig wird . Bei den meisten Leuten ist es natuerlich so schlimm nicht .

    Man kann dieses Problem sehr schoen damit behandeln dass man staendig am essen bleibt . Muessen keine Riesenmengen sein , aber staendig am knabbern . Dann geht es einem in der Beziehung sehr gut . Das ist blos so schlecht fuer die schlanke Linie .....

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.05.07
    Ort
    NRW
    Beiträge
    11.221

    Standard AW: Herz spinnt wieder und noch so einige andere Sachen!

    Hallo Leni,

    du kennst meine Vorhofflimmergeschichte?

    Meine Nebennieren sind völlig in Ordnung, jedenfalls soweit man dies abklären konnte.
    Am häufigsten und schlimmsten sind die Rhythmusstörungen tatsächlich nach Nahrungsaufnahme (auch bei jodarmer Ernährung, habe tatsächlich alles ausprobiert).
    In meinem Fall hatte es auch nichts mit der Menge der Nahrungsaufnahme zutun.
    Feststellen konnte ich nach akribischer Beobachtung dennoch, dass ein Selbstest mit DAosin einiges verändern konnte, denn trotz erfolgreicher Pulmonalvenenablation, blieben Salven und immer noch häufig stundenlange Anfälle. DAosin ist ein Enzym welches bei HIT (Histamintoleranz) zum Einsatz kommt.

    Leni, es gibt Menschen bei denen die Ursache des Vorhofflimmerns nicht geklärt werden kann. Ein bekannter Auslöser ist Bluthochdruck.

    Eine weitere eigene Erfahrung meinerseits ist, dass ich meine T3 Dosis auf 3 Rationen aufteile. Für mich sehr erstaunlich, dass wenn ich mittags oder am frühen Abend T3 vergesse und mein Herz wieder "spinnt", dieses sich relativ schnell innerhalb von 15 - 20 Min. nach der T3 Einnahme wieder beruhigt und normal im Sinusrhythmus schlägt.

    Das T3 fürs Vorhofflimmern verantwortlich sein sollte, kann ich aus meinen Erfahrungen nicht bestätigen. Im Gegenteil, wenn ich versucht habe das T3 zu reduzieren, waren die Attacken schlimmer als zuvor.

    Frage doch bitte Prof. Heufelder nach seinen Erfahrungen.
    Vorhofflimmern ist leider keine Seltenheit mehr, diese Rhthmusstörung trifft immer mehr Menschen und die Betroffenen werden immer jünger, also nicht nur Patienten mit KHK, oder Hochdruck. Aber immer mehr SD Patienten und auch Menschen mit einem nicht supprimierten TSH.

    Wünsche Dir sehr das du deine Rhythmusstörungen wieder los werden kannst.

    Achja, diese Beschwerden in den Beinen waren eines meiner Symptome.
    Welche ich besonders schlimm hatte wenn Vorhofflimmern renitent anhielt.
    Die Ursache scheint darin zu liegen, dass das Herz nicht mehr genügend Pumpleistung erbringt.

    liebe Grüße
    Sabine

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Judi
    Registriert seit
    15.01.08
    Beiträge
    2.076

    Standard AW: Herz spinnt wieder und noch so einige andere Sachen!

    Hallo Leni,

    Ich bin nun bei einer neuen Ärztin, die mir riet, mich 4 Wochen lang mal Lactose- und Glutenfrei zu ernähren.
    Sie könne das zwar auch testen, aber das wäre halt sehr teuer.
    Und da mein Vater Zöliakie hat und ihr Metascan eine 90% Wahrscheinlichkeit für oben genannte Unverträglichkeiten zeigt, solle ich es mal mit dieser Auslasstherapie versuchen.
    Ich häng nun seid 3 Tagen mal wieder vorm Internet und bin dabei auch auf Histaminunverträglichkeit und Fructoseintoleranz gestossen....all diese Unverträglichkeiten können auch zu Kopfschmerz und Herzproblemen führen.

    Wurde denn bei Dir sowas alles schon mal untersucht?

    Alles Liebe, Judi.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •