Umfrageergebnis anzeigen: Meine SD Werte bei der Diagnose Hashimoto

Teilnehmer
365. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Mein TSH war bei der Diagnose unter 2,5

    167 45,75%
  • Mein TSH war bei der Diagnose zwischen 2,5 und 4,5

    103 28,22%
  • Mein TSH war bei der Diagnose über 4,5

    93 25,48%
  • Meine TPO AKs waren über der Norm erhöht

    163 44,66%
  • Meine TPO AKs waren nachwseisbar aber nicht erhöht

    70 19,18%
  • Meine TG AKs waren über der Norm erhöht

    68 18,63%
  • Meine TG AKs waren nachwseisbar aber nicht erhöht

    44 12,05%
  • Meine TRAKs waren über der Norm erhöht

    25 6,85%
  • Meine TRAKs waren nachwseisbar aber nicht erhöht

    63 17,26%
  • Ultraschall:SD echoarm,inhomogen

    190 52,05%
  • Ultraschall:SD nicht echoarm, nicht inhomogen

    44 12,05%
  • SD vergrößert

    53 14,52%
  • SD verkleinert

    139 38,08%
Multiple-Choice-Umfrage.
Seite 1 von 7 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 63

Thema: Wer hatte bei der Diagnose Hashimoto einen TSH unter 2,5?

  1. #1
    Auf eigenen Wunsch deaktiviert
    Registriert seit
    19.05.06
    Beiträge
    4.121

    Standard Euere SD Werte bei der Diagnose Hashimoto?

    Hi zusammen,

    mich würde interessieren,wieviel von euch einen TSH unter 2,5 hatte,als Hashimoto diagnostiziert wurde.

    Bitte schreib mir bitte zusätzlich zu den Angaben in der Umfrage ALLE SD-Werte bei der Diagnose:

    TSH

    fT4 mit Referenzwerten in Klammern

    fT3 mit Referenzwerten in Klammern

    TPO AKs (oder MAK) mit Referenzwerten in Klammern

    TG AKs (oder TAK) mit Referenzwerten in Klammern

    TRAK mit Referenzwerten in Klammern

    Symptome (körperlich+psychich)

    Muster am Ultraschall :echoarm/inhomogen?

    Größe der SD in ml

    Vielen Dank für euere Antworten!

    LGLila

    http://schilddrueseundpsyche.siteboard.de/
    Geändert von Lila (01.09.07 um 22:49 Uhr)

  2. #2
    Auf eigenen Wunsch deaktiviert
    Registriert seit
    19.05.06
    Beiträge
    4.121

    Standard AW: Wer hatte bei der Diagnose Hashimoto einen TSH unter 2,5?

    TSH 5,81 microIU/ml (0,27-4,2) (HA)

    TSH 3,5 (NUK)
    fT3 2,70 pg/ml (1,6-4,0) 45.83%
    fT4 1,10 ng/dl (0,8-1,8) 30%

    TPO-AK unter 20 U/ml (unter 50)

    TAK 848,30 U/ml (unter 50)

    US:echoarmes,inhomogenes Muster


    SD-Volumen:13 ml

    Symptome:
    depressive Verstimmung,Erschöpfung,Kraftlosigkeit,usw.

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    05.03.06
    Beiträge
    8.555

    Standard AW: Euere SD Werte bei der Diagnose Hashimoto?

    [QUOTE=Lila;1501890]


    TSH

    hab nur den vom ausbruch, der war 1,57
    fT4 mit Referenzwerten in Klammern

    fT3 mit Referenzwerten in Klammern

    TPO AKs (oder MAK) mit Referenzwerten in Klammern

    TG AKs (oder TAK) mit Referenzwerten in Klammern

    TRAK mit Referenzwerten in Klammern
    hab ich leider keine
    Symptome (körperlich+psychich)
    starke gewichtsabnahme, sprachfehler, wortfindungsstörung, kopfschmerzen, fieber, hab mein rechtes bein hinter mir her gezogen, rechte körperhälfte war pelzig/taub, motorik sehr verlangsamt, doppelbilder und verschwommen sehen. mehr fällt mir grad nicht ein.

    Muster am Ultraschall :echoarm/inhomogen?
    beides

    Größe der SD in ml
    HA hat bei ausbruch ca. 8,x gemessen. linker lappen war vergrößert.

    Vielen Dank für euere Antworten!

    LGLila

    grüße

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.05.07
    Ort
    NRW
    Beiträge
    11.221

    Standard AW: Wer hatte bei der Diagnose Hashimoto einen TSH unter 2,5?

    Hallo,

    Werte meines Sohnes bei Diagnosestellung.

    fT3 8,6 (3,2 - 7,2 )
    fT4 19,4 (11,5 - 23,5)

    bTSH 0,8 ( 0,3 - 2,5 )
    sTSH 9,2 ( < 25 )

    TPO-AK 34,9 ( < 60 )
    TRAK 0,4 ( < 1 )

    Echoarme Struma nodosa mit adenoiden Einlagerungen beiderseits.

    SD Volumen: [/U] 4 ml (14 Jahre) 1,87 cm, Gewicht 91,5 kg

    Beschwerden:

    vermehrte Müdigkeit, geschwollene Augenlider, Gelenkbeschwerden und Konzentrationsschwäche.

    Liebe Grüße
    Sabine

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    12.10.06
    Ort
    n/a
    Beiträge
    1.051

    Standard AW: Wer hatte bei der Diagnose Hashimoto einen TSH unter 2,5?

    Vermutung NUK seit Jul06, "Anhalt für" Autoimmunthyreoiditis lt. NUK Okt06, endgültige Diagnose lt. HA Dez06.

    TSH 2.1 (Jul06), 2.92 (Aug06), 1.5 (Sept06) (je Norm 0.3-2.5, Graub. 2.5-4.0); 3.4 (Okt06) (Norm 0.4-2.5, Graub. 2.5-4.0) << letzter Wert vor Diagnose

    fT4 9.8 (Norm 8.0-17.0)

    fT3 3.3 (Norm 2.0-4.2)

    TPO AKs (oder MAK) <10 (positiv >100; Grauzone 40-100; negativ <40)

    TG AKs (oder TAK) <20 (positiv >100; Grauzone 40-100; negativ <40)

    TRAK 0.14 (positiv >1.5; Grauzone 1-1.5; negativ <1)

    Symptome (körperlich+psychich)
    Schmerzen i. Hals & Lungen/Rippenbereich
    Menstruationsprobleme + -schmerzen
    starke Gewichtszunahme (allein ~14kg in 4 Monaten)
    Verdauungsstörungen
    Heißhunger und Durst
    Sodbrennen
    Blähungen
    feuchtwarme Haut
    Nervosität & Reizbarkeit
    Rastlosigkeit
    zitternde Hände
    Schlafstörungen
    "Globusgefühl"
    Räusperzwang & Gefühl belegten Halses
    trockene Schleimhäute
    „Kribbel“geräusch im Hals - Refulxprobleme
    trockene Haut & Juckreiz
    brüchige Haare & Fingernägel
    Migräne
    Verspannungskopfschmerz
    Muskelschwäche
    Gelenkschmerzen
    Sehnenscheidenentzündungen
    Wadenkrämpfe
    Mangelnde(r) Motivation/Antrieb
    Konzentrations- u. Gedächtnisstörungen
    Müdigkeit
    “Ameisenlaufen“
    Kreislaufprobleme
    “Pochen“ an div. Körperstellen
    extremstes Schwitzen
    Erhöhte Körpertemperatur
    Erhöhte Kälteempfindlichkeit
    verringerte Libido

    Muster am Ultraschall: echoarm, homogen

    Größe der SD in ml: 7ml (4ml rechts, 3ml links)

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    18.06.06
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.451

    Standard AW: Euere SD Werte bei der Diagnose Hashimoto?

    Hallo Lila,

    Zitat Zitat von Lila Beitrag anzeigen
    mich würde interessieren,wieviel von euch einen TSH unter 2,5 hatte,als Hashimoto diagnostiziert wurde.
    Mitgeteilt wurde mir, dass ich Hashimoto habe, letztes Jahr im Juni. Allerdings habe ich erst unlängst einen Krankenhausbericht von 1998 nachgefordert, da hatte man Hashimoto auch schon diagnostiziert, es allerdings nicht für nötig befunden, mir das mitzuteilen . Daher gebe ich Dir mal jetzt beide Werte an.

    Zitat Zitat von Lila Beitrag anzeigen
    Bitte schreib mir bitte zusätzlich zu den Angaben in der Umfrage ALLE SD-Werte bei der Diagnose:
    TSH
    1997: 14,4
    2006: 1,42

    Zitat Zitat von Lila Beitrag anzeigen
    fT4 mit Referenzwerten in Klammern
    1997: 0,6 (0,8, - 2,00 ng/dl)
    2006: 1,40 (0,7 - 2,0 ng/dl)

    Zitat Zitat von Lila Beitrag anzeigen
    fT3 mit Referenzwerten in Klammern
    1997: t3 1,41 (0,80 - 2,00 ng/ml)
    2006: ft3 3,20 (1,9 - 6,1 ng/l)

    Zitat Zitat von Lila Beitrag anzeigen
    TPO AKs (oder MAK) mit Referenzwerten in Klammern
    1997: --
    2006: 14,00 IU/ml (Norm >34)

    Zitat Zitat von Lila Beitrag anzeigen
    TG AKs (oder TAK) mit Referenzwerten in Klammern
    --
    Zitat Zitat von Lila Beitrag anzeigen
    TRAK mit Referenzwerten in Klammern
    --
    Zitat Zitat von Lila Beitrag anzeigen
    Symptome (körperlich+psychich)
    extreme Müdigkeit, Dauerschlaf, schlechte körperliche Verfassung, Muskelschmerzen, Ödeme, extremes Schwitzen
    Zitat Zitat von Lila Beitrag anzeigen
    Muster am Ultraschall :echoarm/inhomogen?
    echoarm, inhomogen

    Zitat Zitat von Lila Beitrag anzeigen
    Größe der SD in ml
    38 ml

    Viele Grüße,

    Karina

  7. #7

    Standard AW: Wer hatte bei der Diagnose Hashimoto einen TSH unter 2,5?

    TSH: 2,5
    fT3: 4,9 (3,4-7,1)
    fT4: 16,5 (10,2-24,4)
    TPO-AK: <10 U/ml (bis 100)
    TRAK: 6 U/l (bis 9)
    Tg-AK: <20 (keine Referenz vorhanden)


    SD: inhomogen
    Volumen 5,7 ml

    Beschwerden: Müdigkeit, Artikulationsschwierigkeiten, Konzentrationsschwäche, Weinerlichkeit/ depressive Verstimmung, Haarausfall, nicht körperlich belastbar, Libido-Verlust, Schlafprobleme

    Grüße, Susan.

  8. #8
    Auf eigenen Wunsch deaktiviert
    Registriert seit
    19.05.06
    Beiträge
    4.121

    Standard AW: Wer hatte bei der Diagnose Hashimoto einen TSH unter 2,5?

    Zitat Zitat von Susan.Foss Beitrag anzeigen
    TSH: 2,5
    fT3: 4,9 (3,4-7,1)
    fT4: 16,5 (10,2-24,4)
    TPO-AK: <10 U/ml (bis 100)
    TRAK: 6 U/l (bis 9)
    Tg-AK: <20 (keine Referenz vorhanden)


    SD: inhomogen
    Volumen 5,7 ml

    Beschwerden: Müdigkeit, Artikulationsschwierigkeiten, Konzentrationsschwäche, Weinerlichkeit/ depressive Verstimmung, Haarausfall, nicht körperlich belastbar, Libido-Verlust, Schlafprobleme

    Grüße, Susan.
    Danke für deine Antwort Susan!

    War deine SD echoarm?


    Interessant finde ich in deinem Fall,daß:
    -TSH unter 2,5 war
    -fT3 und fT4 in der Norm
    -AKs unter der Norm

    ->Diagnose wurde dann nur anhand des US (inhomogene,kleine SD) und Symptome gestellt!

  9. #9
    Auf eigenen Wunsch deaktiviert
    Registriert seit
    19.05.06
    Beiträge
    4.121

    Standard AW: Wer hatte bei der Diagnose Hashimoto einen TSH unter 2,5?

    Zitat Zitat von camerlenga Beitrag anzeigen
    Vermutung NUK seit Jul06, "Anhalt für" Autoimmunthyreoiditis lt. NUK Okt06, endgültige Diagnose lt. HA Dez06.

    TSH 2.1 (Jul06), 2.92 (Aug06), 1.5 (Sept06) (je Norm 0.3-2.5, Graub. 2.5-4.0); 3.4 (Okt06) (Norm 0.4-2.5, Graub. 2.5-4.0) << letzter Wert vor Diagnose

    fT4 9.8 (Norm 8.0-17.0)

    fT3 3.3 (Norm 2.0-4.2)

    TPO AKs (oder MAK) <10 (positiv >100; Grauzone 40-100; negativ <40)

    TG AKs (oder TAK) <20 (positiv >100; Grauzone 40-100; negativ <40)

    TRAK 0.14 (positiv >1.5; Grauzone 1-1.5; negativ <1)

    Symptome (körperlich+psychich)
    Schmerzen i. Hals & Lungen/Rippenbereich
    Menstruationsprobleme + -schmerzen
    starke Gewichtszunahme (allein ~14kg in 4 Monaten)
    Verdauungsstörungen
    Heißhunger und Durst
    Sodbrennen
    Blähungen
    feuchtwarme Haut
    Nervosität & Reizbarkeit
    Rastlosigkeit
    zitternde Hände
    Schlafstörungen
    "Globusgefühl"
    Räusperzwang & Gefühl belegten Halses
    trockene Schleimhäute
    „Kribbel“geräusch im Hals - Refulxprobleme
    trockene Haut & Juckreiz
    brüchige Haare & Fingernägel
    Migräne
    Verspannungskopfschmerz
    Muskelschwäche
    Gelenkschmerzen
    Sehnenscheidenentzündungen
    Wadenkrämpfe
    Mangelnde(r) Motivation/Antrieb
    Konzentrations- u. Gedächtnisstörungen
    Müdigkeit
    “Ameisenlaufen“
    Kreislaufprobleme
    “Pochen“ an div. Körperstellen
    extremstes Schwitzen
    Erhöhte Körpertemperatur
    Erhöhte Kälteempfindlichkeit
    verringerte Libido

    Muster am Ultraschall: echoarm, homogen

    Größe der SD in ml: 7ml (4ml rechts, 3ml links)
    Hi camerlenga

    ist echt interessant,wie der TSH ohne Hormonzufuhr von außen schwanken kann!

    Als meine HA meinen TSH (auf meinen Wunsch) zum ersten Mal messen ließ,war er bei 5,81!

    4 Wochen später,ohne Hormoneeinnahme,war er nur noch bei 3,5 (NUK)!!!

    Bei dir sieht man übrigens deutlich,daß eine autoimmune Entzündung trotz AKs unter der Norm und Werte in der Norm (TSH,fT3,fT4) vorhanden sein kann->kleine und echoarme SD hat letzendlich die Diagnose gesichert.

    Um man sieht hier auch eindeutig die Unterfunktion an den zwar normwertigen aber niedrigen fT4 Werte (fT4 20%
    fT3 59.09%=kompensatorisch erhöht)
    UND die Symptome!

    LGLila

    http://schilddrueseundpsyche.siteboard.de/
    Geändert von Lila (02.09.07 um 10:50 Uhr)

  10. #10
    Auf eigenen Wunsch deaktiviert
    Registriert seit
    19.05.06
    Beiträge
    4.121

    Standard AW: Euere SD Werte bei der Diagnose Hashimoto?

    Hi gypsy

    Zitat Zitat von gypsy Beitrag anzeigen
    Hallo Lila,

    Mitgeteilt wurde mir, dass ich Hashimoto habe, letztes Jahr im Juni.

    Allerdings habe ich erst unlängst einen Krankenhausbericht von 1998 nachgefordert, da hatte man Hashimoto auch schon diagnostiziert, es allerdings nicht für nötig befunden, mir das mitzuteilen .
    Wahnsinn!!!


    1997: 14,4
    2006: 1,42
    Hast du zwischen 1997 und 2006 SD-Hormone genommen?

    1997: fT4 0,6 (0,8, - 2,00 ng/dl) -16.67%
    2006: fT4 1,40 (0,7 - 2,0 ng/dl) 53.85%
    1997:fT4 unter der Norm!!!->wurden dir 1997 SD-Hormone verschrieben?


    1997: fT3 1,41 (0,80 - 2,00 ng/ml) 50.83%
    2006: fT3 3,20 (1,9 - 6,1 ng/l) 30.95 %

    TPO AKs
    1997: --
    2006: 14,00 IU/ml (Norm >34)

    Wurden TG und TRAK nicht gemessen?


    Symptome
    extreme Müdigkeit, Dauerschlaf, schlechte körperliche Verfassung, Muskelschmerzen, Ödeme, extremes Schwitzen
    ->Unterfunktion!

    SD
    echoarm, inhomogen
    ->Hashimoto!

    38 ml
    ->Hypertrophe Form

    LGLila

    http://schilddrueseundpsyche.siteboard.de/

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •