PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kur aber wo?



Edda - Berlin
05.03.04, 09:58
Hallo,
mein Name ist Edda (42 Jahre) aus Berlin. Ich weiß seit 6 Wochen, das ich Morbus Basedow habe. Über meine Werte kann ich noch nicht berichten, da ich sie mir noch geben lassen habe.
Mein größtes Problem ist im Moment meine nervliche Anspannung. Kann nicht mehr durchschlafen und bin sehr nah am Wasser gebaut. Dabei bin ich im normalenm Leben ein sehr starker Mensch. Ich erkenne mich nicht mehr wieder.
Habe jetzt die Idee mal zur Kur zu fahren. War aber noch nie und wollte im Forum mal fragen, ob jemand gute Kurerfahrungen gemacht hat. Es geht bei mir ums Ausspannen und wieder zu mir finden, Kraft tanken.
Ich freue mich auf Eure Antworten und Kontakte
Liebe Grüße Edda

Margarete
05.03.04, 13:59
Hallo Edda,
diese Frage taucht hier des öfteren auf. Eine gute Adresse soll die Silberberg-Klinik in Bodenmais, Bayerischer Wald sein (weiß nicht mehr wer das heir empfohlen hatte), www.silberberg-klinik.de.
Ich persönlich habe im Frühjahr 2003 eine sehr schöne Erholungskur gemacht im "Haus Maria Anna" in Bad Ems (www.haus-maria-anna.de), einer Einrichtung der Caritas. Das Haus ist für Mütter, die ohne Kinder kuren möchten, (evtl auch für Frauen ohne Kinder, mal anfragen) nicht speziell für MB eingerichtet, aber ganzheitlich orientiert. Die Betreuung ist sehr fürsorglich, das Haus ist klein und überschaubar, man kann dort alles mögliche machen oder aber die Zahl der Anwendungen begrenzt halten, wenn man sich einfach nur mal ausruhen möchte. Für mich wurde extra jodfrei gebacken und gekocht, die Leiterin hatte selbst mal eine Schilddrüsen-OP, und die betreuende Kurärztin ist ganz gut über MB informiert. Die Genehmigung ging über das Müttergenesungswerk, in diesem Fall über die örtliche Kurberatung der Caritas (siehe www.muettergenesungswerk.de; Wege zur Kur). Ich hatte mir das Attestformular für den Hausarzt aus dem Internet ausgedruckt und mit Bleistift vorgeschrieben und darauf geachtet, dass MB nicht als Hauptsymptom (sondern "Erschöpfungszustand") angegeben. Die Anerkennung und Bezahlung durch die Krankenkasse war dann nur noch Formsache. Die BfA ist hierbei nicht involviert.
Bad Ems ist ein zauberhafter Kurort, der Wald liegt direkt vor der Haustür, ich kam rundherum glücklich und gut erholt zurück.
Viel Glück und Erfolg bei der Auswahl!
Margarete

Edda - Berlin
06.03.04, 17:57
Danke Magarete,
hört sich ja wirklich nett an.
Liebe Grüße Edda