Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 35

Thema: "Da kommt die Hashimotofrau" und was man sonst so zu hören bekommt

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Leni
    Registriert seit
    26.04.05
    Ort
    Linnich, nähe Aachen
    Beiträge
    1.862

    Standard "Da kommt die Hashimotofrau" und was man sonst so zu hören bekommt

    Die Flyer „Die Sache mit dem Jod“ und „Hashimoto Thyreoiditis“ trage ich fast immer bei mir. Die Leute nehmen sie gerne, zeigen sich interessiert. Guckt jemand komisch, dann sage ich, dass ich nichts verkaufe, sondern nur informieren möchte.

    Viele Apotheken, Geschäfte, Arztpraxen legen die Flyer gerne aus. Es ist jedes Mal für mich ein Erfolgserlebnis, wenn ich wieder neue dazu gewinne. Ca. 5000 Flyer sind bis jetzt unter's Volk gelangt.

    Es ist schon interessant, was man so zu hören kriegt. Manchmal auch ärgerlich. Man muss sich ein dickes Fell zulegen, was ich anfangs überhaupt nicht hatte. Es ist aber im Laufe der Zeit schon gewachsen.

    Ich dachte, dass es vielleicht interessant sei, einige Bemerkungen, die ich behalten habe, nieder zu schreiben.

    Endokrinologe: „Das viele Jod und zu wenig Selen machen Hashimoto.“

    Frau: „Ja, ich brauche immer Jodsalz.“

    Nuklearmediziner: „Ich war auf einer Tagung, und alle meinten, dass HT seit der Tierfutterjodierung zugenommen habe. Ich meine, dass zumindest die Versorgung mit Grundnahrungsmitteln gewährleistet sein sollte.“

    Frau: „Was meinen Sie, wie vielen Sie schon geholfen haben?“

    Frau, die seit 20 Jahren Hashimoto hat: „Jetzt habe ich in der einen Stunde mit dir mehr erfahren als in den 20 Jahren.“

    Bäckereiangestellte: „Ja, das hören wir immer öfter, dass viele das Jod nicht vertragen.“

    Bäcker: „Wir werden wohl umstellen. Immer mehr vertragen das Jod nicht mehr.“

    Metzger: „Von Jod wird man nicht krank.“

    Apothekenangestellte: „Ich habe keine HT, aber ich vertrage kein Jod.“

    Freundin, die vor dem Zubettgehen viel Joghurt aß und dann in der Nacht Herzprobleme hatte: „Ich habe den Joghurt mal weggelassen. Seitdem habe ich nichts mehr gehabt.“

    Frau: „Ach, deshalb hab ich nach einem Joghurt immer Herzklopfen, und es ist mir schlecht.“

    Apothekenangestellte: „Ja, das ist ja so selten, klar legen wir aus.“

    Apothekerin mit Hashimoto: „Ich habe auch Hashimoto, das hat mittlerweile ja fast jeder. Deutschland ist ja Jodmangelgebiet. Ob ich mich vor den Karren spannen lasse, das weiß ich aber noch nicht.“

    Frau: „Ich brauche ja Jod, aber meine Mutter darf es nicht.“

    Frau: „Ich brauche Jod, aber alles zu jodieren, das finde ich nicht richtig.“

    Frau: „Den Flyer kenne ich schon, den habe ich von meiner Krankenkasse.“

    Bäckereiangestellte: „Ich habe es auch mit der Schilddrüse, darf auch kein Jod. Aber ich will nichts davon hören und auch nicht auslegen. Gehen Sie bitte! Ich habe genug Bücher darüber.“

    Apotheker: „Wir legen die dann in die Apothekenhefte, wie zum Beispiel UMSCHAU.“

    Nuklearmediziner: „Das mit dem Jod ist vielleicht nur eine Modeerscheinung.“

    Frau: „Ich habe das jetzt verstanden mit dem Jod. Ich habe mir das noch einige Male durchgelesen. Ja, ich verstehe das jetzt. Das finde ich auch nicht richtig, dass das überall drin ist.“

    Frau, die den Flyer nicht wollte: „Ich bin gesund, ich bin nicht krank.“

    Frau, die den Flyer nicht wollte: „Ich brauche das nicht. Ich habe nichts.“

    Optiker, der auch Passfotos macht: „Ich lege die Flyer dann zu den Fotos.“

    Metzgereiangestellte: „Unser Heilpraktiker meinte schon, dass das Jodsalz nicht in Ordnung wäre. Meine Oma sagte immer: „Nobel geht die Welt zu Grunde.““

    Kardiologe: „Hashi kennt doch jeder. Ich brauche Jod. Darüber möchte ich jetzt nicht weiter mit Ihnen sprechen. Das überlasse ich anderen.“

    Endokrinologe: „Das ist alles richtig. Ich lege die Flyer dann bei.“

    Hausarzt: „Das stimmt alles. Die Flyer lege ich aber prinzipiell nicht aus, da kann ja jeder mit irgendwas kommen. Ich lege nur aus von Fachleuten.“

    Hautarzt: „Es gibt ja auch eine Jodallergie.“

    Frau: „Ich darf das nicht, das hat mein Arzt mir schon vor Jahren gesagt. Ich soll auch nicht an die Nordsee.“

    Rheumatologe: „Sie können jetzt nicht alles aufs Jod schieben.“

    Urologe: „Das wusste ich ja gar nicht mit dem Jod.“

    Gynäkologe: „Dann wünsche ich Ihnen weiter guten Kampfgeist.“

    Frau, die Schilddrüsenkrebs hatte: „Ich brauche das ja. Hat der Arzt zu mir gesagt, hat er mir verschrieben. Ich nehme das immer.“

    Frau: „Ich soll vorsichtig sein mit Jod. Das hat mir mein Hausarzt gesagt. Ich habe Knoten.“

    Hausarzt: „Das finde ich auch nicht in Ordnung, dass überall Jod drin ist.“

    Apotheker: „Aber wir haben doch Jodmangel.“

    Apothekerin: „Nein, die lege ich nicht aus, die nimmt ja doch keiner mit.“

    Hausarzt: „Ja, die legen wir aus. Die Leute nehmen die mit, die gehen gut weg.“

    Frau: „Das muss ich meinem Hausarzt mal zeigen. Viele Symptome habe ich auch. Ich hab das bestimmt auch.“

    Apotheker: „Im Grunde find ich das ja gut, nur das „Abgestempelt“ stört mich.“

    Frau: „Ich hab den Flyer meinem Arzt gegeben. Er meinte, ja, dass sei die Krankheit, die ich habe.“

    Gastronomieangestellte. Ich frage: „Welches Salz verwenden Sie?“ Sie: „Normales Salz, JODSALZ.“

    Apothekenangestellte: „Ich nehme Jodtabletten.“ „Wie, einfach so?“ „Nein, der Arzt hat mir das gesagt.“ „Und warum? Was haben Sie denn?“ „Das weiß ich nicht. Mir tut es gut.“

    Metzger: „Ich brauche das Jodsalz noch auf, dann werde ich normales Salz nehmen. Ich sage dann Bescheid.“

    Orthopäde. Er zu Jod: „Alles Verbrecher.“ Er zu mir, wenn er mich sieht: „Da kommt die Hashimotofrau:“ Klar legt er die Flyer aus. Gehen weg wie warme Semmel.

    Ein Jeder bilde sich seine Meinung.
    Und wer Lust, Zeit und Kraft hat, der möge bitte mitmachen!
    Gemeinsam schaffen wir das. Wir kriegen die Leute von Nord bis Süd schon aufgeklärt.

    Liebe Grüße
    Leni

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    05.03.06
    Beiträge
    8.555

    Standard AW: "Da kommt die Hashimotofrau" und was man sonst so zu hören bekommt

    hallo,

    RESPEKT!!!!!!!!!!!!!!!!!!! das es jemanden gibt der sowas macht, war mir nicht bekannt. ich ziehe jedoch meinen hut vor dir. ich kann mir gut vorstellen das man bei dieser aufklärungsarbeit ein dickes fell braucht. machst du die flyer alleine, kann ich mal so einen sehn? interessiert mich sehr. kanns mir ja gerne eine pn schicken dann nenne ich dir meine mailaddy

    liebe grüße

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.04.05
    Ort
    LK Ludwigshafen
    Beiträge
    1.346

    Standard AW: "Da kommt die Hashimotofrau" und was man sonst so zu hören bekommt

    Hi - klick einfach mal die von Leni genannten links an (gleich im ersten Satz)

    LG Bettina

  4. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    07.08.05
    Ort
    Siegen
    Beiträge
    78

    Standard AW: "Da kommt die Hashimotofrau" und was man sonst so zu hören bekommt

    Leni, das ist eine super Idee! Wirklich toll! Meinen Respekt hast du ebenfalls!

    Ich kannte die Flyer bisher nicht. Werde sie ausdrucken kopieren und dann unter die Leute bringen!!!

    Super Idee! Und damit fange ich gleich an... hier an der Nordsee :D

    Lg wüstenblume

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    05.03.06
    Beiträge
    8.555

    Standard AW: "Da kommt die Hashimotofrau" und was man sonst so zu hören bekommt

    ups vor lauter lesen und faszination hab ich die links ganz übersehn werd mir das auch ausdrucken und verbreiten

  6. #6
    Gesperrt
    Registriert seit
    23.04.05
    Beiträge
    5.002

    Standard Was hast Du Dir da für einen Unsinn anhören müssen!!!

    Hallo Leni!

    Was hast Du Dir da anhören müssen!!! Also das ist ja teilweise ein Unsinn und sowas von Apothekern zu hören, ist fürchterlich. Die haben doch ein weing Pharmakologie studiert????


    Ca. 5000 Flyer sind bis jetzt unter's Volk gelangt.

    => Toll!!! Bald werden es mehr, ich leg die von Jod und Hashimoto bei mir nochmals aus!


    Es ist schon interessant, was man so zu hören kriegt. Manchmal auch ärgerlich. Man muss sich ein dickes Fell zulegen, was ich anfangs überhaupt nicht hatte. Es ist aber im Laufe der Zeit schon gewachsen.

    Ich dachte, dass es vielleicht interessant sei, einige Bemerkungen, die ich behalten habe, nieder zu schreiben.

    Endokrinologe: „Das viele Jod und zu wenig Selen machen Hashimoto.“

    => Da hat der Endo ja nicht Unrecht, oder? Dies meint auch Prof. Spelsberger aus München!

    Frau: „Ja, ich brauche immer Jodsalz.“

    => Brauchen tut sie es wohl nicht, aber sie nimmt es!


    Nuklearmediziner: „Ich war auf einer Tagung, und alle meinten, dass HT seit der Tierfutterjodierung zugenommen habe.

    => Da haben wir eine Ursache für die hohe Jodierung!

    Ich meine, dass zumindest die Versorgung mit Grundnahrungsmitteln gewährleistet sein sollte.“

    => Das ist ja schon! Der hat das Problem nicht ganz verstanden.


    Frau: „Was meinen Sie, wie vielen Sie schon geholfen haben?“

    => Du hast Doch keine Liste geführt!


    Frau, die seit 20 Jahren Hashimoto hat: „Jetzt habe ich in der einen Stunde mit dir mehr erfahren als in den 20 Jahren.“

    => Das stimmt bestimmt!


    Bäckereiangestellte: „Ja, das hören wir immer öfter, dass viele das Jod nicht vertragen.“

    Bäcker: „Wir werden wohl umstellen. Immer mehr vertragen das Jod nicht mehr.“

    => Das wäre gut!


    Metzger: „Von Jod wird man nicht krank.“

    => Tja, das sollte er mal Leute mit MB und Überfunktion sagen, wenn sie ein Fleisch von ihm essen und dann ein paar Stunden später wieder in seinen Laden kommen!!!

    Apothekenangestellte: „Ich habe keine HT, aber ich vertrage kein Jod.“

    => Häääääääääää????


    Freundin, die vor dem Zubettgehen viel Joghurt aß und dann in der Nacht Herzprobleme hatte: „Ich habe den Joghurt mal weggelassen. Seitdem habe ich nichts mehr gehabt.“

    => Woran könnte das wohl liegen???


    Frau: „Ach, deshalb hab ich nach einem Joghurt immer Herzklopfen, und es ist mir schlecht.“

    => Woran könnte das wohl liegen??? Wahrscheinlich stand die Kuh zu lange unter der Höhensonne!


    Apothekenangestellte: „Ja, das ist ja so selten, klar legen wir aus.“

    Apothekerin mit Hashimoto: „Ich habe auch Hashimoto, das hat mittlerweile ja fast jeder. Deutschland ist ja Jodmangelgebiet. Ob ich mich vor den Karren spannen lasse, das weiß ich aber noch nicht.“

    => Da hat die Apothekerin etwas nicht ganz verstanden!


    Frau: „Ich brauche ja Jod, aber meine Mutter darf es nicht.“

    => Ohh, der glaube könnte falsch sein!



    Frau: „Ich brauche Jod, aber alles zu jodieren, das finde ich nicht richtig.“

    => Dem könnte ja noch zustimmen, wenn die Frau kein Hashimoto hat.


    Frau: „Den Flyer kenne ich schon, den habe ich von meiner Krankenkasse.“

    => Der Flyer kommt garantiert nicht von ihrer Krankenkasse.


    Bäckereiangestellte: „Ich habe es auch mit der Schilddrüse, darf auch kein Jod. Aber ich will nichts davon hören und auch nicht auslegen. Gehen Sie bitte! Ich habe genug Bücher darüber.“

    => Das ist die Vogelstrauß-Denken! Mal sehen, wenn wir den im Hashi-Forum sieht.


    Apotheker: „Wir legen die dann in die Apothekenhefte, wie zum Beispiel UMSCHAU.“

    => Wahscheinlich in die Seite, wo sovieles gutes über Jod drinsteht! hahaha


    Nuklearmediziner: „Das mit dem Jod ist vielleicht nur eine Modeerscheinung.“

    => Naja, aber eine gefährliche Modeerscheinung für viele von uns!


    Frau: „Ich habe das jetzt verstanden mit dem Jod. Ich habe mir das noch einige Male durchgelesen. Ja, ich verstehe das jetzt. Das finde ich auch nicht richtig, dass das überall drin ist.“

    => Sie ist auf dem Wege der Läuterung!


    Frau, die den Flyer nicht wollte: „Ich bin gesund, ich bin nicht krank.“

    Frau, die den Flyer nicht wollte: „Ich brauche das nicht. Ich habe nichts.“

    => Das hoffen wir mal, dass sie dies auch sind!


    Optiker, der auch Passfotos macht: „Ich lege die Flyer dann zu den Fotos.“

    => Hääää????

    Metzgereiangestellte: „Unser Heilpraktiker meinte schon, dass das Jodsalz nicht in Ordnung wäre. Meine Oma sagte immer: „Nobel geht die Welt zu Grunde.““

    => Die hätte lieber auf den Heilpraktiker hören sollen und nicht auf die noble Oma!


    Kardiologe: „Hashi kennt doch jeder. Ich brauche Jod. Darüber möchte ich jetzt nicht weiter mit Ihnen sprechen. Das überlasse ich anderen.“

    => Tja, das spricht die ärztliche Arroganz und Überheblichkeit!


    Endokrinologe: „Das ist alles richtig. Ich lege die Flyer dann bei.“

    Hausarzt: „Das stimmt alles. Die Flyer lege ich aber prinzipiell nicht aus, da kann ja jeder mit irgendwas kommen. Ich lege nur aus von Fachleuten.“

    => Angsthase!! Und wir Kranke sind keine Fachleute????


    Hautarzt: „Es gibt ja auch eine Jodallergie.“

    => Tja, da sagen aber viele AKJ-Experten leider etwas anders!


    Frau: „Ich darf das nicht, das hat mein Arzt mir schon vor Jahren gesagt. Ich soll auch nicht an die Nordsee.“

    Rheumatologe: „Sie können jetzt nicht alles aufs Jod schieben.“

    => Alles nicht, aber man kann doch einiges darauf zurückführen.


    Urologe: „Das wusste ich ja gar nicht mit dem Jod.“

    => Das ist erstaunlich, daß ein Arzt zugibt, daß sie etwas nicht wissen.


    Gynäkologe: „Dann wünsche ich Ihnen weiter guten Kampfgeist.“

    => Wünsche ich Dir auch!!!


    Frau, die Schilddrüsenkrebs hatte: „Ich brauche das ja. Hat der Arzt zu mir gesagt, hat er mir verschrieben. Ich nehme das immer.“

    => Wie? Sie hat SD-Krebs und nimmt Jod? Normalerweise wird doch die SD komplett entfernt, dann braucht man kein Jod mehr!!!


    Frau: „Ich soll vorsichtig sein mit Jod. Das hat mir mein Hausarzt gesagt. Ich habe Knoten.“

    => Ich würde die Frau zum Endo schicken!!!!


    Hausarzt: „Das finde ich auch nicht in Ordnung, dass überall Jod drin ist.“

    Apotheker: „Aber wir haben doch Jodmangel.“

    => Tja, Irrtum!!!


    Apothekerin: „Nein, die lege ich nicht aus, die nimmt ja doch keiner mit.“

    => Das glaube ich nicht!


    Hausarzt: „Ja, die legen wir aus. Die Leute nehmen die mit, die gehen gut weg.“

    => Das glaube ich auch!



    Frau: „Das muss ich meinem Hausarzt mal zeigen. Viele Symptome habe ich auch. Ich hab das bestimmt auch.“

    => Das sollte sie mal!


    Apotheker: „Im Grunde find ich das ja gut, nur das „Abgestempelt“ stört mich.“

    => Wir sind abgestempelt!

    Frau: „Ich hab den Flyer meinem Arzt gegeben. Er meinte, ja, dass sei die Krankheit, die ich habe.“

    => Gut!! Hat er keinen Namen gesagt???


    Gastronomieangestellte. Ich frage: „Welches Salz verwenden Sie?“ Sie: „Normales Salz, JODSALZ.“

    => Normal ist das nicht!

    Apothekenangestellte: „Ich nehme Jodtabletten.“ „Wie, einfach so?“ „Nein, der Arzt hat mir das gesagt.“ „Und warum? Was haben Sie denn?“ „Das weiß ich nicht. Mir tut es gut.“

    => Oh Herr! Schmeiß Hirn vom Himmel! Und das soll ne Angestellte in einer Apotheke gewesen sein???


    Metzger: „Ich brauche das Jodsalz noch auf, dann werde ich normales Salz nehmen. Ich sage dann Bescheid.“

    => Ja, das wäre gut!


    Orthopäde. Er zu Jod: „Alles Verbrecher.“ Er zu mir, wenn er mich sieht: „Da kommt die Hashimotofrau:“ Klar legt er die Flyer aus. Gehen weg wie warme Semmel.

    => Naja, Du Hashimoto-Frau!! Gott sei Dank bist Du nicht der Verbrecher, sondern der Kommissar, der alles aufklärt!


    Ein Jeder bilde sich seine Meinung.
    Und wer Lust, Zeit und Kraft hat, der möge bitte mitmachen!

    => Mach ich schon!

    Gemeinsam schaffen wir das. Wir kriegen die Leute von Nord bis Süd schon aufgeklärt.

    => "Die Jod-Revolte von unten"! Wir essen nicht mehr alles, was angeblich gut sein soll!!

    Liebe Grüße

    Michael D'Angelo

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    03.07.06
    Beiträge
    368

    Standard AW: "Da kommt die Hashimotofrau" und was man sonst so zu hören bekommt

    ich kenn ne menge an apotheken und arztpraxen.
    wenn leni mir so ein paar flyer zukommen lassen würde dann werd ich diese gerne auch unters volk bringen.

  8. #8
    Moderator
    Registriert seit
    21.03.06
    Beiträge
    2.725

    Daumen hoch AW: "Da kommt die Hashimotofrau" und was man sonst so zu hören bekommt

    Hallo, Leni,
    meinen Hut zieh ich vor dir!
    Eine Super- Idee, die ich sofort auch hier übernehme- Flyer sind schon gedruckt und Montag früh mach ich mich auf den Weg.
    Die Idee, immer ein paar mitzuführen, ist super, in meiner Handtasche ist jetzt auch ein Päckel davon drin.
    Lisa56

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.12.05
    Ort
    Dessau
    Beiträge
    31.613

    Standard AW: "Da kommt die Hashimotofrau" und was man sonst so zu hören bekommt

    Liebe Leni,
    sobald mein Drucker wieder normal ist, werde ich auch einige unters Volk bringen!
    Spitze, was Du bisher geschafft hast!

    Habe Nachricht vom Bundestag wegen der Petition. Sie brauchen noch Zeit zum Prüfen, also noch keine Ablehnung!

    Liebe Grüße und WEITER SO!!!

    Sabine

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    24.10.05
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    596

    Standard AW: "Da kommt die Hashimotofrau" und was man sonst so zu hören bekommt

    Hallo Leni,

    ich trage Deinen Flyer schon länger mit mir herum, um ihn guten Bekannten oder den Familienangehörigen in die Hand zu drücken damit sie lesen können was diese "komische Krankheit" bedeutet.

    In Zukunft werde ich auch in Geschäften ect. fragen ob ich ihn auslegen. Ich wußte nicht, daß ich das darf.

    LG
    Wachteline

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •