Hallo Michael,
vielen Dank dass Du Dir so viel Mühe machst, auf meine Angelegenheit einzugehen. Hast Du eine medizinische Ausbildung, weil Du dich so gut auskennst. Wie lebt es sich eigentlich ohne Schilddrüse?
Die von mir angegebenen Werte sind ng/dl beim T3 u. 4 sowie mU/l beim TSH. Es handelt sich schon um eine Hashi, denn der Antikörpertest zeigte 8298 U7ml. Der Knoten wurde in einem Nuklearmedizinischen Institut diagnostiziert und die nachfolgenden Untersuchungen, wo kein Knoten mehr gefunden wurde, wurden sowohl in diesem Institut, sowie bei einem Röntgenarzt vorgenommen. Woraus der Knoten bestand, kann ich nicht sagen. Am Befund steht nur: Im linken SD-Lappen findet sich ein 6 mm messender, echogleicher Knoten. Nur 2 Monate später war er verschwunden. Die niedrigen TSH Werte nach der Einnahme von 3 Tabletten täglich (Thyrex 0,1 mg von Biochemie GmbH), hat glaube ich nichts mit der Hypophyse zu tun, denn nach der Reduzierung auf 1 Tablette, normalisierte sich der TSH Wert wieder. Ob die Symptome einer Unterfunktion trotz ausreichender SD Hormone am Testosteron liegt, habe ich noch nie untersuchen lassen. Ich kann nur sagen, dass sich Wärme und Sonnenbäder positiv auf diese Symptome auswirken. Unmittelbar nach dem Sonnenbad, bin ich zwar etwas müde, aber nach mehreren Tage in der Sonne, geht es mir meist mehrere Wochen besser. Die Zeit wo es mir schlecht ging, war von November bis zum Frühling. Was die erhöhten Leberwerte betrifft (y-GT 11 bis 18), so habe ich einen Hepatitistest gemacht, der negativ war. Betreffend Amalgamausleitung, so ist es falsch sich die Plomben Rausbohren zu lassen, weil das Rausbohren viel Quecksilber freisetzt. Bei mir werden sie nur durch andere ersetzt, wenn sie rausfliegen. Die Ausleitung hat meine Werte reduziert, aber mit der Ausleitung werden Stoffe ausgeschwemmt, die vorübergehend den Körper vermehrt vergiften. Das alleine dürfte zwar nicht der Grund für die Hashi sein, ist aber glaube ich mitbeteiligt dass es akut wurde. Ich glaube dass der Körper viele Jahre Antikörper produziert, bevor eine Hashi ausbricht. Ich habe mich schon seit 10 Jahren gewundert (bevor ich wusste wofür eine SD gut ist), dass sich die Perioden wo der Körper keine Flüssigkeit aufnimmt, mit Perioden, wo er sie aufnimmt abwechseln. Ich denke dass liegt daran, dass die SD zeitweise zu wenig Hormone produzierte und dann wieder normal funktionierte. In jener Zeit, wurde wahrscheinlich eine Menge TSH ausgeschüttet und so hatte ich Zeitweise zu viele SD Hormone. In dieser Zeit fühlte ich mich immer nervös. Ich dachte dass das daran liegt, dass ich seit 1987 eine Colitis Ulcerosa habe, was ja auch eine Autoimmunkrankheit sein soll, obwohl man es noch nicht nachweisen kann. Ich sehe die Hashi nicht als eine eigene Krankheit, denn ich glaube dass es am Immunsystem liegt, dass es ÜBERHAUPT gegen irgend etwas Körpereigenes Antikörper produziert und das ist die Krankheit die vererbt wird. Von meinen Eltern und Großeltern hatte niemand Hashi, aber sowohl ich als meine Schwester haben es. Dafür hat meine Mutter jede menge andere Autoimmunkrankheiten (Arthritis, Rheuma). Meine Schwester hat außerdem Asthma. Meine Symptome der Fehlreaktionen des Immunsystems: Hashi, Colitis, erhöhte Leberwerte, geschwollene Lymphknoten u. Bahnen im Halsbereich, Kribbeln im kleinen Finger (ist wieder verschwunden), Gelenkschmerzen in den Daumen, was die Weißfleckenkrankheit betrifft, so habe ich EINEN einzigen weißen Fleck (1 cm groß) am Oberschenkel (schon seit 10-20 Jahren), der auch bei Sonnenbestrahlung wesentlich weniger braun wird, wie die restliche Haut, weiters hatte ich früher das Anfangssymptome einer Lupus erythematodes. Zwar wurde das nicht durch Antikörpertest festgestellt, aber ich hatte ein Schmetterlingsgeflecht im Gesicht, das meineswissens nur bei Lupus auftritt. Gottseihdank ist es wieder verschwunden, aber bei Sonnenbestrahlung ist die Haut auf dieser Stelle empfindlicher. Was Reiki und Edelsteine betrifft, so liegst Du etwas falsch. Ich bin auch Reiki Meister und Lehrer und habe eine Ausbildung in Edelsteintherapie. Reiki wirkt nicht nur auf die Psyche, was man am besten feststellen kann wenn man mal Schmerzen hat. Z.B. bei Rücken- u. Nackenschmerzen hilft Reiki dort wo Spritzen und Infiltrationen nicht mehr wirken. Die Wirkung von Edelsteinen hat nichts mit einem Placeboeffekt zu tun. Genau so wie bei homöopathischem Mittel und Bachblüten, wirkt hier die Energieschwingung. Die setzt sich aus den enthaltenen Spurenelementen, der Licht- und Farbschwingung, dem Kristallgitter und der Dichte zusammen. Als ich meine Colitis bekam, nahm ich etwa 1 Jahr die vom Arzt verschriebenen Medikamente. Dann bin ich auf Naturheilmittel umgestiegen und seit ich Reiki mache (seit 7 Jahren), brauche ich überhaupt nichts mehr und habe nur mehr ganz leichte Symptome. Das einzige Medikament was ich in den letzten 7 Jahren zu mir genommen habe, sind die SD Hormone. Trotz meiner Wehwehchen und doch schon 46 Jahre, bin ich noch so gut beisammen, dass ich locker 50 - 60 Liegestütze schaffe und ich sehe 10 Jahre jünger aus als ich bin. Obwohl die Hashi und Colitis mit Reiki und Edelsteintherapie noch nicht verschwunden sind, lässt sich’s mit Reiki ganz gut arbeiten. Die Gelenkschmerzen werden besser und manchmal sind sie nach der Behandlung ganz weg. Das Gesamtwohlbefinden bessert sich und die geschwollenen Lymphknoten werden von Reiki besser und auch Knoten auf meiner SD sind verschwunden. Reiki wirkt auch der SD Entzündung entgegen, da aber die Antikörperproduktion nicht so einfach zum stoppen ist, kann man den Zerstörungsprozess nur verlangsamen. Für eine vollständige Heilung müssen bestimmte mentale Muster geändert werden, man muss an sich selbst psychologisch arbeiten (Schattenintegration und Projektionsrücknahme) um die Ursachen zu finden und beseitigen. Dazu können sowohl Reiki wie auch Steine helfen, aber das ist ein langer Prozess und ein Wettlauf mit der Zeit. Werden die Ursachen beseitigt, bevor die SD zerstört ist? Noch eine Frage an Dich: angeblich kann man Autoimmunkrankheiten mit eine Stammzellentransplantation heilen. Hast Du davon schon gehört?
Liebe Grüße
Rudi