Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Diagnose Hashi

  1. #1
    Benutzer Avatar von Catrin
    Registriert seit
    27.09.07
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    89

    Frage Diagnose Hashi

    Hallo,
    ich komme gerade von meiner HÄ. Mit Erstaunen habe ich festgestellt, dass sie die Diagnose Hashi gestellt hat. ft3 & ft4 liegen in der Norm, TSH ist auch , aber der AK TSH-Rezeptor liegt bei 2,9 IU/l (bis 1,0). Jetzt soll ich über die nächsten vier Wochen nochmal meinen Stoffwechsel genau beobachten und dokumentieren, auch zur Sono soll ich nochmal gehen, denn die Internistin, bei der ich war (die sich selbst die SD auf ihre Fahne geschrieben hat), scheint unter den HÄ nicht den besten Ruf zu haben. Meine SD ist laut Messung 4,0 ml und 4,5 ml klein. Die HÄ hat aber eher eine große SD ertastet. Man würde es wohl von außen auch sehen. Ich sehe mich selbst täglich, habe aber keinen Vergleich ...! Also werde ich in 4 Wochen wieder zur HÄ tippeln und dann will sie mir L-Thyroxin verschreiben. Oder sollte ich mit der Einnahme warten, bis ein "Fachmann" die Sonographie gemacht hat?
    Für Eure Antworten im Voraus schon vielen Dank
    Catrin

    Meine Werte versuche ich im Profil zu hinterlegen.

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von roxanne
    Registriert seit
    23.03.07
    Ort
    Süd-NDS war mal :-)
    Beiträge
    17.844

    Standard AW: Diagnose Hashi

    Du hast TRAK und die HÄ hat Hashi festgestellt?
    Finde ich erstaunlich. Wurden denn auch die anderen Antikörper überprüft?

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    17.04.06
    Beiträge
    4.188

    Standard AW: Diagnose Hashi

    Hallo,
    du solltest dir jetzt gleich eine Überweisung zum NUK holen!
    Um Hashi zu diagnostizieren, müssen die TPO-Antikörper gemessen werden und evtl. auch die TAK. TRAK stehen eigentlich für Morbus Basedow, kommen aber auch bei Hashi vor.
    Schau mal in die Arztliste: www.top-docs.de

    Sylvia

  4. #4
    Benutzer Avatar von Catrin
    Registriert seit
    27.09.07
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    89

    Standard AW: Diagnose Hashi

    Beim NUK war ich schon, der schreibt:
    normalgroßes speicherndes Organ, der Uptake der Gesamt SD beträgt 0,43%.
    Bei klinischem Verdacht auf Zustand nach Thyreoiditis, ... Anti-TPO und TAK -Bestimmung empfohlen.

    TAK wurde vorher bestimmt: 2,9IU/l

    Danach normal Blut und da kam vom Labor: "Lt. EBM ist die Bestimmung von TRAK, TG-AK u. TPO-AK nur einmal im Behandlungsfall berechnungsfähig."

    LG
    Catrin

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von roxanne
    Registriert seit
    23.03.07
    Ort
    Süd-NDS war mal :-)
    Beiträge
    17.844

    Standard AW: Diagnose Hashi

    Zitat Zitat von Catrin Beitrag anzeigen
    TAK wurde vorher bestimmt: 2,9IU/l
    Dem Wert und dem Normwert nach ist das aber TRAK.
    Irgendwer scheint sich da verschrieben zu haben.

  6. #6
    Benutzer Avatar von Catrin
    Registriert seit
    27.09.07
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    89

    Standard AW: Diagnose Hashi

    ja,
    AK TSH-Rezeptor=2,9IU/l

    LG
    Catrin

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •