Seite 52 von 60 ErsteErste ... 24249505152535455 ... LetzteLetzte
Ergebnis 511 bis 520 von 597

Thema: Symptome bei Überdosierung (nicht Überfunktion)

  1. #511
    Gesperrt
    Registriert seit
    07.09.17
    Beiträge
    348

    Standard AW: Symptome bei Überdosierung (nicht Überfunktion)

    Lt meinem Arzt ~ 14 Tage erste Tendenz. Vollständig angekommen nach 3 Monate - oder sogar noch länger.

  2. #512
    Benutzer
    Registriert seit
    11.07.15
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    206

    Standard AW: Symptome bei Überdosierung (nicht Überfunktion)

    also ich habe jetzt erstmal reduziert und moechte dann nach laengerem halten wieder neu einstellen, da irgendwie alles nicht so optimal war,

    derzeit, ist es so, dass ich mich immeroch extrem ueberdosiert fuehle,
    meine theorie derzeit ist, dass ich vorher so hoch dosiert war, dass ich in diesem komazustand gelandet bin, das henning scheint wirklich viel staerker zu wirken,
    und dass ich nun in einem normalen ueberdosierungszustand angekommen bin und jetzt durchhalten muss und dann sollte alles erstmal besser werden.

    da lthyroxin 8 tage halbwertszeit hat, halbwertsyeit heisst so lange dauert es bis es um die haelfte gesunken ist, wenn du es komplett absetzt!

    ich bin jedenfalls wieder in der lage halbwegs zu funktionieren, haushalt, war einkaufen, habe appettit und heute morgen hatte ich keine atemschwierigkeiten mehr, kondition, aber etwas muskelschwach.

    zur zeit

    ~hitze im gesicht, allgemein heiss, oder frieren
    ~heisshungerattacken sind jetzt endlich da, aber richtig, ich fresse und habe von gestern auf heute wahnsinnig abgenommen, das ganze wasser scheint, gestern hatte ich das starke urinieren, nun raus gegangen zu sein. passe wieder in meine hosen, von gestern auf heute, wahnsinn.... gesicht ist auch abgeschwollen.
    ~gestern fitter, ueberdrehter teils, ab nachmittag, heute muede, aber noch ok
    ~haende und fuesse kalt, aber nass
    ~warme weiche haut
    ~der knubbel an meiner hand ist im uebrigen seit ich mich ueberdosiert fuehle, zu hennig gewechselt habe, fast komplett verschwunden.
    ~durchblutung morgens top, auch die wunden und blauen flecken fast weg
    ~nach lt einnahme und ein paar stunden durchblutung gleich null, blaeulich, und gemustert
    ~haut insgesamt besser, nicht mehr so faltig, haare immernoch so ein mischmasch
    ~kopfschmerzen
    ~schleimhaeute morgens ok, dann dicht, seit abends wieder besser und ich kann frei durchatmen
    ~totale muedigkeitsattacke gegen 18h
    ~rueckenschmerzen, nacken vor allem, leichte gelenk und muskelschmerzen

    helfe mir jetzt mir einer ibuprofen aus.

    ich glaube menschen die eher in die testosteron richtung gehen, vertragen nicht diese hohen dosen lt4.
    ich dunse dann total auf.


    soviel erstmal dazu

    lg algori
    Geändert von Algori (15.02.18 um 21:58 Uhr)

  3. #513
    Benutzer
    Registriert seit
    11.07.15
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    206

    Standard AW: Symptome bei Überdosierung (nicht Überfunktion)

    quasi von stadium 2 zu stadium 1

    http://flexikon.doccheck.com/de/Thyreotoxische_Krise

    jod habe ich auch unter verdacht, aber nur zusaetzlich nicht grundsaetzlich.

    besonders wichtig finde ich hierbei die gelisteten details der stadien,
    zum beispiel

    http://flexikon.doccheck.com/de/Exsi...n.doccheck.com

    eigentlich passt da echt alles, es ist auch genau beschrieben, dass die freien werte nicht hoch sein muessen, es reicht ein sehr niedriger tsh, um eine thyreotoxische krise zu diagnostizieren.
    das ist echt viel gefaehrlicher und oefter der fall, nachdem, was ich hier so lese in den foren.

    die meisten aezte sind schon seltsam, wenn mir mal einer gesagt haette lesen sie mal etwas ueber das thema, statt die werte sind ok, der tsh aber etwas niedrig, ich bin jahre in diesem zustand rumgerannt, weil ich dachte die UF wird halt schlimmer, eigentlich bekloppt, man hat ja definitiv viel mehr hormone im koerper, als je zuvor.
    Geändert von Algori (15.02.18 um 21:52 Uhr)

  4. #514
    Benutzer
    Registriert seit
    11.07.15
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    206

    Standard AW: Symptome bei Überdosierung (nicht Überfunktion)

    sogar die abnormalen blutungen, die ich hatte, und die hier in dem thread erwaehnt wurden, sind gelistet.

    weniger ist oft mehr.

  5. #515
    Auf eigenen Wunsch deaktiviert
    Registriert seit
    23.04.05
    Beiträge
    1.392

    Standard AW: Symptome bei Überdosierung (nicht Überfunktion)

    [QUOTE=Hashi-san;3543678]Das habe ich alles beim reduzieren gehabt
    - Muskelschmerzen im Rücken die auch nach vorne ziehen

    Hallo Hashi-San,
    Diese Rückenverspannungen habe ich auch oft, sie ziehen bis unter die Rippen. Mir ist dann ganz schlecht. Bei mir kommt das immer wenn ich schwer gehoben habe oder gestrickt habe.....eben immer wenn ich mich nach vorne beuge.
    Geht es bei Dir besser wenn Du reduzierst ? Von früher weiß ich das es mit der Dosierung zu tun hat. Ich weiß nur nicht mehr ob zuviel oder zuwenig......irgendwann war es komplett weg.

  6. #516
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.05.14
    Beiträge
    1.603

    Standard AW: Symptome bei Überdosierung (nicht Überfunktion)

    Ich habe das mit Pille immer bei Steigerungen gehabt.
    Inzwischen kommt das völlig unerwartet mit den Muskeln.
    Aber das kenne ich nur von überdosierung und hatte das ohne Pille dann aber auch beim reduzieren.

    Bin ja noch bei 100 LT und seit 2 Tagen geht's nicht so gut.
    Niedriger Blutdruck bei dem ich denke er sei hoch. Dafür ist der Ruhepuls bei 85-90.
    Übelkeit den Tag über und 1-2 Std nach Einnahme des LT's Migräne. Schlaflos..immer noch.
    Mönchspfeffer vertrage ich (nicht?) Mehr. Bekomme Schwindel in der Nacht.

    Ich erkenne: viel LT, niedriger Blutdruck, schlechtere Durchblutung, Kopfschmerzen, Herz schlägt ruhig, außer bei Anstrengung da geht der Puls hoch

    Weniger LT: normaler Blutdruck, gute Durchblutung, herzrasen in der Nacht.

    Ich finde kein mittelding. Sobald ich an die 75 LT komme, wird es normaler aber dann ist die Frage warum das Herz dann rast wenn doch die Werte völlig in Ordnung sind.
    Entweder brauche ich viel weniger LT als gedacht oder ich weiß auch nicht.

    Ist es gut gleich auf 75 zurück zu gehen oder soll ich das auch langsam machen? 82 gingen nicht, 88 auch nicht.. 93 waren wie 100.

  7. #517
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.12.05
    Ort
    Dessau
    Beiträge
    31.856

    Standard AW: Symptome bei Überdosierung (nicht Überfunktion)

    Hallo Hashi-san,
    hast du es schon mit Splitten probiert?
    Mein Körper will einfach nicht mehr als LT 75 morgens auf einmal. Nehme ich mehr, bekomme ich üble Symptome, es fühlt sich an wie im Schraubstock.

    Aber LT 75 reichen nicht für 24 Stunden bei mir. Seitdem ich abends vorm Schlafen noch LT 12,5 nehme, ist alles gut.
    Meine Vermutung: wenn zuviel T4 auf einmal kommt, "denkt" der Körper, das ist insgesamt zuviel und drosselt auch die Umwandlung. Nehme ich abends einen kleinen Teil (mind. 4 Stunden nüchtern), dann ist nachts während der Hauptumwandlungszeit genügend T4 vorhanden.

    Ansonsten fallen mir bei Herzproblemen noch Eisen- oder Magnesiummangel ein.

    Liebe Grüße
    Sabinchen

  8. #518
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.05.14
    Beiträge
    1.603

    Standard AW: Symptome bei Überdosierung (nicht Überfunktion)

    Splitten habe ich noch nicht versucht. Aber vielleicht ist das noch ein Versuch wert. Aber dann frage ich mich warum auch mit jetzt 100 LT das schlafen auch nicht geht und weiterhin Schwindel in der Nacht. Vermute da aber mönchspfeffer.
    Lasse ich das aber weg habe ich zyklzsprobleme und vor allem noch mehr östrogen im Blut wodurch die östrogendominanz noch schlimmer wird.

    Außerdem habe ich mit 75 wieder massiv mit Pickeln zu kämpfen was sich mit dem erhöhen fast ganz gelegt hat.
    Es ist zum Mäuse melken.

  9. #519
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    22.11.10
    Beiträge
    3.721

    Standard AW: Symptome bei Überdosierung (nicht Überfunktion)

    Ich konnte auch erst ab 75 steigern seitdem ich splitte.

  10. #520
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.12.05
    Ort
    Dessau
    Beiträge
    31.856

    Standard AW: Symptome bei Überdosierung (nicht Überfunktion)

    Zitat Zitat von jeschi Beitrag anzeigen
    Ich konnte auch erst ab 75 steigern seitdem ich splitte.
    Der Körper läßt sich eben nicht zwingen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •