Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Neue Werte - Wer kann mir Helfen?

  1. #1
    Tina M.
    Gast

    Standard Neue Werte - Wer kann mir Helfen?

    Hallo zusammen!
    Meine neuen Werte:
    Normwerte:
    T3 frei (2.5 - 5.7 pmol/l)
    T4 frei (9 - 24 pmol/l)
    TSH (0.25 - 4 mU/l)
    1. Kontrolle vom 25.10.03:
    T3 frei 3.1
    T4 frei 8.4*
    TSH 35.8*
    2. Kontrolle vom 20.12.03
    T3 frei 6.5*
    T4 frei 22.3
    TSH 0.053*
    Ich nehme seit dem 25.10. Schilddrüsenhormone. In der ersten Zeit 0.1 mg = 1 Tablette und seit ca. 3 Wochen 1½ Tabletten.
    Meine Beschwerden:
    Schilddrüse ist schon recht klein geworden. Vermutlich leide ich schon seit einigen Jahren an dieser Krankheit.
    Müdigkeit, starke Abgeschlagenheit, Verstopfung, Konzentrationsstörungen, Vergesslichkeit, Haarausfall, trockene Augen, Kopfschmerzen seit ca. 14 Jahren, Zittern, Sprechstörungen ab und zu, Teilnamslosigkeit, Desinteresse, Stimmungsschwankungen.
    Kann mir bitte jemand etwas über meine Werte mitteilen? Ich würde gerne schwanger werden und traue mich nicht es konkret zu versuchen da ich Angst wegen einer Fehlgeburt habe.
    Besten Dank zum Voraus.
    LG Tina

  2. #2
    Katharina(MB)
    Gast

    Standard RE: Neue Werte - Wer kann mir Helfen?

    Hallo,
    >Normwerte:
    >T3 frei (2.5 - 5.7 pmol/l)
    >T4 frei (9 - 24 pmol/l)
    >TSH (0.25 - 4 mU/l)
    >
    >1. Kontrolle vom 25.10.03:
    >T3 frei 3.1 ------ wenig
    >T4 frei 8.4* ------ zu wenig
    >TSH 35.8* ------ zu hoch
    ------ Insgesamt also Unterfunktion
    >
    >2. Kontrolle vom 20.12.03
    >T3 frei 6.5* ------ zu hoch
    >T4 frei 22.3 ------ zu hoch
    >TSH 0.053* ------ zu niedrig
    ------ Insgesamt also Überfunktion !
    Ich würde unbedingt die SD Hormone reduzieren auf 1 Tbl. tgl.
    Wenn du schwanger werden willst ist es wichtig eine ausgegliche
    SD Hormonlage zu haben. Der TSH liegt bei den meisten die sich
    wohl fühlen zwischen 0,5 und 1, freies T3 und freies T3 sollten
    in der Norm sein. Manche fühlen sich in der oberen, die andere
    in der mittleren oder unteren Norm wohl, das musst du noch
    rausfinden. Im Moment wie gesagt würde ich dringend die
    Hormone reduzieren.
    Lg,
    Katharina(MB)

  3. #3
    Antje aus Bremen
    Gast

    Standard RE: Neue Werte - Wer kann mir Helfen?

    Hallo Tina,
    ich versuchs auch mal
    >
    >Meine neuen Werte:
    >
    >Normwerte:
    >T3 frei (2.5 - 5.7 pmol/l)
    >T4 frei (9 - 24 pmol/l)
    >TSH (0.25 - 4 mU/l)
    >
    >1. Kontrolle vom 25.10.03:
    >T3 frei 3.1 *** mitig
    >T4 frei 8.4* *** viel zu tief
    >TSH 35.8* *** zu hoch
    = Unterfunktion / die Schilddrüse verbraucht alles zur Verfügung stehende T4, um genug /3 für die Körperfunktionen zu haben.
    Der TSH ist so hoch, weil die SD zu mehr Arbeit aufgefordert wird (diese aber nicht leisten kann)
    >2. Kontrolle vom 20.12.03
    >T3 frei 6.5* *** zu hoch
    >T4 frei 22.3 *** am oberen Ende der Norm
    >TSH 0.053* *** bei reinem T4 recht niedrig
    ***Hast du vor der Blutentnahme die SD-Hormone eingenommen?
    Wie geht es dir denn mit diesen Werten?
    Und du bist wirklich mit einer Tablette eingestiegen?
    Hattest du da keine Überfunktionssymptome wie Nervosität, Herzbeschwerden, Durchfall, Schlaflosigkeit und ähnliches?
    Und welche Symptome hast du jetzt konkret?
    >
    >Ich nehme seit dem 25.10. Schilddrüsenhormone. In der ersten Zeit 0.1 mg = 1 Tablette und seit ca. 3 Wochen 1½ Tabletten.
    *** also ein echt heftiger Einstieg und auch eine große Erhöhung.
    Ich würde dir raten, auf 125 zurückzugehen und nach 4 Wochen die Werte nochmal bestimmen zu lassen.
    Steigerungen sollten lieber nur mit 6,25‘er oder 12,5‘er Schritten gemacht werden, da sie sonst im Körper Überfunktionssymptome auslösen.
    >
    >Meine Beschwerden:
    >Schilddrüse ist schon recht klein geworden. Vermutlich leide ich schon seit einigen Jahren an dieser Krankheit.
    *** wurden auch die Schilddrüsenantikörper bestimmt?
    >
    >Müdigkeit, starke Abgeschlagenheit, Verstopfung, Konzentrationsstörungen, Vergesslichkeit, Haarausfall, trockene Augen, Kopfschmerzen seit ca. 14 Jahren, Zittern, Sprechstörungen ab und zu, Teilnamslosigkeit, Desinteresse, Stimmungsschwankungen.
    *** das war doch vor dem Beginn der Tabletteneinnahme, oder?
    Hat sich das nicht geändert?
    >
    >Kann mir bitte jemand etwas über meine Werte mitteilen? Ich würde gerne schwanger werden und traue mich nicht es konkret zu versuchen da ich Angst wegen einer Fehlgeburt habe.
    >
    >Besten Dank zum Voraus.
    >
    >LG Tina
    >
    Liebe Grüße und trotzdem schöne Weihnachten
    Antje

  4. #4
    Tina M.
    Gast

    Standard RE: RE: Neue Werte - Wer kann mir Helfen?

    Hallo Antje
    Danke vielmals für deine schnelle Nachricht.
    Nein ich habe keine Tablette eingenommen vor der Blutentnahme.
    Die neuen Sympthome sind: Zittern und teils stabige Gelenke. Sonst hatte ich alle Sympthome all die Jahre auch schon. Ich habe auch gelesen, dass man mit niedrigen Dosierungen anfangen soll aber damals wusste ich das nicht und ich tat was die Ärztin sagte. Nein ich habe keine Überfunktionsbeschwerden. Ausser evtl. das Zittern das könnte schon sein.
    Ich muss evtl. mit der Dosis runter und dann mal abwarten.
    Besten Dank nochmals und frohe Weihnachten
    Gruss Tina

  5. #5
    Tina M.
    Gast

    Standard RE: RE: Neue Werte - Wer kann mir Helfen?

    Besten Dank Katharina das werde ich tun.
    Frohe Weihnachten und alles Gute.
    Herzlichst Tina

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •