Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Morgen rheumatologin-termin was soll getestet werden?

  1. #1
    Irene
    Gast

    Standard Morgen rheumatologin-termin was soll getestet werden?

    Hallo
    Ich weiß das ich sehr spät nachfrage aber ich habe den termin fats verpennt
    Welche befunde dsollte ich mitnehmen und auf welche untersuchungen sollte ich bestehen?
    L.G.Irene

  2. #2
    L. Brakebusch
    Gast

    Standard RE: Morgen rheumatologin-termin was soll getestet werden?

    Liebe Irene,
    das kann man so pauschal nicht sagen.Ein guter Rheumatologe wird die richtigen Werte bestimmen. Sicher sollten ANA, CRP; BSG, RF dabei sein aber das wird wie gesagt automatisch gemacht wenn der Arzt gut ist. Lass Dir eine Kopie des Arztbriefes zustellen. ich habe die Efahrung gemacht dass es wenig bringt viele alte Unterlagen mitzubringen sondern das man besser seine Beschwerden versucht zu schildern (am besten mit einer Liste, damit man nichts vergisst) und sich nicht rechtfertigt ("alle denken es wäre die Psyche und manchmal fürchte ich das auch selbst" oder " es tut mir Leid wenn ich Ihnen Umstände mache" oder "bitte glauben Sie mir, es geht mir wirklich nicht gut"- das muss man nicht!). Ich selber mache übrigens oft den Fehler bei der Schilderung der teilweise starken Symptome zu lächeln oder verlegen zu lachen (Reflex oder angelernt ;-) o je, kann ich mir schwer abgewöhnen) was auch etwas komisch wirkt .... am besten alles nüchtern vortragen. Viel Glück und vor allem einen guten Arzt!

  3. #3
    Feli
    Gast

    Standard RE: Morgen rheumatologin-termin was soll getestet werden?

    Hallo Irene!
    Bei mir wurde konkret nach Anhalspunkten für Sjögren gesucht - und leider auch gefunden. In solch einem Fall benötigst Du die Befunde - sofern diese vorliegen - vom HNO, Augenarzt ( Schirmertest ), Gyn. und ggf. den bzgl. der festgestellten autoimmunen Schilddrüsenerkrankung.
    Viel Glück!
    Ich wünsche Dir das Du keinerlei rheumatische Erkrankung hast !!
    Feli

  4. #4
    Kerstin
    Gast

    Standard RE: RE: Morgen rheumatologin-termin was soll getestet werden?

    Liebe Leveke,
    >Ich selber mache übrigens oft den Fehler bei der Schilderung der teilweise
    >starken Symptome zu lächeln oder verlegen zu lachen (Reflex oder angelernt ;-)
    >o je, kann ich mir schwer abgewöhnen) was auch etwas komisch wirkt .... am
    >besten alles nüchtern vortragen. Viel Glück und vor allem einen guten Arzt!
    erstaunlich und irgendwie auch beruhigend, daß Dir das als Ärztin auch so geht. Ich neige auch immer dazu, die Beschwerden herunterzuspielen bzw. Beschwerden zu verschweigen wenn ich merke (oder mir einbilde zu merken), daß im Kopf des Arztes die Weichen in Richtung Hypochonder, psychosomatisch, unglaubwürdig gestellt werden.
    Ich bekomme ein absolut schlechtes Gefühl, wenn ich nach meinen Beschwerden gefragt werde, weil ich mich manchmal selber für unglaubwürdig halte :-(((
    Liebe Grüße
    Kerstin

  5. #5
    Irene
    Gast

    Standard RE: Morgen rheumatologin-termin was soll getestet werden?

    Guten Morgen
    Ja das hab ich mir schon fast gedacht das mit den befunden man schleppt dann immer alles mit und angekuckt wird garnichts,werde also eine symptomliste machen und mitbringen und mich möglichst nicht aus der ruhe bringen lassen,bzw ausreden lassen.
    Melde mich mal was daraus geworden ist
    L.G.Irene

  6. #6
    Irene
    Gast

    Standard RE:@Danke an euch für eure antworten

    O.T

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •