Seite 5 von 58 ErsteErste ... 23456781555 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 571

Thema: Symptome bei Überdosierung (nicht Überfunktion)

  1. #41
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.05
    Beiträge
    1.383

    Standard

    Ich bin grad über den Thread hier wieder gestolpert und muß mal meinen Senf zu Nettes Samelsurium abgeben wie ich mich zur Zeit fühle....

    Zitat Zitat von nette
    Habe mal selber bißchen gesammelt, was mir so einfällt aus den letzten Malen zuviel Thyroxin:

    Psyche: aggressiv, lieblos, ständig genervt, auch optisch sichtbar (Kinder klagen "Schau doch nicht immer so böse", Mundwinkel ständig genervt verzogen, auch wenn gar keiner da ist), wie bei Ingeborg reicht die Frage "Was gibt's zu essen" für ein verbales Ausrasten, benutze Schimpfwörter (sonst eher weniger )

    keine Schimpfwörter *fg* aber mich stört streckenweise die Fliege an der Wand, das kommt oft ganz ohne Vorwarnung und dann könnte ich explodieren....

    Aggressive Träume nachts und Vorstellungen tagsüber (wie ich jemand ins Gesicht schlage! da dachte ich echt, ich fange an zu spinnen)

    ich habe in erster Linie moentan wirre Träume, wache häufig auf

    Tremor Hände

    teilweise, aber nicht ständig. Ich hatte jetzt schon zweimal innerhalb weniger Tage sowas wie Unterzuckersymptome - die sich auch nach dem Essen schlagartig besserten, aber mein BZ war jedesmal nur knapp unter 100!!! Aber das große Zittern...

    Krakelige Schrift, lasse Buchstaben aus beim Schreiben
    Dreher beim Tippen (asl udn, statt als und) und Rüberzieher (mached as oft), dabei schnelles Tippen

    das hatte ich letztens als ich grad die Dosis reduziert habe, bin jetzt seit 4 Wochen bei 150µg (vorher 175µg für 9Tage)

    Grippig-rheumatische Beschwerden, Knie, Hüften, Ellbogen schmerzen
    krankes, vergiftetes Gefühl
    Urin stinkt

    Urin normal, vergiftetes, krankes Gefühl, Knie, Füße, Hüften schmerzen!

    Muskelschwäche-Treppensteigen fällt schwerer

    unterschreib ich blind

    Magen schmerzt manchmal nachts
    Teils Druck in der Lebergegend

    Hab mehrfach schon nachts heftigstes Sodbrennen bekommen ohne vorher fett gegessen zu haben, Druck in der Lebergegend -> JA

    Tagesmüdigkeit (17-18 Uhr am schlimmsten, kann dann einfach einschlafen), aber abends recht fit (in UF abends völlig kaputt)

    ooooooh ja!! Bei mir ist es zwischen 14 und 16:00 am schlimmsten!! Abends bin ich hellwach

    Gesicht schmerzt (Bereich seitlich Nase und Wangenknochen)
    Stiche im Kopf

    nein

    Vergeßlich

    etwas schusselig

    massive Konzentrationsschwäche, mache beim Telefonieren nach ein paar Minuten zusätzlich Computer, beim Fernsehen Lesen etc.
    unterbreche ständig (auch Ärzte, sowas kommt gut )

    nein zum Glück eher nicht

    Puls hart (nicht schnell, eher langsam), im Liegen in Hals und Hinterkopf spürbar, auf mir liegende Dinge vibrieren mit dem Puls

    Puls hart, aber auch schnell - in Ruhe bei 90-100, schnellt bei Belastung sehr schnell bis 140 hoch. pulsieren merke ich auch in Ruhe - eigentlcih überall. Ich habe auch teilweise einen unangenehmen Druck auf der Brust

    Haut: Handflächen gerötet (Palmar erythema), Haut Innenseite Unterarme Richtung Ellbogen große rote trockene Stellen
    Haut insgesamt schält sich leicht wie nach Sonnenbrand, trocken, aber nicht verdickt an Handflächen wie bei UF

    Handflächen normal, trockene Haut ist BESSER als vorher

    Schleimhäute teils trocken, teils dünner
    Haare schlapp, spöde und fettig zugleich

    Scheimhäute normal, Haut an sich eher dünner, Haare spröde, bekomme schnell Pickel

    Tinnitus lauter - Hören schlechter

    nein, kein Tinnitus

    Sehfähigkeit schlechter (Nahbereich, Kleingedrucktes)

    JA!!!!!! Aber umgekehrt - ich kann eher sachen schlechter sehen die weiter weg sind!

    Durchblutung abends teils schlecht, kalte Füße, aber tagsüber warm (im Gegensatz zu UF, da sind mir bei 5° plus die Hände schmerzhaft eingefroren)

    nein momentan gehts

    Libido fast weg, aber Reaktivität vorhanden (heißt, ich habe null Bock, aber wenn er anfängt, kann meist doch die Post abgehen, in UF ist auch Reaktivität nicht vorhanden)

    Libido? Kenn ich nicht :D

    Mehr fällt mir im Moment nicht ein,
    LG,
    nette
    Und ich bin mir mittlerweile sicher, dass ich einen Schub habe! HAtte zwischendurch leichte Schmerzen an der SD und ab und zu Kloßgefühl. Außerdem heftigst verspannte Schulter- und Rückemuskeln, kann kaum 5 Minuten stehen und ich muß mich hinsetzen weil es so wehtut.

    Oft innere Unruhe!

  2. #42
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.02.06
    Beiträge
    660

    Standard

    Sagt mal, sind diese Überdosierungssymptome NUR auf T4 bezogen oder kann man die auch haben, wenn man sich zu viel T3 einwirft bzw. gerade damit anfängt?

    LG Stinie

  3. #43
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    24.04.05
    Ort
    Lennestadt
    Beiträge
    520

    Standard

    Ich bin in dieser Sammlung wohl eher der "Klassische" Fall. Ich hatte letzten Sommer eine Überdosierung(?) durch Steigerung. Allerdings meldeten sich die Symptome, die für mich klare ÜF-Syptome sind, erst 2 Monate nach der letzten Steigerung um 12,5 µg auf 150 µg Thyroxin. Ich habe inzwischen meine vertrackten TRAKs im Verdacht, bei relativ hohem fT4-Wert auch mitzumischen, nach der Devise: wo ist die Party. Die waren nach der modernen Messmethode (TRAK-human) bei 1,9, knapp unter dem Positivbereich (ab 2,0, 1,0-2,0 Graubereich). Ich war mit dem ft4 wirklich nur ganz kanpp drüber mit 1,93 (oberer Normwert 1,9), mit ft3 bei 66%, aber ich alles gespürt:

    hibbelig und aufgedreht
    aggressiv (Django hat Monatkarte, oder Pittbull gefrühstückt)
    leichte Paranoia (jeder will mir was)
    schwitzen,
    Durchfall,
    Gewichtsabnahme,
    endlich mal keine trockene Haut (bin Neurodermitiker)
    schlecht einschlafen können und vor dem Wecker wach,
    erschöpft, ohne zur Ruhe kommen zu können
    härterer Pulsschlag (Dampfhammer im Ohr)

    Was mir dann mit am meisten zu schaffen macht, ist das Gefühl, nicht ich selbst zu sein - ich erkenne mich nicht wieder, das bin ich nicht.

    Gute Nacht zusammen,

    lG, Monika

  4. #44
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.04.05
    Ort
    Köln
    Beiträge
    3.159

    Standard

    Zitat Zitat von Stinie
    Sagt mal, sind diese Überdosierungssymptome NUR auf T4 bezogen oder kann man die auch haben, wenn man sich zu viel T3 einwirft bzw. gerade damit anfängt?



    LG Stinie
    Hi Stinie,
    schwer allgemein zu sagen. Bei manchen sind die Symptome für zuviel immer gleich, egal, woher sie stammen, ob von zuviel T3, zuviel T4 oder von "echter" ÜF ohne externe Zufuhr.
    Bei mir und einigen anderen gibt es Unterschiede zwischen zuviel T3 und zuviel T4.
    Ich habe beispielsweise jetzt T4 leicht reduziert und T3 leicht erhöht. Ergebnis: bessere Laune, mehr Muskelkraft, mehr Antrieb, weniger Schmerzen, keine Leber- oder Magenprobleme mehr. All das kann ich ich mit mehr T4 nicht erreichen, sondern genau das Gegenteil bewirken.

    Wie sind denn deine Symptome und bei welchen Werten bist du umgestiegen auf welche Dosis?
    LG,
    nette

  5. #45
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.02.06
    Beiträge
    660

    Standard

    Zitat Zitat von nette
    Hi Stinie,
    schwer allgemein zu sagen. Bei manchen sind die Symptome für zuviel immer gleich, egal, woher sie stammen, ob von zuviel T3, zuviel T4 oder von "echter" ÜF ohne externe Zufuhr.
    Bei mir und einigen anderen gibt es Unterschiede zwischen zuviel T3 und zuviel T4.
    Ich habe beispielsweise jetzt T4 leicht reduziert und T3 leicht erhöht. Ergebnis: bessere Laune, mehr Muskelkraft, mehr Antrieb, weniger Schmerzen, keine Leber- oder Magenprobleme mehr. All das kann ich ich mit mehr T4 nicht erreichen, sondern genau das Gegenteil bewirken.

    Wie sind denn deine Symptome und bei welchen Werten bist du umgestiegen auf welche Dosis?
    LG,
    nette
    Hi Nette,

    also ich war am Donnerstag bei Dr. Soji und er hat mir Thybon verschrieben! Ich dachte mir, hey super, da ich übers Wochenende nach Hamburg gefahren bin und mir dachte, das gibt Energie Dem war aber nicht so! Bin mehr oder weniger apathisch rumgelaufen, war total erschöpft, müde, hatte Nackenverspannungen und dementsprechend heftige Kopfschmerzen und momentan macht mich am meisten fertig, dass ich mir Gedanken über Sachen mache, über die ich im "Normalzustand" nie dachdenken würde... Irgendwie ein bisschen depri

    Meine Werte vom 4. Mai 06 unter 100 µg LT waren (ich hab nur die %-Zahlen im Kopf)

    fT 3 57%
    fT 4 76%
    TSH 0,14

    Ach ja, ich nehme 5 µg Thybon!

    LG Stinie

  6. #46
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.04.05
    Ort
    Köln
    Beiträge
    3.159

    Standard

    Zitat Zitat von Stinie
    Hi Nette,

    also ich war am Donnerstag bei Dr. Soji und er hat mir Thybon verschrieben! Ich dachte mir, hey super, da ich übers Wochenende nach Hamburg gefahren bin und mir dachte, das gibt Energie Dem war aber nicht so! Bin mehr oder weniger apathisch rumgelaufen, war total erschöpft, müde, hatte Nackenverspannungen und dementsprechend heftige Kopfschmerzen und momentan macht mich am meisten fertig, dass ich mir Gedanken über Sachen mache, über die ich im "Normalzustand" nie dachdenken würde... Irgendwie ein bisschen depri

    Meine Werte vom 4. Mai 06 unter 100 µg LT waren (ich hab nur die %-Zahlen im Kopf)

    fT 3 57%
    fT 4 76%
    TSH 0,14

    Ach ja, ich nehme 5 µg Thybon!

    LG Stinie
    Bei meinem ersten T3 Versuch 2002 hatte ich 6 Wochen ständig leichte Kopfschmerzen und Herzprobs, ein Jahr später lief es viel besser.
    Allerdings hatte ich immer positiven Soforteffekt, also den klareren Kopf, die größere psychische Belastbarkeit.
    Nimmst du das Thybon auf die 100 drauf? Evt. sind ja 76% FT4 für dich zuviel? oder mal nur 2,5 Thybon versuchen, für den Anfang vielleicht tbesser. Merkst du gar nix Gutes?
    LG,
    nette

  7. #47
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.02.06
    Beiträge
    660

    Standard

    Zitat Zitat von nette
    Bei meinem ersten T3 Versuch 2002 hatte ich 6 Wochen ständig leichte Kopfschmerzen und Herzprobs, ein Jahr später lief es viel besser.
    Allerdings hatte ich immer positiven Soforteffekt, also den klareren Kopf, die größere psychische Belastbarkeit.
    Nimmst du das Thybon auf die 100 drauf? Evt. sind ja 76% FT4 für dich zuviel? oder mal nur 2,5 Thybon versuchen, für den Anfang vielleicht tbesser. Merkst du gar nix Gutes?
    LG,
    nette

    Die einzige positive Veränderung von Thybon ist, dass ich nicht mehr so dolle friere... Hoffe der Rest kommt noch

    Die 100 µg LT werde ich aber erstmal beibehalten, da fT4 ja meistens durch die T3-Einnahme abrutscht... Will mich nicht wieder in die tiefste UF manövrieren...

    LG Stinie

  8. #48
    Gesperrt
    Registriert seit
    16.02.06
    Beiträge
    1.050

    Standard hatte von Euch....

    ...auch Jemand Schwindel und Ohnmachtsanfälle? Das habe ich seit letzem Mittwoch-urplötzlich in der Kantine bekommen.

    Und seitdem gehts mir nich mehr soo gut.

    Enzo

  9. #49

    Standard

    Ich war heute bei einer neuen Ärztin, die leider noch schlimmer ist als meine bisherige. Deshalb habe ich auch nur den TSH-Wert bekommen. Der liegt nun bei 0,1.

    Bei der letzten Kontrolle war er 2,1, daraufhin habe ich meine Dosis auf 150 gesteigert. Erst jetzt, wo ich mich wieder eingehender mit Symptomen beschäftige, wird mir deutlich, dass ich in den letzten Wochen ganz klare Anzeichen hatte:

    * wieder nächtliches Schwitzen (war ganz weg)
    * Zyklus wieder unregelmäßiger (viel länger als vor den Steigerungen)
    * trockene, starkl juckende Exzeme an den knien und Fussgelenken
    * sehr fettige und pickelige Haut über den gesamten Zyklus hinweg
    * immer und ständig trockene Hände (obwohl der Winter nun vorbei ist)
    *trockene Schleimhäute
    * schnell und ständig genervt, oft aggressiver Ton, kann mich oft kaum beherrschen
    * Libido ???????(ich hab zum Glück einen ganz lieben Mann)

    Tja, und was diese vertipp-fehler angeht, die habe und mache ich ständig. Aber machen das nicht alle?

  10. #50
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.06.05
    Ort
    37293
    Beiträge
    4.351

    Standard Ich

    kann es nicht unterscheiden. UF oder ÜF. Ich nehme jetzt seit 3 1/2 Wochen 2,5 Thybon dazu und heute ist ein gaz grausiger Tag. Ich hatte die LT Dosis nicht reduziert. Die Nervosität kenne ich aber auch aus der UF. Die hatte ich auch bei FT 4 von 30%. Alles sehr verwirrend. Mir geht es so ähnlich wie Sonny neulich. Du hast ja reduziert. Hatte heute morgen auch einen ganz heißen Kopf.

    Enzo,

    mir geht es heute wie Dir. Schwindel, Schwäche. Grässlich! Leider kenn ich das. z.B. an Heiligabend als wir in die Kirche wollten konnte ich kaum laufen. Da ging es mir auch so dreckig.

    LG Sandra

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •